Statistik - wie und warum sie funktioniert und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Statistik - wie und warum sie funktioniert: Ein mathematisches Lesebuch Taschenbuch – 15. Juli 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 15,25
33 neu ab EUR 19,95 4 gebraucht ab EUR 15,25

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Statistik - wie und warum sie funktioniert: Ein mathematisches Lesebuch + Statistik: Klassisch oder Bayes: Zwei Wege im Vergleich (Springer-Lehrbuch) (German Edition)
Preis für beide: EUR 39,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 278 Seiten
  • Verlag: Vieweg+Teubner Verlag; Auflage: 2011 (15. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3834817538
  • ISBN-13: 978-3834817532
  • Größe und/oder Gewicht: 21,1 x 14,7 x 1,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.931 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine originelle und durch und durch leserfreundliche Statistik-Einführung." STUDIUM - Buchmagazin für Studierende, 89-2011

"Bewersdorffs Buch ist ein gelungenes Einsteigerwerk für Anfänger wie Mathematikstudenten in den ersten Semestern, Mathematiker und interessierte Praktiker. Wer hier gut durchgekommen ist, sollte dann auf weiterführende Literatur gut vorbereitet sein. Ein lesenswertes Buch!" www.math.uni-rostock.de/rho (Mathematik Verein Rho e.V.), 09.01.2012

Werbetext

Statistik: Motivationen, Ideen und Argumente

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Th. am 22. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch aus zwei Gründen gekauft: Erstens habe ich die beiden ersten Bücher des Autors „Glück, Logik und Bluff: Mathematik im Spiel - Methoden, Ergebnisse und Grenzen“ und „Algebra für Einsteiger: Von der Gleichungsauflösung zur Galois-Theorie“ bereits vor mehreren Jahren mit Genuss gelesen. Zweitens hatte ich trotz meines mathematisch-naturwissenschaftlichen Backgrounds mit Statistik nicht viel „am Hut“, auch wenn ich aus Familie und Freundeskreis schon öfters zu statistischen Fragestellungen konsultiert wurde („Das müsstest Du doch eigentlich wissen …“). Dabei war ich immer wieder erstaunt über die vielen „Kochrezepte“ für Tests mit ihren zahlreichen Namen und Tabellen. Einen gemeinsamen Plan konnte ich darin aber nicht erblicken.

Dass ich das nun kann, verdanke ich der kurzweiligen Lektüre des Buchs!

Ein Überblick: Der Autor beginnt im einführenden ersten Teil mit einem Praxisbeispiel, nämlich mit der Beschreibung und anschließenden Erörterung des historisch ersten Hypothesentests. Anhand dieses Beispiels aus dem 18. Jahrhundert lernt man: Um von zufällig ausgewählten Stichproben auf die eigentlich interessierende Gesamtheit schließen zu können, muss man erst das Umgekehrte können!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen