Menge:1
Stiff Upper Lip ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Stiff Upper Lip
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stiff Upper Lip Original Recording Remastered


Preis: EUR 5,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
53 neu ab EUR 4,11 7 gebraucht ab EUR 1,48 1 Sammlerstück(e) ab EUR 11,00

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


AC/DC-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von AC/DC

Fotos

Abbildung von AC/DC

Biografie

In mehr als drei Jahrzehnten ihrer Karriere haben AC/DC bis heute keine Anzeichen von Ermüdung gezeigt. Damals wie heute ist die Band – genau wie die Elektrizität selbst – eine unerschöpfliche Quelle von Kraft und Energie für die ganze Welt. Seit der Bandgründung 1973 haben AC/DC ihre Art von Rock’n’Roll unter Hochspannung durch stets ... Lesen Sie mehr im AC/DC-Shop

Besuchen Sie den AC/DC-Shop bei Amazon.de
mit 133 Alben, 15 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Stiff Upper Lip + Ballbreaker + The Razor's Edge (Special Edition Digipack)
Preis für alle drei: EUR 17,76

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. April 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Epc (Sony Music)
  • ASIN: B000NVI1IO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (128 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.428 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Stiff Upper Lip - Album Version
2. Meltdown - Album Version
3. House Of Jazz - Album Version
4. Hold Me Back - Album Version
5. Safe In New York City - Album Version
6. Can't Stand Still - Album Version
7. Can't Stop Rock 'N' Roll - Album Version
8. Satellite Blues - Album Version
9. Damned - Album Version
10. Come And Get It - Album Version
11. All Screwed Up - Album Version
12. Give It Up - Album Version

Produktbeschreibungen

CD STIFF UPPER LIP

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. März 2000
Format: Audio CD
Wo ist eigentlich die Zeit geblieben? Als wir Kinder waren, sind wir unter schulischer (!) Aufsicht in Person unseres Mathelehrers nach München gepilgert, um im Circus Krone-Bau AC/DC life zu erleben und dem einzigen und wahren Gitarrengott in kurzer Hose zu huldigen...
Und heute, gut 20 Jahre später werden wir Familienväter wieder aus unserem kleinen Leben herausgerissen, dass meist bestimmt wird vom aber auch alles wissenden Chef, der dem Schuhwahn verfallenen Ehefrau und dem lieben, seine Windeln hingebungsvoll füllenden Sohnemann, und siehe da... plötzlich sind wir wieder in die gute alte Luftgitarren-, Schulball- und Vokuhila-Zeit zurückversetzt, in der wir noch heimlich auf dem Klo rauchten und uns wie Männer vorkamen, wenn wir laut rülpsten. Und wir sind happy, dass es Dinge gibt, auf die man sich einfach verlassen kann.
Und das nur, weil er nun vor uns liegt, der neue Silberling auf den wir 1800 Tage warten mussten. Stiff upper lip... aha...schon der Titel zaubert ein Grinsen mitten ins Gesicht, das nicht mehr weichen möchte und wir wissen wie Nina Ruge schon vor dem ersten Ton: Alles wird gut.
Und in der Tat, glaubten wir Hobby-Youngs bisher, alles was man auf sechs Saiten spielen kann ist bereits gespielt, überraschen die Herrschaften mit Riff- (und auch Raff-) Erfindungen, die die Fähigkeit haben, simpel und tausendmal gehört zu klingen und doch sind sie so neu und genial, frisch und unverbraucht, einzigartig und originell, witzig und dreckig, dass man vom ersten selbstähnlichen Ton an genau weiss, wo man musikalisch zu Hause ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. März 2000
Format: Audio CD
Das alte Blues-Feeling !!! Sind wir doch ehrlich, auf solch ein Album mussten wir lange warten. Nachdem sich alle anderen großen Rockbands schon Richtung Kommerz und Charttauglichkeit verabschiedet haben, zeigen AC/DC mit "Stiff upper lip" worauf es ihnen ankommt. Nämlich auf die Musik. Und dass AC/DC nicht unbedingt viele Noten brauchen, um gute Musik zu machen, beweisen mit "Stiff upper lip" ein weiters mal. Es ist ein Blues-Rock Gewitter, das seines Gleichen sucht und erst wieder im 78-er Album "Powerage" findet. Die Brillianz des Albums wird nach mehrmaligem Hören deutlich. Wer den alten Blueszeiten mit Bon Scott hinterhertrauerte, kann jetzt endlich aufatmen, denn "Stiff upper Lip" ist ein authentisches, handgemachtes Album, welches den Anfangszeiten von AC/DC locker gerecht wird, auch wenn Brian Johnson Bon Scott nicht ersetzen kann. Also zugreifen !
Danke George !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von richierichards am 27. November 2009
Format: Audio CD
Wieder einmal hatte man also 5 Jahre auf ein Lebenszeichen der Australier warten müssen. Und dieses Lebenszeichen hieß "Stiff Upper Lip", meine erste Neuveröffentlichung als Fan. Drei Jahre zuvor war ich auf den Geschmack gekommen, inzwischen war ich 17, und AC/DC spielten in meiner Adoleszenz immer noch eine große Rolle, auch wenn sie sich neben einer großen Bandbreite neu hinzugekommener Bands behaupten mussten. Wie viele im Freundeskreis konnte ich das neue AC/DC-Album kaum abwarten, vor allem, da es eine Welttournee mit sich bringen würde und damit die Gelegenheit, den ältesten Schuljungen der Welt endlich live zu erleben. Schon das Cover deutete an: Alles beim Alten, der ikonisierte Angus Young mal wieder, diesmal als Statue. Das Heft jedoch eine Enttäuschung: Keine Songtexte! Und wie sich herausstellen sollte, würde es auch die Musik schwerhaben, an den Vorgänger "Ballbreaker" heranzukommen, was bis heute mein AC/DC-Lieblingsalbum ist, teils zu aus nostalgischen Gründen, teils aufgrund der hohen kompositorischen Qualität.

Produziert von George Young klang das Album zumindest schon mal, als mache man da weiter, wo man mit "Ballbreaker" aufgehört hatte. Von "Produktion" kann eigentlich auch keine Rede sein: Der schnörkellose, staubtrockene Sound vermittelt eher den Eindruck, als habe man einfach im Proberaum die Bandmaschinen mitlaufen lassen, im besten Sinne. Der Titelsong hat dann auch gleich das Zeug zum Klassiker, verschmitzt und clever, AC/DC in Bestform. Was folgt ist, um es kurz zu machen, ein Haufen durchschnittlicher Songs, die hauptsächlich vom Charme der Band und ihrer langen Geschichte getragen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dave Evans' Nachfolger am 10. Oktober 2008
Format: Audio CD
Angus Young hat mal gemeint, er habe sein "Great Ball of Fire" noch nicht geschrieben. Nun gut, das hier ist es jedenfalls auch nicht. AC/DC haben hier weden den Rock'n'Roll noch sich selbst neu erfunden, aber die Platte ist eine solide Rockscheibe, die weitgehend Spaß macht, keinem weh tut und auch für Neueinsteiger geeignet ist.
Zu den Songs:
Stiff upper lip - Zurückhaltendes Intro, Beginn mit einem Knall. Einer der musikalischen Höhepunkte.
Meltdown - Schleppend, eher langweilig.
House of Jazz - Leicht indianisch angehauchter Takt, dann simpler Refrain, dann zurück zu altem Takt. Ganz okay.
Hold me back - Filigrane Gitarren, die einfache, aber schöne Melodie spielen, wobei stampfende Drums einen netten Kontrast bilden. Wirkt.
Safe in NYC - Spannendes Riff, im Grunde starkes Stück, hätte aber noch mehr Aggression gebraucht (wie z.B. Given the dog a bone)
Cant stand still - Flockig lockere Lead-Gitarre, gute Stimmung, herrlicher Mitwipp-Rhythmus. You'll can't stand still. :-)
Cant stop RnR - Ein musikalischer Höhepunkt. Starker Anfang, dann ein Gang zurück, zum Refrain alle wieder voll da. Im Grunde einfach (siehe Lexikon unter "AC/DC"), aber sehr gut.
Satellite blues - Der Anfang weckt Hoffnungen auf einen Kracher, die zum Refrain nur halb erfüllt werden, zum Schluss hin recht hörbare Soloarbeit von Angus.
Damned - Langsam, böse. Zweite Gitarre kommt nach der ersten halben Minute recht wirkungsvoll dazu. Beim Refrain erfüllen sich die Hoffnungen aus dem vorigen Lied. Bleibt aber langsam und stampfend. Gut.
Come and get it - Cooler Anfang, fallweise einfache Gitarrenmelodien in Harmonien gespielt.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden