Stop Making Sense
 
Größeres Bild
 

Stop Making Sense

1. März 2003

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrem Amazon Cloud Player zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
  Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
Psycho Killer ( Live LP Version ) Talking Heads
4:24
2
Heaven ( Live LP Version ) Talking Heads
3:41
3
Thank You For Sending Me An Angel ( Live LP Version ) Talking Heads
2:09
4
Found A Job ( Live LP Version ) Talking Heads
3:15
5
Slippery People ( Live LP Version ) Talking Heads
4:01
6
Burning Down The House ( Live LP Version ) Talking Heads
4:06
7
Smokeman Smokeman
5:51
8
Making Flippy Floppy ( Live LP Version ) Talking Heads
4:40
9
Swamp ( Live LP Version ) Talking Heads
4:30
10
What A Day That Was ( Live Edit ) Talking Heads
6:00
11
This Must Be The Place (Naive Melody) (Live LP Version) Talking Heads
4:57
12
Once In A Lifetime (Live LP Version) Talking Heads
5:25
13
Genius Of Love ( Tom Tom Club ) ( Live LP Version ) Talking Heads
4:30
14
Girlfriend Is Better (Live LP Version) Talking Heads
5:06
15
Take Me To The River ( Live LP Version ) Talking Heads
5:33
16
Crosseyed And Painless ( Live LP Version ) Talking Heads
6:11

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2000
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2000
  • Label: Parlophone UK
  • Copyright: 1999 Talking Heads Tours Inc and Talking Heads Films This label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. (C) 1999 Parlophone Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:14:19
  • Genres:
  • ASIN: B001QOBEN6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.313 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von D
Format:Audio CD
"Hi, I gotta Tape I wanna play", nuschelt eine Stimme ins Mikro, eine billige Rhythmusmaschine beginnt und eine akkustische Gitarre spielt dazu. So beginnt der Film "Stop Making Sense", so beginnt aber auch die neue Version des Soundtracks. 16 Jahre nach der ersten Veröffentlichung erschien 1999 die um sieben Songs verlängerte Version dieser Kult-Platte. Auch die bislang auf Platte gepressten neun Songs wurden verlängert, zuvor rausgekürzte Textzeilen (beispielsweise in "Once in a Lifetime" oder "Gilfriend is better") wieder eingefügt, Intros ausgedehnt. Das Resultat ist eine fast 1:1-Pressung des Filmmaterials. Lediglich "I Zimbra" fehlt und das lange Zwischenstück von "Take me to the River", wo Sänger David Byrne die Musiker vorstellt wurde rausgekürzt, macht aber nichts, so wirkt alles kompakt und spannend. Die Musik selber ist bestechend präzise und beindruckend kraftvoll eingespielt, wer die Musiker im Film gesehen hat, kann sich kaum eine bessere und leidenschaftlichere Band live vorstellen. Selbst die an sich schwachen Songs von "Speaking in Tongues" klingen druckvoll und überzeugen auf ganzer Linie. Die beeindruckenste an dieser Zusammenstellung ist aber, dass die Songs aus den verschiedenen Epochen der Band sich nahtlos zu einem akkustischen Ganzen zusammenfügen. Das nervöse "Thank you for sending me an angel" passt plötzlich wunderbar zum verspielten "This must be the place" etc. Alles wirkt wie aus einem Guss, als wären es Songs, die nur für dieses Konzert geschrieben wurden. Leider bedeutete dieses Konzert im Pantages Theatre in Hollywood im Dezember 1983, welches für die Aufnahmen des Filmes veranstaltet wurde, das Ende der Live-Ära der Band. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste 80er Jahre Party 11. März 2009
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Das war die Scheibe die man in meinen Teenager Tagen auf fast jeder Party auflegte, um die Stimmung so richtig anzuheizen. Der Film - eh schon Legende (vor allem die Originale nicht mehr zu bekommende ungekürzte Kinoversion), ist zusätzlich noch ein Augenschmaus, aber das Teil funktioniert auch ohne den Film großartig. Einziges Manko vielleicht: die Original - um einige songs kürzere - LP Version funktionierte als Party Platte besser, aber hey - dazu gibt's ja immer noch den ,Program' Button auf der CD Player Fernbedienung bzw. das dementspr. Hakerl im i-tunes.

Viele Songs sind hier zwingender, manche schneller interpretiert als ihre Studio Pendants und ,Psycho Killer' versprüht in dieser - nur von einer Rhythm Box Spur begleiteten - Akkustik Version eigentlich noch mehr Paranoia, als in der Studio Version. Tanzbar ist das sowieso, und was sich hier auch schön langsam bemerkbar macht ist dieser Hang zur World Music bei den Talking Heads, der hier aber noch in leicht verträglichen und gemäßigten Dosen verabreicht wird. Kernstück des Albums ist sicher das 3er Paket ,Slippery People', ,Burning Down The House' und das in dieser Version wirklich großartige ,Life During Wartime', das mit seinem Orgelriff Beginn eigentlich schon alles klar macht: das ist tanzbare hochintelligente urbane Funk-Musik von Weißen, die auch noch gute songs schreiben können. Der ewige Großstadt Paranoiker David Byrne traf damals den ,Zeitgeist' (herrlich altmodisches Wort!) der 80er punktgenau und diese einzigartige musikalische Mischung aus PostPunk, New Wave und Disco war nie wieder besser als hier.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jack-in-the-Green TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Das Album ist einfach grossartig !
Falls Sie einen DVD-Player haben, empfehle ich Ihnen aber unbedingt die DVD-Ausgabe (mit allen Musiktracks !). Die Inszenierung des Auftrittes ist kongenial zur Musik - und gehört einfach dazu. Es wäre schade, wenn Sie sich die optische Faszination der Talking Heads entgehen lassen : hypnotisierende Tanzeinlagen, ein ultra-cooler David Byrne mit faszinierender Mimik und Bewegung.("Stop Making Sense" war ja ursprünglich ein Film - und die CD der Soundtrack dazu.)
Kurz : ein Gesamtkunstwerk !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker der 80er 2. November 2012
Von ROTT TOP 50 REZENSENT
Format:Audio CD
Die Talking Heads waren eine der wichtigsten Bands der 80er Jahre. Ihre Musik war ursprünglich eher Kunst-Performance als Pop. Zahlreiche Alben zeugen davon. Kein Wunder, dass Sänger David Byrne, Drummer Chris Frantz, Bassistin und Sängerin Tina Weymouth, sowie Gitarrist bzw. Keyboarder Jerry Harrison nicht allein in Pop-Zeitschriften, sondern auch im Feuilleton der großen Zeitungen gefeiert wurden. Im Sinne eines "Gesamtkunstwerks" reichte es ihnen nie, ihre Kompositionen und Texte im Studio aufzunehmen und auf Platte zu pressen. Sie wollten ihre Lieder auch visuell übertragen und wurden damit zu Pionieren der Video-Clip-Ära.

"Stop making sense", ihr erster und zugleich erfolgreichster Film, ist Beleg des umfassenden künstlerischen Anspruchs der Talking Heads. Das zum Film veröffentlichte Album wurde sofort zum Riesenerfolg. Titel wie PSYCHO KILLER, SLIPPERY PEOPLE und ONCE IN A LIFETIME waren die Hits in den Alternativ-Discos der 80er Jahre.

Die Aufnahmen von "Stop making sense" wurden dank minimalistischer Instrumentierung und dem überspannt-überdrehten Gesang David Byrnes zu Klassikern moderner Pop-Musik von zeitloser Qualität.

1999 erschien deshalb eine Neuauflage von "Stop making sense". Das Album wurde digital abgemischt und um sieben Titel, die auf der ursprünglichen Platte nicht enthalten waren, ergänzt. Weil es sich bei den Ergänzungen um langsamere und weniger eingängie Titel handelt, geht von dem rasanten Tempo der Erstveröffentlichung viel verloren, aber natürlich sind die Aufnahmen schon aus "historischen" Gründen hörenswert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen CD Talking Heads
Geniales Album, geniale Musiker genau so gut wie ich es in Erinnerung hatte. Gut, das ich es noch bekommen habe.
Vor 6 Monaten von Icke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kult
Was soll man über diese Musik schreiben? Sie ist's. Lassen wir es dabei.

Lohnt die neue Scheibe im Verhältnis zum Originalsilberling? Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Advokat veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes altes Stück handgemachter Musik!
Das sind sie wieder: die 80er!

ABER: nicht mit der typischen Steckdosenmusik, sondern mit einem Meilenstein in der Musikgeschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von K. Ruthmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich hab ich es.
Bereits in den 80er Jahren lief auf jeder Party mindestens einmal was von dieser Scheibe.
Ein Album, das ich schon immer haben wollte, aber irgendwie nie gekauft habe (ich... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Stephan Färber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen und noch 5 Sterne für eine 5.1-Surround-Sound-Version!
Das "Remastern" hat sich gelohnt!
Der Sound hat mehr Volumen, klingt moderner als damalige Produktionen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von gracd15 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...und schon wird losgetanzt...
Lang verlorengegangene Musik ist endlich wieder zu hören....ganz auf die Schnelle kann man sich für etwas entscheiden, bezahlen und direkt downloaden und schon... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2011 von angie
5.0 von 5 Sternen Die volle Dröhnung
Intellektuell Ambitionierte bekommen keine richtig guten Alben zustande? Wieder mal so ein Gemeinplatz, den die Talking Heads nicht als erste Band widerlegen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. März 2009 von weiser111
5.0 von 5 Sternen Preserving the Talking Heads' place in music history
When we are talking about Punk Rock Music, the genre might have been defined by Johnny Rotten and the Sex Pistols, and Hole's "Live Through This" might be my favorite... Lesen Sie weiter...
Am 20. September 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Musik der 80er aus den 70ern.
1985 weilte ich in einem Bremer Kino, gerade ein Jahr, nachdem ich den Kommunisten in der DDR entronnen war. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. April 2003 von Tony
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa198f15c)