oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Steven Spielberg: Seine Filme, sein Leben [Gebundene Ausgabe]

Richard Schickel , Peter Friedrich
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

18. September 2012
Steven Spielberg ist der unangefochtene König des Blockbusters. Mit Filmen wie Der weiße Hai, Jäger des verlorenen Schatzes, E.T. der Außerirdische und Jurassic Parc hat er höchste Einspielergebnisse erzielt und neue Maßstäbe gesetzt. Doch auch mit ernsten und anspruchsvollen Filmen wie Schindlers Liste oder Der Soldat James Ryan versteht er es, ein Millionenpublikum und die Kritiker zu begeistern. Die Bandbreite seiner Filme ist ebenso erstaunlich wie sein überragender Erfolg. Der mit über 400 Fotografien bebilderte Band darunter viele bislang unveröffentlichte Aufnahmen aus den Archiven von DreamWorks schildert Spielbergs Werdegang entlang seiner Filme, von seinem ersten Film Duell bis hin zu seiner neuesten Produktion Lincoln, die Ende 2012 in die Kinos kommen wird. Mit einem persönlichen Vorwort leitet Steven Spielberg den Band, dessen Entstehen er persönlich begleitet und unterstützt hat, selbst ein. Die unverzichtbare illustrierte Monografie über den erfolgreichsten wie einflussreichsten Filmemacher Hollywoods und zugleich ein Buch, das jeden echten Filmfan begeistern wird.

Wird oft zusammen gekauft

Steven Spielberg: Seine Filme, sein Leben + Bilder im Kopf: Die Geschichte meines Lebens
Preis für beide: EUR 62,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 280 Seiten
  • Verlag: Knesebeck (18. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 386873421X
  • ISBN-13: 978-3868734218
  • Originaltitel: Steven Spielberg - The man and his movies
  • Größe und/oder Gewicht: 30 x 26 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.206 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Schickel ist renommierter Filmkritiker, Dokumentarfilmer und Filmhistoriker. Er hat über 30 Bücher veröffentlicht und zahlreiche Dokumentarfilme gedreht, darunter 20 Filmporträts über die großen amerikanischen Filmemacher wie Martin Scorsese, Woody Allen und Ron Howard. Als Kinoexperte hat er u. a. für Life und Time gearbeitet. Vom American Film Institute wurde er mit einem Ehrendoktortitel ausgezeichnet

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Bildband zu den Filmen von Steven Spielberg 24. September 2012
Verifizierter Kauf
Habe das Buch heute von Amazon erhalten und bin restlos begeistert. Ein toller Bildband zu allen Filmen (von Duell - Gefährten) bei denen Steven Spielberg Regie geführt hat. Das Buch ist in chronologischer Reihenfolge nach Produktionsjahr der Filme aufgebaut. Zu jedem Film gibt es zahlreiche Fotos vom Set die man so noch nicht gesehen hat. Dazu Szenenbilder und Filmplakte. Zu jedem Film gibt es ebenfalls zahlreiche Statements von Steven Spielberg persönlich. Das Vorwort des Buches wurde ebenfalls von Steven Spielberg verfasst.

Wichtig bleibt zu erwähnen, das es sich hier nicht um eine Biografie sondern wirklich um einen reinen Bildband handelt. Am Ende des Buches gibt es nochmals eine Gesamtübersicht aller Filme bei denen er im Regiestuhl saß als auch alle Filme und Serien die er produziert hat.

Fazit: Für mich der beste Bildband zum Schaffen von Steven Spielberg der zur Zeit erhältlich ist. Für alle Fans der Hollywood-Ikone kann ich nur eine unbedingte Kaufempfehlung aussprechen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So grossartig wie seine Filme 14. Oktober 2012
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Man muss nicht selber Filme gedreht haben, um etwas Kluges über Filme auszusagen. Aber eigene Erfahrungen im cinematographischen Land der Träume können die Türen zu Räumen öffnen, die andere nicht betreten können. Vor allem zu Orten, an denen sich die Drehbuchschreiber, Regisseure, Schauspieler oder Produzenten aufhalten. Diese Möglichkeit hat der Autor dieses Buches, der zahlreiche bekannte Dokumentarfilme drehte und seit über 40 Jahren Filmkritiken für das Life- und Time-Magazine schreibt.

Steven Spielberg betont im Vorwort, dass dieses Buch weder eine groß angelegte Biografie, noch eine versteckte Autobiografie sei. Vielleicht werde er eines Tages selbst eine Art Biografie schreiben. Aber da seine Leidenschaft nach wie vor dem Film gehört und ihm seine Familie wichtig ist, wird das in naher Zukunft kaum der Fall sein. So schlimm ist das allerdings nicht, hat doch Richard Schickel die Lücke fürs Erste großartig gefüllt.

In seinem eigenen Vorwort stimmt Richard Schickel seine Leser darauf ein, dass sie keinen neutralen Bericht erwarten dürfen. Denn er bekennt sich offen als Bewunderer von Steven Spielberg, dem er 1998 zum ersten Mal persönlich begegnete. Und jedes Zitat von Spielberg stammt aus Interviews, die er seit 2005 mit dem eher publikumsscheuen Star führte. Der Leser darf also davon ausgehen, dass ihm Authentisches geboten wird.

Allerdings enthält das Buch nur wenige Informationen über Spielbergs Privatleben. Es werden also keine großen Geheimnisse enthüllt oder dunkle Seiten aufgedeckt. Im Vordergrund stehen eindeutig die Filme Spielbergs und Geschichten zu deren Entstehung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Großartige Fotos, wenig Neues und ein wenig Klitterung 30. Dezember 2012
Wer an Spielberg und seinen Filme nicht erst seit gestern interessiert ist, der wird hier kaum Neues herausfinden. Ohne dass es seine Absicht gewesen wäre, erfährt man gleichwohl viel über einen Spielberg, dem an seinem Bild in der Öffentlichkeit viel liegt. Das soll kein Vorwurf an Spielberg sein sondern vielmehr an dieses Buch. Spielbergs Selbstkritik bleibt genauso an der Oberfläche wie die Kritik des Autoren an manchen seiner Filme. Dass sein Schaffen derart viele großartige und ikonenhafte Filme umfasst, umgibt ihn mit einer Aura, in der Kritik so zahm wird, dass sie kaum wirklich kritisch ist. Diesem Buch fehlt es spürbar an Distanz, was zwar einige interessante Bilder aus Spielbergs Jugend zu Tage fördert, eine seiner Regiearbeiten, die am "Twilight Zone"-Film aber völlig übergeht. Spielberg, der sich an den tragischen Geschehnissen um diesen Film keine Beteiligung vorwerfen muss, trägt bis heute schwer an dem, was damals passiert ist und dieser Moment seiner Karriere, der einen menschlichen Bruch weit größer als jede schlechte Kritik bedeutet haben muss, wird stillgeschwiegen. Dabei sind es derlei Momente, die abseits jeder Sensationslust tiefe Einblicke in die Persönlichkeit eines Menschen ermöglichen. Spielberg war lange der eigentliche Autor vieler seiner Biographien und dieses Buch gibt wie so viele andere seine persönlichen Ansichten über sich selbst und seine Filme mehr wieder, als dass es sich sich damit auseinandersetzt, gelegentlich bis an die Grenze des Erträglichen. So bleibt Spielbergs recht steile These, "Der Weiße Hai" sei auch ein Kommentar zu Vietnam gewesen, derart unverschämt im Raum stehen, dass man sich überwinden muss, weiterzublättern. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar