Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,31 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Steinzeitzeugen: Reisen zur Urgeschichte Nordwestdeutschlands. Die Straße der Megalithkultur. Broschiert – 12. Mai 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
 
Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Student Hochschulrennen
Alle Teilnehmer haben die Chance auf exklusive Preise im Gesamtwert von über 12.000 EUR. Hier geht es zum Hochschulrennen.

Produktinformation

  • Broschiert: 110 Seiten
  • Verlag: Isensee (12. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899956192
  • ISBN-13: 978-3899956191
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 1,4 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 530.141 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

VORWORT:
"Tief im Nordwesten der Republik, zwischen Osnabrück und Oldenburg, Meppen und Wildeshausen, trifft man auf beeindruckend viele Großsteingräber. Im Volksmund Hünengräber, in Fachkreisen Megalithgräber (mega = groß, lithos = Stein) genannt, entstanden die faszinierenden Stätten während der Jungsteinzeit (Neolithikum), etwa zwischen 3500 und 2800 v. Chr. Sie zählen zu den ältesten erhaltenen Bauwerken Europas und wur-den sogar noch vor den ägyptischen Pyramiden (ca. 2600-1600 v. Chr.) errichtet.
-- Begehrt, verklärt, zerstört --
Heute findet man in Nordwestdeutschland weit mehr als 100 Großsteingräber. Gleichwohl handelt es sich dabei nur um einen Bruchteil, wahrscheinlich um 5-10% des ursprünglichen Bestandes. Denn so betört sich die Menschheit von den jungsteinzeitlichen Meisterwerken zu allen Zeiten zeigte, so sehr setzte sie sie brutaler Zerstörung aus. Woraus aber resultierte dieser zwiespältige Umgang? Wieso erdachte man einerseits geheimnisvolle Sagen, Erzählungen, Gedichte und Geschichten zu den prähistorischen Bauwerken, skizzierte, aquarellierte und fotografierte sie, um sie andererseits mutwillig zu zerstören? Wieso überhaupt finden sich so viele Großsteingräber zwischen Weser und Ems, nicht aber im Süden der Republik? Wer waren die Erbauer und wie muss man sich deren Lebensalltag vorstellen? Wie gelang es ihnen, die tonnenschweren Steine übereinander zu schichten? Diesen und anderen Fragen geht das Buch in einem ersten Teil nach. In einem zweiten Teil begibt es sich mit Ihnen gemeinsam auf die Straße der Megalithkultur. -- Straße der Megalithkultur -- Auf einer Strecke von rund 330 km führt Sie die Straße der Megalithkultur zu den wichtigsten erhaltenen Zeugnissen der Urgeschichte Nordwestdeutschlands. 33 Stationen verbinden über 70 prähistorische Sehenswürdigkeiten von überregionalem Rang – unter ihnen die einzigartigen Osnabrücker Karlsteine (Station 7), die Hoogen Steener (20a), deren Kammer als längste erhaltene Niedersachsens gilt, und der Visbeker Bräutigam (24a), seines Zeichens längstes niedersächsisches Hünenbett. Weitere Höhepunkte bilden die Großsteingräber bei Hekese (10b) mit einer außergewöhnlichen Steinreihe, die berühmte Hünengräberstraße des Hümmlings (16) und natürlich der größte bronze- und eisenzeitliche Friedhof des nördlichen Mitteleuropa, das Pestruper Gräberfeld (26). Ergänzend bietet Ihnen der Band einen Überblick zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten außerhalb der Prähistorie. Anfahrtsbeschreibungen zu den einzelnen Stationen und eine Ferienstraßen-Karte erleichtern die Orientierung vor Ort." --
EINLEITUNG: "MEISTERWERKE DER PRÄHISTORIE. GROSSTEINGRÄBER
-- Wo alles begann --
Punkt für Punkt verbindet die Straße der Megalithkultur Bauwerke der Steinzeit. Doch was bedeutet eigentlich „Steinzeit″? Im vorletzten Jahrhundert erdacht, entstammt der Begriff einer Zeit, in der man die Urgeschichte ein wenig grobschlächtig nach dem jeweils vorherrschenden Werkstoff kategorisierte. Bedenkt man, dass es früherer Wissenschaft unmöglich schien, alleine die europäische Kulturgeschichte seit Christi Geburt mit einem einzigen Begriff zu umschreiben, erstaunt, wie man es zugleich schlüssig finden konnte, mit der Bezeichnung „Steinzeit″ einen Zeitraum von sage und schreibe 2 bis 3 Millionen Jahren zusammenzufassen. Rund 99% der gesamten Menschheitsgeschichte wurden in diese Zeitspanne datiert, parallel diskriminierende Klischees konserviert. Bis ins 20. Jh. hinein verlor man sich in rüden Vorurteilen..."

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von allrose am 28. August 2011
Format: Broschiert
Das Buch Steinzeitzeugen gibt sehr gute Informationen über Dolmen und deren Lage wieder. Das Buch ist sehr gut erhalten.Es macht Spaß mit diesem Wissen die Straße der Megalithkultur zu erreisen. Danke.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen