Steueroasen: Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Steueroasen: Wo der Wohls... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Steueroasen: Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird (edition suhrkamp) Taschenbuch – 14. Juli 2014

10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 14,00 EUR 2,95
62 neu ab EUR 14,00 10 gebraucht ab EUR 2,95

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Steueroasen: Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird (edition suhrkamp) + Das Kapital im 21. Jahrhundert
Preis für beide: EUR 43,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 118 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (14. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518060732
  • ISBN-13: 978-3518060735
  • Originaltitel: La richesse cachée des nations
  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 1,1 x 20,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.133 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Gabriel Zucman erzählt ... eine spannende Geschichte: Er weiß nicht nur Zahlen zu präsentieren, sondern bei seinen Zuhörern auch die gewünschten Vorstellungen zu wecken.«
Uwe Jean Heuser, DIE ZEIT 03.07.2014



»Sein Vorgehen, trockene Daten mit politischen Forderungen zu verknüpfen, erinnert an das Auftreten von Thomas Piketty, der sein Doktorvater ist. Im Vergleich zu Pikettys Monstrum ... hat Zucman ein dünnes Büchlein geschrieben, das deutlich verständlicher ist. Seine Forderungen sind allerdings nicht weniger radikal.«
Bastian Brinkmann, Süddeutsche Zeitung 14.07.2014



» ... eine in jeder Hinsicht bemerkenswerte Untersuchung ... «
Albrecht P. Pfister, Frankfurter Allgemeine Zeitung 12.07.2014



»Eines der gelungensten Bücher zu dem Thema.«
Le Monde



»Zucmans Buch überzeugt vor allem durch seinen klaren Sprachstil. Zwar verschont der Ökonom den Leser nicht mit Fachbegriffen und Zahlen, die internationalen Verflechtungen auf dem Finanzsektor stellt er jedoch verblüffend verständlich und geordnet dar, allerdings nie unideologisch.«
Catrin Stövesand, Deutschlandfunk 30.07.2014



»Wir sind in diese Welt der staatsbürgerlichen Pflichtverletzung im großen Stil hineingekommen, also können wir aus ihr auch wieder herauskommen. Bücher wie dieses sind ein bewusstseinsbildender Beitrag dazu.«
Jürgen Kaube, Deutschlandradio Kultur 28.07.2014



» ... absolut lesenswert, hochinteressant und auch für Neulinge auf dem Gebiet größtenteils verständlich.«
Uli Jürgens, ORF 29.08.2014



»Es macht den Charme des Buchs aus, dass es die ungebrochene Herrschaft von Bankgeheimnis, Steueroasen und Steuerflucht ebenso beredt darzustellen weiß, wie die Leichtigkeit von deren Abschaffung.«
Arno Widmann, Frankfurter Rundschau 16.12.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabriel Zucman, geboren 1986 in Paris, lehrt Wirtschaftswissenschaften an der London School of Economics.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Werner Titz am 11. Dezember 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gabriel Zucman ist ein junger französischer Wirtschaftswissenschaftler der bei Thomas Piketty promovierte und derzeit in London lehrt.

Der Untertitel des Buches, *Wo der Wohlstand der Nationen versteckt ist* spielt auf Adam Smith und dessen grundsätzliches Werk *An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations* an. Wie Adam Smith aus seiner Sicht den Wohlstand der Nationen begründete, so zeigt Zucman auf, wo der Wohlstand im heutigen globalen Kapitalismus hingekommen ist, also wo er versteckt wird, denn er verschwindet langsam aus einer Öffentlichkeit in der der Wohlstand in Form von Reichtum immer weniger zur Finanzierung des Staates und seiner Aufgaben herangezogen werden kann.

Das Buch ist flott und lesbar geschrieben, macht allerdings auch den Eindruck, dass es in Eile geschrieben wurde, in der einige Wiederholungen übersehen wurden und man sich einige Aspekte ausführlicher begründet gewünscht hätte. Es bietet aber verblüffende Fakten und Einschätzungen, wie zum Beispiel die Berechnung, dass die Staatsverschuldung Frankreichs ohne die durch das Bankgeheimnis ermöglichte massive Steuerflucht nicht bei den heutigen 94 % des BIP liegen würde, sondern bei 70%.

Die Manipulation der Verrechnungspreise zwischen multinationalen Konzernen, der Preise von Patenten, Logos, Marken oder Algorithmen, der steuervermeidende Zuordnung von Gewinnen und Kosten sind ein profitables Geschäft für hunderte Vermögensagenturen und Beratungsfirmen – und ein Verlust für die Staaten in denen die Werte geschaffen werden.

Ein internationales Finanzkataster könnte Abhilfe schaffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 22. August 2014
Format: Kindle Edition
200 Milliarden Euro in der Schweiz, eine ebenso hohe Summe in Singapur, Luxemburg, auf den Bahamas oder in anderen Steueroasen, dass ist nur der Anteil deutscher „Steuergelder“, den Zucman auf Basis seiner zwar auf Hypothesen beruhenden, durchaus aber argumentativ einsichtigen Formel berechnet.

So räumt Zucman durchaus ein, was genaue Zahlen angeht, sicher keine „Punktlandung“ zu vollziehen, führ aber durchaus triftige Überlegungen an, was die Zielrichtung seiner Berechnungen angeht.

„Weltweit werden 80 Prozent von Offshore-Vermögen steuerlich nicht deklariert“. 10 Milliarden Steuerverlust wiederum allein in Deutschland. Und ebenso gilt, wie Zucman vorrechnet, dass die Schar der „Selbstanzeigen“ der letzten Zeit gerade einmal 10 Prozent der „deutschen“ Konten auf Schweizer Banken betreffen und hier auch nur die „kleinen Konten“ die Schweiz mittlerweile (in Teilen) verlassen.

Und trotz des erkennbaren politischen Willens und (aller-) erster Schritte, der „Kampf gegen die Steueroasen steht (noch) ganz am Anfang“.

So geht Zucman in diesem schmalen Band im weiteren sehr systematisch vor, erläutert das „System Stueroase“, führt aus, welcher „Wohlstand entgeht“. Momente, die durchaus überzeugend und sehr informativ im Buch vorliegen, bei denen Zucman allerdings nicht stehen bleibt, denn ebenso benennt er die mögliche konstruktive Bekämpfung dieser „Kapitalflucht“ in dunkle Gefilde hinein.

Aktionen, die im Kern auf zwei konsequenten „harten“ Maßnahmen beruhen müssen:

„Zwang und Kontrolle“.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jouvancourt HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 12. Juli 2014
Format: Taschenbuch
*
Der Autor erklärt in diesem interessanten Buch die Mechanismen der Steueroasen und weist nach, dass sich trotz Transparenzgesetzen seit Jahrzehnten kaum etwas geändert hat!

Molière sagte, dass sich im Spinnennetz nur die Mücken fangen ließen, nicht aber die Hummel- die fliegt einfach durch! So war es immer schon, ob es um Gesetze der Gemeinschaft oder um fiskalische Maßnahmen geht- der VIP geht wie eine Hummel einen anderen Weg! Wenn es in Hamburg für das Beschädigen eines Autos 2 Jahre Gefängnis gibt oder jemand für mehrere Ladendiebstähle eingesperrt wird, so kommt ein Herr Hoeneß für den Diebstahl von einigen Millionen Euro an der Gemeinschaft mit einer relativ kleinen Strafe davon. Die Offshoreplätze wie Singapur existieren nach wie vor und viele Reiche haben ihr Vermögen bereits nach Singapur geschafft, bzw. ihre Edelmetallvorräte in Bunkern der Schweiz untergebracht.

Die großen Steueroasen funktionieren mehr denn je und auch die großen Weltkonzerne benutzen sie ausgiebig. Amazon versteuert in Luxemburg, Coca-Cola auf den Bahamas und kaum ein amerikanischer Konzern zahlt in Frankreich die horrenden Steuern! Durch eine Armada von spezialisierten Anwälten werden alle diese Gewinne an den Staaten vorbeigeführt, um in Drittstaaten extrem niedrig versteuert zu werden.

Ein Buch, das uns die Augen öffnet über die schier unglaublichen Praktiken der High Society, die sich um Steuern keine Gedanken machen muss. Der Autor beschreibt die Steueroasen und stellt seinen eigenen Plan vor, wie die Gesellschaft reagieren sollte, um solche Kapitalabführungen zu vermeiden.
.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen