Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Stars & Stripes und Streifenhörnchen: Unsere Jahre in Amerika [Gebundene Ausgabe]

Michael Streck
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

1. September 2008
Eine Liebeserklärung an den Alltag in Amerika: Mit subtilem Humor erzählt der »Stern«-Reporter Michael Streck vom Leben in den Vereinigten Staaten als deutsche Familie – in 24 Originalzeichnungen eingefangen von Kultcartoonist Til Mette. Michael Streck, »Stern«-Autor und USA-Kenner, blickt zurück auf sieben amerikanische Jahre mit seiner Familie: auf die Wohnungssuche in New York und andere Abenteuer des Alltags. Auf Reisen zu berückend schönen Orten wie Big Sur oder Hawaii – und auf die Stromausfälle, die in Amerika so sicher sind wie das Amen in der Kirche. Auf Hand­werker, die zu Stamm­gästen wurden. Auf Ameisen, Streifenhörnchen und sonstige Haustiere. Auf Grillnachmittage mit den Nach­barn, Wagenladungen voller Nachos und die Un­möglichkeit, in Amerika echt gute Scho­ko­lade zu be­kommen. Auf Sex und Prüderie, Sicherheits­kon­trol­len, politische Korrektheit und die merkwürdigsten Verbote. Und auf den absurden Ver­such, den Führ­er­schein zu machen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Malik; Auflage: 2 (1. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3890293506
  • ISBN-13: 978-3890293509
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 12,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 281.313 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Streck, 1964 geboren, arbeitet beim »Stern«; er schrieb zunächst für das Deutschland-Ressort und war dann von August 2001 bis Anfang 2008 New-York-Korrespondent des Magazins. Til Mette, 1956 geboren, wohnte 1992 bis 2006 in New York und New Jersey und wurde 2003 amerikanischer Staatsbürger. Seine Cartoons erscheinen seit dreizehn Jahren wöchentlich im »Stern«. Beide leben mit ihren Familien in Hamburg.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Sieben Jahre lebte der Autor mit Frau und Kindern in New York - sieben Jahre mit Streifenhörnchen, Katastrophen, den Unzulänglichkeiten des amerikanischen Alltags, mit Einblicken in die amerikanische Seele und die amerikanische Provinz, mit dauerndem Besuch aus Deutschland und mit immer grösser werdender Liebe zu diesem so phantastischem Land.

Davon erzählt er in 20 episodischen Kapiteln mit soviel Humor, Sprachwitz und genialer Rhetorik, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, mehrmals laut loslachen musste. Von der anfänglich nicht ganz unproblematischen Wohnungssuche wurde ich mitgerissen in das phasenweise komische Leben einer wunderbaren Familie in einem außergewöhnlichem Land. Teilweise zum Brüllen komisch, teilweise nachdenklich stimmend bekommt man Einblicke der ganz anderen Art in eine Nation, die doch so hoch zivilisiert sein will, aber nicht mal vernünftige Stromleitungen oder Toilettenabflüsse bauen kann und eine eigene Liga für die Disziplin Wettfressen gegründet hat.

Und immer wieder diese wunderbare, charmante Familie, die man glatt erfinden müsste, würde es sie offensichtlich nicht schon geben. Nicht zu vergessen die überaus gelungenen Karikaturen von Til Mette, die dem Buch auch optisch ein tolles Erscheinungsbild verpassen.

Dieses Buch zu lesen macht einfach Spaß, und das nicht nur für Amerika-Fans! Ein wirklich außergewöhnliches, intelligentes und humorvolles Lese-Ereignis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte! Eindeutig das beste Buch in diesem Genre, welches derzeit auf dem Markt ist!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Streck und Mette in Amerika 12. Oktober 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Streck und Mette in Amerika

Vorweg: Michael Streck und Til Mette ist ein tolles Buch gelungen.

Mit hohem Tempo beschreibt Michael Streck seinen Aufenthalt in den USA. Er kommt an, will ein Haus mieten gerät an Makler und einen Immobilienmarkt, der deutlich anders tickt als der hiesige: Schwindelerregende Mieten und bewohnbare Baustellen werden ihm angeboten; er entscheidet sich für das Abenteuer 'Villa Kunterbunt', einer technischen Herausforderung, deren Meisterung Langmut und Phantasie bedarf. Der 11. September 2001 fällt in die Einzugszeit und so lernen die Strecks New York in außergewöhnlicher Zeit kennen und lieben.

Großartig lakonisch ist die Schilderung der kulturbedingten Widrigkeiten. Die zunächst nörgeligen Töchter (was sollen wir in New York?) werden binnen kürzester Frist zu Fahnen schwenkenden Neuamerikanerinnen, deren Farbenpracht nur von deren Bereitschaft beim Schlittschuhlauf zu fallen getoppt wird. Unter dem Einfluss der Töchter, die auf die US-Fahne Abstinenz schwören, verzieht sich das rauchende Elternpaar nun zum Rauchen vor die Tür.

Dann kommen WIR, die unvermeidlichen Freunde, Verwandte und fernere Menschen. Michael Streck hat ein zartes Händchen, die Völkerwanderung zu beschreiben, die man auch Besuch nennt. Die Familie hat VIEL Besuch, der Kategorien 'liebe Freunde' bis 'anstrengend', die sie beherbergen und versorgen müssen. Dabei fällt ein europabedingter Rotweinkonsum an, der, will die Kleinfamilie nicht den guten Ruf einbüßen, bei drei verschiedenen Liquor Stores gedeckt werden muss. So fragt Todd, der Liquor Dealer, die Frau ob sie ein Hotel oder Restaurant betrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Waren Sie schon einmal in den USA? 30. Oktober 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Dann sollten Sie dieses Buch unbedingt lesen. Neben vielen Bildern, die wir vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten gespeichert haben, stellt Michael Streck viele neue Bilder vom Land der Unmöglichkeiten.

Rauchen in einer Bar, Urlaub auf Hawaii, Wohnungssuche in New York, Datingrituale und viele Themen, für 'Ich will auf keinen Fall in die Staaten'-Reisende und 'Ich muss unbedingt mal in die Staaten'-Reisende, werden sehr unterhaltsam aufgearbeitet und erklären gleichermaßen die Faszination der USA und die kleinen, aber feinen, kulturellen Unterschiede. Stars & Stripes und Streifenhörnchen ist aber mehr als eine Landeskunde.

Michael Streck beschreibt Erlebnisse, die seine Familie in 7 Jahren in den USA gemacht hat. Und das ist amüsant, informativ, kurzum ein 'good read' für die Zeit vor der Präsidentschaftswahl in den USA und die vielen Abende danach.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Portait getroffen, Leser lacht laut! 25. Mai 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe immer wieder laut gelacht - so dass mein amerikanischer Mann sagte: "schön das es so lustig ist wenn Deutsche über Amerika schreiben...who thought you guys have a sense of humor" was dann genau unter die von Michael Streck so treffend beschriebene amerikanische Höflichkeit fällt.

Neben den "zwei Koffern in New York" von Anna Radulescu habe ich mich als in New York lebende Deutsche selten so gut beim Lesen eines Amerika-Buches amüsiert, und meine persönlichen Erfahrungen gekonnt und humorreich zu Papier gebracht gesehen.

Auf jeden Fall als Lektüre zu empfehlen für
a) den bevorstehenden Umzug in die USA
b) Verwandte von in den USA lebenden Deutschen
c) Besucher von in den USA lebenden Deutschen (besonders Kategorie 'anstrengend' und 'alles wissend)
d) alle Auslandsdeutschen in den USA
Benutzerhinweis: ein kongeniales Mitbringsel neben Grünkohl, Brot und Haribo-Salzheringen falls man Besuch der Kategorie 'Liebe Freunde' ist.

Falls es in dieser Rezension nicht klar herausgekommen ist: Ein gutes, unterhaltsames, wahres Buch. Auf jeden Fall lesenswert, auch als Vorbereitung für einen Amerikabesuch.

PS: nach 10 Jahren habe ich immer noch keinen amerikanischen Führerschein, es gibt bloss keiner zu, dass man bei dieser Sache durchfällt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Stars & Strips und Streifenhörnchen: Unsere Jahre in Amerika
Dieses Buch ist all jenen zu empfehlen, die die USA nicht nur aus dem Fernsehen oder aus dem Reisebus kennen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Birgit veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fernweh garantiert ....
Dem Autor gelang ein kurzweiliges, vergnügliches Buch, in dem jeder, der schon einige Zeit in Nordamerika war, vieles wiedererkennt: Die altmodischen, klobigen und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2011 von dieleseratz
1.0 von 5 Sternen Na ja, ....................
Hi,
habe das Buch leider zu Weihnachten bekommen. Muß sagen habe die ersten 30-40 Seiten gelesen und abgebrochen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2010 von Allroader Familie
5.0 von 5 Sternen Nagel auf den Kopf getroffen
Vorweg: Ich mag Amerika - das Land, die Natur, die Leute - aber ich weiss auch, dass in diesem Land so einiges merkwürdig ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2010 von Nibor Tesselwood
3.0 von 5 Sternen Typisch amerikanisch
Der Autor hat sehr treffend seine Jahre in Amerika geschildert. Mit viel Humor, bissiger Ironie, aber auch kritischer Hinterfragung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2009 von Kudi
4.0 von 5 Sternen Viel geschmunzelt
und nicht nur geschmunzelt, manchmal auch laut gelacht. Das Buch ist nichts für Amerikaneulinge, Fortgeschrittene werden ihre helle Freude haben.
Veröffentlicht am 5. Juli 2009 von Gerhard Schneider
5.0 von 5 Sternen Ein Land mit Krassen Gegensätzen
Wer schon mal in den USA war kann vieles was in diesem Buch steht nur bestätigen , besonders die schlechte Infrastruktur wäre hervorzuheben damit meine ich den Kabelsalat... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2009 von Major Ran
5.0 von 5 Sternen Ein Buch für jedermann
Ein tolles Buch für jedermann! Geschrieben von einem Mann, der einem mit seiner Rhetorik und seinem Humor einen Lesespass besonderer Güte beschert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2009 von U. Hoffmann
4.0 von 5 Sternen Amüsante Geschichten aus dem Land der unbegrenzten...
Das Buch von Michael Streck ist sehr amüsant geschrieben und gibt einen guten Einblick in das Leben in Amerika. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2009 von !Xabbu
4.0 von 5 Sternen Umdrehungen
Zauberhaft, Pappnase, ganz zauberhaft. Aber bedenke: ohne uns Weinsäufer hättest du nie den Pegel erreichen können, den du brauchtest, um deine Gäste, deine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Dezember 2008 von Peter Stützer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar