Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 11,46 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Street Photography Now (Englisch) Gebundene Ausgabe – 6. September 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 121,95 EUR 39,49
2 neu ab EUR 121,95 7 gebraucht ab EUR 39,49
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Thames & Hudson (6. September 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0500543933
  • ISBN-13: 978-0500543931
  • Größe und/oder Gewicht: 28,2 x 2,8 x 24,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 181.165 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Somehow the most compelling street photography remains the kind that allows us to imagine ourselves wandering into the frame. " -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven P. am 25. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Die Autoren stellen in ihrem Buch 46 zeitgenössische Street-Fotografen vor. Die Auswahl hat die Autoren sehr viel Zeit gekostet, in der sie hunderte von Büchern und tausende von Websites durchstöbert haben. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Das Buch bietet eine tolle Auswahl von Steet-Fotos, die rund um die Welt entstanden sind. Die Wirkung der Bilder geht dabei von belustigend, über staunend bis hin zu schockierend. Manche Bilder leben auch nur von ihrer grafischen Wirkung. Die meisten Bilder sind innerhalb der letzen zehn Jahre entstanden. Wie viele Stunden und wie viele tausend Bilder haben die Fotografen wohl gebraucht, um solche Bilder zu machen. Jeder Fotograf wird einleitend mit seinem Werk kurz vorgestellt und es gibt auch einige lesenswerte Texte zu Street-Fotografie allgemein. Auch nach mehrmaligen durchblättern ist mir das Buch bisher nicht langweilig geworden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank W. TOP 1000 REZENSENT am 9. Dezember 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Werk ist eine echte Perle der fotografischen Literatur - der geringe Preis (ich habe die Taschenbuchausgabe) ist nahezu eine Frechheit für das was geboten wird. Aber muß Gutes immer teuer sein? Scheinbar nicht.

Ich habe schon viele Fotobücher gesehen, manche davon genossen - das hier ist eine klare 5* Kaufempfehlung für jeden, der Reportagefotografie in Städten rund um den Globus geniessen möchte, egal ob als interessierter Fotograf, oder einfach die conditio humana von Profis mit Weitwinkel- und Normalobjektiven eingefangen beobachten oder gemütlich im Wohnzimmersessel auf sich wirken lassen will.

Die Fotos haben bestes Leica/Magnum Niveau und eine Reihe der dargestellten Fotografen (z.B. Parke, Gilden, Parr, Kalvar, ...) sind auch bei Magnum; und auch wenn es Topwerke von sehr guten Fotografen sind - so eine Zusammenstellung muß man erstmal hinbekommen, deshalb geht mein Kompliment auch an die Macher dieses Buches.
Neben den durchweg beeindruckenden Fotos geben die (sämtlich englischen) Begleittexte sehr gute und detaillierte Einblicke in den fotografischen Alltag und in den Geist der Streetfotografie bzw. -fotografen, die teils auch selber zu Wort kommen: mitschwimmen mit dem, was auf der Staße passiert, darin, dabeisein und dann unauffällig und integriert dokumentieren, das Wesentliche erfassen, der nächste geht offensiv vor, ein anderer wieder plant mehr; und so zeigen sie auch deren teils ganz unterschiedliche Herangehensweisen, die die Autoren prägnant beschreiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kamphb am 1. März 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich kann mich meinen Mitbeurteilern nur ganz und gar anschließen!
Ein wundervolles, ungeheuer 'lebendiges', Buch mit äußerst reizvollen life-Bildern von typischen und auch ganz untypischen Straßensituationen. Angenehm das große Format: 14 x 27cm. Ein herrliches "Lese"buch mit vielen, schönen Hinguckern!

Dieses Buch ist darüber hinaus auch eine große Sammlung motivierender Anregungen für eigene Straßenfotografie in Deutschland. Eine Straßenfotografie, die sich nämlich prima auch ganz ohne Kollision mit der hiesigen Rechtsprechung (Recht am eigenen Bild) durchführen lassen kann. Besonders hilfreich und unterstützend entnahm ich den über 300 (vielfach farbigen) Bildern etliche Tipps zu eigenen spannenden Situationsfotografie, ohne nun tagelang dafür auf der Lauer zu liegen oder ständig nur passiv auf den berühmten Situationsglücksfall zu hoffen; ein wirklich schlaues Buch!

Bemerkenswert und für mich zumindest hochinteressant ist darin auch eine mehrseitige "global conversation": Die grenzüberschreitende Unterhaltung bekannter Street-Fotografen rund um die Welt mit wichtigen Hinweisen aus der Praxis zur Bildgestaltung für uns Hobbyknippser.

Die Bilderauswahl des Buches wurde hier ja schon übereinstimmend gelobt. Sie stellt ein sehr aktuelles Abbild der STREET PHOTOGRAPHY NOW dar, denn in den Quellenangaben fand ich auch Hinweise aus 2007; also nicht etwa bekannte Uraltfotografie.

Nicht häufig hat man solche Glücksgriffe im Einkaufswagen! *freu* :- )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Henkel am 19. März 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein schönes Buch mit zum Teil sehr überraschenden Bildern. Mal komisch, mal skuril, alles ist dabei. Eigene Ideen entwickeln sich beim Betrachten wie von selbst.
Eines jedoch habe ich für mich gelernt: Ich bin kein street-Fotograf.

Die Bilder zeigen, was ein street-Fotograf haben muss: Eine Vorahnung für bestimmte Situationen, ein Auge für das Interessante einer Situation und keinerlei Scheu, einfach "drauf zu halten".
Das - so weiß ich nun - ist nicht ganz mein Stil.

Dafür kann aber das Buch nichts.
Daher: Kaufempfehlung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von andi h. am 21. Februar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Entscheidung zum Kauf bestand für mich als bislang eher theoretisch interessiertem Street - Fotograf vor allem in den guten Rezensionen und dem niedrigen Preis des Buches. Auch das Coverfoto schien mir nicht übermäßig überzeugend. Doch schon beim ersten Durchblättern schwante mir, dass dieses Buch mehr bietet, als mit oberflächlichen Blick erfassbar. So umfasst die Auswahl der Fotografen und Fotos ein so immenses - und dabei fantastisch ergänzendes - Spektrum an ästhetischen Dimensionen gegenwärtiger Street Photography, dass man die editorische Gründlichkeit der Autoren nur bewundern kann. Die Position vieler der dargestellten Fotografen außerhalb eines medialen Mainstreams spiegelt sich bei den Autoren eben der Mut, der notwendig ist, ein Foto besonders werden zu lassen. Die allgemeine Einführung ins Thema wie auch die Kommentare zu den vorgestellten Fotografen suggerieren dabei annähernd die gleiche Hingabe zum interessierten Leser wie gegenüber den dargestellten Fotos. In kurzer Zeit wurde mein Horizont enorm erweitert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen