Gebraucht:
EUR 22,93
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 9,35 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stieg Larsson - Millennium Trilogie (Director's Cut) [Blu-ray]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 49,99 3 gebraucht ab EUR 22,00 2 Sammlerstück(e) ab EUR 24,99
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Noomi Rapace, Michael Nyqvist, Lena Endre
  • Regisseur(e): Niels Arden Oplev, Daniel Alfredson
  • Format: Director's Cut
  • Sprache: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 11. Februar 2011
  • Spieldauer: 526 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (495 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004FHEKO6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.264 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Verblendung" - Director's Cut
Der aufrechte Investigationsjournalist Mikael Blomqvist von der unbestechlichen Zeitung "Millenium" lässt sich von dem 82-jährigen Patriarchen Henrik Vanger anheuern, das Mysterium um seine vor 40 Jahren verschwundene Nichte Harriet zu lösen. Der Zufall führt Blomqvist mit der sozial nicht unbedingt zu ihm passenden Hackerin Lisbeth Salander zusammen, die mit der Welt auf Kriegsfuß steht, sich aber als unschätzbare Hilfe erweist, als man auf Nazi-Machenschaften, sexuellen Missbrauch und Inzest stößt.
Laufzeit: 175 Minuten
Produktionsjahr: 2008
Regie: Niels Arden Oplev
Darsteller: Lena Endre, Peter Haber, Noomi Rapace, Sven-Bertil Taube;

"Verdammnis" - Director's Cut
Mikael Blomkvist recherchiert eine brisante Story um Zwangsprostitution, in die verdiente Würdenträger verwickelt scheinen. Währenddessen betreibt Lisbeth Salander - ohne dessen Wissen - ihre eigenen Ermittlungen und stößt dabei auf Nils Bjurman, ihren ehemaligen Vormund und Vergewaltiger. Als dieser kurze Zeit später tot aufgefunden wird, fällt der Tatverdacht sofort auf die junge Frau - trägt die Mordwaffe doch ihre Fingerabdrücke. Eine Hetzjagd mit Medien und Polizei auf sie beginnt. Und nur noch Blomkvist glaubt an ihre Unschuld.
Laufzeit: 176 Minuten
Produktionsjahr: 2008
Regie: Daniel Alfredson
Darsteller: Peter Andersson, Lena Endre, Michael Nyqvist, Noomi Rapace;

"Vergebung" - Director's Cut
Lisbet Salander wird beim Kampf mit ihrem Widersacher Zala schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Sie schwebt weiterhin in höchster Lebensgefahr, will doch nun der Geheimdienst sie mundtot machen, damit die Verbindung zwischen Zala und höchsten Regierungskreisen nicht bekannt wird. Derweilen setzt der Enthüllungsjournalist Mikael Blomqvist alles daran, Lisbeths Unschuld an den Morden an ihrem sadistischen Vormund sowie zwei Journalisten zu beweisen.
Laufzeit: 175 Minuten
Produktionsjahr: 2009
Regie: Daniel Alfredson
Darsteller: Jacob Ericksson, Sofia Ledarp, Michael Nyqvist, Noomi Rapace, Mikael Spreitz;

VideoMarkt

"Verblendung": Gemeinsam mit der impulsiven Computerspezialistin Lisbeth Salander wühlt der Journalist Mikael Blomqvist reichlich Dreck auf, als sie versuchen, das Rätsel um ein vor 40 Jahren verschwundenes Mädchen zu lösen. "Verdammnis": Blomqvist recherchiert über Zwangsprostitution, als Salander unter Verdacht gerät, ihren ehemaligen Vormund und Vergewaltiger ermordet zu haben. "Vergebung": Während Blomqvist weiter versucht, Salanders Unschuld zu beweisen, wird diese angeschossen und vom Geheimdienst gejagt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

106 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von little-braveheart am 31. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Eigentlich müsste man zwei Bewertungen abgeben. Eine für die Filme und eine für die Umsetzung der Bluray.
Die drei Filme sind mit das Beste was ich jemals an Thrillern gesehen habe. Spannend von der ersten bis zur
letzten Minute.Noomi Repac als Lisbeth Sallander ist der Hammer.Gegen diese Filme wirken manche Thriller, made in
Hollywood, wie Märchen.
Leider ist die Umetzung auf Bluray total in die Hose gegangen.Die Qualität des Bildes würde ich nicht mal als
gute TV Qualität bezeichnen. Hätte ich die Trilogie nicht zu einem sehr günstigen Preis erstanden, ich würde Mich
sicher noch mehr ärgern.
Doch alles in allem überwiegen dann doch die sehr guten Filme.Da sie so spannend und von großer Klasse sind,hat
man gar keine Zeit, sich über die schlechte Bildqualität aufzuregen.
Für die drei Thriller würde ich 5 Sterne +++++ vegeben, da die Bildqualität doch sehr zu wünschen übrig lässt, werde
ich nur 4 Sterne vergeben.
Kaufen würde ich Mir diese Trilogie immer wieder.Sie darf in keiner Sammlung fehlen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
165 von 180 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmliebhaber am 11. Februar 2011
Format: Blu-ray
Wer wie ich zuerst die Kurzfassung angesehen hat, ohne das Buch gelesen zu haben, war wahrscheinlich durchaus zufrieden. Die Story ist komplex, nie langweilig und durch die verschiedenen Sichtweisen der Protagonisten wird der Zuschauer mal einen Schritt vor Lisbeth und Mikael sein, mal wird er herrlich überrascht werden. Die Story der Kurzfassung fand ich 5 Sterne wert, ebenso die Schauspieler, die ich ganz subjektiv, entgegen anderer Rezensenten, gut gecastet fand. Das Bild und der Ton sind nicht wirklich referenzfähig, von daher gibt es da nur 3 Sterne. Insgesamt waren es aber bereits bei der Kinoversion 4 Sterne, die ich gerne vergab.

Die längere Version ist wohl vor allem für die interessanter, die alle drei Bücher gelesen und dabei die umfassenderen Beschreibungen und einige Nebenschauplätze erleben durften, die zumindest teilweise in der 99 Minuten längeren Directors Cut Version zu bewundern waren. Manchmal führten solche Verlängerungen bei anderen Directors Cuts durchaus mal zu Längen. Bei der Millenium Trilogie fand ich die zusätzlichen Szenen aber erstens erzählerisch hilfreich und zweitens für die Spannung zu keinem Zeitpunkt schädlich. So entstand eine Erweiterung eines bereits guten Filmerlebnisses, das aber eben auch mit den Schwächen der Kinofassung zu kämpfen hatte. Bild und Ton sind verständlicherweise auf dem selben Niveau und erhalten auch hier von mir nur 3 Sterne. Die 5+ Sterne Bewertung für die Storyline, die ich gerne vergeben hätte und die 5 Sterne für die schauspielerischen Leistungen lassen mich auch hier insgesamt 4 Sterne in der Gesamtwertung vergeben. Das Plus an mehr Story verliert sich aber wieder durch die fehlende Originalsprache in der Langfassung.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
134 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Urban am 10. Februar 2011
Format: Blu-ray
Die Millenium-Trilogie in der Directors-Cut-Fassung ist heute bei mir eingetroffen. Wie Einige bereits vermutet haben, ist die Box nicht perfekt. Im Folgenden die einzelnen Kriterien kurz erläutert:

Verpackung:
Die 3 Blu-Rays kommen in einem Digipak, das von einem stabilen, (meiner Meinung nach) schön anzusehenden und hochwertigem Pappschuber ummantelt wird. Das FSK-Logo befindet sich auf dem Digpak und ist nicht ablösbar. Auf dem Pappschuber befindet sich kein FSK-Logo.

Fassung:
Die Directors-Cut-Fassung entspricht den im ZDF ausgestrahlten Filmen bzw. Teilen. Demzufolge befinden sich die Filme jeweils im Directors-Cut, aufgeteilt in 2 Folgen, auf den Blu-Rays, jeweils mit Vor- und Abspann. Der Vorspann besteht aus kurzen Rückblenden der vorherigen Folge.

Alternativ kann man sich beide Teile hintereinander anschauen. Dabei ist lediglich der Abspann der ersten Folge herausgeschnitten worden und der Vorspann der zweiten Folge dahingehend gekürzt, dass keine Rückblenden eingespielt werden und nur die Darsteller-, Produzenten-Namen eingeblendet werden.

Extras:
Extras sind - bis auf einige kurze Programmvorschauen - nicht vorhanden.

Bild:
Das Bild entspricht leider nicht den Standards für aktuell produzierte Filme. Ein gewisses Bildrauschen ist mal mehr, mal weniger stark vorhanden. Die Schärfe überzeugt weitestgehend. Generell schwankt die Bildqualität (insbesondere das Bildrauschen). Insgesamt betrachtet ist die Bildqualität gegenüber der DVD-Version jedoch besser - auch wenn man keine Quantensprünge erwarten darf.

Ton:
Als Sprache ist lediglich Deutsch verfügbar. Der Ton liegt im DTS-HD Master 5.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
73 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT am 10. März 2011
Format: DVD
Ob man eine Leseratte ist, oder nicht. Mittlerweile dürfte ziemlich jeder schon einmal etwas über die "Millenium-Trilogie" des leider zu früh verstorbenen schwedischen Autors Stieg Larsson gehört haben. Eigentlich als Zehnteiler angedacht, nur leider nie fertiggestellt, sind die drei Thriller um den Enthüllungsjournalisten Mikael Blomquvist und seine unfreiwilligen Helferin Lisbeth Salander zu absoluten Bestsellern geworden. Da brauchte es keinen Wahrsager, um eine Verfilmung des Stoffes voraussagen zu können. Dies geschah dann auch recht schnell, und die Titel "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung" kamen hierzulande in die Kinos. Ebenso mit überraschendem Erfolg, was ich vollkommen nachvollziehen kann. Die Geschichten von Serienmördern, Verschwörungen und anderen politischen Machenschaften sind enorm spannend erzählt, und eben noch besser besetzt, nicht zuletzt wegen der herausragenden Noomi Rapace! Auf die Story möchte ich hier aber nicht mehr wirklich eingehen, da die Filme mittlerweile längst in den DVD-Regalen stehen, und jetzt in verlängerten Director's Cuts hier in digitaler Form erschienen sind.
Nun war Teil 1 der Reihe ja mit knapp zweieinhalb Stunden schon ein ziemliches Brett, was die Laufzeit angeht, aber eben dennoch nicht ganz ausgereift, wenn man die Buchvorlage zum Vergleich hernimmt. Dies ist zwar mit den zusätzlichen 30 Minuten immer noch nicht gänzlich ausgemerzt, aber in meinen Augen stellt die längere Fassung eine wirkliche Verbesserung des ohnehin schon grandiosen Auftaktes der Trilogie dar!
Bei "Verdammnis" kam mir damals die Kinofassung schon enorm gestrafft vor, da eine zwei Stunden Verfilmung eines 500-Seiten Buches doch schon sehr kurz gehalten daherkommt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 10 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen