Stormwarrior ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Stormwarrior
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stormwarrior


Preis: EUR 21,31 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 12,84 1 gebraucht ab EUR 11,06

Wird oft zusammen gekauft

Stormwarrior + Northern Rage + Heading Northe (Re-Release)
Preis für alle drei: EUR 61,78

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Remedy Records (Soulfood)
  • ASIN: B00006C78C
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 163.029 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. The hammer returneth
2. Signe of the warlorde
3. Sons of steele
4. Bounde by the oathe
5. Deceiver
6. The axewielder
7. Deathe by the blade
8. Thunderer
9. Iron prayers
10. Defenders of metal
11. Chains of slavery
12. Heavy metal (is the law)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es gibt unzählige Bands in der aktuellen Metal-Szene, die sich an Helloween zu Keeper Of The Seven Keys-Zeiten orientieren. Die bundesdeutschen Stormwarrior stehen dagegen eher auf den frühen Klassiker Walls Of Jericho, was man ihrer ersten offiziellen CD Stormwarrior deutlich anhört.

Dazu gesellen sich noch diverse Running-Wild-Einflüsse -- und fertig ist ein Komplettmenü, das alle Headbanger, die es gerne Achtziger-lastig und dreckig mögen, mit Sicherheit mehr als begeistern dürfte. Songs wie "Signe Of The Warlorde", "Sons Of Steele" oder das grandiose "The Axtwielder" machen aber auch einfach Spaß und sind zudem von Ex-Helloween/Gamma-Ray-Kopf Kai Hansen äußerst passend und rau produziert worden. Da passt es dann auch, dass sich mit der unsterblichen Hymne "Heavy Metal (Is The Law)" eine amtliche Helloween-Coverversion auf dem Album befindet. True-Metaller: zugreifen! --Boris Kaiser


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Juli 2002
Format: Audio CD
Das ich sowas noch mal erleben darf. Als vor 17 Jahren Helloween's "Walls Of Jericho" erschien stand die Metalgemeinde Kopf. Dieses könnte sich jetzt wiederholen. Stormwarrior ist mit ihrem Debut eine grandiose Metal Scheibe gelungen, die natlos an oben genannte Helloween Scheibe anknüpft. Mann konnte sogar Kai Hansen (ehemaliger Bandchef von Helloween) dafür gewinnen die CD zu produzieren. Ich kann mir bildlich vorstellen was für einen Spaß er bei den Aufnahmen gehabt haben muß. So teilt er sich z.b. bei der Helloweenschen Coverversion "Heavy Metal (Is The Law) mit Stormwarrior Sänger Lars Ramcke die Vocals. Aber auch die anderen Tracks des Albums, allen voran der Überhammer "Chains Of Slavery" oder "Iron Prayers" haben schon jetzt das Zeug zu Klassikern ihres Genres. Ich hoffe Stormwarrior driften nicht so übel ab wie Helloween und werden uns noch viele Scheiben dieses Kalibers bescheren. Für mich auf jeden Fall schon jetzt die Metal CD des Jahres.... KAUFEN!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 26. Juli 2003
Format: Audio CD
Schlechtgelaunt und verkatert bin ich heute morgen aufgestanden, völlig unvorbereitet lege ich zum ersten Mal die Stormwarrior in meinen CD Player, und schon das erste Riff macht meinen Kaffee überflüssig, ich bin wach. Es dauert nur ein paar Takte, und ich hüpfe wie ein kleines Kind freudestrahlend und kopfschüttelnd durch die Bude! Was ich höre, ist echter Heavy Metal mit typisch deutschen Einflüssen. Ohne Pause Speedriffs, Gitarrenduelle und Super-Melodien, heroisch und einfach gute Laune machend, ganz im Stile der guten alten Helloween oder Running Wild.
Mittlerweile rotiert das Album zum dritten Mal in meinem Player und ich kann ehrlichen Gewissens sagen: Seit mindestens 10 Jahren hat mir keine neue Band mehr so viel Spaß gemacht! Ich will nur noch bangen!
Die Produktion ist rauh und (Vorsicht, Unwort:) authentisch, sie könnte sozusagen direkt aus den 80ern kommen. Ein schechtes Lied gibt es auf der Platte nicht. Wenn Ihr die alten Metal Sachen mögt und glaubt, meine Bewertung sei übertrieben/viel zu euphorisch, hört Euch die Platte wenigstens mal an. Ich wette, dann ruft ihr auch nur noch auch "Geil, Geil, Geil!!!".
In diesem Sinne, Up the Irons!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "gh9838" am 20. Juli 2002
Format: Audio CD
Die Hamburgern Stormwarrior legen mit ihrem selbstbetitelten Erstling das stärkste German Metal-Debüt seit Ewigkeiten vor. Das (nach einem kurzen Intro) eröffnende "Sign of The Warlord" bricht über den unvorbereiteten Hörer wie ein mittlerer Sturm herein. "Ride The Sky" ist der Gedanke, der mir nicht aus dem Kopf geht - sänge hier Kai Hansen (der die CD produziert und als Gastmusiker mitgewirkt hat), würde ich den Jungs den Song problemlos als "Walls Of Jericho"-Outtake abkaufen. Alles zerstörende Killerriffs, göttliche, aber niemals ins Zuckersüße abgleitende Melodien, geniale Soloduelle - so geil klangen die großen Vorbiler Helloween nach ihrer ersten vollständigen Scheibe nie wieder. Egal ob man weitere Speed-Killer der Sorte "Sons Of Steele", "Deceiver", das hypergeniale "Iron Prayers" oder das alles wegblasende "Chains Of Slavery" (mehr geht nicht !!!) anwählen mag - hier finden sich ausnahmslos Volltreffer. Auf dem limitierten Digi Pack befindet sich obendrein noch eine Hammergeile, im Duett mit Kai Hansen eingeschmetterte Coverversion des Helloween-Gassenhauers "Heavy Metal (Is The Law)". In diesem Sinne - zugreifen! Lange klang deutscher HM mehr nicht dermaßen kompromißlos.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. Januar 2011
Format: Audio CD
Oh Mann, wie geil, wie geil!! Das ich mal eine neue Power Metal Band so richtig geil finde, ist wirklich eine Seltenheit und das wird jeder bestätigen, der mich besser kennt! STORMWARRIOR haben es mit ihrem selbstbetitelten Debut geschafft mich voll und ganz zu begeistern. Der Grund: Im Gegensatz zu all den anderen aktuellen Power Metal Bands versuchen sie nicht mit schmalzigen Riffs und abgelutschten Li-La-Launebär-Melodien auf den fahrenden Zug aufzuspringen, sondern zollen den alten Helden HELLOWEEN, BLIND GUARDIAN und RUNNING WILD Tribut und orientieren sich dabei vornehmlich an deren frühen Werken. Nach dem Intro "The Hammer returneth" gehts es auch gleich mit "Signe of the Warlorde" los, einem Stück, das sehr stark an "Ride the Sky" erinnert und auf alle Fülle die gleiche Durchschlagskraft besitzt. Eines kann ich dabei versprechen: Der Refrain wird dich umblasen! "Sons of Steele" hingegen hätte problemlos auf das "Follow the Blind" Album gepasst und erinnert mich dabei stark an dessen Titeltrack und die Nummer "Fast to Madness". Bei dem Stück kristallisiert sich auch hervorragend der genial klimpernde Bass heraus, d.h. er scheppert genau so geil wie alle Bass-Spuren der damaligen Veröffentlichungen. Nächstes Stück "Bounde by the Oathe" scheint mir stark von "Victims of Fate" beeinflusst worden zu sein, zumindest was den Anfang betrifft. Beim Refrain schimmert jedoch kurz ein leichter RUNNING WILD Touch durch (erinnert mich irgendwie an "Under Jolly Roger"), welcher sich zu einer wahren Mitsinghymne entwickelt. Beim nächsten Stück "Deceiver" wagt man sogar eine leichte Fusion zwischen HELLOWEEN und BLIND GUARDIAN, wobei der Refrain stark an den von "Judas" erinnert, die Lead- und Sologitarren deutlich von letzten beeinflusst wurden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen