oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 11,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wall Street und der Aufstieg Hitlers [Broschiert]

Andreas Bracher , Antony C. Sutton
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

Januar 2013
Das bahnbrechende Werk von Antony C. Sutton (1925 - 2002) untersucht den von der offiziellen Geschichtsschreibung verdrängten Zusammenhang zwischen Wall Street Bankiers und dem Aufstieg Hitlers. Der Perseus Verlag legt hiermit die deutsche Erstausgabe des vor 33 Jahren auf Englisch erschienenen Klassikers des britischen Historikers Wall Street and the Rise of Hitler vor. Sutton ist unseren Lesern u. a. aus den Aufsätzen von Andreas Bracher bekannt, der auch ein Vorwort zur deutschen Ausgabe schrieb. Während die Halbwahrheit, dass der Hitlerismus mit Hilfe der amerikanischen Streitkräfte 1945 besiegt wurde, in alle Köpfe gehämmert wurde, bleibt die andere Hälfte der Wahrheit, dass derselbe Hitlerismus nur mit Hilfe westlicher (britisch-amerikanischer) Kapitalhilfe überhaupt aufgebaut werden konnte, bis heute ein Tabu akademischer Geschichtsschreibung. Die gegenwärtige Schleuderfahrt der Wall Street-Praktiker, die unter dem rein kommerziellen Motto "Geld stinkt nicht", Geschäfte treiben, wo es eben geht, legt es nahe, auch einmal Wall Streets Geschäftsbande mit dem Dritten Reich ins Auge zu fassen. Suttons Buch sollte jedoch nicht als Anklage gegen die Wall Street oder gar gegen "Amerika" gelesen werden, sondern als akribischer Nachweis, wohin eine rein wirtschafts-egoistisch ausgerichtete Denkweise letztlich führen muss zu einem Bündnis mit menschheitsfeindlichsten Kräften und ihren Trägern. So könnte es zu einem Erwachen für die Notwendigkeit "höherer Zwecke als die Bereicherung" führen, wie sich der weit blickende Laurence Oliphant einmal ausdrückte.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Wall Street und der Aufstieg Hitlers + Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen: erkennen  erwachen  verändern + Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.
Preis für alle drei: EUR 76,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
67 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auf Deutsch 12. Januar 2010
Anthony Sutton ist ein renomierter Historiker, dessen Forschungsergebnisse man immer unterdrücken wollte. Umso erstaunlicher ist es, dass sein Werk heutzutage auf Deutsch erscheint.

Zum Inhalt: Anhand historischer Dokumente stellt er die Finanzierung der Machtergreifung Hitlers und die Vorbereitung des 2. Weltkriegs durch die anglo-amerikansche Finanzelite dar. Dabei geht er allerdings nie zu weit und verwickelt sich nicht in irgendwelche Verschwörungstheorien. Nüchtern (fast trocken) reiht er Fakten aneinander, die in unseren Medien nicht einmal erwähnt werden.

Diese Stärke des Buchs ist auch zugleich seine Schwäche. Sutton zieht nämlich keine Schlussfolgerungen aus seinen Untersuchungen. Und ich glaube, dass er dies bewusst nicht tut. Das bleibt dem Leser selbst überlassen. Allerdings ist es nicht sehr schwer 1+1 selbst auszurechnen.

Mein Fazit: Auch wenn das Buch teilweise recht trocken erscheint, so ist es doch so spannend wie ein guter Krimi und wirft ein neues Licht auf die dunkle Geschichte von Deutschland.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
49 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Amazon bestätigter Kauf
@Für den Leser meiner Rezension!!!
Auf Amazon werden Rezensionen schon lange nicht mehr anhand ihrer Behilflichkeit und anhand ihres Informationsgehalts bewertet, sondern lediglich nach politischer/religiöser Weltsicht, und/oder nach Geschmack und "dank" Trolle, Hater und Internet-Tough-Guys, sind die Bewertungen der jeweiligen Rezensionen sowieso kaum noch ernst zu nehmen... Ich bitte daher den Leser meiner Rezension, meine/jede Rezension NICHT anhand der Kundenbewertungen vorzuverurteilen... DANKE!

Komme ich nun zum Buch: »Wall Street und der Aufstieg Hitlers. von Antony C. Sutton«

Sutton stellte während Seiner Arbeiten als Ökonom, Historiker und Schriftsteller verblüffende und unglaubliche Zusammenhänge in der US-Politik wie US-Wirtschaft fest. Er entdeckte, dass technologische und industrielle Grundlagen der Sowjetunion von US-Firmen hergestellt und zu großen Teilen vom US-Steuerzahler finanziert wurden und des weiteren die US-Geldmagnaten den Aufstieg Hitlers/der NSDAP unterstützten und bis 1945 mit Nazideutschland Geschäfte tätigten. Die Fragen die Sutton zu stellen begann, mehr und mehr, öfter und öfter, waren für viele (jüdische wie nichtjüdische) führende Köpfe in Politik und Wirtschaft weit mehr als unbequem.

Nach Seinem wahrhaft bedrückenden Einblick in die Rüstungsgeschäfte der USA, fanden sich unter den Geldgebern Hitlers amerikanische Namen wie:

- John Pierpont Morgan,
- Henry Ford,
- Prescott Sheldon Bush,
- Andrew Carnegie,
- Jakob Heinrich Schiff (Jude),
- James Paul Warburg (Jude),
- Levi Parsons Morton (Kryptojude = zu einer andern Religion konvertierter Jude),
- John D.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich Rind bedauere zutiefst, fast mein ganzes bisheriges Leben lang vor allem das gelesen und geglaubt zu haben, was in den Medien empfohlen und gesendet wurde.
Abgestoßen durch zwei (auf raffinierte Weise) massivst manipulierte und zensierte sogenannte online-"Bürgerforen" des Bundespräsidenten (Wulff seinerzeit) bzw. der Bundeskanzlerin, die beide unter der Regie der Bertelsmannstiftung stattfanden (unter riesiger Medienberichterstattung), machte ich die Erfahrung, dass bei beiden "Bürgerforen" der Bürgerwille unterdrückt, zensiert und auf raffinierte Weise gezielt beeinflusst wurde. Vielen anderen Teilnehmern ging es ebenso.

Dadurch bin ich heute mehr als skeptisch gegenüber allem, was in den Medien gesendet oder empfohlen wird und mache darum einen großen Boden. Es gibt glücklicherweise heute bessere alternative Quellen der Information und wessentlich erhellendere Literatur als die in den Bestsellerlisten empfohlene. So habe ich auch die revisionistische Geschichtsschreibung für mich entdeckt, die ich hoch spannend finde, und kann sie nur jedem empfehlen.

Was diese revisionistische Geschichtsschreibung uns wirklich lehrt ist, dass unsere Bereitwilligkeit als einzelne Bürger, einer Elite zu vertrauen, oder Massenmedien zu glauben (die ja heute noch mehr als früher ein Weltmedienmonopol im Eigentum und unter Einfluss der mächtigen Welthochfinanz stehen), in der Geschichte schon mehrmals Hunderte Millionen Menschenleben gekostet hat.

Die Unterdrückung und Unterbindung derer, die bemüht sind, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen, wird ja gerade von den Massenmedien täglich aufs Neue betrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Millionen stehen hinter mir 12. April 2009
Von Amazon bestätigter Kauf
Ein Muss für alle, welche ein verschwiegenes Kapitel der deutschen Geschichte aufarbeiten wollen. Sutton belegt, dass Hitlers Aufstieg durch das US Grosskapital finanziert wurde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa6f68d74)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar