Stoner: A Novel (Vintage Classics) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,11 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Stoner: A Novel (Vintage Classics) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Stoner (New York Review Books Classics) [Englisch] [Taschenbuch]

John Williams , John McGahern
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,30 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 14. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,90  
Taschenbuch, 20. Juni 2006 EUR 10,30  
Audio CD, Audiobook EUR 20,99  

Kurzbeschreibung

20. Juni 2006 New York Review Books Classics
William Stoner is born at the end of the nineteenth century into a dirt-poor Missouri farming family. Sent to the state university to study agronomy, he instead falls in love with English literature and embraces a scholar’s life, so different from the hardscrabble existence he has known. And yet as the years pass, Stoner encounters a succession of disappointments: marriage into a “proper” family estranges him from his parents; his career is stymied; his wife and daughter turn coldly away from him; a transforming experience of new love ends under threat of scandal. Driven ever deeper within himself, Stoner rediscovers the stoic silence of his forebears and confronts an essential solitude.

John Williams’s luminous and deeply moving novel is a work of quiet perfection. William Stoner emerges from it not only as an archetypal American, but as an unlikely existential hero, standing, like a figure in a painting by Edward Hopper, in stark relief against an unforgiving world.

Wird oft zusammen gekauft

Stoner (New York Review Books Classics) + Butcher's Crossing (New York Review Books Classics) + Augustus: A Novel
Preis für alle drei: EUR 32,02

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: NYRB Classics (20. Juni 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1590171993
  • ISBN-13: 978-1590171998
  • Größe und/oder Gewicht: 20,3 x 12,8 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“The book begins boldly with a mention of Stoner’s death, and a nod to his profound averageness: ‘Few students remembered him with any sharpness after they had taken his courses.’ By the end, though, Williams has made Stoner’s disappointing life into such a deep and honest portrait, so unsoftened and unromanticized, that it’s quietly breathtaking.” —The Boston Globe

“Williams’ descriptions of the experience of reading both elucidate and evince the pleasures of literary language; the ‘minute, strange, and unexpected combinations of letters and words’ in which Stoner finds joy are re-enacted in Williams’ own perfect fusion of words.” —n+1

"Stoner, by John Williams, is a slim novel, and not a particularly joyous one. But it is so quietly beautiful and moving, so precisely constructed, that you want to read it in one sitting and enjoy being in it, altered somehow, as if you have been allowed to wear an exquisitely tailored garment that you don’t want to take off." —The Globe and Mail

"It is a marvelous discovery for everyone who loves literature." — Ian McEwan, BBC Radio 4

"One of the great forgotten novels of the past century. I have bought at least 50 copies of it in the past few years, using it as a gift for friends....The book is so beautifully paced and cadenced that it deserves the status of classic." —Colum McCann's Top 10 Novels, The Guardian

"Stoner is undeniably a great book, but I can also understand why it isn’t a sentimental favorite in its native land. You could almost describe it as an anti-Gatsby....Part of Stoner's  greatness is that it sees life whole and as it is, without delusion yet without despair....The novel embodies the very virtues it exalts, the same virtues that probably relegate it, like its titular hero, to its perpetual place in the shade. But the book, like professor William Stoner, isn’t out to win popularity contests. It endures, illumined from within."— Tim Krieder, The New Yorker

"It’s simply a novel about a guy who goes to college and becomes a teacher. But it’s one of the most fascinating things that you’ve ever come across." — Tom Hanks, Time

"Stoner is written in the most plainspoken of styles….Its hero is an obscure academic who endures a series of personal and professional agonies. Yet the novel is utterly riveting, and for one simple reason: because the author, John Williams, treats his characters with such tender and ruthless honesty that we cannot help but love them." — Steve Almond, Tin House

 

"[T]he work deserves to be called a 'perfect novel' — there's not a misplaced word or a trace of contrivance." -Boldtype

 

"The best book I read in 2007 was Stoner by John Williams. It’s perhaps the best book I’ve read in years." -Stephen Elliott, The Believer

 

"John Williams's Stoner is something rarer than a great novel - it is a perfect novel, so well told and beautifully written, so deeply moving, that it takes your breath away." -The New York Times Book Review

 

"Williams didn't write much compared with some novelists, but everything he did was exceedingly fine...it's a shame that he's not more often read today...But it's great that at least two of his novels [Stoner, Butcher's Crossing] have found their way back into print." -The Denver Post

 

“A masterly portrait of a truly virtuous and dedicated man” —The New Yorker

 

“Why isn’t this book famous…Very few novels in English, or literary productions of any kind, have come anywhere near its level for human wisdom or as a work of art.” —C.P. Snow

 

“Serious, beautiful and affecting, what makes Stoner so impressive is the contained intensity the author and character share.” —Irving Howe, New Republic

 

“A quiet but resonant achievement” —The Times Literary Supplement

 

"Perhaps the greatest example of minimalism I’ve ever read...Stoner is a story of great hope for the writer who cares about her work." -Stephen Elliott

 

Stoner by John Williams, contains what is no doubt my favorite literary romance of all time. William Stoner is well into his 40s, and mired in an unhappy marriage, when he meets Katherine, another shy professor of literature. The affair that ensues is described with a beauty so fierce that it takes my breath away each time I read it. The chapters devoted to this romance are both terribly sexy and profoundly wise.”—The Christian Science Monitor

Werbetext

Have you read the novel everyone is talking about about? Stoner: the 2013 surprise international bestseller -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Literaturliebhaber 4. April 2014
Von Villette TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
"Stoner" ist ein Buch, das in den 60er Jahren geschrieben wurde. Die Sprache des Romans ist sehr klar, genauso wie die Gedanken. Die Geschichte ist sehr vielschichtig, die Figuren komplex angelegt. Zwar fand ich die Stimmung etwas bedrückend, aber trotzdem macht es Freude, das Buch zu lesen. Es überzeugt einfach auf allen Gebieten. Im Zentrum der Handlung steht William Stoner, dessen Leben vom Zeitpunkt seines Eintritts in die Hochschule bis zu seinem Tod verfolgt wird. Die Literatur ist seine große Liebe, die ihn als junger Student gepackt hat und nicht mehr loslässt. Selbst als er in hochschulpolitische Probleme gerät, hält er an seinen Idealen fest und lässt sich nicht verbiegen. Selbst dann nicht, als er dafür seine zweite große Liebe opfern muss: eine Frau, mit der er arbeiten und lesen, über Literatur sprechen und sich wohlfühlen kann. Diesen zwei Lieben steht Stoners eigentliche Frau entgegen, die alles dafür tut, um ihn zu zerstören -- allerdings während sie nach Außen hin immer einen Schein der Harmonie aufrecht erhalten will. Das zu lesen macht einen fast fertig, so kalt ist es. Aber Stoner hat seine andere Welt und findet stets in ihr, was ihm in anderen Bereichen genommen wird. So ist er keine wirklich traurig-tragische Gestalt, sondern jemand, der seine Bestimmung gefunden hat und ihr nachgeht. Ein gutes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Engrossing tale of a life worth living 22. April 2014
Von Ned Wiley
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
A sad but strangely uplifting of an uncommon man who becomes an extraordinary teacher of English at a Midwestern university. His start as a son of farmers, and the transformation that makes him a college professors. The failures in his personal life, brought on by a badly chosen marriage and a vindictive colleague. His love for a daughter and brief time of amorous bliss in a curtailed affair. Like most lives, without outstanding reward, but still having made a not common contribution. And then the decline and death that we all must face. The regrets and the intervening moments of satisfaction, reminding us all that we are here but for an all too brief interlude, and should make the best of it we can. Ultimately peaceful departure.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig 16. April 2014
Von tbfrnzsk
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ein wunderbarer Roman. Großartiger Schreibstil, berührende Handlung und Figuren, interessante Zeit- und Universitäts-/Geisteswissenschaftlerstudie. Traurig, aber nicht düster und absolut lesenswert.
Würde ich immer wieder kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Roman für Literaturfreunde 11. Juli 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Dieser Roman gefällt mir, weil er zwar leise daher daherkommt, aber eine große Tiefe bei den Charakterstudien zu bieten hat. "Stoner" durchschreitet keinen gewöhnlichen Lebensweg, er steht aber dennoch stellvertretend für viele Aufsteiger seiner Zeit, deren Privatleben mit dem beruflichen Erfolg nicht Schritt halten kann. Vieles geschieht ihm und er wehrt sich meist nicht dagegen, leidet still vor sich hin, wie auch schon seine Eltern klaglos und wortkarg das Leid des harten bäuerlichen Lebens ertragen haben. Als Leser möchte man ihn manchmal anschreien: "Lass dir das nicht gefallen! Wehr dich!", doch dann hätte man ihn eigentlich nicht richtig verstanden. Ich habe das Buch v.a. wegen der gut gezeichneten Porträts gerne gelesen und zufrieden beendet. Mehr möchte ich hier nicht verraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Williams: Stoner - eine fast klassische Geschichte 23. November 2013
Von Alb Molle
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das ist eine sehr schöne Geschichte, geschrieben in einer relativ einfachen, klaren, aber auch gelegentlich poetisch werdenden Sprache. Erzählt wird das gesamte Leben eines Literaturlehrers, der es trotz seiner unbestreitbaren Qualifikationen nicht zum echten Professor bringt, der aber in seinem Inneren nicht damit hadert, dass er in der Welt der Universität keinen Erfolg hat. Er ist ein seltsam knorriger Charakter, der sich allerdings kaum gegen seine Mitmenschen wehrt, der dem Leser sicherlich oft als zu weich und nachgiebig erscheint, der aber dennoch seinen Weg geht, bis in den Tod.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stoner, von John Willams 20. Juli 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Stoner von

John Williams

Der Roman ist in einer wunderschönen Sprache geschrieben. Das Buch ist eine Ode an die Liebe, an die Liebe für Literatur und den Unterricht!
Möchte jemand sein Leben besser verstehen oder sein Leben verändern wollen, der lese Stoner!
Neben " Die Herrlichkeit des Lebens", ist der Roman "Stoner" eines meiner besten Büchern, die ich in den letzten Monaten gelesn habe.

Das Buch ist unbedingt empfehlenswert!

Horst Gärtner
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
This book defies easy categorization. It's about the son of hardscrabble and proud farmers who goes to college just before WWI to learn modern farming techniques; instead he discovers he has a facility for book learning. He becomes a professor of literature but his life is an unhappy one: he marries a woman who turns out to be cold and unresponsive; he dotes on his daughter, but his wife alienates her and the daughter later becomes pregnant to get away, and becomes an alcoholic; he offends the college dean and his career is thwarted. His one chance at happiness is an affair that too is doomed. As grim as it is, the novel is oddly compelling; it's not kind to academic life. Stoner seems caught by his nature; the times; the place; a failure of will. He seems to have no real control of his destiny. Nor does his love of literature appear to give any direction to his life. His is a bleak, hard life. He's caught and can't - or won't -escape. "The unexamined life is not worth living."
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Eine Reise durch ein Leben
In Stoner passiert objektiv gesehen nicht viel und trotzdem ist es ein sehr intensives Buch. Stoner erzählt die Lebensgeschichte von William Stoner und schon die ersten... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Susannah Dean veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fantastisch.
Man liest diesen Text einfach - ob man will oder nicht, Sprachlich so gut, so überzeugend und fein gezeichnet, dass man voller Unglaube weiterliest. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Kathrin Volkmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Großartiges Bild einer gescheiterten Existenz
Von Euphorie zur Resignation ist nur ein kleiner Schritt. Der Aufstieg Stoners vom Farmjungen zum Universitätsprofessor für Literatur ist keiner. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von G.K. Haika veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Leiferung
Das buch war Spaet angekommen. The book arrived late. . . . . . . . . . . .
Vor 4 Monaten von Charmaine B. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Moving and thought provoking
Powerful, realistic description of rural life, university life and private life. Candid, non-judgmental, matter-of-fact . Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Aufmerk Sam veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Don't read the introduction!
Das Buch liest sich gut, keine Frage.
Aber: in dieser Ausgabe gibt es eine "Introduction" von John McGahern. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von K. Bischof veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen some call it perfect
amazon was perfect and mr williams used to be perfect, but nobody would want to live a life like this: means a very good book but a quite horrible story. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von R. van Leeuwen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hervorragend lesbarer Klassiker
Zu Recht wiederentdeckter zeitloser Klassiker von John Williams.
Zur Interpretation und Einordnung gibt auch das Vorwort wichtige Hinweise. Kaufen und Lesen!
Vor 6 Monaten von ein Rezensent veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar