Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Still [Musikkassette] Import

3.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 1. Januar 1980
"Bitte wiederholen"
EUR 29,00
Hörkassette, Import, 19. Februar 1991
"Bitte wiederholen"
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Joy Division-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Hörkassette (19. Februar 1991)
  • Format: Import
  • Label: Qwest
  • ASIN: B000002LOC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
7:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
3:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
5:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wenn von einer Band so wenig veröffentlicht wurde wie im Fall von Joy Division (nur zwei reguläre Alben), dann ist es wohl nicht weiter verwunderlich, daß alles nur irgendwie brauchbare Material hervorgekramt wird, um es den nach mehr lechzenden Fans zu offerieren. Nur ist das in dem vorliegenden Fall absolut kein Nachteil.
Denn hier hat man mit den Titeln 10 bis 20 die einmalige Gelegenheit, sich von den Live-Qualitäten der Band einen Eindruck zu verschaffen - und was für ein Eindruck! Ian Curtis zugleich zerbrechliche und agressive Stimme ist an Intensität wohl unerreicht. Mit brachialer Kraft bricht sie bei "Ceremony" hervor, nachdem wohl zunächst das Mikrofon nicht eingeschaltet war. Man hört die Stimme nur ganz leise im Hintergrund, bis das Mirkofon eingeschaltet wird und Ian Curtis zunächst zu laut schreit/singt.
Ein Song bei dem es mir jedesmal kalt den Rücken runter läuft: "New Dawn Fades". Mitten im Song nimmt Ian Curtis Stimme eine andere Tonfarbe an, die irgendwo genau auf Messersschneide zwischen Singen, Schreien und Weinen balanciert. Das ist wirklich großartig und schmerzhaft schön.
Absolut authentisch ist die Verzweiflung, die Joy Divisions Musik zum Ausdruck bringt. Musik, die viel zu erhaben ist, um sie vor dem Hintergrund von Trends zu diskutieren. Dennoch bleibt anzumerken, daß es zahlreiche Musiker gibt, die sich von Joy Division inspirieren lassen - selbst solche von denen man es kaum erwarten würde, wie beispielsweise Moby, der sich auf seinem Album "I Like to Score" an einer Cover-Version von "New Dawn Fades" versucht. Ein kläglicher Versuch, denn es ist eben die Authentizität, an der andere Sänger bei dem Versuch, Joy Division zu covern, oftmals scheitern.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 36 von 38 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach reiflicher Überlegung und dem Lesen aller Rezensionen hatte ich mich doch dafür entschieden, mir auch noch "Still" zu gönnen...
...und ich wurde nicht enttäuscht!!!

Wenn man die Heart&Soul Box besitzt, hat man ja schon einen großen Teil aller JD Diamanten. Die "Still" ist für mich aber noch einmal etwas ganz besonderes, da sie mit besonderen Liveaufnahmen (u.a. von dem letzten Auftritt, Ceremony erstmalig, Sister Ray Cover) in einer guten Qualität glänzt.

Der einzige Nachteil ist, das sie unbändige Lust auf das macht, was man nun nicht mehr haben kann.
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach Curtis Tod im Mai 80 mussten sich die restlichen Mitglieder von JD sammeln und gründeten New Order (schon vorher wurde ein Namenswechsel vereinbart, sollte ein Mitglied die Band verlassen...). Factory stand vor dem Problem, meisterhafte Songs von JD vom 78-80 zwar im Kasten zu haben, aber keine aktive Plattform mehr, die Songs zu vermarkten. Da war der Schritt zu diesem Zwitter (halb Studio/ halb live) eine gute Wahl. Viele Fans kannten die älteren Songs der Band noch nicht (Ice Age, Glass, The only mistake etc.) und nun war es natürlich auch nicht mehr möglich, JD live erleben zu können. Die Studio-Songs sind durch die Bank wichtige Songs im JD-Universum, aber natürlich nicht so homogen aufgebaut wie auf Unknown Pleasures / Closer; logisch, dass es Outtakes / B-Sides etc. waren, die nun das erste Mal veröffentlicht wurden.

Noch viel interessanter und hypnotischer die Live-Aufnahmen. Sehr gute Aufnahmequalität (ok die Gesangsspur auf "Ceremony" fehlt...) und der düstere Schatten des letzten Konzertes kommen hier zusammen. Eine Band auf dem scheinbaren Zenit ihrer Schöpfungskraft - und in Wahrheit doch kurz vor dem Zusammenbruch, der mit Curtis Suizid besiegelt wurde. In der Tat scheint dieser geisterhafte Sänger zu ahnen, das alles für ihn hier und jetzt endet: die Stimme hängt irgendwo zwischen hysterischer Euphorie und schierer Verzweiflung (bei dem Track „A Means to an End“ bitte festhalten – Ian Curtis von der Rolle -einfach grandios!). Es gab keine Alternative, als mit dieser von der Leine gelassenen Band im Rücken seine Seelenpein Abend für Abend neu dem Publikum vor die Füße zu kotzen. Aber dennoch: es half nichts. Das letzte Gefecht, so tapfer es auch geführt wurde, ging an diesem Abend für immer verloren.
2 Kommentare 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auch wenn es tatsächlich darum ging, Joy Division im Geiste der Öffentlichkeit "noch immer" am Leben zu halten, wäre ein Titel wie "Beginning of an End", "Start", "The Early Days" oder so etwas vielleicht besser gewesen, um klarzumachen, dass man es hier eher mit einer (wenngleich auch zum Sich-Reinziehen geeigneten) Dokumentation zu tun hat, als mit einer ausgewogenen Mischung von Stücken oder gar einem Konzeptalbum, zumal man mit "Still" ja einen nicht mehr up-to-daten Stil präsentiert bekam.
Doch ohne viel Geschwätz zu machen: solange der Preis des Albums den Durchschnitt unterschreitet, ist es alleine schon wegen den intensiven und bereits nahezu formvollendeten Stücken Exercice One, Ice Age und Walk The Line gerechtfertigt, denn ohne dieses Album gibtŽs auch diese Stücke nicht, und es fehlten schlichtweg ein paar motivisch prägnante Teile im Joy Division-Puzzle. Wer darauf verzichten kann, braucht auch das Album nicht. Aber mal hart gesprochen: sich nicht dafür zu interessiern, wäre, wie sich nicht zu fragen, warum sich einer umgebracht hat, sondern einfach sein Erbstück mitzunehmen und zu gehen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen