Menge:1
Stay [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,32 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,17
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Stay [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stay [Blu-ray]

93 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,10 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch cvcler und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
33 neu ab EUR 9,91 2 gebraucht ab EUR 5,89

Prime Instant Video

Stay sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Stay [Blu-ray] + Pi [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 22,09

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bob Hoskins, Naomi Watts, Ewan McGregor, Ryan Gosling
  • Regisseur(e): Marc Forster
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 18. August 2011
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00516WOR0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.037 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (2.35:1)
Sprachen (Tonformat): Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch
Ländercode: 2

Movieman.de

Mit "Monster's Ball" und vor allem "Wenn Träume fliegen lernen" legte Marc Forster großes Kino vor. Dabei versucht der deutschstämmige Regisseur, stets neue Themen anzugreifen. Bei David Benioffs Drehbuch hätte er aber ein wenig mehr hinsehen sollen, denn die Pointe des Films ist alles andere überraschend - und das gilt umso mehr, wenn man gerade ein paar Wochen zuvor "November" gesehen hat, der in sich auch schon nicht besonders überraschend war. So muss man den Film im Grund ein zweierlei Form sehen. Wenn man ähnlich gelagerte Streifen nicht kennt, dann dürfte sich die Wirkung mit voller Breitseite entwickeln, doch ist man sich "Jacob's Ladder" und Konsorten bewusst, hat man ein ständiges "Das hab ich alles schon mal so oder ähnlich"-Gefühl. Herausragend, wie eigentlich immer, ist jedoch Ewan McGregor. Fazit: Leicht gekünstelter Thriller, der etwas vorhersehbar ist

Moviemans Kommentar zur DVD: Gute Veröffentlichung ohne nennenswerte Höhen und Tiefen.

Bild: Arthaus legt gute, bekömmliche Qualität vor. Viel zu mäkeln hat man hier nicht, allenfalls der Rauschwert könnte noch einen Tick niedriger ausfallen (00:17:42). Man bewegt sich im durchweg guten Bereich. Die Farben sind kräftig und teilweise ein wenig mit Filter bearbeitet, um der unwirklichen Stimmung des Films Vorschub zu leisten. Die Schärfe ist gut. Bei 00:56:14 kann man sehr fein die Backsteine an der Wand im Hintergrund mit all ihren Details erkennen. Doppelkonturen fallen nicht auf. Der Kontrast ist sehr ausgewogen und lässt eigentlich nie das Gefühl aufkommen, hier würde man etwas verpassen. Alles in allem eine sehr soldie Präsentation.

Ton: Der Ton steht dem Bild in fast nichts nach. Ein Effektfilm ist "Stay" nicht, aber dennoch werden die hinteren Kanäle nicht außer Acht gelassen. So ergeben sich auch einige Szenen, die geradezu einladen, akustisch ein wenig zu spielen, etwa im Aquarium oder am Ende auf der Brooklyn-Bridge. Die Dialoge sind in beiden Sprachfassungen sehr gut verständlich, allerdings fällt bei der Synchronisation teilweise ein Hintergrundrauschen auf. Gleichsam gibt es gelegentliche Tonschwankungen.

Extras: Die Extras sind nett. Warum man aber keinen vollen Audiokommentar eingesprochen, sondern nur einen szenenspezifischen gemacht hat, bleibt schleierhaft. Hier kommen sogar zwei AK-Spuren zum Einsatz. Die "Star Featurettes" beschäftigen sich mit Naomi Watts, Ewan McGregor, Ryan Gosling und Marc Forster. In den Interviews kommen die eben Genannten auch zu Wort, wobei man hier auch noch Bob Hoskins, Janeanne Garofalo und andere vernehmen kann. Der Informationsgehalt bewegt sich ob der Länge naturgemäß an der Oberfläche. Die Featurette "Departing Visions" beschäftigt sich mit dem Phänomen, das dieser Film anschneidet, hätte aber insgesamt ruhig etwas länger ausfallen können. Bleiben noch eine Featurette zur Musik, eine Bildergalerie, der Trailer, TV-Spots und das Presseheft als DVD-Rom-Teil. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Retro Kinski TOP 500 REZENSENT am 8. Juli 2012
Format: Blu-ray
MEDIUM (Blu-ray/DVD) Bewertung (Review):

- BILD: solides, ordentliches Bild, Kontrast gut
- TON: kräftig und gut abgestimmt, Räumlichkeit wenig, aber wenn sehr gut ausgereizt, Blu-ray: DTS-HD 5.1!, DVD: DD 5.1
- EXTRAS: sehr gut, ca. 70 Minuten: Audiokommentare, diverse Featurettes, Interviews, viele Trailer

FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Ein Film der die Auflösung seiner zunächst verwirrenden Story mit höchsten Erwartungen schürt und die Auflösung erst in der Schlußszene serviert geht ein immenses Risiko ein. Scheitert der Storybogen an Glaubhaftig- und Nachhaltigkeit dann wird er durch die Zuschauer abgelehnt - schafft er jedoch diesen Spagat kann er zum Klassiker (z.B. SIXTH SENSE) werden. STAY ist als Design-Mysterythriller irgendwo zwischen diesen Extremen und jeder muss für sich entscheiden wo genau auf dieser Skala.

Die Story (OHNE SPOILER!) ist der Schlüssel zum Film, so daß hier nichts, aber auch gar nichts verraten wird. In kurzen Zügen nur so viel: Henry Letham (Ryan Gosling) ist durch einen Unfall traumatisiert und in der Behandlung von Dr. Sam Foster (Ewan McGregor). Er kündigt an sich umzubringen und es geschehen unglaubliche Dinge die für Sam Foster und seine Freundin (Naomi Watts) nicht mehr nachvollziehbar sind und die Ereignisse eskalieren zum Ende hin.......STAY bietet hohe Spannung und Kurzweiligkeit um das Rätsel zu entschlüsseln, auch die Einlösung geht an sich in Ordnung und man ist positiv überrascht über so manche Details und einige schauen den Film deswegen auch ein zweites Mal und entdecken nun diverse Anspielungen erst richtig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bonaventura am 17. September 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zwar rückt der Film nicht wirklich in die Nähe von "Dichtung und Wahrheit", jedoch schafft es dieser Film, die zwei Ebenen - subjektive Wahrnehmungsebene und objektive Realität - geschickt in Bezug zu setzen:

Dr. Forster ist Psychiater und erhält den außergewöhnlichen Fall des Henry Letham. Je tiefer er sich in den Fall stürzt, desto deutlicher sieht er, dass er selbst weit mehr mit der Krankheit des Henry verbunden ist als ihm lieb sein darf. Die Trennung zwischen Arzt und Patient zerfällt immer mehr, nicht nur, dass seine eigene Wahrnehmung keine klaren Antworten mehr zulässt, sondern auch, weil sein und Henrys Umfeld die Trennung nach und nach aufhebt. Die Schlusssequenz löst das Rätsel in meinen Augen schön und klar auf. Wenn man ein bisschen mitdenkt oder googelt, weiß man u.a. auch, weshalb Dr. Forster permanent diese furchtbaren Hochwasserhosen hat (nicht das eigentliche Rätsel, nur ein Randproblem).

Diese Detailverliebtheit macht den Film auch irgendwie schön. Die Welt, in der sich Dr. Forster wiederfindet, weist sehr viele bedeutende und weniger bedeutende Elemente auf, die eine Antwort verlangen und die am Ende auch einer Erklärung zugeführt werden können. Verdoppelungen, Flashbacks, Verwechslungen, komplett unpassende Aussagen etc. finden am Ende ihre Berechtigung. Wenn man sich die Rezensionen durchsieht, finden manche die Lösung unverständlich, andere aber auch zu simpel. Das zeigt in meinen Augen das Meisterhafte. Am Ende steht tatsächlich kein metaphysischen Konstrukt, und die Frage, wo der Sinn von so einem Film sein soll, stellt sich zu Recht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
56 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs Mia Wallace am 17. August 2006
Format: DVD
Stay ist seit langer Zeit endlich wieder mal ein Film, der fasziniert, beeindruckt und zum Nachdenken anregt, kein hohles Popcornkino. Die filmischen Stilmittel und die Machart des Filmes sind großartig gelungen. Beim ersten Mal Gucken ist der Film (zugegebenermaßen)sehr verwirrend und man fragt sich zunächst was es soll. Aber das Ende klärt den Film auf und beim zweiten Mal gucken wird einem sehr vieles der bizarren Handlungsstränge und der optischen Surrealitäten klar.

******Wer das Ende noch nicht wissen will, lese meine Rezension nicht weiter ab hier!*****

Ryan Gosling zeigt eine herausragende schauspielerische Leistung,er ist ein junger Künstler, dem vor seinem Tod und nach dem alptraumhaften Unfall in Erinnerungsfetzten und verdrehten Charakteren sein bisheriges Leben und seine momentanen Wahrnehmungen durch den Kopf laufen. Er hört Ewan Mc Gregors Stimme, die real zu ihm spricht auf einem Anrufbeantworter, ihn quälen Schuldgefühle wegen des Unfalls, den er denkt verschuldet zu haben und seine Liebe zu seiner Freundin, die er heiraten wollte. Dies läuft alles in seinem Kopf zu einer Geschichte zusammen und wenn man im Sterben liegt, hat Zeit und Raum keine Bedeutung mehr. An kleinen Dingen während des Filmes erkennt man, dass sich Ryan Gosling nicht in der Realität sondern in seiner Vor dem Tod- Traumwelt befindet. Ewan Mc Gregors Hosen zum Beispiel sind durch den ganzen Film immer zu kurz, das macht Sinn, denn der auf der Strasse liegende Ryan kann ihn nur vor sich kniend sehen und dann haben die Hosen auch Hochwasser. In diesem Film wurden auf feine, kleine Dinge geachtet und bei jedem Mal sehen entdeckt man neue Sachen, die einen den Film noch besser verstehen lassen. Deshalb ein absolutes Muss für jeden Filmfan. Ich als erklärter Lynchianer sehe diesen Film als ebenbürtigen Nachfolger des großen Meisters David Lynch.
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Region? 0 17.10.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen