Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Stark: The Dark Half Taschenbuch – 1. November 2001


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
25 gebraucht ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 525 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. November 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548252729
  • ISBN-13: 978-3548252728
  • Größe und/oder Gewicht: 18,3 x 11,6 x 3,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.096.011 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephen King wurde 1947 in Portland, Maine, geboren. 1973 schaffte er mit seinem ersten Roman Carrie den Durchbruch. Seither hat er um die 50 Romane geschrieben, über 100 Kurzgeschichten verfasst und gilt als der »erfolgreichste Horrorschriftsteller weltweit« (FAZ).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maximilian Kugel am 1. November 2002
Format: Taschenbuch
Ich kann gut verstehen, dass jeder, der den gleichnamigen Film zu "STARK" gesehen hat, sich fragt, was an diesem Buch so toll sein soll.
Was das betrifft, muss ich ernsthaft gestehen, dass der Film eine wirkliche Schande für das ausgeklügelte und intelligent verbildlichte "Stephen-King-Meisterwerk" ist. Was einem an dem Film oberflächlich und zusammenhanglos erscheint, wird in dem Buch mit fesselnder Genauigkeit in langsamen Schritten ertastet.
Einem Schriftsteller werden seine mörderischen Phantasien, die er unter dem Pseudonym "George Stark" geschrieben hat, zum Verhängnis - und zwar indem ihr "kranker" Geist zum Leben erwacht und
(die Sperlinge fliegen wieder)
den Schriftsteller sich fragen lässt, ob es weise war, jemals geboren worden zu sein...
Spannungsgeladen, bewegend und mit schwarz-humorischen Witzen gespickt. Und natürlich bleiben die Sperlinge nicht untätig - eine sehr eingängige Philosophie, einen Schluss, der alles, -jenseits der Vorstellungskraft- überschreitet und einen selbst mit unglaublicher Grauenhaftigkeit einen Ausflug in das Land der Toten machen lässt!!!
Also seien Sie gespannt und vergessen sie am besten den Film - denn das Buch vermittelt nicht nur eine ganz andere Stimmung, sondern stellt die Personen -meiner Meinung nach- ganz anders dar. Und viel Spaß beim Überschreiten der Grenze zwischen Unwirklichkeit und Realität......
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Jekubczyk am 17. Februar 2002
Format: Taschenbuch
So, langsam komme ich wieder zur Besinnung. Es ist noch keine 10 Minuten her, dass ich das Buch ausgelesen habe, aber mir ist jetzt schon ganz klar, dass ich wohl die letzten 3 Stunden ununterbrochen gelesen habe und ich schon jetzt sagen, dass Stark einen hohen Stellenwert in meinem Bücherreagal einnehmen wird! Stephen King hat es wieder einmal geschafft den Leser von Anfang bis zum Ende in seinen Bann zu ziehen: Stark - The Darf Half ist zwar keine "gewöhnliche" King Geschichte, in der sich nur alles um Horror dreht, sondern ein wenig Action geladen, aber das ist gerade das richtige, wenn man gerne Horror ließt.
Grob zur Handlung: Ein Schriftsteller, Thed Beamount, wird von seinem - als Kind absorbierten, wieder auferstandennen - Zwillingsbruder verfolgt und tyranisiert - begleitet von geheimnissvollen Sperlingen, die erst später ihren Zweck erfüllen werden..
Da bleibt nur zu sagen: "Die Sperlinge fliegen wieder"
Ich lege jedem King Fan dieses Buch wärmstens ans Herz - A must(!) have =)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 18. Februar 2005
Format: Taschenbuch
Der Schriftsteller Thad Beaumont hat ein Problem: George Stark, das Pseudonym unter dem er einige Romane veröffentlicht hat, erweckt quasi zu Leben, und wird keine Ruhe geben, bis Thad weitere Geschichten als George Stark verfasst, denn eigentlich wollte Thad sein Pseudonym für immer hinter sich lassen. Um sein Ziel zu erreichen, schreckt George Stark nicht mal vor äußerst brutalen Morden zurück.
Eine ziemlich knappe Inhaltangabe, ich weiß...aber mehr muss man in diesem Fall auch gar nicht wissen. Ich glaube, „Stark" dürfte so ziemlich mit das brutalste und blutrünstigste King-Buch sein, oder zumindest steht es ganz weit oben auf der Liste, was das angeht. Das soll aber nicht heißen, dass das den Wert des Buches schmälert, ganz und gar nicht. „Stark" ist auf jeden Fall einer meiner Favoriten. Die Geschichte weiß von Anfang an zu fesseln (gleich zu Beginn kommt der erste Schocker), und lässt den Leser nicht mehr los. Man will unbedingt wissen, was es mit dieser skurrilen Figur „George Stark" auf sich hat, vor der man sich ziemlich bald zu fürchten beginnt. Und natürlich gibt es auch wieder eine große Überraschung im typischen King-Stil. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, so dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und das eine oder andere Mal könnte es passieren, dass man sich beim Fingernagelkauen ertappt. Ein absolutes Top-Buch, für King Einsteiger würde ich jedoch eher ein Werk wie „Sara" oder „Christine" empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrike Ergenzinger VINE-PRODUKTTESTER am 23. September 2006
Format: Taschenbuch
Am Anfang des Buches lernt der Leser, den jungen Thad Beaumont kennen! Ein ganz normaler Junge, der aber unter unerklärlichen Kopfschmerzen leidet. Bei der Routineoperation findet man den Grund dafür. Das medizinische Phänomen, dass sehr selten vorkommt! Ein Zwilling *verzehrt* im Mutterleib den anderen Zwilling! So auch in diesem Fall.

Etwa 20 Jahre später ist Thad Beaumont ein bekannter Schriftsteller, der auch ein Pseudonym besitzt, "George Stark" unter dem er brutale Geschichten erfindet.

Aber er möchte diesen Teil seines Lebens beenden, darum begräbt er sein Pseudonym in *Maine* wo er sein Ferienhaus hat.

Danach überschlagen sich die Ereignisse. Rätselhafte Morde geschehen, seine Fingerabdrücke sind an jedem Tatort und an der Wand taucht immer der gleiche Satz auf: "Die Sperlinge fliegen wieder!"

Ein Buch, das einen fesselt und nicht mehr loslässt!

Zum Inhalt werde ich euch nicht mehr verraten!

Viel Vergnügen beim Lesen!

Ach ja, King widmete dieses Buch seinem Pseudonym "Richard Bachmann", den er zuvor ebenfalls aufgab! ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen