EUR 25,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von jazzfred1975

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Strauss: Elektra (Gesamtaufnahme) [Doppel-CD]

Birgit Nilsson Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 25,95
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch jazzfred1975. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Birgit Nilsson-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Birgit Nilsson-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Richard Strauss
  • Audio CD (2. April 1991)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B0000041RM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 220.513 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Wo bleibt Elektra?
2. Allein! Weh, ganz allein
3. Elektra!
4. Ich kann nicht sitzen und ins Dunkel starren
5. Es geht ein Lärm los
6. Was willst du? Seht doch, dort!
7. Die Götter! bist doch selber eine Göttin
8. Ich will nichts hören!
9. Ich habe keine guten Nächte
10. Wenn das rechte Blutopfer
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Orest! Orest ist tot!
2. Platz da! Wer lungert so vor einer Tür?
3. Nun muß es hier von uns geschehn
4. Du! Du! denn du bist stark!
5. Nun denn, allein!
6. Was willst du, fremder Mensch?
7. Elektra! Elektra!
8. Orest!
9. Du wirst es tun? Allein?
10. Seid ihr von Sinnen
Alle 17 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grauenerregende Verstörung - In Gold 19. März 2006
Format:Audio CD
Dies ist ein Meisterwerk und dies ist eine meisterhafte Einspielung. Verstörend, beängstigend, erschütternd vom ersten bis zum letzten Ton.
Eine berechnend-wahnsinnige, von Gewalt, Hass und Psychosen zerfressene Elektra, dargestellt von der unwahrscheinlich mächtigen Birgit Nilsson, die all die inneren Konflikte der Titelrolle, ohne Abstriche, (sogar im Studio) gekonnt vorträgt. Wie oft hat La Nilsson die mörderisch schwere Partie der Elektra auf der Bühne gesungen? Es war jedenfalls am 16. Juni 1982 in Frankfurt am Main ihre letzte Vorstellung auf einer Opernbühne, der eine Vielzahl anderer in früheren Jahren vorangingen. Für sie persönlich, als DIE Strauss- und Wagnerspezialistin, wäre diese Aufnahme erst recht Perfektion gewesen, hätte sie sie mit ihrer lieben Leonie Rysanek in der Rolle der Chrysothemis verwirklichen können, denn ihre Lieblings-Klytämnestra hatte sie ja bereits im Ensemble: Regina Resnik. Dennoch kann man über der Leistung Marie Colliers nur Lob ausschütten. Sie kann sich, wenn die Rolle es schon nicht gebietet, so doch wenigstens in ihrer Darstellung und Interpretation der Rolle gegen die übermächtige Elektra von Birgit Nilsson verwirklichen, teils zart-schüchtern und unentschlossen, teils elend-schockiert und traurig.
Tom Krause singt dagegen einen entschlossenen und rachelüsternen Bruder seiner Schwester Elektra, der noch nicht wie sie zerfressen ist von den Geschehnissen der Vergangenheit und der Gegenwart, und fest vorhat auszuführen, was Elektra bis jetzt nicht wagte ihm zu nehmen - die Freude beider Mutter und ihren feigen Buhlen "zu schlachten".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend 29. Januar 2013
Format:Audio CD
Solti und Strauss - auch in dieser Elektra kann der Maestro wieder einmal überzeugen. Die Klangwuchten, die Solti am Pult der Wiener Philharmoniker erzeugt, sind beeindruckend und außerordentlich. Das Ensemble steht dem in Nichts nach, somit liegt hier eine der besten Elektraeinspielungen vor.
Birgit Nilsson füllt die Titelpartie perfekt aus mit dem ganzen Spektrum von Hass, Angst, Liebe... Auch die früh verstorbene Marie Collier als Chrysothemis kann stimmlich überzeugen. Man kann ihr vorwerfen, dass in ihrer Stimme ein unruhiges Flackern mitschwingt; ich empfinde das als zusätzlichen Pluspunkt für den doch im Vergleich zu Elektra um einiges unsichereren Charakter. Auch Regina Resnik beeindruckt als bedrohliche Klytämnestra mit starker Stimme; eventuell ist die Grandezza, mit der sie die Königin singt nicht jedermanns Sache.
Tom Krause kann sich als Orest auf seinen sichergeführten Bariton verlassen und auch Gerhard Stolze beeindruckt in der kleinen Partie des Aegisth wie so häufig mit seinem individuell gefärbten Charaktertenor. Die zahlreichen kleinen Partien sind idiomatisch und ausgezeichnet besetzt. Was das musikalische angeht, ist das sicherlich eine der besten und überzeugendensten Elektraaufnahmen, die auf dem Markt erhältlich sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muss für jeden Birgit Nilson Fan 30. Juli 2001
Format:Audio CD
Trotz des Alters dieser Aufnahme gibt es kaum etwas besseres auf dem CD Markt. Hier wird in Kombination von perfekten Stimmen und Liebe zum Detail ein zeitloses Kunstwerk geschaffen. Beim hören dieser Einspielung springt der Funke über und man spürt es inder Luft förmlich knistern. Hier wird eine Spannung vermittelt, die den modernen High Tech Aufnahmen von heute leider ofmals fehlt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne!!! 7. November 2002
Format:Audio CD
Diese Aufnahme ist eine der besten Aufnahmen überhaupt. Grandiose Sänger (großteils in ihren besten Rollen), das beste Strauss-Orchester unter einem superben Dirigenten, aber irgendwie ist da noch mehr drinnen: es ist eine der wenigen Situationen, wo das Ganze einfach mehr ist als die Summe der einzelnen Teile.
Eine unwiederbringliche Sternstunde, gottlob auf CD erhältlich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ELEKTRA MIT ABSTRICHEN 22. Juli 2002
Format:Audio CD
Birgit Nilsson in allen Ehren, aber bei Wagner ist diese Stimme definitiv besser aufgehoben. Es fehlt die Leidenschaft, der Schmerz und die Hysterie wie in der Sawallischen Aufnahme mit Eva Marton. Leider gibt das Orchester auch nicht das, was man von den Wienern erwartet. Vielleicht sind die Münchner einfach näher zu Richard Strauss wie jeder andere. Punktum eine Gute Aufnahme, aber es gibt eine bessere!!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar