Stephen Kings N. und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Stephen King's N. (Englisch) Gebundene Ausgabe – 20. Oktober 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,84 EUR 69,81
5 neu ab EUR 24,84 4 gebraucht ab EUR 69,81
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Marvel (20. Oktober 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0785134530
  • ISBN-13: 978-0785134534
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 1,3 x 26,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 244.526 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina Liebeck (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 21. Februar 2012
Format: Broschiert
"Stephen King's N." basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von King, die als Teil der Sammlung "Sunset" veröffentlicht wurde. Die Umsetzung als Comic hält sich erstaunlich eng an die Vorlage - und fasst so den zunächst subtilen und sich dann immer stärker kumulierenden Schrecken, den King in seiner Erzählung schuf, in düstere Bilder und eine bedrückende Atmosphäre, die den Leser von Anfang an packt.
Die Adaption war sicher keine leichte Aufgabe, denn zum einen ist "N." eine sehr starke Geschichte des Horror-Großmeisters, in ihrem Sog vielleicht vergleichbar mit "1408", zum anderen ist die Erzählung im Original nicht linear heruntergeschrieben, sondern gleicht eher einer Collage aus Zeitungsausschnitten, Tagebucheinträgen, Patientenberichten und dergleichen mehr. Im Comic wurde dem Rechnung getragen, indem die einzelnen Abschnitte immer wieder durchbrochen werden von handschriftlichen Notizen der handelnden Personen, Briefen, Polizeiberichten und so weiter. Damit gelingt es Marc Guggenheim durchaus sehr gut, den Stil der Vorlage wiederzugeben.

Faszinierend an "N." ist zum einen die tiefe Verbeugung vor H. P. Lovecrafts cthuluiden Welten: Hier warten unsagbare Schrecken in Gestalt eines unscheinbaren kleinen Fleckchens Erde, das - vermeintlich oder tatsächlich? - einen Übergang in eine andere Dimension darstellt, wo unfassbar bösartige Kreaturen darauf warten, durchzubrechen. Zum anderen ist es die herrlich böse Zwangsläufigkeit, mit der immer mehr unschuldige Menschen in N.s Geschichte verstrickt werden. Wer einmal Ackerman's Field besucht hat, der ist für immer verloren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Dezember 2011
Format: Broschiert
Ich freue mich auf jede neue Folge der Comic-Umsetzung von Stephen Kings The Stand! Kings Sohn Joe Hill und auch Vater Stephen haben eine große Begeisterung für Comics und laufend erscheinen neue Werke der Beiden. Anders als The Stand eignet sich der hier vorliegende Comic auch für ein schnelles Hineinschnuppern in das Werk Kings als Comic. N. basiert auf einer Kurzgeschichte aus dem Buch Just after sunset und erzählt die Story von einer Art Stone Henge mitten in Maine, USA. Ein mysteriöser Steinkreis mit acht Steinen scheint seit Jahren Menschen den Verstand zu rauben. Guggenheim übertreibt es mit seinem Lob für Kings Vorlage etwas, denn so perfekt ist diese Gruselgeschichte über die Angst vor geistigen Krankheiten dann doch nicht! Dafür aber sieht sie phantastisch aus, sowohl Autor als auch Zeichner bauen eine beklemmende Atmosphäre auf und erzählen eine spannende Geschichte, die am Ende dann doch enttäuscht, weil sie so dünn ist. Würde der Leser allerdings genauere Erklärungen erhalten wäre die Ernüchterung sicher noch größer.

Wer Comics mag wird in diesem Buch viel schönes entdecken. Eine Brille liegt auf einem beschriebenen Stück Papier, durch das Glas bricht die Schrift nach oben weg - das sieht großartig aus! Mit so einem guten Autor-Zeichner Gespann lässt sich eine nette Geschichte ganz erheblich aufhübschen, das ist für mich das besonders Gelungene an N.

Ein wenig Lovecraft, ein müder Stephen King, aber ein sehr schön gestalteter Comic!

3,5 Sterne

112 Seiten, Softcover, Farbe, Autor: Stephen King & Marc Guggenheim, Zeichnungen: Alex Maleev, Übersetzung: Christina Seuffer, Extras: Vorwort von Marc Guggenheim, Nachwort von Alex Maleev, Cover-Galerie, Sketchbook, Marvel/Panini 2011
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank U. TOP 500 REZENSENT am 20. Dezember 2011
Format: Broschiert
Und wieder wurde eine Story von Stephen King als Comic herausgebracht. Aktuell gibt es unter anderem auch schon die King-Comics "Der dunkle Turm" und "The Stand".

Als ich erfuhr, dass nun auch Stehen Kings "N." als Comic erscheinen soll, fragte ich mich, ob die Story überhaupt für einen Comic geeignet ist. Wer Action oder Horror erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein.

Mir hat der Comic trotzdem sehr gut gefallen. Er beinhaltet die komplette Kurzgeschichte, ist somit auch in sich abgeschlossen und man muss nicht auf Fortsetzungen warten.

Die Original-King-Story ist noch etwas erweitert worden, was der Story durchaus zugute kommt.

Die Zeichnungen sind hervorragend, der Zeichner gewann in der Vergangenheit bereits einen Eisner Award, der Oscar der Comic-Welt. Die Dialoge sind durchdacht und treffend.

Solch ein guter Comic sollte eigentlich auch in einer gebundenen Ausgabe angeboten werden, aber ich kann zur Not auch mit dem Softcover leben.

Ich kann den Kauf empfehlen.

Ein Punkt Abzug, weil es keine gebundene Ausgabe gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tai-Pan TOP 500 REZENSENT am 22. Januar 2012
Format: Broschiert
Ich lese ab und zu ganz gerne Comics & Kings Bücher, deshalb fand ich es mal ganz interessant eine Kombi aus beiden in "N." zu finden, anzuschauen und für eine Rezension auszuweiden *muhaha* ;-)

Etwas seltsames spielt sich in regelmäßigen Abständen auf Ackermans Feld ab. Und ... diejenigen, die darüber bescheid wissen, wie beispielsweise der Patient N. und dessen Psychater John Bonsaint, müssen das Ritual in den sieben (?) Steinen, die dort auf der Wiese stehen wiederholen, denn sonst passiert etwas schreckliches. Man denkt sich anfangs noch, das ist doch Einbildung, nicht ernst zu nehmen, aber wer einmal den schrecklichen Steinring betrat wird ein Teil und Werkzeug dieser unheimlichen Maschinerie und es gibt kein "Nein". Es ist nicht so, das man eine Wahl hätte, nachdem man den Ring betreten hat ... es gibt nur eine Möglichkeit diesem Irrsinn zu entkommen ....

Guggenheim und Maleev gestalteten ein sehr schönes Band, es bringt Spaß N. zu lesen. Und irgendwie ist es schon gruselig, wie einfach Menschen zu beeinflussen sind: Sag jemanden, "Unter keinen Umständen, tue dies oder das, du wirst es bereuen. Lass es!" und er wird es vermutlich trotzdem aufgrund seines hohen Neugierpegels tun.

Resümee: Sicherlich nicht jedermanns/fraus Geschmack, wie man an den kontroversen Rezis schon sieht. Aber ich sags mal so: Wer Kings Charme von Situationen größter, menschlicher Hoffnungslosigkeit mag (wie z. B. auch gegen Ende seines Films "Der Nebel" zu sehen/spüren ist), sollte N. durchschmökern. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen