oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Ex_Sammler In den Einkaufswagen
EUR 38,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Steamboy (Director's Cut) [2 DVDs] [Limited Edition]

Anne Suzuki , Sadayuki Murai    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 16 auf Lager
Verkauf durch Film_&_Music und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Steamboy (Director's Cut) [2 DVDs] [Limited Edition] + Akira + Cowboy Bebop - Der Film
Preis für alle drei: EUR 59,08

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Akira EUR 12,12
  • Cowboy Bebop - Der Film EUR 16,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anne Suzuki, Sadayuki Murai, Shinji Komori, Mitsuhiro Sato, Shinji Kimura
  • Komponist: Steve Jablonsky
  • Format: Director's Cut, Dolby, DTS, Limited Edition, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Japanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Polnisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 7. Juni 2005
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0009CELK4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.193 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

London, 1851. Das Wunderkind Ray Steam bekommt kurz vor der Weltausstellung den geheimnisvollen "Steamball" von seinem Großvater, der Erfinder ist, geschickt.
Dieser trägt die Zukunft der irdischen Energieressourcen in sich. Seine gigantische Kraft ist von kaum schätzbarer Wucht. Doch die mächtige O'Hara Stiftung will den Steamball als Antriebskraft für eine furiose Kriegsmaschinerie an sich bringen.
Ray muss die Kugel einsetzen, um London vor der drohenden Zerstörung zu retten und den Namen seiner Familie rein zu waschen!

Produktbeschreibungen

Sony Pictures Steamboy - Director`s Cut LIMITED Ed. (2 DVD`s), USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 07.06.05

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von anna VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Zur Handlung des Films:
Steamboy, oder James Ray Steam, ist der Superheld von heute. Er ist in die dritte Generation einer Erfinderfamilie hineingeboren worden und ein wahres Genie mit einem reinen Herzen. Sein Vater und sein Großvater arbeiten im Namen der O'Hara Familie an den so genannten „Steamballs", welche enormen Druck beinhalten und somit für viel Energie sorgen. Die O'Hara Foundation will mit dieser enormen Erfindung aber nichts Gutes bewirken. Im Gegenteil, sie stellen Waffen her mit denen sie ganz England den Erdboden gleich machen könnten. Als sich Rays Großvater dessen bewusst wird, versucht er alles um die Foundation aufzuhalten. Rays Vater Eddie wird völlig verrückt und als sein Großvater Dr. Lloyd ihn vor die Wahl stellt, für welche Seite er sich entscheiden will. Muss Ray erstmal herausfinden welche die Richtige ist. Denn im ersten Moment scheint das Böse womöglich das Gute zu sein und das Gute vielleicht das Böse ... Die junge Scarlett O'Hara ist anfangs ein sehr freches und überhebliches Mädchen aber im Laufe des Films wird sie aufgrund der Bekanntschaft mit Ray zu einer jungen Erwachsenen. Sie war immer der festen Überzeugung, dass das was sie und ihre Familie unterstützen das Richtige ist, als sie dann aber den Schrecken der Zerstörung mit eigenen Augen sehen musste, stellt sie fest, dass es in Wirklichkeit ganz (um es in ihren Worten auszudrücken) „grausig" ist.
Der Film regt zum nachdenken an, wie weit darf man im Namen der Wissenschaft gehen? Ist Wissenschaft gleich Macht? Und wann werden wir soweit sein um sie wirklich nutzen zu können und nicht nur für törichte Zwecke zu missbrauchen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, ganz nett. 21. März 2008
Von bakagaijin TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Im Gegensatz zu Akira, den ich persönlich für absolut nicht sehenswert halte - Kultstatus hin oder her - ist denselben Machern hier ein Film gelungen, dem man wenigstens anschauen kam. Mehr allerdings nicht.

Obwohl handwerklich - sowohl vom visuellen Standpunkt aus gesehen, als auch von der Vertonung - ausserordentlich gelungen, kann mich "Steamboy" inhaltlich nicht wirklich vom Hocker reissen. Die Geschichte bleibt blass und vorhersehbar - und eigentlich gibt es auch nicht viel zu erzählen: Enkel Steam (Steamboy), Papa Steam und Opa Steam sind begnadete Erfinder. Papa Steam und Opa Steam revolutionieren das Dampfzeitalter, indem sie eine Möglichkeit finden, Dampf hochkonzentriert in eine Kugel (Steam-Ball) einzuschließen, die als nahezu unerschöpflicher Energielieferant funktioniert. Dummerweise arbeiten sie für die "Foundation", eine Organisation, die sich bei näherem Hinsehen als Ausgeburt des Steinzeit-Kapitalismus in Reinkultur erweist. Sie verkauft alles an jeden, vor allem aber Waffen an die Potentaten der Welt, denn das bringt Geld. So dauert es dann auch nicht lange und die Erfindung von Opa Steam und Papa Steam wird für kriegerische Ziele zweckentfremdet. Über diese Wendung entzweien sich Papa und Opa, denn Papa findet, dass der Zweck die Mittel heiligt und wenn dabei ein paar Menschen sterben, was solls, Hauptsache seine Erfindung verändert die Welt. Opa mags nicht leiden, flieht mit Steam-Ball und Risszeichnungen und versucht das alles zu Hause in Sicherheit zu bringen, wo Enkel Steam nun versucht a) den steam-Ball vor der Foundation zu retten (klappt nicht) und b) sich zwischen Papa und Opa zu entscheiden (klappt irgendwie auch nicht).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DVD Package 15. Juni 2005
Von BonZai
Format:DVD
Also ich muss sagen diese DVD Box ist sehr gut gestaltet. Man bekommt ein schönes Artbook mit vielen Charakter und Maschinenzeichnungen + (japanischer) Randnotizen. Die Postkarten die dabei sind sind auch nett anzusehen. Die DVD-Hülle an sich ist auch ansehnlich gestaltet, der etwas kurze Manga allerdings ist komplett auf Japanisch, aber lobenswerter Weise wurde ein kleines Übersetzungsheftechen mit beigelegt. Viel besser kann man es nicht machen..
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Timo Raab
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Story:
London in den 40er Jahre des 19. Jahrhunderts. Ray Steam, ein ca. 14 jähriger junger Bursche lebt bei seiner Mutter in Manchester. Er kommt aus einer Familie von Erfinder. Sein Großvater und Vater sind berühmte Erfinder dieser Zeit und arbeiten an dem Geheimnis des Dampfes und dessen Kraft.
Eines Tages erhält Ray ein Paket von seinem Großvater aus Alaska. In diesem Paket befindet sich eine geheimnisvolle Kugel, der s.g. Steamball. Noch bevor es Ray möglich ist zu erfahren was es mit dem Steamball auf sich hat, wird er von Männern der Firma O'Hara, bei der sein Großvater und Vater arbeiteten, gejagt, da sie den Steamball an sich reissen wollen.
Während dieser Verfolgung erkennt Ray auch das Geheimnis der Kugel: seinem Vater und Großvater ist gelungen, hochreiner Wasserdampf nahezu unendlich zu komprimieren und in dieser Stahlkugel zu fangen. Öffnet man das Ventil der Kugel, steht einem eine schier unerschöpfliche und starke, jedoch handliche, Energiequelle zur Verfügung.
Ray merkt sehr schnell, dass sein Vater und sein Großvater jeweils den Steamball für verschiedne Zwecke benutzen möchte. Er ist hin und her gerissen und kann sich nicht Entscheiden wem er helfen sollte. Die Spirale dreht sich immer schneller, und ganz London droht zerstört zu werden.
Eigene Meinung:
"Steamboy" ist ein wirklich sehr spannender und nostalgisch wie auch futuristischer Anime. Katsuhiro Otomo (Akira) hat mit diesem Film einen wahren Klassiker geschaffen. Zwei stunden lang wird man von der Story um Ray Steam, seinem Großvater und Vater gepackt. Ständig zischt es und knarrt irgendwo. Die Zahnräder drehen sich ständig im Hintergrund und dies so detailgetreu.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Steamboy [Director's Cut] [Limited Edition] [2 DVDs]
Hallo liebe Anime Fans in diesen Meisterwerk geht es um eine Ganze Familie die Wissenschaftliche Entdeckungen macht der Junge wird mit einer Dampfkugel überascht doch dann... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Turbo-Galant veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter Anime!
Das Retro-Science-Fiction-Epos "Steamboy" spielt in England zu Königin Victorias Zeiten. Es erzählt die Geschichte eines außergewöhnlich begabten jungen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Juni 2010 von Stefan Erlemann
2.0 von 5 Sternen ohne Esprit
Obwohl mich die die 1- und 2- Stern-Bewertungen zu diesem Film bereits unsicher werden ließen, habe ich ihn doch (gebraucht gottseidank) erworben, schon allein deshalb, weil... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2010 von El Barto
1.0 von 5 Sternen Sinnloses Spektakel
Ich hatte den Eindruck, der Film diene lediglich als Vehikel, um die aufwändige Computertechnik anzuwenden, die bei der Produktion zum Einsatz kam. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2009 von Hans Rausch
3.0 von 5 Sternen wäre ein gutes geschenk
steamboy is ein allgegenwärtiger anime den man immer irgendwo zum kaufen bekommt.
hab mir halt mal zugelegt, hab mir zuerst den trailer angesehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2009 von Glöckel Fabian
5.0 von 5 Sternen Einer der schönsten Filme, die ich je gesehen habe.
Steamboy ist der Wahnsinn! In diesem Film steckt soviel Liebe zum Detail, jahrelange Arbeit und Žne Menge Geld :) Hier stimmt einfach alles: Angefangen von der grandiosen Story... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. März 2008 von M. Reiffenrath
4.0 von 5 Sternen Toller Film...
Ich finde den Anime schön, etwas unübersichtlich (deswegen 4 Sterne) aber schön.
Die Geschichte ist nett und etwas anderes als die 0-8-15 Teile. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2007 von Olga Horn
2.0 von 5 Sternen Limited Edition ?
Zunächst zum Film. Ich halte Steamboy für einen interessanten, wenn auch etwas zu lang geratenen Film. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Februar 2007 von Keiner Niemand Nichts
4.0 von 5 Sternen Zu groß für's Fernsehen!
Gleich vorweg: Der erste abendfüllende Anime nach „AKIRA“ bei dem Katsuhiro Otomo wieder selbst Regie führte ist leider nicht so ein visionäres, kraftvolles... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2006 von Johannes Krohn
4.0 von 5 Sternen Zu groß für's Fernsehen!
Gleich vorweg: Der erste abendfüllende Anime nach „AKIRA“ bei dem Katsuhiro Otomo wieder selbst Regie führte ist leider nicht so ein visionäres, kraftvolles... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2006 von Johannes Krohn
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb740b030)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar