Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sternenwächter: Roman (Elben-Saga, Band 26747) Taschenbuch – 1. April 2010

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,94 EUR 0,01
8 neu ab EUR 6,94 11 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 1 (1. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492267475
  • ISBN-13: 978-3492267472
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 4,1 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 473.191 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Daniela Knor, geboren 1972 in Mainz, lebte bis zum Abitur in der närrischen Stadt am Rhein, bis es sie kurz an die Mosel und danach lange Zeit an die Donau, genauer gesagt nach Regensburg verschlug. Sie studierte zunächst Anglistik, Ethnologie und Vor- und Frühgeschichte, sattelte aber bald auf ein Fernstudium der Geschichte, Neueren deutschen Literaturwissenschaft und Psychologie um. Ihren ersten Fantasy-Roman (eine frühe Version von "Nachtreiter") verfasste sie bereits während ihrer Schulzeit - manchmal auch in langweiligen Unterrichtsstunden. Zunächst mussten sich die Bücher, Kurzgeschichten und Hörspiele noch ihre Zeit mit einem biologisch bewirtschafteten Bauernhof, Pferden und Hühnern teilen, bevor sie Vollzeitschriftstellerin wurde. Mittlerweile lebt sie mit Mann und Hund wieder in Mainz.

Mehr Informationen unter:
https://danielaknor.wordpress.com

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniela Knor, geboren 1972 in Mainz, studierte Geschichte, Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Psychologie. Sie lebt mit ihrem Mann und einem Hund in der Nähe von Würzburg. Nach »Nachtreiter« ist »Sternenwächter« ihr neuer High-Fantasy-Roman bei Piper.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Seckler (Media-Mania) am 26. Mai 2010
Format: Taschenbuch
"Sternenwächter" ist der zweite Band von Daniela Knors "Elbensang"- Trilogie. Die Finsternis, die die Phykadonier zum Sturm auf Sarmyn getrieben hat, ist mit dem Anführer der Phykadonier verschwunden. Doch noch ist die Sache nicht ausgestanden, weder für die Phykadonier noch die Sarmyner.
Ebenso wie "Nachreiter" wird auch "Sternenwächter" durch die unterschiedlichsten Charaktere dominiert, und jeder Hauptfigur wird ein eigener Erzählstrang zugestanden, so dass man einen guten Blick über die Ereignisse erhält, die sich an den unterschiedlichsten Schauplätzen abspielen. Zwar lernt man auch in "Sternenwächter" viele neue Figuren kennen, doch erzählt wird die Geschichte nur aus den altbekannten Perspektiven von Rodan, dem Söldner, dem jungen Ritter Arion, seiner Schwester Sava, Trägerin der Gabe, Regin, dem Kronprinz von Sarmyn, und Grachann, dem Phykadonier. Es gibt also eine Fülle an Perspektiven und Geschehnissen, die allein durch die Vielzahl der Figuren gegeben ist.

Daniela Knor beweist dabei eine Vorliebe, immer dann einen Schauplatz zu wechseln, wenn es gerade spannend wird oder eigentlich noch eine Frage offen ist. Gerade am Anfang erweist sich diese Taktik, die Spannung zu erhöhen, allerdings als etwas störend, denn man kommt zeitweise anscheinend überhaupt nicht vom Fleck in den einzelnen Handlungsplots. Erst gegen Ende, wenn sich, wie durch Zauberhand, einige der Figuren treffen und so weniger Einzelperspektiven zur Verfügung stehen, werden die einzelnen Abschnitte ergiebiger und die Handlung kommt endlich voran, verliert aber nichts von ihrer Spannung.

Das Buch zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass einige Fragen beantwortet, aber noch viel mehr aufgeworfen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch liest sich - sofern man den ersten Teil kennt - durchaus gut. Die Wechsel von Ort und Person halten die Spannung aufrecht, auch wenn es manchmal etwas zu langatmig wirkt. Dennoch ziehe ich einen Punkt ab, auch wenn ich nicht genau sagen kann, warum: Das Thema ist nicht ausgelutscht, im Gegenteil, es sind - wie in jedem guten Fantasyroman - jede Menge neuer Idee und Aspekte verpackt, aber dennoch fehlt der Geschichte das gewisse Etwas.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden