Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Dirty Deals! In den Einkaufswagen
EUR 12,99
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Strange Little Girls

Tori Amos Audio CD
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Tori Amos-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Tori Amos

Fotos

Abbildung von Tori Amos

Videos

Artist Video

Biografie

Mit mehr als 12 Millionen verkauften Alben und mehreren Grammy® Nominierungen, ist Tori Amos eine der erfolgreichsten und zugleich prägendsten Künstlerinnen ihrer Generation. Als Wegbereiterin auf verschiedenen musikalischen und gesellschaftlichen Ebenen war sie die erste Künstlerin eines Major Labels, die ein Single zum Download angeboten hat. Ihre Lieder sind zu Graphic ... Lesen Sie mehr im Tori Amos-Shop

Besuchen Sie den Tori Amos-Shop bei Amazon.de
mit 144 Alben, 10 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Strange Little Girls + From the Choirgirl Hotel + Scarlet's Walk
Preis für alle drei: EUR 24,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (17. September 2001)
  • Erscheinungsdatum: 17. September 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Atlantic (Warner)
  • ASIN: B00005NKYQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.717 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. New Age 4:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. 97' Bonnie & Clyde 5:46EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Strange Little Girl 3:49EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Enjoy The Silence 4:09EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. I'm Not In Love 5:39EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Rattlesnakes 3:59EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Time 5:21EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Heart Of Gold 3:59EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. I Don't Like Mondays 4:20EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Happiness is a Warm Gun 9:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Raining Blood 6:22EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Real Men 4:05EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein Cover-Album der besonderen Art: Tori Amos dekonstruiert Songs von Männern und leistet damit einen brisanten Beitrag zum Thema Kommunikation zwischen Männern und Frauen.

"Ich fand es immer faszinierend, wie Männer Dinge sagen und wie das Gesagte dann von Frauen verstanden wird", sagt Amos, die sich mit unterschiedlichen real existierenden Frauen über deren Verhältnis zum jeweiligen Song unterhielt. Aus den verschiedenen Sichtweisen der Stücke, die sie kennen lernte, deutete sie Songs von unter anderen Lou Reed, den Stranglers, Slayer und Lennon/McCartney um. Und natürlich ist sie nicht schüchtern. Konsequent, ohne zu zerstören, ist sie heuer mal Ani DiFranco näher als Kate Bush. Sie gibt, indem sie nimmt.

Eminems "Bonnie & Clyde" etwa nimmt sie den Groove und den Leuten die Möglichkeit, zu dieser Blutrauschfantasie zu tanzen. Depeche Modes "Enjoy The Silence" nimmt sie das köstliche Pathos, um ein Vielfaches an Intensität im Zwiegesang mit sich selbst und dem Klavier zu erreichen. Den Schmuseklassiker "I'm Not In Love" entschlackt sie vollkommen, zieht ihm die Synthies und den Hall aus, bis er nackt ist, lässt praktisch alle Harmonien ungespielt und singt lediglich begleitet von einem modernisiert tickenden Maschinenbeat: eine verletzte, aus fadenscheinigen Gründen von einem unaufrichtigen, feigen Mann zurückgewiesene Frau. Von der süßlich-artifiziellen Schönheit des Originals ist nichts übrig. Es ist ein neues Stück. Eins von Tori Amos. Slayers "Raining Blood" und der Neil-Young-Klassiker "Heart Of Gold", expressionistisch und frei, sind gleich gar nicht mehr zu erkennen.

Kein Ausfall auf Amos' sechstem Album, das sich in diesem Rahmen allenfalls mit Stina Nordenstams People Are Strange oder Mark Kozeleks AC/DC-Coverversionen vergleichen lässt. --Rolf Jäger

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Tori Amos,Strange Little Girls.Versand aus Deutschland/Label: Atlantic/ Published: 2001

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seltsame kleine Mädchen 19. September 2001
Format:Audio CD
Tori Amos ist ohnehin die ungekrönte Königin des coverns, das steht mal fest. Wer ihre (Live-)Versionen von z.B. Nirvanas "Smells Like Teen Spirit" oder Bruce Springsteens "I'm On Fire" kennt, war gespannt auf "Strange Little Girls", eine CD voller Coversongs. Mehr und weniger bekannte Songs, die das Leben ihrer männlichen (!) Freunde beeinflusst haben, hat sich Tori ausgesucht, unter anderem aus so illustren Federn wie etwa Lou Reed, Tom Waits, Neil Young, aber eben auch etwas skurril anmutende Beiträge wie etwa "'97 Bonnie & Clyde" von Eminem oder "Raining Blood" von Slayer (!). Dabei ist es, und das ist einmal mehr das Geheimnis der Dame, völlig egal ob die Vorlage nun eine Pianoballade oder ein Speed-Metal-Gewitter war: Tori nimmt den Song und überträgt ihn auf ihre eigene Weise in ihre Welt. Puristen sollten allerdings nicht unbedingt damit rechnen, ihre Lieblingssongs auf Anhieb zu erkennen: Toris Welt ist geheimnisvoll und seltsam, aber auch schön... Anspieltipp: "Happiness Is A Warm Gun"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufrichtig und grandios 22. November 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Wie immer bei den Amos-Scheiben hats etwas gedauert, bis die Eindrücke annähernd verbalisiert können, die dem Gefühlschaos gerecht werden, welches beim Hören entsteht. Tori hats mal wieder vollbracht: Hier handelt es sich nicht um eine Cover-Scheibe, die aus einer Kreativität-Armut entstanden ist. Oh nein! Aufgepasst! Hier handelt es sich um ausgesprochenenen Ideenreichtum, kreativ umgesetzt, interpretiert. Hier werden Sichtweisen aus der Versenkung gezogen, die nie da waren oder vergraben schienen. Absolut präzise und doch so unvollkommen. Unvollkommenheit, die doch so professionell und ausgereift erscheint. Tori eben. Exzentrisch, widersprüchlich und umwerfend kritisch, dabei so zerbrechlich und sensibel. Ja, so wagt sie sich an die "Männer-Balladen" und hebt ihre feminine Sichtweise empor, mal ganz Tori-like wie bei "Real man" oder "Time", experimentell bei Eminems "Bonny & Clyde" oder schräg und ausufernd. Seicht besänftigt sie das "Genießen der Stille" und hierbei muß man keineswegs Depeche-Mode-Fan sein. Fragend wie ein kleines Kind bei "I don't like mondays" und voller Power bei "strange little girls". Leute, lasst Euch nicht abschrecken durch ein "Cover-Album", da lebt Tori, wie sie ist und musiziert. Bei dem Projekt "strange little girls" findet sich eine wahre Kompositionskette aus Wahnsinn, Widersprüchlichkeit und Gänsehaut zusammen (auch wenn sie hier genau genommen nicht die Komponistin ist). Und nicht zuletzt: Lady Amos hat sich eine ganze Menge dabei gedacht! Und wie immer hört man nicht auf zu hören, denn es gibt immer wieder was Neues zu hören, auch in einem Jahr noch. Tori-Fans wissen, was gemeint ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Totally Tori 16. April 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Nach fünf CD's mit wunderbaren eigenen Kompositionen der Musikerin und Lyrikerin, nun eine CD mit ausschliesslich Coverversionen von Liedern berühmter Songwriter. Zwölf berühmt-berüchtigte Lieder von Leuten wie Neil Young, Joe Jackson und Lou Reed hat die Priestertochter aus North Carolina hier in ganz eigene Kreationen umgewandelt. Durch ihre Interpretationen und einigen kleinen aber sehr feinen Veränderungen an den Melodien und Texten wird die “männliche, meist kommerzielle Musik“ zu einem persönlichen Manifest der Musikerin und wirken oft düster und tiefgründiger als die Originale.
Es gelingt ihr aus einem oberflächlichen, achtziger Jahre Hit wie `Enjoy the Silence' von Depeche Mode eine Ballade zu machen die wirklich unter die Haut geht.
Aus dem, seinerzeit vom Radio schon fast totgespielten `I don't like Mondays' von den Boomtown Rats macht Tori's Stimme ein kleines musikalisches Juwel.
Dem Song `Happiness is a warm gun' vom White Album der Beatles setzt sie Reden und Statements von US-Amerikanischen Politikern gegenüber und macht so daraus ihre eigene Kritik zu den laschen Waffengesetzen in den Vereinigten Staaten.
Bei dem Lied `Raining Blood' von Slayer zeigt sie uns, nur mit Klavier und Stimme, dass sie eine naturbegabte Musikerin ist, die ihr Handwerk sehr wohl versteht.
Und in dem Song `97'Bonnie & Clyde' von Eminem, dem bösen Buben des Rap und HipHop, holt Tori die Stimme der fiktiven Ehefrau, die von ihrem Eheman Eminem in den Kofferraum gesperrt und dann in einem See ertränkt wird, in den Vordergrund, und macht so deutlich was sie von Gewaltverherrlichung und –banalisierung hält.
„ ...Das Lied hat mich als Phänomen beeindruckt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst beim 2. reinhören gut - dann aber so richtig!!!! 11. Oktober 2001
Von Nits74
Format:Audio CD
Coverversionen - Tori darf, schließlich ist es nicht ihr erstes Album!Absolutes Highlight mit Sicherheit "I don't like Mondays", es scheint, Bob Geldof hätte den Song extra für sie geschrieben. Ein Muß, nicht nur für Tori-Fans!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Titel hat recht: Teils seltsam, aber oft genial 15. März 2007
Format:Audio CD
Wer Toris Biografie "Piece by Piece" gelesen hat, der weiß, dass "Strange Little Girls" mehr oder weniger ein Kompromiss war. Und so klingt das Konzeptalbum aus 12 Neuinterpretationen mehr oder weniger bekannter Songs dann insgesamt auch. Obwohl es Tori gelingt, allen Coversongs auf ihre unnachahmliche Weise einen vollkommen ungewohnten Anstrich zu verleihen, der oft völlig neue Aspekte der Songs zum Vorschein bringt, so wirkt manches dann doch recht seltsam und sperrig.

So geschehen etwa bei "New Age", "I'm not in love" und in gewisser Weise auch bei "Times", die schön düster geraten sind, irgendwie aber nicht wirklich in Schwung kommen und den Funken nicht überspringen lassen.

Das Eminem-Cover "'97 Bonnie und Clyde" ist interessant, mehr aber nicht.

Und die Neuinterpretation von Neil Youngs "Heart of Golds" schließlich zählt zu den wenigen Torisongs, die komplett in die Hose gegangen sind. Das Cover ist derart laut und hysterisch, dass es wirklich unerträglich ist.

Daneben finden sich aber auch absolute Highlights. Das knapp zehnminütige "Happiness is a warm gun" etwa, im Original von den Beatles, hinterlegt La Amos mit Kommentaren von George W. Bush. Gewagt und mehr als gewonnen. Auch der Titeltrack, "Strange Little Girls" überzeugt vollkommen und schafft das, was bei "Hearts of Gold" mächtig schief ging: wuchtig, rockig, laut und dennoch ein echter Ohrwurm zu sein.

Bob Geldofs poppig-rockigen 80er-Klassiker "I don't like mondays" hingegen verkehrt Tori in eine intensiv gehauchte Gänsehautballade, die tief berührt, und der eh schon legendäre Depeche Mode-Klassiker "Enjoy the Silence" wird durch Toris tiefschwarze Interpretation erst recht unsterblich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gnadenlos brilliante Interpretation von "maskulinen" Songs. Schierste...
Auf diesem "Cover-Album" geben sich die Extreme die Klinke in die Hand. Aber obwohl diese Tatsache bei Tori ja schon öfters tonangebend war oder ist, geschieht es hier mit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. August 2009 von Toshé
2.0 von 5 Sternen ... und leider nur gecovert
Ohne das musikalische Genie von Frau Amos ernsthaft in Fragen zu stellen, aber was bitte ist das??? Nur covers, covers von stellenweise grausamer Interpretation und geprägt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2006 von Markus Schmidl
3.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftig
Leider handelt es sich bei Strange Little Girls um das einzige Tori-Album, mit dem ich mich bis jetzt noch nicht richtig anfreunden konnte, obwohl ich das album schon lange... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juli 2005 von Toni Amos
5.0 von 5 Sternen Highlight
Tori Amos ist eine begnatete Sängerin, eine einzigartige Künstlerin und - was diese CD beweist - eine unvergleichliche Interpretin. Lesen Sie weiter...
Am 7. Februar 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine bemerkenswerte Leistung
Die Frau weiß, was sie will. Die Stellung der Frau in der Gesellschaft war schon immer ihr Lieblingsthema und auf ihrem neuen Album geht sie einen ungewöhnlichen und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juli 2003 von Martin Oehri
5.0 von 5 Sternen Tori Amos? Strange little Girl ...
Tori Amos ist wieder da nach einer für Fans viel zu langen Babypause. Nachdem der Vorgänger "To Venus and Back" reichlich elektronisch ausgefallen ist,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. April 2003 von Princess Miranda
5.0 von 5 Sternen Öfter mal alte neue Wege beschreiten
Tori Amos hat sich nach ihrem Abstecher in die elektronische Musik wieder auf den Boden ihrer musikalischen Herkunft begeben. Lesen Sie weiter...
Am 22. November 2001 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wo ist Tori?
Wo ist die Tori Amos, die so herrlich leidenschaftlich und virtuos ihren Bösendorfer zu händeln versteht und dabei singt, daß einem ganz anders wird? Wo ist sie? Lesen Sie weiter...
Am 20. November 2001 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht zu vergleichen mit den alten Alben
Leider kann das Album nicht an die bisherigen Erfolge wie Under the Pink, Boys for Pele,... anknüpfen. Lesen Sie weiter...
Am 4. November 2001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Remix war gestern, heute ist "strange little girls"!
Tori Amos ist weit über den Punkt hinaus, an dem ihre Musik der reinen Unterhaltung diente. Die alten Alben wurden konstant komplexer, die neueren Arrangements sind die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2001 von Florian Schommertz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar