Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen11
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. September 2008
Ich empfinde die Aussagen und Meinungen Fr. Birkenbihls (ich schätze ihre Denkweise sehr) weder als Kritik noch Anschuldigung an heutige Schulsysteme oder Eltern!
Vielmehr ist es eine nüchterne Betrachtung der heutigen Situation. Es ist einmal so, daß wir den Kindern wenig vernünftiges Vorleben -auch wenn nicht gewollt- denn wir sind meist selbst überfordert, ausgelaugt, gestresst, müde.....
Umso wichtiger, die Situation als solche anzunehmen und darauf hinzuarbeiten, trotzdem seinem Kind eine optimale Basis mitzugeben.
Frau Birkenbihl weist immer auf die Montessori-Pädagogik hin, welche ich als Basis guter Erziehungsform, kombiniert mit anderen Grundsätzen (ob nun NLP, Juul, ua.), als sehr erfolgreich bei Kindern erleben durfte.

Genial finde ich auch, daß Frau Birkenbihl gleich anschließend Spielideen auflistet. Somit kann man vieles gleich in die Praxis umsetzen und hat einen guten Start.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2011
Hier eine kleine Quintessenz aus diesem Buch:
Frau Birkenbihl stellt an Schulen und Eltern folgende Forderungen:
- Kinder sollten spielerisch lernen, Anleitungen dafür sind im Buch vorhanden.
- Eltern tun gut daran, ihre Kinder mit Kindern zusammen Hausaufgaben machen zu lassen.
- Eltern können ihr Kind mittels PC-Lernspiel unterstützen.
- Die linke und die rechte Hirnhälfte sollen miteinander verknüpft werden. Dies kann durch Anti-Switch-Training (hier im Buch sind einige Übungen vorgestellt) geschehen.
- Schulen sollen die Kinder auch mal am Computer schriftliche Arbeiten erledigen lassen. Dies würde den Kindern mehr Spaß bereiten, als in ein Heft zu schreiben, zumal sie bei Fehlern dann auch nicht den ganzen Text neu schreiben müssen.
- Nichtlehrer sollen auch mal Unterricht an staatlichen Schulen erteilen dürfen, bzw. von ihrem Job als Bäcker, Künstler, Fabrikarbeiter, etc. berichten.
- Schulen sollen mit den Schülern auch mal raus gehen/fahren, um so ausserhalb er Schule zu lernen.
- Schulen sollen nach den Vorgaben von Maria Montessori lehren.
Sie behauptet auch, dass lernen ständig stattfindet und ein Kind theoretisch auch mal 30 Tage pro Jahr schwänzen dürfte.
An dem Buch gefällt mir, dass man es so leicht und schnell runterlesen kann. Ein gelungenes Buch, das jeder von uns Eltern gelesen haben sollte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Pflichtlektüre für jeden Lehrer, jedes Schulamt und Bildungsminister weltweit.
(in Kombination mit V.F. Birkenbihls "Jungen und Mädchen Unterschiede im Lernen")

Vera erklärt mit einfachen Worten warum Kinder in der Schule nicht funktionieren wie wir uns das vorstellen
und was sich an/in unseren Schulsystemen ändern muss um Kinder glücklich und klug zu machen.
-momentan erziehen wir ja Maschinenmenschen- die dann ordentlich ins zerstörerische System eingegliedert werden.
Wenn sie nicht funktionieren werden sie ruhig gestellt oder von den "Guten" separiert.

Ich empfehle alles von dieser Frau, sie war und ist ein Genius.
Ihre Arbeiten sollten auf jeden Lehrplan der Universitäten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Das Buch: "Trotz Schule lernen" hat mir als Mutter neue Anregungen gegeben, die ich im Alltag sofort umgesetzt habe. Dafür habe ich keine neuen Spiele kaufen müssen sondern habe sie einfach abgewandelt. Die Kinder können super einfach lernen wenn wir Eltern wissen, wie wir sie dabei am besten unterstützen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Sehr empfehlenswert für alle, die Kinder in der Schule haben. Hier erfährt man sehr eindrucksvoll, wie LERNEN ohne pauken stattfinden kann und auch noch SPAß macht !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2005
Vielleicht sit die Verpackung neu? Das Buch bringt außer dem erstaunlichen Lebenslauf der Autorin, mit dem Sie seit Jahren hausieren geht, nichts Neues. Als Lehrer gehe ich mit den Sachen täglich um. Im Deutschunterricht und Mathematik werden ähnliche Konzepte von AOL und Ruhrverlag propagandiert und von sämtlichen Lehrbuchverlagen angepriesen. Neu ist eigentlich die Zusammenstellung. Was man sonst vereinzelt und wohl nicht fächerübergreifend findet ist hier komplett (jedenfalls im Ansatz). Insofern ist das Buch lesenswert, parallel zur Fachliteratur hilft es doch zu manchem AHA Erlebnis. Für den Alltag ist es eher untauglich, es geht von dem idealen Schüler aus. Den gibt es nicht. Welcher Schüler hört sich in der Pubertät langatmige Erklärungen zu einem Rollenspiel an? Da ist zu Vieles graue Theorie nach dem Motto: Wie ich mir als Erwachsener die Unterrichtswirklichkeit von heute vorstelle ohne jemals im Alltagsgeschäft gewesen zu sein.
22 Kommentare|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Nicht alle Bücher von Vera F. Birkenbihl finde ich so gut. Ich kann es empfehlen, für alle, die offen für Neues sind. Es liest sich sehr gut und enthält einige interessante Ansätze, auch wenn man schon eine Anzahl anderer Bücher von ihr gelesen hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2010
Als das Buch herauskam, war es sicher sehr modern, aber das ist inzwischen eine Weile her, und heute gibt es sicher besseres. Der Titel ist auch ein bisschen irreführend, die meisten Konzepte sind eher für den Kindergarten, maximal die Grundschule gedacht. Was nicht heißen soll, dass die Ideen falsch oder schlecht wären, im Gegenteil. Aber ich glaube, der Titel spricht nicht die richtige Zielgruppe an.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Meines erachtens ein informatives Buch aber ich will hier gerage nichts weiter schreiben über den erworbenen artikel, ausser das ich ihn interessant und lesenswert finde, sonst hätte ich ihn nicht bestellt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Ich bin,nach wie vor,ein Birkenbihl-Fan und gebe meine Erfahrungen weiter, bin 46 Jahre im Schuldienst und immer noch sehr glücklich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden