Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Stardust - der Sternenwanderer: Der Sternwanderer - Stardust Broschiert – Illustriert, 15. Mai 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Illustriert
"Bitte wiederholen"
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 212 Seiten
  • Verlag: Panini; Auflage: 1., Aufl. (15. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866073925
  • ISBN-13: 978-3866073920
  • Größe und/oder Gewicht: 25,8 x 17 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 398.062 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der Engländer Neil Gaiman, 1960 geboren, arbeitete zunächst in London als Journalist und wurde durch seine Comic-Serie Der Sandmann bekannt. Neben den Romanen Niemalsland und Der Sternwanderer schrieb er zusammen mit Terry Pratchett Ein gutes Omen und verfasste über seinen Kollegen und Freund Douglas Adams die Biographie Keine Panik!. Er lebt seit einigen Jahren in den USA.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Das preisgekrönte Kunstwerk von Bestseller-Autor Neil Gaiman (American Gods, Ein gutes Omen), nach dem märchenhaften Roman Sternwanderer, erschienen im HEYNE Verlag. Wunderschön Illustriert von Charles Vess. Jetzt auch als Kinofilm mit Robert De Niro!

Klappentext

In einem verschlafenen Winkel auf dem Land in England liegt zu Beginn des viktorianischen Zeitalters das Dörfchen Wall. Der abgelegene Ort verdankt seinen Namen dem mächtigen Steinwall, der das fruchtbare Grasland umgibt. Der gemächliche Gang der Dinge in Wall wird nur einmal alle neun Jahre gestört - dann nämlich, wenn sich Menschen und Zauberwesen auf einer verwunschenen Wiese auf einem Markt treffen, wie es keinen zweiten gibt. Dort in Wall verliert der junge Tristran Thorn sein Herz an die Dorfschöne - ein Mädchen, so kalt und distanziert wie der Stern, den die beiden in einer kühlen Oktobernacht vom Himmel fallen sehen. Um die Hand seiner Geliebten zu gewinnen, verspricht Tristran voreilig, ihr den Stern zu holen und bricht zu einer Reise auf, die ihn über den alten Steinwall hinweg in eine Welt jenseits seiner kühnsten Träume führt... NEIL GAIMANS & CHARLES VESS' STERNWANDERER ist eine faszinierende Geschichte voller Poesie und Magie, großartig illustriert und bezaubernd geschrieben vom einzigen Comic-Team, das je einen World Fantasy Award gewann.

"Die Geschichte an sich ist schon wunderbar, aber ein Schatz wird dieses Buch durch die prächtigen Bilder auf beinahe allen Seiten (insgesamt 175 farbige Illustrationen). STARDUST ist ein herrliches Märchen für Erwachsene in der Tradition eines Oscar Wilde oder Thackeray."

- Alice Dechene, SF Site "STARDUST ist weder geziert noch überladen, denn Gaimans Prosa wirkt nie bemüht und trifft immer den richtigen Ton, egal, ob es um Humor oder um Liebe geht. Die üppigen, detailreichen Bilder von Vess spiegeln die Schönheiten, Sonderbarkeiten und Schrecken des Feenlandes perfekt wider."

- Michael Barry, San Francisco Chronicle Die preisgekrönte Vorlage des Kinofilms mit Claire Danes, Charlie Cox, Robert De Niro, Michelle Pfeiffer und Sienna Miller.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbara Joost am 15. Januar 2008
Format: Broschiert
Der Sternenwanderer" ist ein klassisches Märchen und es beginnt wie alle richtigen Märchen mit den Worten Es war ein mal..."

Es ist eine zauberhafte Geschichte, die ein buntes Potpourie verschiedenster Gestalten und Charaktere vor dem Leser ausbreitet. Dabei bleibt man von Extremen verschont. Es gibt keine übermächtigen Helden, keine maßlose Liebe, kein absolut Böses. Die Personen verhalten sich auf beruhigende Weise normal und ihre Geschichte wird mit unsentimentalen, direkten Worten erzählt.

Wer jedoch denkt, ein schönes Märchenbuch voller wundervoller Bilder für die lieben Kleinen gefunden zu haben, der sei gewarnt. Der Sternenwanderer" ist ein Märchen für Erwachsene. Denn Gaiman nimmt auch bei erotischen Szenen kein Blatt vor den Mund. Ich will es mal so ausdrücken: Der Leser des Buches sollte wissen, was es mit den Blumen und den Bienen auf sich hat, sonst könnten sich Fragen ergeben wie: Mutti, wieso sind die beiden nackig im Wald und warum sitzt die Frau dem Mann auf dem Bauch?" Denn die Szene ist entsprechend illustriert. Damit kein falscher Eindruck entsteht, sei darauf hingewiesen, das es nur ein einziges Bild in dieser Deutlichkeit gibt.

Auch die Kampfszenen, von denen es aber nur wenige gibt, sind in deutlichen Worten und Bildern beschrieben. Eine Hexe, die von einem Einhorn aufgespießt wird und deren Blut am Horn herunterläuft, ist meiner Meinung nach nicht unbedingt ein kindgerechtes Bild. Die Szene, in der die Hexe dem Einhorn die Kehle aufschlitzt und das Blut in eine Felsmulde laufen läßt ist Gott sei Dank nicht so deutlich gezeichnet wie sie beschrieben wird. Es ist dennoch starker Tobak.

Die Illustrationen sind dabei eine Klasse für sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Glen Runciter VINE-PRODUKTTESTER am 19. August 2007
Format: Broschiert
Dies ist die Form, in der man diesen Kurzroman von Gaiman lesen sollte. Denn die gut 200 Illustrationen von Charles Vess gehören essentiell zur Geschichte dazu. Beides entstand gemeinsam und sollte auch gemeinsam nebeneinander stehen. Erst so entfaltet sich die wahre Magie dieser Erzählung. Es lohnt sich, die paar Euro mehr zu investieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rami am 24. Juli 2007
Format: Broschiert
Den der Sternenwanderer holt sich alle Sterne am Firmament die es gibt. Literarisch habe ich selten so was Schönes gelesen wie dieses Buch. Wir haben es hier schlicht und ergreifend mit einem absoluten Meisterwerk zu tun. Neil Gaiman zaubert hier aus seiner Feder ein wunderbares Märchen für „Erwachsene“. Die Magie ist hier förmlich greifbar und nicht nur das, dass Buch ist so intensiv geschrieben das es Gerüche, visuelle Eindrücke und mehr wie kein anderes Buch im Kopf entstehen lassen. Die Geschichte an sich ist herrlich erzählt und das stets mit einen kecken Augenzwinkern an den Leser. Das ganze ist Humorvoll, Dramatisch und ja gar Episch.

Die Illustrationen sind sehr gelungen und der tollen Geschichte würdig. Hoffen wir das die Verfilmung diesen Meisterwerk gerecht wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hundasterix TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Oktober 2008
Format: Broschiert
"Es war einmal ein junger Mann, der sehnte sich danach, dass sich sein Wunschtraum erfüllte." Mit der Eingangsformel "Es war einmal" beginnen viele Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm und mit genau diesen Worten startet auch Neil Gaimans "Der Sternwanderer". Es handelt sich um eine wunderschöne Geschichte in welcher sich der junge Tristran ins Feenreich aufmacht, um dort nach einem gefallenen Stern zu suchen. Tristran möchte den Stern einem Mädchen schenken und damit ihr Herz gewinnen. Auf seiner Reise begegnet er vielen zauberhaften Wesen und Dingen wie zum Beispiel einem Einhorn, einer verzauberten Waldnymphe, Hexen und Luftschiffen. Die bedeutenste Begegnung erfährt Tristran jedoch mit Yvaine. In ihr findet er nicht nur den gesuchten Stern, sondern auch seine wahre Liebe.

Unterstrichen und ergänzt wird die Geschichte durch die zahlreichen farbigen Zeichnungen von Charles Vess. Sie sind ebenso märchenhaft wie Neil Gaimans Geschichte und wunderbar darauf abgestimmt.

Mit den Illustrationen, der Magie und Poesie ist "Der Sternwanderer" ein wundervolles Märchen für Erwachsene, das ich gerne gelesen habe und nur weiterempfehlen kann.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Susanna Clarke greift in ihrer Kurzgeschichte "Der Herzog von Wellington geht seines Pferdes verlustig" auf das Set des Ortes Wall zurück. (Zu finden ist die Story z.B. in dem Buch "Die Damen von Grace Adieu".)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bloody Bookseller am 27. Oktober 2007
Format: Broschiert
Ich übertreibe wirklich nicht wenn ich sage dass 'Der Sternwanderer' zu meinen absoluten Lieblingsgeschichten gehört. Und wenn ich dass sage, dann meine ich genau diese illustrierte Fassung des Romans von Neil Gaiman. Die meisten werden wahrscheinlich durch die sehr gelungene Verfilmung auf das Buch aufmerksam geworden sein, und all diese Menschen bitte ich inständig auch diese bebilderte Fassung zu lesen. Eine Sache vorneweg: Es handelt sich nicht um einen klassischen Sprechblasen-Comic! Dadurch möchte ich interessierte Comicleser nicht vergrätzen, sondern Leser die mit Comics nichts zu tun haben ermutigen! Dieses Buch liegt genau in der Mitte und beide Fraktionen werden etwas damit anfangen können. Es ist tatsächlich Wort für Wort der Roman von Neil Gaiman, ergänzt durch die wundervollen Zeichnungen von Charles Vess.

Eine ganz kurze, spoilerfreie Zusammenfassung der Hauptstory: Tristran Thorne, ein junger und verträumter Ladenjunge der im verschlafenen Nest Wall im viktorianischen England lebt, verspricht seiner Angebetenen einen soeben herabgeregneten Stern zu schenken. Das Problem: Der Stern ist in verbotenem Gebiet abgestürzt, dem Feenland. Hinzu kommt dass der Stern alles andere als ein schlichter Steinbrocken vom Himmel ist, wovon Tristran allerdings zunächst nichts ahnt. Und so begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise um den Stern nach Wall zu bringen.

Wenn man beginnt den 'Sternwanderer' zu lesen fühlt man sich bereits ab der ersten Seite an Märchenbücher aus der Kindheit erinnert. Das liegt an den bereits erwähnten wunderschönen Illustrationen von Charles Vess, an dem Ton den Neil Gaiman anschlägt und an die Gefühle die diese Kombination weckt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen