Star Wars - Die Verschollenen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Star Wars: Die Verschollenen Taschenbuch – 8. Mai 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 7,57
38 neu ab EUR 12,00 4 gebraucht ab EUR 7,57

Wird oft zusammen gekauft

Star Wars: Die Verschollenen + Star Wars(TM)  - Einsame Entscheidungen: Roman + Star Wars(TM) Glücksritter
Preis für alle drei: EUR 38,00

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Star Wars-Übersicht Jetzt reinlesen [1.42mb PDF]
  • Taschenbuch: 559 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (8. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442367409
  • ISBN-13: 978-3442367405
  • Originaltitel: Star Wars: Survivor's Quest
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 4 x 20,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.721 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Timothy Zahn wurde 1951 in Chicago geboren, lebt in Oregon und ist heute einer der beliebtesten Science-Fiction-Autoren der USA. Sein bekanntestes Werk ist die sogenannte Thrawn-Trilogie, die mehrere Jahre nach dem Ende von "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielt und die Geschichte des Star-Wars-Universums in eine neue Zeit vorantreibt ("Expanded Universe"). Diesen Büchern folgte eine Reihe weiterer Star-Wars-Romane. Für seine Novelle Cascade Point wurde Zahn 1984 mit dem renommierten "Hugo Award" ausgezeichnet.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Star Wars ist kein Film - es ist Kult, Religion und Abenteuerspielplatz zugleich - es ist eine eigene Kultur." (Cinema)

“Für Fans ein Muss, für Neueinsteiger auch zu empfehlen. Der Stoff ist spannend und spektakulär. Star Wars eben.“ (BamS)

Klappentext

"Star Wars ist kein Film - es ist Kult, Religion und Abenteuerspielplatz zugleich - es ist eine eigene Kultur."
Cinema

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NelaInTheSky1138 am 6. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Wie vermutlich bereits erwähnt, beschreibt dieses Buch ein eher unwichtiges Kapitel der Star Wars Saga. Den Inhalt führe ich jetzt nicht aus, da dies bereits schon erledigt wurde.
Das Thema des Buches ist zwar etwas isoliert von Rest der Saga, aber für jeden lesenswert, der einfach nur lesen will. Die Einleitung ist etwas lang, aber irgendwie schafft Timothy Zahn es, dass man gespannt auf das Ende ist, jedoch gleichzeitig die Stelle genießt, die man gerade liest. Außerdem hält der Roman die Waage zwischen dem realistisch geschilderten Innenleben der Protagonisten und dem äußeren Geschehen. Beim Innenleben verzichtet der Autor auf Kitsch, was nicht jedem Autor in der Star Wars Saga gelingt (z.B. die Szenen aus Lukes und Maras Beziehung) und bringt einen dabei auch mal zum Schmunzeln.
Was mir gefällt, ist, dass nicht alle "Bösen" sind, wie sie scheinen- es wird also nicht nur schwarz-weiß gemalt und deshalb auch realistischer.
Die Details aus den Klonkriegen helfen, die Verbindung von der "alten" zur "neuen" Saga herzustellen.
Wer nicht alle Fragen beantwortet bekommt, muss vermutlich "Die Kundschafter" lesen, da beide Bücher eine Duologie darstellen.
Das Buch mag nicht jedem gefallen (z.B. denen, die nicht auf Stories von Luke und Mara stehen oder solchen, die total auf Action stehen), aber ich persönlich finde es gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 9. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Mit "die Verschollenen" bringt Timothy Zahn zu Ende, was er mit der Erschaffung Großadmiral Thrawns begonnen hat. Zusammen mit dem Buch Outbound Flight bildet "die Verschollenen" eine eigene Duologie rundum das außergalaktische Flugprojekt und seine Folgen. Damit wurde die ursprünglichen Nebenhandlung aus Zahns sagenhafter Thrawn-Trilogie zu einem eigenen Buchprojekt weiterentwickelt, das die letzten Fragen um Thrawns Herkunft und die Folgen dieses Projektes klären soll.

Thrawn, der einst über die Vernichtung des außergalaktischen Flugprojektes (Outbound Flight) zum Imperium gefunden hat und Jahre nach dem Tod des Imperators die neue Republik beinahe geschlagen hätte, ist seit der Zerstörung seines Klons durch Luke Skywalker und Mara Jade endgültig tot, doch in den unbekannten Regionen haben die Chiss nun die Wracks von Outbound Flight entdeckt...

Inhalt:

Drei Jahre sind vergangen seit Jedi-Meister Luke Skywalker die einstige Agentin des Imperators Mara Jade geheiratet hat, nachdem sie durch ihre Erlebnisse mit der Hand von Thrawn zueinander gefunden haben. Als die beiden eine Nachricht von Booster Terrik erhalten, dass dieser eine Botschaft der Hand von Thrawn erhalten hat. Einer von Boosters Angestellten fängt die Nachricht jedoch ab und verschwindet damit spurlos. Zusammen brechen Luke und Mara in Richtung Nirauan auf, wo sie schnell erfahren, dass die Chiss nun die Überreste von Outbound Flight entdeckt haben. In der Hoffnung womöglich Jedi-Artefakte in den Wracks zu entdecken begeben sicht Luke und Mara als Vertreter des Jedi-Ordens zu den von genannten Koordinaten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Klose am 14. Juni 2007
Format: Taschenbuch
Der Inhalt des Buches ist ohnehin von Amazon beschrieben, deshalb beschränke ich mich hier auf die Kritik.

Zu Begin dieses Berichtes muß ich einmal zugeben, daß ich etwas voreingenommen war. Allerdings im negativen Sinne und zwar auf Grund der Beschreibung des Inhaltes. Ein ganzes Buch, welches sich nur damit befasst, dass Luke Skywalker und seine Frau Mara Jade Skywalker mit einer Delegation der Chiss sich auf die Suche nach den Überresten, einer vor über fünfzig Jahren verschollenen Expedition begeben. Nach kurzem Einlesen wurde mir einmal mehr klar, dass man oftmals falsch liegen kann. 'Timothy Zahn' lieferte mit diesem Buch einen extrem spannenden Sci-Fi Thriller. Es gibt allerdings doch ein paar kleine Kritikpunkte. 1.) Es dauert ziemlich lange, bis in diesem Buch tatsächlich etwas passiert. Für Fans, zu denen ich mich zähle, ist natürlich jede Seite und jedes bischen Information über das Star Wars Imperium ein willkommenes Fressen. Aber für manche mögen die ca. 150 Seiten Einführung vielleicht etwas lange sein. 2.) Von den, von uns lieb gewonnenen Helden kommen in diesem Buch wirklich nur 'Luke Skywalker' und 'Mara Jade' (letztere is auch nur denen ein Begriff, die schon einige Romane aus der Star Wars Reihe gelesen haben) vor.

Wenn man von diesen Kritikpunkten absieht hat man ein wirklich tolles und spannendes Buch vor sich. Ohne zuviel verraten zu wollen, aber ich fand es extrem interessant, die Imperialen Seite and Seite kämpfen zu sehen. Das Buch ist spannend, voller Wendungen und, meiner Meinung nach, voll gelungen. Aber das kann man von "Timothy Zahn", Verfasser der 'Thrawn Trilogie' auch verlangen. Ein kleiner Kritikpunkt is mir noch eingefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von KühnimRat am 10. August 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Die Verschollenen" ist mit der Vorgeschichte "Die Kundschafter" das Bindeglied der allzu bekannten "Thrawn-Trilogie". Es beantwortet einige Fragen über die Herkunft von Großadmiral Thrawn, lässt aber noch einige andere Fragen offen, die erst mit der Vorgeschichte einen Sinn ergeben. Obwohl das Buch vor "Die Kundschafter" erschienen ist, sollte man erst die Vorgeschichte lesen, da sehr viele Andeutungen gemacht werden, die man nur so versteht.

Ich persönlich bin Fan von Timothy Zahn, aber diesmal hat er mich nicht, wie zuvor, bei seinen anderen Romanen begeistert. Die Verschollenen fängt viel zu harmlos an und es dauert über 150 Seiten bis endlich mal was passiert. Die Story ist eher langweilig und Spannung kommt auch nur ganz selten auf. Wenn ich an "Die Kundschafter" denke, der zu einer meiner Lieblingsromane gehört, ist die Fortsetzung doch eher eine Enttäuschung. Was auch eine große Schwäche war ist, dass bis natürlich auf Luke Skywalker und Mara Jade, mich alle anderen Personen vollkommen kalt gelassen haben. Das Buch hat natürlich auch seine guten Seiten. Es kommen häufig kleine Andeutungen über die Klonkriege vor, sodass der Roman die alte Republik mit der neuen verbindet, oder besser gesagt die neuen mit den alten Filmen.
Wer schon immer mehr über die Chiss erfahren möchte, wird gut bedient. Es wird viel über sie erzählt und so bekommt man einige Eindrücke über sie.

Die Handlung:
Luke Skywalker und Mara Jade werden von den Chiss eingeladen die Überreste des Extragalaktischen Flugprojekts zu untersuchen. Ein Projekt, das noch vor den Klonkriegen von Großadmiral Thrawn vernichtet wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden