Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,90 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stirb langsam 4.0 [Blu-ray]


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
13 neu ab EUR 5,99 4 gebraucht ab EUR 3,00

Amazon Instant Video

Stirb Langsam 4.0 sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

Stirb langsam 4.0 [Blu-ray] + Stirb langsam 2 [Blu-ray] + Stirb langsam 1 [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 23,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bruce Willis, Justin Long, Timothy Olyphant, Cliff Curtis, Maggie Q
  • Regisseur(e): Len Wiseman
  • Format: Letterboxed, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2013
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 129 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (276 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00AEJO2GU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.165 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Recut Version auf DVD Laufzeit: 123 Minuten

Eine Gruppe von Hackern um den Mastermind Greg Pope hat sich den 4. Juli - den Independence Day - ausgesucht, um Amerika den tödlichen ultimativen Schlag zu verpassen: Das Computer- und Kommunikationsnetz, von dem die gesamte Wirtschaft der Vereinigten Staaten abhängt, soll am Unabhängigkeitstag ausgeschaltet werden. Schnell stellt sich heraus, dass gegen den Hightech-Terror nur ein Kraut gewachsen ist, nämlich Old-School-Cop John McLane. Wieder ist er zur falschen Zeit am falschen Ort und wird in die Geschehnisse verwickelt, als er Hacker-Greenhorn Matt Foster abliefern will - eine Aufgabe, die sich als alles andere als einfach herausstellt. Als sich die Terroristen auch noch McLanes Tochter Lucy als Geisel greifen, scheint das Eisen für den stresserprobten Detective zunächst zu heiß zu werden...
Doch John McClane war noch nie gewillt, schnell aufzugeben...


Amazon.de

In Stirb langsam 4.0 trägt Bruce Willis zwar kein weisses Trägerunterhemd mehr, aber ist ansonsten der Alte geblieben. Retro-Action aus Hollywood.

Stirb langsam war für Bruce Willis der Durchbruch. 20 Jahre später kehrt der von ihm verkörperte Haudrauf John McClane zurück. Back to the Roots, die beiden dazwischenliegenden Teile wollen wir einfach mal vergessen. McClane soll einen scheinbar simplen Auftrag annehmen: er wird angefordert um einen Hacker zu verhaften. Als er in dessen Wohnung auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Cyber-Terroristen haben es auf den Computerfreak abgesehen. Es beginnt eine Verfolgungsjagd durch New York. McClanes Gerechtigkeitssinn, seit jeher Triebfeder seines Handelns, springt an und schon bald nimmt er die Sache persönlich. Hinter dem ganzen Wirbel steckt ein Psychopath, der mit viel High-Tech und einer handvoll Helfern die Infrastruktur von God´s own Country zerstören will. Dass sie Zugriff auf die Schaltung der Ampelanlagen erlangen und Innenstadtbereiche im Verkehrschaos versinken ist dabei nur eine der amüsanteren und harmloseren Folgen. Kurzum: das Land braucht McClane und den kleinen Nerd an seiner Seite.

Bereits im sehenswerten 16 Blocks von Richard Donner tritt Bruce Willis als abgehalfterter New Yorker Cop mit schütterem Haar auf. Hier trägt er Vollglatze über dem verschmitzten Grinsen, ist verschuldet und blickt auf eine kaputte Ehe zurück. Ein Held wie wir, oder zumindest einer, mit dem es leicht fällt sich zu identifizieren. Willis war schon immer der Mann aus dem Volk und auch in Stirb langsam 4.0 wirft er diese Qualität in die Waagschale. Und eine Qualität ist es fürwahr. In einer Zeit in der nichtsnutzige Promis millionenschwere Werbeverträge absahnen nur weil sie ihre Visage oft genug in die Kamera halten, ist die Sehnsucht nach unverfälschter Authentizität greifbar. Analog dazu haftet dem Film in seiner ganzen Machart (oder soll man besser sagen: seiner Haltung) ein ausgeprägter Wille zur Rückbesinnung auf hemdsärmeliges Actionkino an. Die Brücke zum Informationszeitalter bildet McClanes Sidekick, der Computergeek Farrel (Justin Long). Die Spannung zwischen „good old times“ und der hyperbeschleunigten Gegenwart wird durch den Generationenkonflikt aufgelöst. Eine hübsche Idee, aus der sich eine menge Kapital schlagen lässt, nicht zuletzt auch komödiantisches. Am Ende haben beide Seiten etwas gelernt. Und die Bösen sind eh längst unter der Erde. --Thomas Reuthebuch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

119 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Vlcek am 6. März 2008
Format: DVD
Lustiger Weise wird Stirb Langsam 4 mit jedem Mal ansehen besser, als vor knapp einem Jahr im Kino, dass muss dazu gesagt werden, denn ingesamt ist es den Machern nicht gelungen einen wirkliche originellen Film zu machen.
Das Strickmuster ist bekannt - man sollte ja nicht allzuviel verraten, doch wir erinnern uns einfach mal an Hans und Simon Gruber.

Trotzdem ist Bruce Willis trotz seines Alters noch ein aktzeptabler Actionheld, der sogar ein paar Seitenhiebe in Bezug auf seine nun langsam kommende Vergreisung erträgt. Dabei wirkt er mit Glatze sogar noch bühnenreifer als zu der Zeit, in der er zwar Haare aber tiiieeefe Geheimratsecken hatte.
Von seinem Sidekick hätte ich persönlich lieber etwas weniger und von Willis mehr gesehen, aber sei es drum, Stirb langsam 4 ist trotz alledem noch immer ein solider Actionfilm mit teils etwas überdrehten, aber toll gemachten Szenen (die Nummer mit dem Jagdflugzeug) und wäre das Drehbuch ein Tick besser, im Sinne von origineller in seiner Auflösung, gäbe es wohl eine bessere Wertung, so tänzelt SL4 irgendwo zwischen 3 und 4 Sternen.

Was den Recut und die Länge des Filmes angeht, so erliegen hier einige dem Irrtum, dass es sich um eine längere Filmfassung handeln könnte oder eine zu erwarten wäre. Dem ist mitnichten so:
Tatsächlich ist der Recut sogar um einige Sekunden kürzer als der Kinofilm; einziger Unterschied ist, dass im Recut einige Szenen anders ausfallen bzw.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GodofKaos am 22. Dezember 2007
Format: Blu-ray
Wie die Überschrift schon sagt, der Film ist super, meines Erachtens nach sogar auf Platz 2 der ganzen Reihe. ABER, Amazon schreibt Blödsinn und verwirrt die eigene Kundschaft mit fehlerhaften Tonspurangaben:

Zitat:
"Diese Edition enthält eine deutsche DTS HD Master Audio, eine deutsche und eine spanische Tonspur in Dolby Digital 5.1."

Das sind zwei böse Tippfehler drin!

1. Natürlich gibt es auch eine englische Tonspur, und zwar ist die als einzige im Originalformat "5.1 DTS HD Master Audio" vorhanden.
2. Und Deutsch und Spanisch gibts hier sogar in "5.1 DTS"!

Der Satz muss also lauten:

"Diese Edition enthält eine englische DTS HD Master Audio, eine deutsche und eine spanische Tonspur in 5.1. DTS".

Nur noch mal für alle die sich durch die Beschreibung vom Kauf abschrecken lassen ...

KAUFEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelia Biesinger am 25. Oktober 2007
Format: DVD
Cyber-Terroristen, angeführt von Thomas Gabriel (Timothy Olyphant) und seiner Geliebten Mai Lihn (Maggie Q), versuchen die gesamte IT-Infrastruktur der USA - und damit Verkehrstechnik, Strom und Kommunikation - lahm zu legen. Derweil zofft sich gerade New York Cop John McClane (Bruce Willis) mit seiner Tochter Lucy (Mary Elizabeth Winstead), weil er den Daddy Uncool raushängen läßt, als ihn ein Funkspruch erreicht. Er soll routinemäßig im Auftrag des FBI den jungen Hacker Matt Farrell (Justin Long) von New Jersey nach Washington D.C. zum Verhör bringen. McClane hat darauf zu der späten Stunde absolut keinen Bock, aber da ein erfahrener Cop die Sache erledigen soll und er zudem gerade in der Nähe ist, bleibt ihm nichts anderes übrig.

McClane, der inzwischen von Frau Holly geschieden ist, hat offensichtlich den Zigaretten abgeschworen (heutzutage ist Rauchen auf der Leinwand nämlich uncool ;)) und tut also immer noch seinen Job als Bulle in New York. Wieder ereilt ihn das Schicksal des Helden wider Willen und wieder ist er zur falschen Zeit am falschen Ort. Denn kaum bei Matt's Wohnung eingetroffen geht auch schon der Ärger los. Gabriel's Männer sollen Matt ausschalten, da er unbewußt einer der vielen Hacker ist, die den Terroristen bei dem Plan geholfen haben und - wie andere Hackerkumpels zuvor - nicht mehr benötigt wird. McClane gerät mittenrein, schaltet die Schützen aus und rettet dem Computer-Geek das Leben. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Washington D.C. um vom Regen in die Traufe zu kommen. Denn jetzt geht der Ärger erst richtig los.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BootyCount am 24. Oktober 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Sie waren die großen Action-Stars der 80er Jahre: Arnold Schwarzenegger, Silvester Stallone und Bruce Willis! Einige würden jetzt wahrscheinlich noch Jean-Claude van Damme und Dolph Lundgren mit aufführen, aber sie wurden nie so polulär und in einen Kultstatus gehoben wie die ersten drei.

Während Schwarzenegger mittlerweile Hollywood fast komplett den Rücken zugedreht hat und in der Politik Karriere macht, dümpelte Stallone lange in einem filmischen Tief, bis auch er mit "Rocky Balboa" sein langersehntes Comeback erzielte. Und auch er wird nächstes Jahr mit seiner zweiten großen Rolle als John "Rambo" zurück auf die Leinwand kommen. Ob's funktioniert? Ich drücke ihm die Daumen!

Und dann gibt es noch Bruce Willis, der nicht wirklich ein großes Tief zu überwinden hatte, sich mit Charakterrollen durchaus einen großen Namen machte und mittlerweile nicht nur alles angeboten bekommt, er kann auch mittlerweile alles spielen! So war es eigentlich nur eine logische Konsequenz, trotz aller Verneinungen seinerseits, irgendwann einmal doch wieder in seiner berühmtesten Rolle als John McLane wieder ganz groß aufzudrehen.
Auch Willis ist in die Jahre gekommen, und das merkt man ihm schon an. Trotzdem hat er absolut nichts von seiner Coolness eingebüßt. Immer mit einem trockenen Spruch auf den Lippen dezimiert er einen Bösewicht nach dem anderen.

Verletzlicher ist er geworden, seit seinem letzten Auftritt. Seine Haare hat er eingebüßt und mit einer pupertären (Film-)Tochter hat er zu kämpfen, die ihn nicht wirklich akzeptiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bei der neuen Bluray auch der Recut drauf ? 1 05.02.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden