Stirb, Schätzchen, stirb: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Stirb, Schätzchen, s... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Stirb, Schätzchen, stirb: Eve Dallas 22. Fall (Reihenfolge der Eve Dallas-Krimis, Band 22) Taschenbuch – 17. September 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,50 EUR 0,69
64 neu ab EUR 4,50 22 gebraucht ab EUR 0,69 2 Sammlerstück ab EUR 4,00
EUR 8,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Stirb, Schätzchen, stirb: Eve Dallas 22. Fall (Reihenfolge der Eve Dallas-Krimis, Band 22) + In Liebe und Tod (Eve Dallas, Band 23) + Stich ins Herz: Eve Dallas 21. Fall (Reihenfolge der Eve Dallas-Krimis, Band 21)
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Eve Dallas und Roarke Jetzt reinlesen [265kb PDF]|Charaktere aus der Eve-Dallas-Serie Jetzt reinlesen [266kb PDF]|Wie J. D. Robb begann Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442370469
  • ISBN-13: 978-3442370467
  • Originaltitel: Memory in Death (Death 22)
  • Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 3,8 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.452 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sie kennen die Bestsellerautorin Nora Roberts und ihre Romane? Dann kennen Sie in gewisser Weise auch J. D. Robb - unter diesem Pseudonym erschloss sich die Autorin ein zweites Genre: den Krimi. Sie veröffentlichte 1995 ihren ersten, mit der Polizistin Eve Dallas als Protagonistin. Elf weitere Kriminalromane folgten, erst dann wurde das Geheimnis um die Identität des mysteriösen "Autors" J. D. Robb gelüftet. Zum Schreiben kam die Autorin übrigens eher zufällig. 1979 konnte sie wegen eines Schneesturms das Haus nicht verlassen. Um sich zu abzulenken und der Langweile zu entkommen, verfasste sie ihren ersten Roman...

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerry am 5. November 2012
Format: Taschenbuch
Es ist kurz vor Weihnachten des Jahres 2059 in New York. Ganz New York scheint im Glitzer und Glimmer zu versinken, doch auch zu dieser Zeit des Jahres sterben Menschen, sodass Eve Dallas und ihre Partnerin Delia Peabody nicht zur Ruhe kommen. Der Einsatz, zum dem sie gerufen werden, könnte kaum skurriler sein. Ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann sprang während einer Firmenfeier aus dem Fenster und landete auf einem jungen Familienvater - beide überlebten diese Aktion nicht. Schnell steht fest, dass der Weihnachtsmann Drogen eingeworfen hatte und Eve rechnet mit dem Dealer gnadenlos ab. Doch als sie in ihr Büro zurückkehrt muss sie feststellen, dass eine Frau dort auf sie wartet. Es handelt sich um Trudy Lombard, bei der Eve als Kind knapp ein halbes Jahr in Pflege lebte. Diese Zeit ihres Lebens hat Eve erfolgreich verdrängt, doch als sie Trudy wiedersieht, brechen sämtliche Schutzwälle und Eve schafft es nur mit knapper Not nach Hause, bevor sie zusammenbricht.

Ehemann Roarke ist dank Peabody rechtzeitig zur Stelle, um seiner Frau bei ihrem Zusammenbruch beizustehen und erfährt so, dass sie nicht nur während der Zeit mit ihrem Vater die Hölle auf Erden erlebt hat, sondern bereit war, sich in der Obhut von Trudy das Leben zu nehmen, weil sie dieses einfach nicht mehr ertragen hat. Zum Glück gelang ihr damals die Flucht aus diesem Haus und sie musste, nachdem sie in Gewahrsam genommen wurde, nie wieder dorthin zurück.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K-R am 8. November 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin ein absoluter J. D. Robb Fan und habe alle Teile gelesen.

Leider fand ich diesen Teil nicht so gut. Mir fehlte irgendwie die Spannung und das Ende ist auch ziemlich früh absehbar.... aber als echter Fan muss man auch dieses Lesen, da viele Hintergrundsinfos zu Eve's Vergangenheit aufgedeckt werden.

Allen nicht Dallas Lesern rate ich von diesem Buch ab - es gibt bessere Krimis...

Ich freue mich schon auf den hofftentlich spannenderen nächsten Teil der ja am 19.11.12 erscheint.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ramona Skarbon TOP 500 REZENSENT am 1. September 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
......und an einem festhält, wie ein Ertrinkender an einem Stück Holz.

Inhalt:

Der Tod machte keine Ferien. Zwar hatte sich New York im Dezember 2059 mit Glitzer und Glimmer festlich herausgeputzt, aber der Weihnachtsmann war tot. Und ein paar von seinen Helfern sahen auch ziemlich erbärmlich aus. Inmitten des lärmenden Wahnsinns, der wie immer auf dem Times Square herrschte, stand Lieutenant Eve Dallas auf dem Bürgersteig und sah sich die Überreste des Weihnachtsmannes an. Dann legte sie den Kopf in ihren Nacken und blickte in Richtung der sechsunddreißigsten Etage des Broadway View Hotel. Von dort aus war der Fettwanst auf die Straße geklatscht. Zeugen zufolge hatte er laut »Ho ho ho« geschrien und war dann auf dem Rücken eines Pechvogels gelandet, der gemütlich über die endlose Party auf dem Times Square geschlendert war. Es würde ganz bestimmt nicht angenehm, die beiden zerschmetterten Leichen voneinander zu trennen. Der wahre Alptraum erwartet Eve aber erst auf dem Revier, denn da wartete ihre Pflegemutter Trudy Lombard auf sie, die Eve nur als skrupellosen Menschen in Erinnerung hat. Auch diesmal scheint sie nichts gutes im Sinn zu haben, obwohl sie einen auf Wiedersehensfreude macht und Eve zum Essen einlädt. Eve aber lässt sich darauf nicht ein und schafft es gerade noch nach hause in die Arme ihres Mannes. Trudy aber gibt nicht so schnell auf, und versucht es bei Roarke erneut, diesmal zeigt sie allerdings ihr wahres Gesicht, denn sie fordert viel Geld für ihr Stillschweigen, er allerdings lässt sie eiskalt abblitzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sabine VINE-PRODUKTTESTER am 13. Oktober 2013
Format: Taschenbuch
Es ist Winter in New York und Weihnachten steht schon unmittelbar vor der Tür, als Eve Dallas nach dem Abschluss eines Mordfalls zurück in ihr Büro kommt und eine elegante fremde Dame vorfindet. Eve erkennt die Frau nicht, die ihr überschwänglich um den Hals fällt und sie mit den Worte begrüßt: "Aber Schatz, erkennst du mich denn nicht? Ich bin deine Mama!"

Ein schlimmer und lang verdrängter Alptraum ist für Eve wahr geworden. Die Frau ist Trudy Lombard, ihre ehemalige Pflegemutter; eine Frau unter deren Obhut sie psychisch misshandelt wurde und von der nach Monaten davon lief. Diese Frau ist nun zurückgekommen und wird von Eve kurzerhand rausgeworfen. Völlig durcheinander flieht Eve aus dem Büro und fährt nach Hause wo sie Roarke die ganze Geschichte erzählt. Eve ist nicht direkt klar was Trudy von ihr will, nach 20 Jahren aber Roarke hat eine Vorahnung die sich erfüllt als Trudy einen Tag später ihn in seinem Büro aufsucht. Hinterhältig versucht sie ihn um 2 Millionen Dollar zu erpressen und als Druckmittel hat sie Eves alte Akten. Roarke schüchtert sie ein und droht ihr mit üblen Konsequenzen sollte sie ihn oder Eve noch einmal belästigen und macht klar, dass sie von ihnen kein Geld sieht.

Als Eve davon erfährt, ist sie entschlossen ein letztes Mal zu Trudy ins Hotel zu fahren, wo sie mit ihrem Sohn Bobby und seiner frisch angetrauten Frau Zana abgestiegen ist, um ihr in die Augen zu schauen und ihr zu sagen, dass sie keine Angst vor ihr hat. Doch stattdessen finden sie Trudy mit eingeschlagenem Schädel in ihrem Hotelzimmer vor und Eve und Roarke müssen zusehen, nicht als Hauptverdächtige ins Gefängnis zu wandern..
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden