Menge:1
Street Fighter: The Legen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Nora's DVD Ecke
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,20
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Tradinio
In den Einkaufswagen
EUR 7,29
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Street Fighter: The Legend of Chun-Li (inkl. Wendecover)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Street Fighter: The Legend of Chun-Li (inkl. Wendecover)


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 2,99 23 gebraucht ab EUR 0,10

Amazon Instant Video

Street Fighter: The Legend of Chun-Li sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 6 auf Lager Verkauf durch bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und Games in der Aktion 5 Tage Schnäppchen.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Street Fighter: The Legend of Chun-Li (inkl. Wendecover) + Street Fighter + Mortal Kombat
Preis für alle drei: EUR 33,88

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kristin Kreuk, Michael Clarke Duncan, Moon Bloodgood, Chris Klein, Rick Yune
  • Regisseur(e): Andrzej Bartkowiak
  • Künstler: Amanda Friedland, Patrick Aiello, Geoff Boyle, Keiji Inafune, Nutjaporn 'Bow' Swasdiprom, Derek Brechin, Michael Z. Hanan, Ashok Amritraj, Haruhiro Tsujimoto
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. August 2009
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0029VVOFS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.804 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Das berühmteste aller Arcade-Games kehrt auf die Leinwand zurück! In "Street Fighter: The Legend of Chun-Li" werden die Straßen Bangkoks zum Schauplatz der Schlacht zwischen Gut und Böse.
Die Straßen von Bangkok werden von Gewalt und Verbrechen beherrscht, während der Unterwelt-Boss Bison und seine Handlanger immer weiter an Macht gewinnen. Bisons Gier nach Kontrolle und Besitz nimmt keine Rücksicht auf die Einwohner der Slum-Distrikte. Aber noch ist nicht alles verloren: Als die Konzertpianistin und ausgebildete Wushu-Kämpferin Chun-Li erfährt, dass Bison ihren totgeglaubten Vater gefangen hält, verzichtet sie auf ihr privilegiertes Leben und macht sich auf, um Rache zu nehmen. Sie kämpft für all die Verzweifelten, die sich selber nicht helfen können. Dabei bekommt sie Unterstützung von ihrem Wushu-Meister Gen, dem Interpol Cop Nash und Detective Maya. Der ultimative Kampf für die Gerechtigkeit beginnt!

Movieman.de

Mit dem ersten Film hat dieses Machwerk nichts zu tun - immerhin stirbt Bison gleich in beiden! Stattdessen bekommt man eine uninspirierte Kämpferin-für-die-Gerechtigkeit-Geschichte, die etwas arg Origin-lastig ist und mit dem Problem zu kämpfen hat, dass die Kämpfe halbgar choreographiert sind und selbst billigste Hong-Kong-Klopper bessere Wire-Effekte hinbekommen. Problematisch ist auch Hauptdarstellerin Kristin Kreuk. Nicht, weil sie nicht asiatisch genug für die Rolle aussehen würde, sondern weil hier stärker als bei "Smallville" ihre Defizite als Schauspielerin offenkundig werden. Kassengift Chris Klein, der von Film zu Film weniger Haar hat, versucht sich mit Overacting über die Runden zu retten. Gelingt, wenn auch nur bedingt. Fazit: Gegen diesen Film ist der originale "Street Fighter" Gold. Und da der schon übel war...

Moviemans Kommentar zur DVD: Durchschnittliche DVD, mit der man leben kann.

Bild: Das Bild ist gut, aber nicht überragend. Schon in den ersten Minuten zeichnet sich Treppchenbildung ab (00:02:12; Dach). Die Farben sind recht gut geraten und die Schärfe ist bei Nahaufnahmen porentief rein (00:52:13). Zieht das Bild jedoch größer auf, schwindet auch der Detailreichtum (Straße bei 00:23:04). Der Kontrast hätte einen stärkeren Schwarzwert gebraucht. Schwarze Klamotten heben sich kaum vom Hintergrund ab (Smoking bei 00:13:24). Aliasing ist erkennbar, leichtes Rauschen ebenso.

Ton: Im Deutschen ist oftmals zuviel Hall auf die Stimmen gelegt (00:20:50). Das wirkt unnatürlich und sorgt dafür, dass das englische Original hier sehr viel ansprechender erscheint. Umgebungsgeräusche wie der Lärm auf der Straße werden gut in den Soundmix integriert. Bei den eher schlaffen Kämpfen überzeugen wenigstens die Effekte.

Extras: Die entfallenen Szenen wurden aus gutem Grund aus dem Film entfernt. Etwa die Charakterszene für Nash wirkt eher albern denn dramatisch. Die beiden Featurettes überschneiden sich vom Inhalt etwas und haben ein bisschen zuviel Werbecharakter, denn natürlich findet jeder Street Fighter toll und wollte schon immer in einem solchen Film mitspielen. Die Interviews entstammen dem EPK und geben nichts her. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Hellquivst am 15. August 2009
Format: DVD
...oder so ähnlich. Entweder man bevorzugt den Edeltrashfilm von 1994 mit Jean Claude van Damme und Kylie Minouge oder man gibt diesem soliden, fast schon familiengerechten (trotz FSK 16 und einigen Kämpfen) Klopper eine Chance. Street Fighter: Das Spiel ist Kult, mehr gibts dazu nicht zu sagen. Ein Beat em up ohne große Storymomente. Mit "The LEgend of Chun Li" versucht man, neben den Kampfeinlagen, auch auf den Storyaufbau zu achten. as geht jedoch eher daneben, da auch diese Street Fighter Verfilmung nicht weiter ernst zu nehmen ist und kaum eine wirklich gute Spieleverfilmung abgibt. Einige der Darsteller sind viel zu blass, auch der Bösewicht ist gewöhnungsbedürftig, Fans des Spiels werden den Film annehmen oder hassen oder beide Verfilmungen hassen. Hier insbesondere vielleicht, weil Vega mit seiner stylischen Maske zur blossen Randfigur verkommt und auch der KAmpf zwischen ihm und Chun Li eher enttäuscht. Warum 3 Punkte ? ICh fande ihn unterhaltsam, schlichtweg. Er ist solide inszeniert, mutet einem keine billigen Actionsequenzen an, sondern ist im Großen unf GAnzen recht flott und schick in Szene gesetzt worden. Das Preisleistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung. Ein Film, den man für die Abendunterhaltung am Wochenende durchaus gebrauchen kann :). Zudem hat die DVD eine Wendecover und einige (nicht untertitelte) Extras. Bild und Ton sind in Ordnung, nicht großartiges aber solides...wie der Film !
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan am 16. August 2014
Format: DVD
Ich versuche mal, die Story irgendwie zusammenzufassen:
Chun-Li wird von ihrem Vater zur Konzertpianistin ausgebildet, gleichzeitig trainieren die beiden auch irgendeinen komischen Kampfsport. Eines Tages steht dann unvermittelt M. Bison auf der Matte und nimmt den Vater als Geisel mit. Warum? Weiß ich nicht, wird nicht erklärt.

Chun-Li macht unterdessen weiter mit der Karriere als Pianistin, bis sie eines Tages nach einem Auftritt eine geheimnisvolle Schriftrolle erhält. Ihr Kommentar dazu: "Is this a message?" - Nein, natürlich nicht. Auf die Idee, die Schriftrolle mal übersetzen zu lassen kommt sie aber auch erst, nachdem ihre Mutter an irgendeiner Krankheit gestorben ist.
In der Schriftrolle steht sowas wie: Komme nach Bangkok, lebe hier auf der Straße und triff einen Typen Namens Gen (dargestellt von Robin Shou, der auch schon Liu Kang in Mortal Kombat gespielt hat).

Irgendwann treffen sich die beiden dann auch, doch anstatt sofort zu Bison zu gehen und den Vater rauszuholen, muss natürlich erstmal trainiert werden, wobei Chun-Li dann auch noch lernt, Feuerbälle mit ihren Händen zu erzeugen. Nicht die erste schlechte Entscheidung, die der Regisseur hier fällt. Erst wird darauf wert gelegt, die Kampfszenen realistisch zu halten, aber dann dürfen Gen und Cun-Li Feuerbälle aus ihren Händen schießen? Warum?!

Als Nebenhandlung können wir auch noch den Polizisten Charlie Nash und Maya Sunee dabei zuschauen, wie sie versuchen den Ultrabösewicht selbst dingfest zu machen. Dass die beiden sich dabei total amateurhaft anstellen versteht sich ja von selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Höfel (Media-Mania) am 4. Januar 2010
Format: DVD
Der Verfilmung eines Beat-'em-up-Games begegnet man nicht mit hohen Erwartungen, man erhofft sich in der Regel nur eines: Eine gut inszenierte Kampfchoreographie, welche Schwächen in der Handlung - sofern eine solche überhaupt vorhanden ist - ausbessert und Logiklücken geschickt kaschiert; wenn auch noch bei der Wahl der Darsteller ein einigermaßen sicheres Händchen bewiesen wurde, kann über diverse Mängel hinweggesehen werden. Im Falle von Street Fighter: The Legend of Chun-Li" wird der Zuschauer Zeuge davon, was passiert, wenn dieses Konzept mit höchster Unfähigkeit und ohne den Blick für die Erwartungen der Zielgruppe umgesetzt wird.

Sofern Regisseur Andrzej Bartkowiak (Doom - Der Film") Capcoms Arcade-Klassiker angespielt hat, so lässt er sich das nicht anmerken: Das Gros der Charaktere ist bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt - lediglich den maskierten Wolverine-Verschnitt Vega erkennt man problemlos als solchen -, der echte Street-Fighter-Fan tut sich schwer, eine Verbindung zwischen Film und Spiel jenseits des Titels allein aufzubauen. Die Auswahl der Darsteller ist überwiegend misslungen, sowohl hinsichtlich ihrer schauspielerischen Qualitäten als auch ihrer Eignung für die jeweilige Figur, die sie verkörpern: Chris Kleins Darbietungen des harten Interpol-Cops leben vorrangig von fehlplaziertem Overacting, während es Moon Bloodgood hervorragend versteht, der ihr vom Drehbuch zugedachten Rolle als sexy wie toughe Polizistin entgegenzuarbeiten; nervige Sprüche sind stets parat, von Erotik aber keine Spur.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Damien Crowley am 28. Januar 2010
Format: DVD
Heissa, was war das denn? Ach ja, die zweite Videospielverfilmung unter dem Godfather of Prügel, Street Fighter 2. Legte der erste "Knaller noch sein Hauptaugenmerk auf Col. Guile, sollen wir diesmal ein wenig mehr über die Frau mit den Blitzkicks erfahren: Chun Li.
In der Vorlage eine chinesische (!) taffe, emanzipierte Polizistin, die das Haus eigentlich nie ohne ihr semitraditionelles Kampfkostüm und Prinzessin-Leia-Gedächtnis-Zopfschnecken verlässt.
Im Film...tjaaa...ein verzogenes reiches Gör mit Dienerschaft, Klavierunterricht und sowieso allem was das Wannabe-Prinzessinnenherz begehrt.
Geht ja gut los.

Zur Story:
Die ist natürlich herrlichster Kappes.
Bis auf zwei Ausnahmen ist keiner mehr das, was er in der Vorlage war. Angefangen bei CL selbst (siehe oben), über Bison, der hier ein blonder, bärtiger Immobilienhai ist, der für ein bisl Land über viiiiele Leichen geht. Weiter mit Charlie, der hier in Nash als selten dämlicher Interpolsupercop auftaucht, bis zu Gen, der vom uralten Killerzausel zum middle-aged Wu Shu Master wird. Und der kann dann auch noch einen Energieball (sieht aus wie ein, auf das Zelluloid draufkopierte Mediaplayer-Audiovisualisierung) beherrscht, den er CL natürlich in einer schwuppigen Trainingsmontage lehrt.

Die Schauspieler:
Argh...
Christine Kreuk als unsere Hauptheldin ist bös kaka. Sie sieht aus, als hätte sie sich vor Ort (es wurde on Location in Bangkog gedreht) die ein oder andere schwere Krankheit eingefangen und nicht wirklich auskuriert. Ihr mimisches Talent schwankt zwischen "Nicht ausmachbar" über "dilletantisch" bis "auslachwürdig". In den raren Kampfszenen wird sie ganz nett in Szene gesetzt bzw. gedoublet.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen