• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Stilhandbuch: Ornamentik,... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buecher--thoene
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebraucht - Sehr gut Sehr gut: ACHTUNG!! BITTE LESEN!! Unbenutztes MÄNGELEXEMPLAR mit leichten äußeren Lagerspuren (z.B. Einband berieben, Ecken oder Buchkanten bestossen), daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchrand gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig. alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,18 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Stilhandbuch: Ornamentik, Möbel, Innenausbau von den ältesten Zeiten bis zum Jugendstil - Sonderausgabe Gebundene Ausgabe – September 2007

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00
EUR 25,00 EUR 15,89
53 neu ab EUR 25,00 10 gebraucht ab EUR 15,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Stilhandbuch: Ornamentik, Möbel, Innenausbau von den ältesten Zeiten bis zum Jugendstil - Sonderausgabe + Kleine Kunstgeschichte für Schreiner
Preis für beide: EUR 59,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt DVA; Auflage: 15., um eine Biographie erg. A. (September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421032475
  • ISBN-13: 978-3421032478
  • Größe und/oder Gewicht: 24,8 x 3,2 x 34,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 128.254 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Stilkunde ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Fragen wie: "Was unterscheidet den deutschen Barock vom französischen? Wieso hieß der englische Rokoko Chippendale? Oder: Worin bestehen die Besonderheiten des Biedermeier?" haben schon manche/n Student/in oder Liebhaber/in der Kunstwissenschaft fast in den Wahnsinn getrieben. Doch wenn es um Ornamentik, Möbel und den Innenausbau von der ägyptischen Kunst bis zum Jugendstil geht, bietet das Stilhandbuch von Ernst Rettelbusch eine große Hilfe beim Aufbrechen dieser sieben Siegel.

Erstmals erschienen im Jahre 1914, war dieses Buch schon damals als Einführungshilfe für Student/innen und Kunstfreund/innen gedacht. In der jetzigen 13. Auflage sind einige Tafeln der damaligen Ausgabe weggelassen worden und andere sind hinzugekommen. So hat dieses Werk über die Jahrzehnte hinweg eine durchgehende Aktualität beibehalten und beeindruckt heute wie damals mit fast 1.500 detaillierten Federzeichnungen, die die Lebensarbeit des Theoretikers und Praktikers Rettelbusch wiedergeben.

Angefangen mit ägyptischen Kapitellen, Säulen, Friesen und Möbeln der Zeit um 3.000 vor Christus, schickt Rettelbusch die Leser/innen auf eine Reise durch die verschiedenen Epochen (Altertum, Mittelalter, Neuzeit) bis hin zum ausgehenden 19. Jahrhundert, das in Frankreich, Deutschland und England vom Jugendstil geprägt war. Die Zeichnungen sind so akribisch angefertigt, dass man oft die Maserungen eines dunklen Holzes von der eines hellen unterscheiden kann. Die krassen Gegensätze -- wie zum Beispiel die übertriebene Ornamentik des Rokoko und die Feinheit und Leichtigkeit des in England darauf folgenden Stil Adam -- verblüffen, wenn man sie so direkt gegenübergestellt sieht.

Leider gibt es außer einer Stilübersicht und einem Tafelverzeichnis keine schriftlichen Erläuterungen. Für blutige Anfänger/innen ist dieses Buch demnach eher trockene Lektüre. Besitzt man aber schon etwas Vorwissen und eine gewisse Liebe zum Detail, ist dieser Band eine wahre Freude und den Nebeneffekt des Lernens nimmt man beim Betrachten der vielen wunderbaren Zeichnungen gerne in Kauf. --Sandra Neumayer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ernst Jacob Christoph Rettelbusch (1854-1915) stammte aus Thüringen; seine Ausbildung zum Innenarchitekten erhielt er an der Unterrichtsanstalt des Königlichen Kunstgewerbemuseums in Berlin. Nach beruflichen Anfängen in Zwickau führte er ab 1888 sein "Technisches Geschäft für architektonische Möbel, Zimmereinrichtungen sowie Bautischlerei" in Nürnberg; hier entstanden auch seine mehr als fünfzig Veröffentlichungen, Anleitungen, Überblicks- und Vorlagenwerke für die Tischlerei und Möbelproduktion sowie verwandte Gewerke. Nach seinem frühen Tod 1915 bestand das Unternehmen "Ing. Ernst Rettelbusch" fort bis zur Zerstörung im letzten Kriegsjahr.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. K. Peters am 1. Januar 2005
Verifizierter Kauf
Dieses Buch war für mich eine grosse Enttäuschung. Ich hatte darüber in einer Wohnzeitschrift gelesen und es anschließend bei amazon bestellt, um mein Anfängerwissen zu Möbelstilen zu vertiefen. Leider hilft dieses Werk wirklich nur Lesern, die mit der Materie bereits sehr vertraut sind, denn es besteht nur aus Hunderten von Zeichnungen nebeneinandergereiht, jedoch ohne jegliche Erklärung, in welchen Punkten sich eine Ära stilistisch von Land zu Land (oder eben auch von Ära zu Ära) unterscheidet. Für Laien wie mich war das Buch damit wertlos, denn trotz genauer Betrachtung ergab sich aus den Zeichnungen für mich nicht, wieso etwas französisch und etwas anderes englisch war, worin der Unterschied zwischen einzelnen Stilrichtungen bestand, etc. Sicherlich sieht die Zeichnung eines barocken Möbelstücks wesentlich anders aus als ein Teil aus der Gründerzeit, aber ich hätte gerne gelernt, wie sich stilistische Änderungen aus einander ergaben, wo die kleinen aber signifikanten Unterschiede liegen... Zugegebenermassen wurde in der Rezension der Amazon-Redaktion darauf hingewiesen, dass es keine textlichen Erklärungen zu den Abbildungen gibt, nur hatte ich es mir dann doch nicht ganz so krass vorgestellt. Mal ganz abgesehen davon, dass die Zeichnungen in meinen Augen nicht unbedingt von bester Qualität sind.

Vielleicht etwas für Experten. Laien werden von diesem Buch nichts haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bertl am 21. Juli 2009
Dieses Buch ist definitiv nichts für Anfänger, doch für einen fortgeschrittenen Laien, ja selbst für einen Kunstgeschichtler stellt dieses Buch eine wertvolle und überaus interessante Quelle dar, da die vielen Zeichnungen sehr groß und sehr deatilreich ausgeführt sind. Das Handbuch (welches größer als A4 und daher nicht so handlich ist) bekommt von mir nur deshalb 4 Sterne, weil es stört, dass die abgebildeten Objekte mit Nummern versehen sind, und man zu jedem Objekt, dessen Bezeichnung man erfahren will, im Register nachschauen muss. Meiner Meinung wäre es durchaus sinnvoll, bequem und möglich, jede Abbildung zu beschriften. Das Stilhandbuch bleibt jedoch unangefochten die Nummer eins für diejenigen, die auf Einführungen und Erklärungen zu den jeweiligen Stilen verzichten können, da sie ohnehin bereits alles relevante wissen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von herrpaulmann am 29. November 2009
sehr hilfreiches Werk. M.E. auch für den Laien geeignet. Es gelingt die epochale Einordung der eigenen Erbstücke im Handumdrehen. Zugegeben, dass Werk beinhaltet keine erschöpfende Abhandlung der einzelnen Stile, aber dafür gibt es ja wikipedia.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen