Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Storytelling für Journalisten Broschiert – 17. August 2011

10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99 EUR 22,45
4 neu ab EUR 24,99 1 gebraucht ab EUR 22,45

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 262 Seiten
  • Verlag: Uvk; Auflage: 1. Auflage (17. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867642524
  • ISBN-13: 978-3867642521
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 1,8 x 21,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 626.611 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Absolut empfehlenswert! Nicht nur für Journalisten. (PR-Journal.de, 28.11.2011)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marie Lampert ist freie Journalistin und leitet Workshops und Trainings für Medienprofis. Die diplomierte Psychologin war Autorin und Redakteurin beim Hessischen Rundfunk, Studienleiterin in der Aus- und Fortbildung für Journalisten und Redakteurin im Corporate Publishing. Rolf Wespe ist Studienleiter an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern. Er hat Anglistik studiert und verfolgt seit Jahren die Entwicklungen im amerikanischen Journalismus. Zuvor hat er als Redakteur, Reporter und Rechercheur beim Zürcher »Tages-Anzeiger« und beim Schweizer Fernsehen gearbeitet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 27. August 2011
Format: Broschiert
Es war einmal ein Anglist, der auszog, um die Schweizer Medienlandschaft mit journalistischen Heldentaten umzupflügen. Und als die Äcker immer steiniger wurden, folgte er dem Lockruf des Fernsehens, setzte seine Abenteuerreise schließlich als Studienleiter an der Schweizer Journalistenschule fort, traf dort auf die Trainerin Marie Lampert und schrieb mit ihr dieses Buch über die Kunst des Erzählens. Doch so plump wie diese Einleitung ist Storytelling natürlich nicht.

Als gelungenes Beispiel eines begnadeten Geschichtenerzählers kann allerdings die Einleitung zu diesem Buch ebenso wenig gelten. Denn sie beginnt sie folgendermaßen: 'Geschichten erzählen. Wer die beiden Wörter liest, denkt an Kindermärchen oder ans Erzählen von erfundenen Geschichten. Anders klingt es im Englischen. Story und Storytelling sind journalistische Begriffe. Darum steht im Titel des Buches der englische Fachbegriff Storytelling. Und was bedeutet Storytelling? Nichts anderes als Aufmerksamkeit holen und halten.' Wem ein solcher Einstieg nicht gefällt, sollte trotzdem weiterlesen. Zumal selbst gute Journalisten auf den gut 250 Seiten noch einiges lernen können. Vor allem von den zitierten Arbeiten ihrer Berufskollegen. Lernen an Vorbildern also.

Das Inhaltsverzeichnis erinnert an eine Dissertation, weil die Autoren den Stoff in kleine Häppchen aufteilen und mit Nummern ordnen. Das wäre nicht zwingend notwendig, weil dem Leser im zwölften Kapitel ein ausführliches Glossar und im Anhang ein Sachindex geboten werden. Nachdem auf zwei Seiten der Versuch unternommen wird, Storytelling zu definieren, geht es im zweiten Kapitel 'Werkzeuge des Storytelling' zur Sache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von radio-machen.de am 5. Dezember 2011
Format: Broschiert
Ein wundervolles Buch. Mit vielen Beispielen und handfesten Tipps. Zum Beispiel, wie man mit der "Leiter des Erzählens" Kompliziertes verständlich rüber bringt.

Die meisten Tipps sind zwar nicht unbedingt neu, aber so ungewöhnlich klar und anschaulich erklärt, dass jede Zeile davon Lust macht, es gleich selber auszuprobieren.

Das Buch macht regelrecht Mut, nicht so viel zu "berichten", sondern wieder mehr zu "erzählen". Sogar in den Nachrichten. Denn Geschichten zu erzählen, ist keine Frage der Länge. Keine Frage des Tonfalls. Und keine Frage mangelnder Ernsthaftigkeit. Geschichten zu erzählen, ist eine Frage des richtigen Aufbaus.
Warum, erklärt das Buch wie kein anderes.

Für mich so anregend wie schon lange kein journalistisches Lehrbuch mehr.

Sandra Müller, Autorin von "Radio machen."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Galka am 4. Januar 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Viele Menschen sind beruflich gehalten, Texte zu verfassen. Da fällt es nicht immer leicht, die richtige Story in ansprechender Weise zu entwickeln. Das vorliegende Buch stellt dabei eine gute Hilfe dar. Wichtige Punkte wie die Leiter des Erzählers oder die Storykurve werden in verständlicher Sprache und mit anschaulichen Beispielen entwickelt. Kann das Buch nur weiterempfehlen. Habe den Tipp selber von einem Professor für Kommunikation/PR erhalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbara Kopp am 29. Februar 2012
Format: Broschiert
Seit ich dieses Buch gelesen habe, gehen mir Bezeichnungen wie "Schrotflintenregel" oder "Minigeschichte" nicht mehr aus dem Kopf und begleiten mich beim Schreiben und Unterrichten.

Die meisten journalistischen Praxisbücher sind zwar voller Tipps, Handwerksregeln und Merksätze, aber die Empfehlungen bleiben einem auf Dauer nicht im Gedächtnis. Bei diesem Buch ist es anders. Dieses Buch erklärt das Handwerk des Erzählens eingängig und gibt jedem Erzählmuster einen prägnanten Namen. Bezeichnungen wie "Schrotflintenregel", "Gerümpeltotale" oder "Gondelbahngeschichte" helfen mit ihrer Anschaulichkeit ein Erzählmuster auf Anhieb zu verstehen und damit im Schreiballtag anzuwenden oder zu vermeiden.

Die "Schrotflintenregel" für Journalisten: Wenn zwei Schrotflinten beschrieben werden, muss in der Geschichte auch geschossen werden. Details, die nicht zur Kernaussage eines Textes beitragen und keine erzählerische Funktion haben, sind in einem journalistischen Text überflüssig.

Barbara Kopp, Schreibdozentin und Autorin
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Lu! am 19. Dezember 2013
Format: Kindle Edition
Storytelling oder das Erzählen von Geschichten ist im Printbereich und insbesondere beim Radio alles andere "Neuland“. Im Umfeld von Web-Texten und Copywriting ist das Thema in den vergangenen Jahren verstärkt in den Fokus gerückt. Unter anderem haben die Blogger haben diese Technik im Web salonfähig gemacht.

Damit jeder Journalist/Texter/Blogger die Möglichkeit hat sich dieser Technik zu nähern, gibt es das vorliegenden Fachbuch, welches zunächst Antworten auf die Frage „Was macht eine ‚gute‘ Geschichte aus“ aufspürt.

Gespür ist auch wichtig, um die richtige Story zu finden. Dazu wird von den Autoren die „Leiter des Erzählens“ vorgestellt und dann Stufe-für-Stufe erklommen, damit sowohl Leser – wie auch dem Schreiber – hoffentlich Freude am finalen Text haben. Ob das Storytelling bei allen Themen passend ist, muss abgewogen werden – oft dürfte auch das Medium gewisse Vorgaben an die Textstruktur geben.

Insgesamt ein Buch, welche viele Anregungen gibt und die scheinbar trivialen Tipps und Ideen gut aufbereitet hat. Dennoch wird die Umsetzung – insbesondere am Anfang - nicht immer leicht fallen, da das Geschichten erzählen den richtigen Aufbau erfordert. Dieser ist lernbar, die eigene Kreativität sollte aber mitgebracht werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen