Gebraucht kaufen
EUR 13,47
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Statistik für Sozialwissenschaftler Gebundene Ausgabe – 1999

8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 49,95 EUR 5,98
3 neu ab EUR 49,95 10 gebraucht ab EUR 5,98

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juli 2001
Der "Bortz" ist ein Standardwerk, um das man nicht herumkommt. Das Buch ist auch durchaus zu empfehlen - mit einer Einschränkung: gerade für "Neulinge" auf dem Gebiet (z.B. Psychologiestudenten in den ersten Semestern) gibt es bessere Alternativen, die auch leichter verständlich sind. Den Bortz sollte man eher zur Ergänzung nehmen. Ich bin gut mit einer Kombination aus Bortz und den beiden Büchern von Nachtigall / Wirtz gefahren - und kann vor allem letztere nur weiterempfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MM_aus_L am 22. Mai 2003
Ich habe mit dem Bortz für das Statistik-Vordiplom in Psychologie gelernt und bin damit gut gefahren. Schon beim bloßen Lesen bleibt etwas hängen. Wenn man beachtet, daß in diesem Buch alle Grundlagen der Deskriptiven Statistik, der inferenzstatistik und der Multivariaten Statistik enthalten sind, sind Umfang und Preis mehr als angemessen. Ich habe bis jetzt nichts vergleichbares gefunden. Wer mit SPSS arbeitet kommt mit dem Buch auch auf seine Kosten. Die Outputbeispiele sind zwar nicht ganz aktuell, aber die Terminologie stimmt überein. Lobenswert sind insbesondere die Übungsaufgaben. Das Buch ist auch als Nachschlagewerk geeignet, da es recht übersichtlich gegliedert ist, die Kapitel aber nur wenig aufeinander aufbauen. Man kann also auch mal mittendrin was nachlesen. Wer allerdings auf keinen Fall mehr Statistik sehen will, als er unbedingt braucht, ist mit dem Bortz weniger gut beraten. Ein Kauf ist deshalb gegenüber einer Ausleihe zu empfehlen, weil man mit Textmarker und Klebezetteln den persönlichen Nutzen des Buches noch aufwerten kann.
Insgesamt eine gute Prüfungshilfe!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. August 1999
Der Bortz gilt als das Standardwerk schlechthin. Neben den vielen ausführlichen Erklärungen beinhaltet er sehr gute statische Tabellen. Im Vorwort wird mit sehr aufmunternden Worten dem Sozialwissenschaftler Mut eingeflößt, daß auch er den Durchblick bekommen wird. Subtil sugeriert es dem Studenten, daß die Statistik nicht nur ein notwendiges Übel ist, sondern auch durchaus Spaß machen kann.
Beispiele, wie die Klassendurchschnittsberechnung oder das Monacco-Syndrom, führen den Studenten/Schüler in die Welt der Deskriptiven und Inferenz Statistik ein. Leider sind jedoch in der Inferenzstatistik dem Autor einige kleine Fehler unterlaufen, die zwar nicht gravierend sind, jedoch spitzfindigen Professoren aufstoßen. Daher sollte der Bortz durch ein weiteres Statistik Buch wie der Fahrmeier (sehr empfehlenswert!!), das ein Standardwerk der BWLer ist, ergänzt werden.
Zusammenfassend läßt sich sagen, daß sich jeder Sozialwissenschaftler, der sich nie mit Statistik beschäfitgt hat und/oder sich dagegen sträubt dies je zutun, dieses Buch unbedingt anschaffen sollte. Auch wenn man es nicht täglich nutzt, so kann es zumindest als Mutmacher dienen, der eventuell auch einen davor bewahrt, wegen Statistik sein Studium aufzugeben.
(Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Juni 2000
Speziell zum Verständnis multivariater Verfahren sehr gut geeignet. Die Varianzanalyse wird bspw. auch über das -plausible- Fischer Modell erklärt und nicht nur über das ALM. Wer kein Mathematiker ist und trotzdem Multis verstehen will, ist hiermit gut beraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen