In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Star WarsTM Der Aufstieg der Jedi-Ritter -: Ins Nichts auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Star WarsTM Der Aufstieg der Jedi-Ritter -: Ins Nichts
 
 

Star WarsTM Der Aufstieg der Jedi-Ritter -: Ins Nichts [Kindle Edition]

Tim Lebbon , Andreas Kasprzak
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 13,00  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Wahrheit über die Herkunft der Jedi-Ritter


Auf dem Planeten Tython wurde der Orden der Je‘daii gegründet, und Lanoree Brock folgt ihren weisen Meistern, um die Beherrschung der Macht zu erlernen. Da erfährt der noch junge Orden, dass der Anführer eines fanatischen Kults für die Erreichung seiner ehrgeizigen Ziele bereit ist, die Galaxis zu vernichten. Lanoree ist von Stolz erfüllt, als sie ausgewählt wird, ihn aufzuhalten. Doch noch größer ist ihr Schock, als sie begreift, warum sie ausgesucht wurde: Der Wahnsinnige, den sie um jeden Preis aufhalten muss, ist ihr eigener Bruder!


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dem New-York-Times-Bestsellerautor Tim Lebbon wurde viermal der British Fantasy Award und einmal der Bram Stoker Award verliehen. Außerdem war er bereits mehrmals Finalist des World Fantasy Awards.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 867 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 401 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442269822
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HCBBQ8K
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #29.476 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine vertane Gelegenheit 14. Juni 2014
Format:Taschenbuch
“Der Aufstieg der Jedi-Ritter / Dawn of the Jedi” hat seinen Anfang als Comicserie bei Dark Horse gemacht. Dabei geht es – wie der Name schon vermuten lässt – um die Anfänge der Jedi. John Ostrander und Jan Duursema, die bereits für viele SW-Comics verantwortlich waren (inklusive der großartigen „Legacy“-Serie), haben auch hier wieder ihrer Kreativität im Rahmen der Möglichkeiten freien Lauf gelassen und sich eine spannende Geschichte mit vielen interessanten Charakteren und Konflikten ausgedacht.

Das Konzept: Die Story von DotJ spielt etwa 26.000 Jahre vor den Ereignissen von „A New Hope“. Durch mysteriöse Pyramiden wurden machtsensitive Vertreter verschiedener Rassen auf den Planeten Tython transportiert. Der Planet wird besiedelt, und mit der Zeit verteilen sich die Nachfahren der Siedler, die nicht über die Macht verfügen, über die anderen bewohnbaren Planeten des Sonnensystems, von denen es einige gibt. Auf Tython entsteht der Orden der Je`daii, die sich dem Gleichgewicht zwischen dunkler und heller Seite der Macht widmen.

John und Jan ist es mit DotJ gelungen eine neue, abwechslungsreiche Ecke im SW-Universum zu erschaffen. Obwohl sich die Handlung vor allem auf das Tython-System beschränkt, gibt es dank der verschiedenen Planeten und der unterschiedlichen Tempel der Je`daii jede Menge Handlungsorte, zu denen die zahlreichen Charaktere auf ihren Abenteuern reisen können. Ich bin ein großer Fan der Comic-Serie und habe mich nach der Ankündigung des ersten Romans sehr auf diesen gefreut. Leider blieb das Buch hinter meinen Erwartungen zurück.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Morgendämmerung der Jedi 3. August 2014
Format:Taschenbuch
Zur zeitlichen Einordnung: Der Verlag datiert den Roman 2013 vor der Schlacht
von Yavin, aber am Inhalt merkt man schnell, daß dies Unsinn ist. Jedipedia
gibt das Jahr 25793 VSY an, was eher hinkommt. Die Handlung spielt in der
Morgendämmerung der Jediritter, hier noch Je'daii genannt (und nicht Je'adii,
wie auf der Rückseite des Buches zu lesen ist). Die Philosophien über die
Anwendung der Macht sind noch nicht in Gut und Böse zerfallen, die Je'daii
versuchen stattdessen, beide Seiten im Gleichgewicht zu halten. Das Lichtschwert
ist noch nicht erfunden, stattdessen werden Durastahlschwerter benutzt.


Hauptschauplatz ist der Plane Thytos, dort wurden in grauer Vorzeit durch
die Gree ein geheimnisvolles Hypertor machtbegabte Spezies aller Art auf den
Planeten transportiert. Eines Tages wird bekannt, daß ein abtrünniger Je'daii
das Hypertor entdeckt haben soll und einschalten will - die dazu nötige
dunkle Materie könnte aber außer Kontrolle geraten und das ganze Sonnensystem
zerstören. Jedi-Rangerin Lanoree Brock bekommt den Auftrag, den Abtrünnigen
zu stoppen - ihren eigenen Bruder Dalien.


Der Roman spielt in zwei Zeitebenen, außer der oben beschriebenen
Rahmenhandlung wird noch in Rückblicken der Werdegang von Lanoree und ihrem
Bruder beschrieben - während sie die Musterschülerin war, entwickelte sich
Dalien immer mehr zum Außenseiter. Was an den Rückblicken irritiert ist,
daß es bei jedem neuen Absatz eine Weile dauert, bis man begreift, daß die
Zeitebene gerade wieder gewechselt hat, die hätte man besser machen können.
Die Handlung ist ansonsten spannend und der Rückblick in die graue Vorzeit
der Jedi interessant, auch wenn ich mich ein wenig an Stargate und die Antiker
erinnert fühlte.

War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wann wird's denn wieder spannend? 6. Juni 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
vielleicht liegt es an meinem Wunsch nach epischer, universumsveränderder Handlung, aber dieses Buch hat mich nicht zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Abgesehen von der Tatsache, dass die Jeed'ai ein Schwert aus Durastahl und kein Lichtschwert hat, hat mich schon gewundert. Auf der Timeline liegt das Buch Darth Scabrous zeitlich vor dem Aufstieg und Darth Scabrous war ein Sith(Lord).und der hatte ein Lichtschwert. Bei lost tribe of the sith hat Seas auch ein Lichtschwert, zwar mit Kondensator aber immerhin. Da es in diesem Buch nur Jeed'ai gibt, die die helle und dunkle Seite (da gibt's in dem Buch spezielle Namen dafür) im Gleichgewicht in sich tragen, passt die ganze Story irgendwie nicht ins SW Universum.
Is denn keiner der SW-Autoren mehr in der Lage, ne richtig geile, spannende Geschichte zu schreiben wie die Thrawn Trilogie? Oder aus neuerer Zeit Revan? Oder die Bane Trilogie? Wenn ich SW lesen will, dann in einem SW-Universum in dem "was abgeht"
Ansonsten kann ich Unter Uns nehmen, mach denen Frauen ein paar Lekkus dran und such mir einen Helden mit Knarre und nenn das dann Unser Lindenstern Krieg...es kann ja sein, daß die Geschichte spannend ist(bin erst bei 2/3, vll wird's ja noch was)
und vielleicht sind meine Erwartungen und Wünsche zu hoch, aber die Fehler in der Zeitlinie kann man nicht bestreiten, oder?
Da in dem Buch auch die Rasse Sith vorkommt, die aber keine Sith(im Sinne der Macht sind) wundert mich doch bisschen, da die Sith nicht von Tython kommen...oder doch?
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden