Staten Island New York - Es Gibt Kein Perfektes Verbrechen 2009

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(17)

New Yorks Vorstadt Staten Island hat 750.000 Einwohner, viele Bäume und das höchste pro-Kopf-Verhältnis von Mitgliedern der Mafia zur Restbevölkerung. Sully, der nicht besonders helle Sickergrubenmann, möchte sich letzteren Umstand zunutze machen und dem Gangsterboss Tarzo jenen fünfstelligen Betrag stibitzen, den seine Herzdame für eine Operation benötigt.

Darsteller:
Ethan Hawke,Vincent D'Onofrio
Laufzeit:
1 Stunde, 32 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regisseur James DeMonaco
Darsteller Ethan Hawke, Vincent D'Onofrio
Nebendarsteller Seymour Cassel, J.D. Daniels, Dominic Fumusa, Adrian Martinez, Jeremy Schwartz, Michael Hogan
Studio Ascot Elite
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Jozefiak TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. November 2010
Format: DVD
Man sollte sich von Beginn an darüber im Klaren sein, auf welche Art von Film man sich hier einlässt, denn es handelt sich keineswegs um einen actiongeladenen Mafiafilm, wie manch Einer eventuell aufgrund der Inhaltsangabe vermuten könnte. Vielmehr entpuppt sich "Staten Island" als eine Art Episodenfilm, in dem die drei Geschichten der Hauptcharaktere Sully (Ethan Hawke), Parmie Tarzo (Vincent D'Onofrio) und Jasper (Seymour Cassel) erzählt werden. Bis auf ein kurzes Aufeinandertreffen der 3 Protagonisten gibt es am Anfang keine erkennbaren Zusammenhänge der Personen zu erkennen, denn diese ergeben erst nach der Sichtung des gesamten Filmes ein erkennbares Ganzes. So werden auch die Ereignisse nicht in chronologischer Reihenfolge erzählt, denn die einzelnen Episoden des Werkes zeigen immer die stattgefundenen Ereignisse aus der Sicht des jeweils Beteiligten, was sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen mag, aber dem Film eine ganz besonders reizvolle Note verleiht.

Im Prinzip geht es um nichts anderes als die absolute Geltungssucht des Mafia-Bosses Tarzo, der von D'Onofrio ganz excellent dargestellt wird. Gerade die Tatsache, das es sich um einen eher skurrilen Charakter handelt der eigentlich für einen Mafia-Boss vollkommen untypisch erscheint, verleiht der Figur einen extrem hohen Charme-Faktor. Denn Tarzo wirkt in jeder Phase der Geschichte tapsig und ziemlich unbeholfen und wirkt so gar nicht wie das Oberhaupt einer Gangsterbande.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunflower am 12. Dezember 2010
Format: DVD
Dieser Film ist eindeutig für alle, die nicht schon nach 5 Minuten wissen wollen wie der Film weiter und aus geht. Natürlich ist das zunächst erst einmal verwirrend und man erkennt die Zusammenhänge erst Stück für Stück. Aber genau das ist doch der Reiz des Films. Mal ganz davon abgesehen, dass die Schauspieler, allen voran mal wieder Vincent D'Onovrio witzig, skuril und sehr orginell agieren und sich für keine schräge Szene zu Schade sind. Daher ist der Film auf jeden Fall empfehlenswert, wenn auch eher zum Leihen denn zum Kaufen.Staten Island New York - Es gibt kein perfektes Verbrechen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ha am 30. Juli 2012
Format: DVD
Drama über einen Gangsterboss, einen Kleinkriminellen und einen Handlanger. Nach einem vielversprechenden Kurzreferat über New York's "vergessenen" Stadtbezirk geht der Film zu altbackenen Klischeebildern vom Mob über. Arm an Ideen und an Dramaturgie werden die eigentlich parallel laufenden Handlungsstränge der drei Protagonisten als Episoden brav nacheinander abgearbeitet und für das Zusammentreffen drei Mal die selbe Aufnahme verwendet. Der Handlungsverlauf ist gleichermassen vertraut wie vorhersehbar, gekrönt von einem bittersüssen Ende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Frosch am 20. Februar 2012
Format: Blu-ray
Rund um eine Begegnung in einem Delikatessenladen entfaltet sich die Handlung von Staten Island. Sie wird aus Sicht der Hauptpersonen in drei Handlungssträngen erzählt. In jedem Erzählstrang erfahren wir mehr über Beweggründe und Begleitumstände des zentralen Ereignisses, bis sich die Handlung zum nicht vorhersehbaren Finale steigert. Die Erzählperspektive ist nicht neu, trägt aber ihre eigene Handschrift. Obwohl sich der gesamte Film um ein zentrales Ereignis dreht, machen die Handlungsstränge teilweise einen zusammenhanglosen Eindruck.

Mitgerissen hat mich die Darstellung des taubstummen Delikatessenhändlers durch Seymour Cassel. Eine tolle schauspielerische Leistung. Die anderen Darsteller kamen mir dagegen eher blass vor.

Bild und Sound der BluRay sind gut. Allerdings lässt der Sound nur an wenigen Stellen sein Potential erkennen. Die BluRay enthält wenige Extras, ein kurzes Interview, deleted Scenes, Trailer.

Der Film bietet eine außergewöhnliche Erzählperspektive wie in 8 Blickwinkel, durchgeknallte Gangster wie in Pulp Fiction, wenig Action und viel Drama. Von allem etwas - aber nichts Ganzes. Staten Island ist unterhaltsam, das Ende (zumindest für mich) nicht vorhersehbar - trotzdem wollte der Funke nicht überspringen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horst Kevin am 24. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Ich kann die negativen Rezensionen nur dem beschränkten Aufnahmevermögen für interessante und gut dargestellte Storys zuschreiben, jene eben, die nichts sehen wollen ausser Superheld beim Bodycounting. Dieser Film hat alles, was ich mir von einem kompletten Film wünsche, Humor, Feingeist, ein Schuss Action der subtileren Art und eine Portion Traurigkeit. Nur, weil ein Film vom Konstrukt ähnlich aufgebaut ist wie Pulp Fiction und dies nichts neues mehr ist, ist Kritik IMO sinnlos, dann dürfte man wohl eher keine Actionfilme mehr drehen. Die darstellerischen Leistungen stehen für mich hier völlig ausser Frage, nicht nur Ethan Hawk mit seiner brillianten Fähigkeite, tragische Figuren darzustellen wie hier den personifizierten Loser, auch Vincent Donoffrio, spätestens seit Full Metal Jacket bekannt, überzeugt in der Rolle des psychotischen Mafia-Bosses. Ich kann den Film nur empfehlen, es ist sicher keine Zeitverschwendung für eben jene, die auch mal ruhige Sequenzen zu schätzen wissen, rein begeisternd durch gute bis perfekte Darstellung, statt der Notwendigkeit, alle 2min. 3 Magazine zu entleeren.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen