Stirb ewig: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Stirb ewig: Thriller ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Stirb ewig: Thriller Taschenbuch – 13. Juli 2012


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,23
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 5,95 EUR 0,24
71 neu ab EUR 5,95 74 gebraucht ab EUR 0,24

Wird oft zusammen gekauft

Stirb ewig: Thriller + Stirb schön: Thriller + Nicht tot genug: Thriller
Preis für alle drei: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 3. Auflage (13. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596168724
  • ISBN-13: 978-3596168729
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (242 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.071 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Peter James ist Schriftsteller und Filmproduzent. Er war lange Jahre
in den USA als Drehbuchautor und Filmproduzent tätig. Seit er wieder in England lebt, hat er sich vorrangig dem Schreiben gewidmet. Seine Thriller-Serie mit Detective Superintendent Roy Grace ist mittlerweile in 33 Sprachen übersetzt worden. Der Autor lebt im Londoner Stadtteil Notting Hill und seinem Landhaus in Sussex.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Haaalloooo, hört mich jemand?"

Glücklich, wer solche Freunde hat! Ein Atemschlauch, eine Buddel Whiskey, eine Taschenlampe, ein Männermagazin. Schließlich ein Walkie-Talkie, mit dem er Kontakt zu ihnen halten konnte. Das waren die lustigen Grabbeigaben, die die Freunde Michael Harrison in den Sarg legten, bevor sie ihn auf einem abgelegenen Acker bei Brighton begruben. Nur ein kurzer Streich anlässlich Michaels letztem Junggesellentag vor seiner Hochzeit mit der schönen Ashley. Johlend und sturztrunken waren Pete, Robbo, Luke und Josh davongebraust. Das letzte, was Michael über das Walkie-Talkie mitbekam, waren ihre Todesschreie vor dem finalen Crash mit dem entgegenkommenden LKW. Danach wurde es sehr still in dem engen Erdmöbel.

Mit diesem horrormäßigen Paukenschlag, der jedem Klaustrophobiker den sofortigen Angstschweiß auf die Stirn treiben dürfte, startet Peter James sein absolut nervenzerrendes Suchspiel. Während der ahnungslose Michael ins Walkie-Talkie brüllt und ein paar Meter höher eine Braut verzweifelt um ihren Zukünftigen bangt, stößt Detective Superintendent Roy Grace auf eine merkwürdige Yuppie-Clique. Grace, seit dem Verschwinden seiner geliebten Sandy vor Jahren ein gebrochener Mann, der zum Unwillen seiner Vorgesetzten auch gerne mal Geisterseher dienstlich zu Rate zieht, sieht sich mit Eifersüchteleien und offenen Rechnungen konfrontiert. Warum wusste ausgerechnet Mark Warren, Michaels schnöseliger Kompagnon als Trauzeuge nichts von der geplanten Grablegung?

Während das Grundwasser schon im Sarge gluckst und ein Mensch mit dem Leben ringt, beginnt eine fieberhafte Suche. Parallel dazu arbeitet Grace' Special Force an der Aufdeckung eines geradezu teuflischen Plans. Seinem Sadismus dem Leser gegenüber setzt Peter James noch eine perfide Krone auf. Ein zarter Hoffnungsschimmer glimmt auf, als Davey, der debile Sohn des Schrotthändlers, der den Unfallwagen der Jungs abtransportierte, ein merkwürdiges Plastikteil mit einer Silberstange im Wald findet. Der junge Mann, der sich kaum verständlich machen kann, erschrickt zu Tode, als daraus eine schwache Stimme an sein Ohr dringt. Bloß schnell weg damit!

"Halloooo, hört mich jemand?" Es ist zum Verzweifeln. Rufe, die noch lange in des Lesers Ohr klingen werden. --Ravi Unger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Dieses Hörbuch garantiert Schaudern auf hohem Niveau! (dpa)

Der Sprecher Frank Arnold beweist sein schauspielerisches Talent, in dem er es versteht, den jeweiligen Personen die richtige Stimme zu geben. Für Hörer, die spannende Lesungen mögen. (Der Evangelische Buchberater)

Ein fulminantes Hörbuch! (hr-online.de) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

48 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JKH am 17. August 2006
Format: Taschenbuch
"Stirb Ewig", verfasst vom britischen Film-Produzenten Peter James (u.a. "Der Kaufmann von Venedig"), hält das, was es verspricht: Spannende Unterhaltung. Schon nach den ersten Seiten kann man sich dem Sog dieses perfekt inszenierten Thrillers kaum mehr entziehen. Die Handlung stimmt und vor allem die Herangehensweise des Autors ist die richtige: Überflüssiges wird weggelassen, die Geschichte rasant vorangetrieben, seitenlange sozial-ethnologische Ergüsse sind nicht mit von der Partie. Stattdessen gibt es einen schnellen, wendungsreichen, auf das Wesentliche reduzierten Thriller zu bestaunen. Klar ist aber auch, dass hier kein behutsam-hintergründiger Krimi vorliegt, der nebenbei auch noch stimmungsvoll ein eindrucksvolles Landschafts-Panorama entwirft und dem Leser tiefschürfend und ausführlich in die Gedankenwelt der Protagonisten eintauchen lässt. "Stirb Ewig" wird dem Prädikat "Unterhaltungsroman" gerecht und meldet darüber hinaus keine weiteren Ansprüche an. Den Käufer erwartet eine flüssige, aber nicht poetische Schreibe und eine packende, aber nur der Spannung dienliche Handlung. Wem dies zusagt, für den heißt es - erst recht bei der günstigeren Taschenbuchausgabe - Zugreifen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baulip am 4. Januar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Peter James Roman über einen missglückten Junggesellenabschiedsstreich (was für ein Wort) und den daraus folgenden vorher nicht existierenden Plan B liest sich spannend und teilweise sogar reißerisch. Die Momente in denen er mit dem Opfer des Buches verweilt lassen selbst im Leser leichte Panik hochsteigen.
Story:
Zum Abschied aus seinem Junggesellendasein wollen seine alten Freunde Michael Harrison die miesen Streiche heimzahlen. Er wird betrunken in einen Sarg gelegt und soll für ein paar Stunden lebendig begraben werden. Auf der Rückfahrt von dem Scheinbegräbnis ereignet sich jedoch ein folgenschwerer Unfall der alle Beteiligten das Leben kostet. Niemand ist mehr da, der weiss wo das Grab mit dem lebendigen Michael Harrison ist. Sein Geschäftspartner, der zufällig nicht an dem Abend dabei war, weiss angeblich von nichts, und seine Verlobte weint sich die Augen aus. Dem ermittelnden Polizisten kommen allerdings Zweifel an manchen Stellen und er streckt die Fühler weiter aus als es vielleicht notwendig wäre. Dummerweise spielen auch noch andere Personen in dem Spiel mit....
Fazit:
Die Grundidee ist auf jeden Fall schonmal eine Gänsehaut wert. Auch die Ausführung spricht für sich. Die schnellen Orts- und Personenwechsel lassen keinen Augenblick Langeweile aufkommen. Doch gegen Ende des Buches verliert Peter James anscheinend den Faden. Er versucht künstlich mehr Spannung zu erzeugen als notwendig und verwickelt seine Protagonisten in Zwischenfälle die eigentlich nicht mehr zum Buch passen. Schade, damit hat er sich bei mir den fünften Stern verspielt.
Das Buch taugt aber allemal für einen oder mehrere interessantene Leseabende, denn spannend ist es auf jeden Fall.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seamus Finnigan am 21. August 2007
Format: Taschenbuch
Ich ging in meine Lieblingsbuchhandlung und lies mir ein paar spannende Bücher empfehlen, Krimis oder Thriller sollten es sein. Prompt brachte mir die Buchhändlerin u.a. dieses Buch von Peter James, der mir bis dato ziemlich unbekannt war. "Stirb ewig", ein sehr interessanter Titel und wie ich schnell merkte auch eines der Lieblingsbücher meines Gegenübers. Sie schwärmte nur so davon. Gestern hab ich es zu ende gelesen und kann euch nur sagen: wer Spannung bis zu letzt haben will, muss dieses Buch kaufen. Purer Nervenkitzel...
Michael liegt in einem Grab im Wald und keiner kann und will ihn retten. Nur die Polizei arbeitet emsig und klug. Es offenbart sich etwas mit dem keiner gerechnet hätte und während Michgael im Grab liegt, ist der einzige Kontakt zur Außenwelt via Walkie-Talkie mit einem Hirngeschädigten Jungen ("Davey" hat Enziphalitis = Wasserkopf). Der ist Mitte Zwanzig aber auf dem Niveau eines 5 Jährigen. Immer wenn man denkt, er hätte begriffen, das er Michael retten soll oder zumindest Hilfe holen soll, bricht das Gespräch ab. Man wird beim lesen wütend, fiebert mit mit Michael. Bibbert bis zu letzt, ob er es wohl schaffen wird.

Der Schreibstil von Peter James ist recht angenehm. Es liest sich relativ schnell. Die Story ist in 90 "Kapitelchen" eingeteilt, dabei springt der autor zwischen den Perspektiven hin und her. Er berichtet aus dem Sarg und man ist gespannt und dann fängt das nächste Kapitel an und alles ist aus der Sicht und dem Kenntnisstand der Polizisten geschildert.
Man muss krampfhaft weiterlesen, das Buch verschlingt einen!

Wirklich klasse. Peter James lese ich auf jeden Fall wieder, mit der Hoffnung, die anderen Bücher sind im selben Stil gehalten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lauer hanno am 20. August 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch, durch das ich aus Zufall gestoßen bin. Ich kannte den Autor bisher nicht, war aber neugierig geworden durch die Kurzbeschreibung und habe keine Sekunde bereut diesen Thriller gekauft zu haben!
Spannung ohne Ende, ein Buch das man in Einem durchlesen muss!! Man kann es einfach nicht mehr weglegen! Jedesmal wenn man denkt, man hätte das Rätsel jetzt gelöst, wird man auf's Neue überrascht und es ist doch alles ganz anders!
Die gruslige Vorstellung des "lebendig Begraben-Seins" ist nur das Motiv für den Kauf dieses Krimi/Thrillers! Was man bekommt ist alles, bis hin zu tiefen Einblicken in die menschlichen Beweggründe!
EMPFEHLENSWERT! ABSOLUT!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden