oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Stone's Reach
 
Größeres Bild
 

Stone's Reach

20. Juni 2009 | Format: MP3

EUR 7,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
8:37
2
6:58
3
8:39
4
9:09
5
7:23
6
2:48
7
5:51
8
10:00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. Juni 2009
  • Label: Prime Cuts
  • Copyright: 2009 Prime Cuts
  • Gesamtlänge: 59:25
  • Genres:
  • ASIN: B002G514RK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.819 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boo on 7. März 2010
Format: MP3-Download
... und nun hat das Zweitwerk dieser noch recht jungen australischen Band seinen Weg auch endlich nach Europa und in meinen heimischen CD-Player gefunden und nimmt diesen schon seit einigen Wochen völlig in Beschlag.

Das Album beginnt sehr ruhig. Was einem dann aber kurze Zeit später von den Jungs aus Melbourne um die Ohren gefeuert wird, dürfte jedem Melodic Death Metal-Fan die Freudentränen in die Augen treiben. Ein besonderer Leckerbissen sind für mich - mal abgesehen von den grandiosen Gitarrenriffs - die Klavierklängen (teils Keyboard, teils echtes Klavier), die passend eingesetzt werden und auch mal in den Vordergrund treten, dabei aber nie aufdringlich oder erzwungen wirken.
Mit growlenden Sängern bin ich eigentlich nie so richtig warm geworden, zumindest bis mir diese Band mal ordentlich die Gehörgänge freigespült hat, denn die Gesangsart (deren ganz eigene Schönheit sich mir jetzt auch offenbart hat) passt hier absolut perfekt und inzwischen weiß ich: Gute Musik kann auch komplett ohne Klargesang auskommen. Diese Erkenntnis hat meinen musikalischen Horizont jedenfalls ein ganzes Stück erweitert und wird mich vermutlich noch nachhaltig prägen.
"Husks", der kürzeste Song auf Stone's Reach ist ein wunderschönes Instrumental, gespielt mit Akustikgitarre und gewissermaßen der Ruhepol des Albums. Einerseits hebt sich das Stück zwar deutlich vom Rest des Albums ab, aber andererseits hört man trotzdem, dass hier noch immer die selben Leute hinter der Musik stecken, wie bei den vorherigen Titeln. Abgesehen von diesem Quicky ist keiner der Songs unter 5 Minuten und mit dem Finaltrack "Countless Skies" wird auch die 10-Minuten-Marke geknackt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans St. Lorain De Baptiste de la salle on 25. November 2009
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
da läuft einem wirklich das wasser im mund zusammen, meine fresse is das geil! für mich ist diese scheibe der australier (die mir bis dato btw. völlig unbekannt waren) die beste melo-death scheibe der letzen jahre, wenn nicht sogar eine der besten überhaupt. da wo andere bands peinlich im synthie-kitsch untergehen, strunzendumme wikingertexte ableiern oder einfach nur gekonnt durch absolute einfallslosigkeit den schnarchreflex zum zucken bringen schlagen be'lakor mit viel können und guten ideen einen anderen weg ein. die jungs sind sehr kreativ, die songstrukturen sind lebendig und einfallsreich - niemals kitschig, trotz synthies, episch aber nicht abgelutscht, hart und frostig aber trotzdem sehr melodiös, dabei teilweise schön treibend. der sänger kann übrigens absolut geil growlen, cleane parts gibt es nicht. danke für dieses schöne stück musik. anspieltipps: "Outlive The Hand" und "Countless Skies", ich denke die sind erstmal am leichtesten zugänglich, im prinzip ist die ganze scheibe ein einzige masterpiece.

hoffentlich sind die jungs bald mal in deutschland ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stonecoldjesus on 12. April 2010
Format: Audio CD
Gefunden hab ich diese Band, die in Europa noch absolut unbekannt ist über eine Online-Rezension der letzten Insomnium-Scheibe. Schon beim Anblick des Covers hat mich eine seltsame Faszination ergriffen, was dazu geführt hat, dieses Album anzusorgen (dieses Verfahren hat mich schön des öfteren zu echten Perlen geführt).
Ich hab ja schon viel erlebt in 20 Jahren Metal-hören, aber dieses Zweitwerk ist wahrlich ein Meisterwerk des Metal. Da ist nichts gekünstelt oder hochglanzpoliert. Keine Melodie gleicht der anderen und die abgegeben zweistimmigen Gitarren-Parts klingen nicht wie der hundertste lauwarme Aufguss von In Flames oder Iron Maiden auf Steroiden. Man merkt, dass diese Songs direkt aus dem musikalischen Herzen der Protagonisten kommt. Wow! Als aktiver Musiker kann man hier nur Tribut zollen. Der Band gelingt, was meiner Ansicht nach nur 2% aller Bands in diesem Genre gelingt: Die Gratwanderung aus komplexem Songmaterial mit eingängigen aber nachhaltigen Melodien. Hierbei wird weder Härte noch Kraft eingespart. Dass diese Scheibe durch die Band selbst produziert ist (good job), erhöht den Charme nochmal immens.
Die Songs bieten ein dichtes musikalisches Geflecht aus Stimmungen und Emotionen, die - immer leicht düster - direkt in die Seele gehen und sich da einnisten wie die sonst nur Grundsätze des Lebens.
Dieses Album konnte auch Hörer diverser anderer Subgenres überzeugen, was die Qualität eindrucksvoll bezeugt. Anspieltipps kann ich keine geben, da jeder Song eine Perle ist. Da kann man nirgends was falsch machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Höhn on 22. September 2012
Format: Audio CD
Was diese Jungs aus Down Under hier abfeuern, verschlägt mir einfach die Sprache!
Seit gut 30 Jahren stehe ich nun schon auf das Gengre Metal, aber sowas gibt es nur höchstens alle 10 Jahre!
Wegweisend ! KAUFEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horza Gorbuchul on 19. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bin auf das album über eine der web 2.0 bestenlisten gestoßen - was nicht allzu oft gut geht. Ich höre vieles und bin nicht allzu genrefixiert von den üblich verdächtigen meiner 70er jahre teeniehelden (Queen, Deep Purple, Thin Lizzy) bis zum modernen metal (Machine Head, Dark Tranquillity, Communic) oder postrock (Tool, Coheed & Cambria); das allerdings arg selektiv, ohne dass ich groß benennen könnte, was mich bei den einen begeistert und den anderen langweilt.

Roter faden ist immer kreativität, mut zum aussergewöhnlichen und vertracktes, in das man sich einhören kann - also musik, die über jahre begeistert und die auch nach dutzenden von durchläufen noch überrascht. Langer einführung knappe schlussfolgerung: Stone's Reach ist unter all den perlen, die ich in jahrzehnten gesammelt habe, eine echte Peacock - wer 1h growls, blasts und acoustic auf sich wirken lassen will, wird mit einem faszierenden und aussergewöhnlichen meisterstück belohnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden