Strauss: Sämtliche O... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Strauss: Sämtliche Opern (Limited Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Strauss: Sämtliche Opern (Limited Edition) Limited Edition, Box-Set

1 Kundenrezension

Preis: EUR 82,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 79,49

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Strauss: Sämtliche Opern (Limited Edition) + Strauss: Complete Orchestral Works + Strauss: The Other Strauss
Preis für alle drei: EUR 130,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Wiener Philharmoniker, Staatskapelle Dresden
  • Dirigent: Karl Böhm, Giuseppe Sinopoli, Georg Solti, Wolfgang Sawallisch, Clemens Krauss, et al.
  • Komponist: Richard Strauss
  • Audio CD (7. Februar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 33
  • Format: Limited Edition, Box-Set
  • Label: Deutsche Grammophon
  • ASIN: B00G4PV0H2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.544 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Produktbeschreibungen

Die Deutsche Grammophon veröffentlicht zum 150. Geburtstag von Richard Strauss im Jubiläumsjahr 2014 sämtliche Opern in einer streng limitierten 33 CD-Edition.
Eine Deluxe-Box mit allen 15 Opern von Guntram (1893) bis Capriccio (1943) in Referenzeinspielungen mit dem who-is-who der Strauss-Interpreten.
In Zusammenarbeit mit fünf weiteren Partnern (Decca, EMI, Sony, Deutschland Radio und den Salzburger Festspielen) entstand eine Sammlung großartiger und von der Kritik gefeierten Strauss-Aufnahmen der letzten 50 Jahre.

Höhepunkte der Sammlung sind:
• Die Solti Elektra mit Birgit Nilsson
• Drei legendäre Karl Böhm Aufnahmen: Capriccio, Daphne and Die schweigsame Frau
• Die Keilberth Arabella mit Lisa della Casa und Dietrich Fischer-Dieskau
• Sawallischs Intermezzo mit Lucia Popp
• Der Solti Rosenkavalier mit Régine Crespin, Yvonne Minton und Helen Donath
• Die Sinopoli Salome mit Cheryl Studer und Bryn Terfel
• Als Bonus CD: Jessye Normans fulminante Aufnahme der Vier letzten Lieder unter Kurt Masur
Als Raritäten die erstmalige Veröffentlichung zweier herausragender Interpretationen (Feuersnot mit Gundula Janowitz und Die Liebe der Danae unter C. Krauss).
Die exklusive Edition mit Referenz-Aufnahmen zum Sonderpreis: Herzlichen Glückwunsch, Richard Strauss.
CD 1 – 2 Arabella
Della Casa/Fischer-Dieskau/Rothenberger/Malaniuk/Paskuda/Kohn/Bayerischer Staatsopernchor/Bayerisches Staatsoper/Keilberth
CD 3 – 4 Ariadne auf Naxos
Voigt / von Otter / Dessay • Heppner / Staatskapelle Dresden / Sinopoli
CD 5 – 6 Capriccio
Janowitz/Troyanos/Auger/Schreier/de Ridder/Fischer-Dieskau/Prey/Ridderbusch/SOBR/Böhm
CD 7 – 8 Daphne
Güden/Wunderlich/King/Schöffler/WS/Böhm
CD 9 – 10 Elektra
Nilsson/Collier/Stolze/Krause/Resnik/WP/Solti
CD 11 – 12 Feuersnot
Janowitz / Shirley-Quirk / Berlin Radio Orchestra / Leinsdorf
CD 13 – 15 Die Frau ohne Schatten
Varady/Behrens/Runkel/Domingo/van Dam/Sumi Jo/WP/Solti
CD 16 – 17 Die schweigsame Frau
Hotter/Güden/Prey/Wunderlich/Alarie/Vienna State Opera Chorus and Orchestra/Böhm
CD 18 Der Friedenstag
Voigt/Dohmen/Botha/Villars/Staatsopernchor Dresden/Staatskapelle Dresden/Sinopoli
CD 19 – 20 Guntram
Tokody/Goldberg/Sólyom-Nagy/Gati/Bandi/Chor der Ungarischen Armee/Ungarisches Staatsorchester/Queler
CD 21 – 22 Die ägyptische Helena
Jones/Katsu/Hendricks/Bryant/Kenneth Jewell Chorus/Detroit SO/Dorati
CD 23 – 24 Intermezzo
Popp / Fischer-Dieskau / Dallapozza / Sawallisch
CD 25 – 27 Die Liebe der Danae
Kupper/Schöffler/Traxel/Szemere/Wiener Staatsopernchor/WP/Krauss
CD 28 – 30 Der Rosenkavalier
Crespin/Jungwirth/Minton/Donath/WP/Solti
CD 31 – 32 Salome
Studer/Rysanek/Terfel/Hiestermann/Bieber/Orchester der Deutschen Oper Berlin/Sinopoli
CD 33 4 Last Songs / Songs with Orchestra
Norman / Gewandhausorchester / Masur


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klassikfreund TOP 500 REZENSENT am 7. Februar 2014
Format: Audio CD
Richard Strauss hat insgesamt fünfzehn Opern komponiert (1887 bis 1941). Sein Vorbild Richard Wagner hat dreizehn Opern geschaffen, allerdings mit einem gravierenden Unterschied: Zehn der Werke Wagners, der Bayreuther Kanon, sind auf der ganzen Welt fester Bestandteil der Spielpläne kleiner wie großer Opernhäuser. Das ist bei Strauss anders, und dieser Umstand wird zugleich zu einem großen Problem, will man sein Opernschaffen hochwertig edieren!

Die Deutsche Grammophon stand also vor der Aufgabe, den berühmten Werken – "Salome", "Elektra", "Rosenkavalier", "Arabella" und vielleicht noch "Ariadne" und "Frau ohne Schatten" –, die allesamt von erstklassigen Künstlern interpretiert worden sind und noch immer werden, die übrigen neun Opern zur Seite zu stellen. Für diese Bühnenwerke gelungene Aufnahmen zu finden, ist ungleich schwerer, da die Stücke doch seltener im Repertoire zu finden sind.

Glücksgriff – beste Voraussetzungen geschaffen

Nun hat man bei dieser Box eigens mit Decca, EMI, Sony, Deutschland Radio und den Salzburger Festspielen zusammengearbeitet, um möglichst viele auserlesene Einspielungen zusammenzutragen. Natürlich kann es immer nur eine Aufnahme je Werk geben, aber hat es hier wirklich geklappt, einen hochkarätigen Strauss "zu binden"? Dafür zunächst ein Einblick in die Zusammenstellung:

ARABELLA (1963; Prinzregententheater, München [live]) – eine sehr schöne, kapellmeisterliche Referenzaufnahme unter Joseph Keilberth (Bayrisches Staatsorchester) mit Lisa Della Casa und Dietrich Fischer-Dieskau in den Hauptrollen. Einziges Manko ist das leichte Hintergrundrauschen.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden