oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ein Stern namens Mama [Broschiert]

Karen S Fessel , Kerstin Schürmann
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 6,95  

Kurzbeschreibung

Februar 2010
Wie kann ich Abschied nehmen? Karen-Susan Fessels Trauer-Klassiker In Klappenbroschur , nur 6,95 € Es ist gar nicht einfach, den Tatsachen ins Auge zu sehen, wenn die Erwachsenen um einen herum lieber wegschauen. Louises Bruder Ruben ist noch zu klein und Papa möchte am liebsten überhaupt nicht über Mamas Krankheit reden. Doch Louises möchte alles wissen und auf alles vorbereitet sein. Auch darauf, dass Mama vielleicht bald ein Stern am Himmel sein und dann ganz sicher auf sie herunterleuchten wird. Ein Jugendroman über Trauer und Abschied, der Ängste ernst nimmt und Hilfe für Betroffene bietet. Mit einem Anhang mit Adressen und einem Nachwort der Psychologin Ines Schäferjohann (Trauerland e.V.). Auch als Klassenlektüre geeignet. Empfohlen von Trauerland, Zentrum für trauernde Kinder e.V., und ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis (Empfehlungsliste).

Wird oft zusammen gekauft

Ein Stern namens Mama + Sarahs Mama: Wenn die Mutter stirbt - ein Kinderbuch + Für immer in meinem Herzen: Das Trauer- und Erinnerungsalbum für Kinder
Preis für alle drei: EUR 39,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789135216
  • ISBN-13: 978-3789135217
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 13,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 342.042 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Karen-Susan Fessel (*1964 in Lübeck) wollte schon als Kind Schriftstellerin werden - spätestens, seit sie von ihren Eltern im zarten Alter von 7 Jahren eine gelbe Reiseschreibmaschine zum Geburtstag bekam, auf der sie in der Folgezeit ihre ersten Geschichten tippte. Bis zur vielfach ausgezeichneten Autorin war es kein einfacher Weg, aber ein spannender und abwechslungsreicher: Als Kind vielfach umgezogen, ließ Karen-Susan Fessel sich 1983 nach dem Abitur in Berlin nieder, wo sie zunächst Theaterwissenschaft, Deutsch und Französisch studierte - und reichlich Lebenserfahrung sammelte, womit sie sich bis heute noch ausnehmend gern beschäftigt. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie als Fahrradkurier und schrieb ihren ersten Roman "Und abends mit Beleuchtung", der 1994 gleich im ersten Anlauf erschien. Mit dem erotischen Erzählband "Heuchelmund" (1995) und dem Roman "Bilder von ihr" (1996) gelangen ihr gleich zwei moderne Klassiker der Frauenliteratur; "Ein Stern namens Mama" (1999), ihrem ersten Kinderbuch, bescherte ihr einen grandiosen Einstieg in die Kinder- und Jugendliteratur; das Buch, in dem eine 11jährige vom Krebstod ihrer Mutter erzählt, gilt bis heute als eines der wichtigsten Bücher zum Thema Tod und Trauer in der europäischen Kinderliteratur.
Karen-Susan Fessels zentrale Themen in allen bisher erschienenen 25 Büchern sind der Umgang mit Krankheit, Tod und Außenseitern; alle drei Themen finden sich auch in ihrem neuesten und bisher umfangreichsten Werk für Erwachsene, dem Roman "Leise Töne" (2010).
Autorinnenfotos: Gaby Ahnert (www.gabyahnert.de)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom offenen Umgang mit Krankheit und Tod 21. Januar 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Mir hat an diesem Buch besonders die differenzierte und nicht übertriebene Figurenzeichnung gefallen. Die Menschen werden so beschrieben, wie sie sein könnten, keine ihrer Eigenschaften wird herausgestellt, überspitzt, wie es manchmal in Kinderliteratur der Fall ist. Die eigentliche Handlung wird durch die Figurenzeichnung mit Leben erfüllt und dem Leser sehr nah gebracht. Das Buch stellt als Grundfrage die Frage nach dem Umgang mit Krankheit und Tod in unserer Gesellschaft, besonders gegenüber Kindern: Sollen sie von allem fern gehalten werden? Sollen wir ihnen gegenüber schweigen, nur das nötigste sagen? Sollen wir offen sein? Wieviel Offenheit können Kinder diesbezüglich vertragen? Louise beschreibt, wie sie und ihr Bruder manchmal Dinge "vorausahnen", die die Erwachsenen ihnen gegenüber noch nicht ausgesprochen haben, wie sie das Mitleid mancher Leute hemmt und wie sie Hilfe durch die Offenheit ihrer Mutter und eines Freundes der Familie, der seine Trauer und Angst Louise gegenüber zeigt, erhält. Auch wenn die Vorstellung von einem Stern, zu dem die Mutter wird, dem naturwissenschaftlichen Weltbild nicht stand hält, so ist sie für Louise (und den Leser) sehr tröstlich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unsagbar traurig - unsäglich schön 13. Januar 2001
Format:Gebundene Ausgabe
dieses buch kann ich jedem zwischen 10-100 ans herz legen. die zehnjährige louise erzählt rückblickend von ihrer mutter, die an brustkrebs erkrankt ist und von der sie und ihre familie schliesslich abschied nehmen müssen...
"ein stern namens mama" ist mit ganz viel einfühlungsvermögen, wunderbarer ehrlichkeit und einfachheit geschrieben. so traurig die geschichte auch ist - sie ist wunderschön - eben wie ein leuchtender stern am himmel..
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Stern namens Mama 1. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Die 10-jährige Louise erzählt, wie ihre Mutter an Brustkrebs erkrankt und nach langem Leiden schließlich stirbt. Ein sehr gefühlvolles und trauriges Buch, auch schon für Kinder ab 10 Jahren sehr gut geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Lizzy B.
Format:Gebundene Ausgabe
"Ein Stern namens Mama" - ein wirklich herausragendes Buch aus dem Genre der problemorientierten Kinderliteratur, das seinesgleichen sucht! Hier wird auf sehr einfühlsame und dennoch realitätsnahe Weise die Geschichte der kleinen Louise beschrieben, deren Mutter an Brustkrebs erkrankt und nach längerem Krankheitsverlauf leider auch stirbt. Diese Geschichte macht traurig, sehr sogar, dennoch überwiegen Textstellen die Hoffnung machen und einen zum Schmunzeln bringen. Besonders die humorvolle, überwiegend positiv denkende, schwerkranke Mutter schafft es häufig, einen mitzureißen in diese Stimmung. Das faszinierende an diesem Buch ist, dass es trotz der wirklich sehr realistisch geschriebenen, schwierigen Geschichte, nicht schwerfällig oder gar melancholisch wird. Durch die charmanten, in die Tiefe gehenden Charaktere des Buches und die beschriebenen (Alltags-)Situationen ist die Geschichte sehr lebendig und kurzweilig.

Dennoch wird das Thema der Krankheit und schließlich des Todes der Mutter nicht abgewertet oder überspielt. In diesem Buch wird der Krankheitsverlauf der Mutter mit allen Auf und Ab`s extrem einfühlsam und realitätsnah beschrieben. Auch "krankheitstypische" Situationen (z.B. Reaktionen des Umfeldes auf den Haarausfall) werden humorvoll, aber dennoch feinfühlig beschrieben.
Ein weiterer Pluspunkt für dieses Buch ist die hoffnungsmachende Sichtweise, die dieses Buch vertritt: Die Verstorbenen sind nicht ganz weg, sondern beobachten ihre Lieben vom "Himmel" aus, eben in diesem Fall in Form eines Sternes.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xaf445d50)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar