EUR 23,46 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIA ACE
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,00 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 23,47
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: MEDIMOPS
In den Einkaufswagen
EUR 32,05
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: KELINDO³
In den Einkaufswagen
EUR 59,79
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: rekommandera
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Strauss, Richard - Der Rosenkavalier
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Strauss, Richard - Der Rosenkavalier

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 23,46
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIA ACE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
4 neu ab EUR 23,46 8 gebraucht ab EUR 12,00

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Strauss, Richard - Der Rosenkavalier + Richard Strauss: Der Rosenkavalier (2 DVDs)
Preis für beide: EUR 52,45

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Elisabeth Schwarzkopf, Senar Jurinac, Otto Edelmann, Anneliese Rothenberger, Herbert von Karajan
  • Regisseur(e): Paul Czinner
  • Format: AC-3, Farbe, PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Sony BMG Music Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2001
  • Produktionsjahr: 1962
  • Spieldauer: 192 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005JIKT
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.040 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Richard Strauss (1864-1949) - Der Rosenkavalier Libretto: Hugo von Hofmannsthal (1874-1929) Starring: Feldmarschallin - Elisabeth Schwarzkopf Baron Ochs - Otto Edelmann Octavian - Sena Jurinac Herr von Faninal - Erich Kunz Sophie - Anneliese Rothenberger

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Interessantes am 17. Juni 2002
Format: DVD
Sicher, die DVD hätte mehr Schnickschnack vertragen und hätte dadruch nichts gewonnen, außer eben Schnickschnack.
Wer an einem überragenden Dokument der Aufführungspraxis des "Rosenkavaliers" wirklich interessiert ist, wird auch scherlich darauf verzichten können.
Der "Rosenkavalier" ist und bleibt in dieser Ausdeutung unter Karajan und mit seinen Sängern eben mit Einschränkungen unübertroffen und kann als gute Alterantive zu der ebenfalls spektakulären Stereo-Einspielung der Oper mit Karajan und Schwarzkopf als der Feldmarschallin gelten.
Wundervoll das Schlußterzett, in dem Rotenberger durchweg eine bessere stimmliche Disposizion und Harmonie mit den beiden anderen Sängerinnen aufweißt als Stich-Randall in der eben genannten Audioproduktion .
Schwarzkopf ist und bleibt DIE Feldmarschallin der Plattenära; sicher gibt es auch andere, aber ihre Interpretation ist wegweisend und stimmlich wie interpretatorisch durhgehend zutiefst überzeugend. Sie als Schauspielerin auf der Bühne zu sehen, ist dabei ein besonderes vergnügen udn rundet das Bild optisch zum besten ab.
Edelmann ist ein routinierter und schauspielerisch begabter Baron Ochs ud Erich kunz überzeugt in dieser kleinerern Rolle ebenfalls.
Die technischen Mängel kann ich in dieser Form nicht feststellen. Vielleicht liegt es denn auch am genutzten DVD-Spieler.
Kann man einen gepuderten Quinquin denn nun im Jahre 2001 ertragen? Ich denke ja. Denn selbst wenn er nicht auf der Bühne steht, dann muß man mit dem weißen Puder in der Musik von Richard Strauss doch wohl zurecht kommen - wer will diesen aber missen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarastro am 12. Juli 2009
Format: DVD
Über die Sänger haben die übrigen Rezensenten schon einiges gesagt, so daß ich wenig hinzufügen möchte: Ja, Schwarzkopf ist schlicht großartig, wer auch optisch erleben möchte, weshalb sie als beste Marschallin überhaupt gilt, sehe sich diesen Film an. Aber auch die übrigen Sängerdarsteller sind fast alles Idealbesetzungen: Otto Edelmanns Ochs etwa ist - im Gegensatz zu so vielen anderen - KEIN überzeichneter komischer Typ, sondern eine lebensechte Figur "aus alter Zeit", bei aller Derbheit bleibt er doch der Baron. Einzig Anneliese Rothenberger als Sophie agiert tatsächlich etwas kühl und mitunter nicht so ganz "jugendlich" - dennoch eine gute Besetzung.
Was bei der Leistung der Sänger und des klangsinnlich die Farbvaleurs auskostenden Dirigats Karajans (man vergleiche etwa mit dem eher grobschlächtig und undifferenziert-überzeichnend gestaltenden "Strauss-Spezialisten" Christian Thielemann) nicht vergessen werden darf, ist die Leistung des Regisseurs. Rudolf Hartmann (und nicht sein Intendanten-Nachfolger in München, Günther Rennert, wie ein Rezensent meint) ist eine Inszenierung zu verdanken, die ganz auf falsche Opern-Stereotypien verzichtet und nichts anderes als lebendige, psychologisch fein und einleuchtend gezeichnete Darstellung im Dienste von Musik und Text sein will. Wie wohltuend wirkt diese liebevolle, künstlerisch hochstehende und stimmige Produktion im Vergleich zu so manch effekthascherischem, in Richtung Comedy überzeichnenden oder aber komplett "dekonstruierenden", ungenießbaren Gebräu heutiger Opernbühnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Sattler am 10. April 2006
Format: DVD
Ich beginne bei den Damen, und da muss ich Elisabeth Schwarzkopf als Feldmarschallin einen großen Orden geben. Sie, die mit ihren Jahren kokketiert, wird eigentlich nicht alt denn der Octavian (Sena Jurinac - später selbst eine grandiose Feldmarschallin) ist nicht ihre letzte Liebe. Judith Hellwig als Duenna und Hilde Rössl - Majdan als Annina prachtvoll. Nur, dass ausgerechnet in dieser Zeit, wo die Wiener Staatsoper eine Auswahl an Sophie's hatte (wie Hilde Güden oder Wilma Lipp) ausgerechent Anneliese Rothenberger die Sophie sang, kann ich nicht verstehen - sie ist meiner Meinung nach zu unterkühlt. Kurt Edelmann ist ein, in seiner Situation, vornehmer Ochs auf Lerchenau und Erich Kunz als Fanninal etwas komödiantisch, was dieser Partie ja gut ankommt. Auch der Vallzachi ist ideal besetzt und Renato Ercolani ein findiger Intrigant. Giuseppe Zampieri ist ein Tenor, der sich selbst sehr ernst nimmt - und das macht ihn komisch. Und die Wiener Philharmoniker unter Herbert v. Karajan spielen Richard Strauss und gleiten nie, bei den Walzern, zu Johann hin. Eine grandiose Aufführung im Gesamten, aber Elisabeth Schwarzkopf gebührt die Krone, in dieser Aufführung. Wenn man bedenkt, das voriges Jahr in Salzburg, der Rosenkavalier zu Schnitzler Zeit angesiedelt war, so ist mir die alte Rennert Inszenierung lieber, da einfach Richtiger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. November 2001
Format: DVD
Die legendäre Aufführung endlich auf DVD. Hat jemand den "Rosenkavalier" mit einer besseren Besetzung gesehen? Alle Hauptdarsteller/innen sehen so aus, wie man sich von den Rollen vorstellen möchte, und sie klingen auch so!
Um so bedauerlicher ist die erbärmliche Qualität der DVD. Ob Sie glauben oder nicht, der Film ist meist unscharf! Nur elegentlich ist er scharf. Ich sah den Film vor 20 Jahren in Japan, und da ich damals so nicht gedacht hatte, müßte der Film eigentlich nicht so schlecht gewesen sein. Wie ich schon mit einigen DVDs von der Firma Carlton erlebte, müssen sie von dem Film überspielt haben, der zufällig in ihrem Besitz aber keineswecks im ordentlichen Zustand war.
Schlimmer noch: es inst in 4:3-Format, d.h. Personen, die an Seiten stehen und singen, sind häufig unsichtbar und bestenfalls nur teilweise sichtbar, deshalb man hört sie nur.
Die Tonqualität ist mäßig. Ältere Hollywood-filme klingen besser, die keine Musik-filme sind. Von solchem Opernfilm auf DVD dürfte man etwas besseren Ton erwarten.
Also braucht man heldenhaftes Geduld, diese DVD bis zum Ende sehen zu können, aber die meisten Käufer/innen, die sie kauft, könnten das. Die Besetzung ist echt einmalig und absolut sehens- und hörenswert.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen