Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Spirit (Steelbook Edition) (Region 2) [Skandinavische Fassung, keine deutsche Sprache]


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Versand in Originalverpackung:
Dieser Artikel wird separat in der Originalverpackung des Herstellers verschickt und mit Versandaufklebern versehen. Eine neutralere Verpackungsart ist nicht möglich.

Prime Instant Video

The Spirit sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003ZEZLBQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.989 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris am 22. November 2009
Format: Blu-ray
Positives: (a) beeindruckende Bilder, die im 21:9-Format noch besser rüberkommen als bei 'Sin City' (b) Bild und Ton der Blu-ray sind großartig (c) schöne Frauen (d) Samuel spielt toll (e) die Dialoge sind (im Original) teilweise echt witzig und T-Shirt-druckreif; es finden sich im Drehbuch auch sehr viele Anspielungen auf Geschichte, Literatur, Mythen und andere Filme (f) der Comicstil ist erneut cool anzuschauen (g) teilweise sind die Ideen (Jackson im Nazi-Outfit) echt witzig.

Negatives: (a) das Drehbuch ist (bis auf die Dialoge) totale Grütze: keine Story, keine Charakterentwicklung, keine Identifikationsmöglichkeit, wirr aneinander gereihte Szenen (b) der Hauptdarsteller hat weder den Starstatus, noch die Präsenz, dem (vorzüglich) übertrieben spielenden Starensamble etwas entgegenzusetzen (c) die eigentlich zentrale Beziehung zwischen Spirit und der Stadt wird nur angedeutet und nicht verständlich erläutert oder ausgebaut (d) Miller ist als Regisseur und Autor eindeutig zu unerfahren (oder untalentiert?), um einen komplexen und zusammenhängenden Film zu drehen.

SCHADE.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ronald Schubert am 17. April 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich habe mir den 'The Spirit' geholt, weil mich Frank Miller mit Sin City eigentlich überzeugt hatte und weil ich in einer Datenbank etwas von einem Wendecover gelesen habe. Schlimm genug, auf solche Informationen heute angewiesen sein, fiel ich damit dann auch auf die Nase. Der für mich völlig unbekannte Gabriel Macht agierte als Superheld einfach zu flach. Sein Gegenspieler hieß Octopus und wurde von Samuel L. Jackson gegeben, der seine alte Form längst verloren hat und heute in jedem dritten Film mitspielt. Lediglich Eva Mendes und Scarlett Johansson wussten zu überzeugen. Der Film kam, wie einst Sin City optisch als Film Noir daher, aber das war auch schon alles, was er mit dem sehr unterhaltenden Sin City gemein hatte. Die Dialoge waren hohl, gekünstelt und flach. Flach wie die ganze Story über den unsterblichen und kindlich maskierten Spirit, den Rächer von Central City. Die Comics von 'The Sprit' kenne ich nicht und der Film hat nicht dazu beigetragen, daran etwas zu ändern. Christoper Nolan hat gezeigt, wie man Comics unterhaltend verfilmt, aber das muss Frank Miller entgangen sein. Um die Handlung von 'The Sprit' doch etwas zu beleben, wurde da sehr heftig die griechische Mythologie bemüht. Von den Argonauten bis Herakles wurde jedes bekannte Stichwort aus dieser Materie dort untergebracht, ohne die Handlung wirklich zu beleben. Das Wenige was da passiert, kommt auf der Blu ray optisch natürlich sehr ansprechend daher und der Ton überzeugt mit einem fetten Dolby TrueHD, aber da endete auch schon meine Freude. Meine Wertung bewegt sich entsprechend bei dürren 5/10, aber die eben nur für Stil, Optik und Sound. Für Menschen, die schräge Filme mögen ist 'The Spirit' sogar ein Tipp und ich werde vor dem nächsten Kauf mehr Kritiken lesen müssen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claus Dreckmann TOP 1000 REZENSENT am 10. März 2010
Format: DVD
Für mich war die "Sin City" ein Meilenstein im Bereich Comicverfilmung.Klar, dass mich da auch "The Spirit" gereizt hat. Bei diesem Werk bin ich jedoch schnell ins Grübeln gekommen: Ja, die Bildästhetik ist ganz nett. Nein, das ist kein durchkomponiertes Filmwerk wie "Sin City" ' oder finde nur ich den Roten Faden nicht? Überhaupt: Die Story um den maskierten Mann und seinen Widersacher ist einfach mau. Darüber könnte man hinwegsehen, wenn die Bilder einen in den Bann schlagen würden. Aber irgendwie will die Umsetzung nicht gelingen. Maske und Schauspieler bleiben weit hinter allen Erwartungen zurück. Vielleicht liegt es aber auch an der Comicvorlage selbst? Ich kenne die Original-Geschichte nicht. Handelt es sich dabei um eine bewusste Persiflage? Spätestens als der Superschurke in Naziuniform mit seiner superblonden Assistentin Allmachtsfantasien entwickelte, war der Punkt erreicht, wo ich überlegt habe, den Film ganz zu stoppen. Leider sind zudem die Dialoge - anders als bei "Sin City" - teilweise so dämlich und fade, dass es mir auch nicht gelingen wollte, dieses Werk als möglicherweise geniale, aber von mir verkannte Gaga-Parodie an zu sehen. Mein Fazit: Ab in die DVD-Sammlung damit, wenn man Comicfilme liebt, und nach ganz hinten stellen. Oder: Den Film direkt wieder verkaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rob Fleming TOP 1000 REZENSENT am 27. Juli 2009
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nachdem in den letzten Jahren etliche Comics von Kultzeichner Frank Miller verfilmt wurden, wagte dieser sich mit "The Spirit" zum ersten Mal selbst als Regisseur an ein Filmprojekt und setze dabei nicht etwa ein eigenes, sondern das Lieblingscomic seiner Kindheit um.

Das Ergebnis hat mich überrascht. Ich hatte einen recht traditionellen Superhelden-Film erwartet. Stattdessen war es ein ziemlich ungewöhnliches Erlebnis. Die Optik ist durchaus edel und erinnert an Sin City, der Inhalt ist hingegen ausgesprochen schräg. Die Dialoge sind albern bis lächerlich, die Geschichte absurd und die Schauspieler ergehen sich größtenteils in gnadenlosem Overacting. Trotzdem ist das ganze keine offensichtliche Komödie, sondern scheint sich irgendwie auch ernst zu nehmen, oder zumindest ernst nehmen zu wollen. Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob es sich bei dem Film um genial wüsten Wahnwitz handelt, oder ob er schlicht und ergreifend nur unglaublich schlecht ist. Dazu passt auch die Art der Besetzung, die von ein paar ganz großen Hollywood-Stars angeführt wird und mit jeder Menge durchschnittlicher US-Fernsehseriendarsteller aufgefüllt wurde.

Alles in allem eine sehr obskure Mischung, die mich etwas verwirrt zurück gelassen, aber mir irgendwie auch gefallen hat.

Die Blu-ray Qualität hat mich nicht vom Hocker gehauen. Sie ist nicht schlecht, aber von einem Film bei dem die Optik extrem wichtig ist, hatte ich mir mehr erhofft.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden