Star Wars^ Das Erbe der Jedi-Ritter 18 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Star Wars: Das Erbe der Jedi-Ritter 18, Die letzte Prophezeiung Taschenbuch – 9. Juli 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
2 gebraucht ab EUR 11,90

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Star Wars-Übersicht Jetzt reinlesen [1.42mb PDF]
  • Taschenbuch: 364 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (9. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442244684
  • ISBN-13: 978-3442244683
  • Originaltitel: Star Wars, The Final Prophecy
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 241.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Star Wars ist kein Film - es ist Kult, Religion und Abenteuerspielplatz zugleich - es ist eine eigene Kultur." (Cinema)

Klappentext

"Star Wars ist kein Film - es ist Kult, Religion und Abenteuerspielplatz zugleich - es ist eine eigene Kultur."
Cinema

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chewie am 9. Mai 2009
Format: Taschenbuch
"Die letzte Prophezeiung" läutet das große Finale der Reihe ein - endlich. Das Buch steht in der guten Tradition der sieben vorrangegangenen Bände und verbindet gelungene Dialoge, eine gelungene Charakterzeichnung und eine zumindest mäßig spannende Handlung zu einem äußerst lesenswerten Buch, das den Leser hervorragend auf das Finale grande "Vereint durch die Macht", von James Luceno, vorbereitet.

Der 1963 im US-Bundesstaat Mississippi geborene Autor Greg Keyes, der zu der Reihe bereits zwei Bücher beisteuerte ("Die Verheissung", "Anakin und die Yuuzhan Vong" (Edge of Victory-Duologie)), verbindet dabei einige Stärken der vorrangegangenen Bücher. Sein Stil kann meiner Meinung nach - zumindest im ersten Teil - als eine Mischung aus Aaron Allston und Walter Jon Williams aufgefasst werden.

Die Handlung will ich hier nicht alzu breittreten; sie wurde schließlich von meinen Vorrezensenten schon ausführlich beschrieben: Nachdem Tahiri auf Dagobah einen Beschämten getroffen hat, der auf der Suche nach dem vom Propheten Yu'Shaa - alias Nom Anor - prophezeiten Planeten Zonama Sekot starb und dieser den Jedi eine Botschaft geschickt hatte, bricht sie mit Corran nach Yuuzhan'tar - ehemals Coruscant - auf. Nach einer mehr oder minder geglückten Landung nehmen sie schließlich auch noch die ketzerische Meistergestalterin Nen Yim und der Priester Harrar an Bord und machen sich auf den Weg zum lebenden Planeten... Unterdessen befinden sich die Streitkräfte der Galaktischen Allianz immer noch im Konflikt mit den Flotten der wiedererstarkenden Yuuzhan Vong. Stellvertretend wird Wedge Antilles gezeigt, in dessen Flottenverband auch Jaina fliegt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 8. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Tahiri Veila wird noch immer von Anakin Solos Vision ihrer selbst als dunkle Jedi geplagt. Aus diesem Grunde bricht sie nach Dagobah auf, um sich in der dortigen Höhle erneut ihrem Schicksal zu stellen. Einige Beschämte sind auf der Suche nach Zonama Sekot und folgen ihr daher. Als Tahiri mit den Beschämten sprechen will kommt es zu einem Überfall durch Yuuzhan Vong-Krieger. Tahiri und der Anführer der Beschämten können mit knapper Not entkommen, doch dieser ist tödlich verletzt und noch ehe er stirbt verspricht ihm Tahiri den Propheten Yu'shaa (alias Nom Anor) aufzusuchen und ihn nach Zonama Sekot zu führen.

Während Wedge Antilles einen Scheinangriff auf Duro anführt, der von der wahren Absicht der Allianz ablenken soll, nämlich der Rückeroberung der Fondor Schiffswerften, erhält die Formerin Nen Yim auf dem ehemaligen Coruscant Beusch vom Vertrauten und Hoffnarrn des Supreme Overlords Shmirra, dem Beschämten Omini, der ihr ein Schiff von Zonama Sekot und einen Quahsa anvertraut. Schnell stellt Nen Yim fest, dass Zonama Sekot das Schicksal der Yuuzhan Vong besiegeln könnte und deshalb bemüht sie sich über Umwege Kontakt mit dem Priester Harrar aufzunehmen, der seinerseits wiederum Nom Anor informiert. Mit einem Trick gelingt es dem als Propheten verkleideten Nom Anor schließlich, Nen Yim und Harrar mit auf die Reise nach Zonama Sekot zu nehmen.

Die vereinten Streitkräfte der Allianz gehen unterdessen in die Großoffensive, um auch noch Bilbringi aus dem Würgegriff der Yuuzhan vong zu befreien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Hegermann am 28. August 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tahiri bricht nach Dagobah auf, um dort die gleiche Prüfung wie Anakin und
Luke abzulegen, doch sie gerät in einen Hinterhalt der Yuuzhan Vong, die
Dagobah fälschlicherweise für Zonoma Sekot halten. Mit Hilfe eines
Beschämten frt Vong überlebt sie, sie verspricht ihm, den Propheten Yu'shaa
aufzusuchen und nach Zonoma Sekot zu führen.

Es findet sich eine merkwürdige Gruppe zusammen, die nach Zonoma Sekot
aufbricht: Corran Horn nimmt Tahiri als neue Jedi-Schülerin auf, außerdem
werden sie von drei Yuuzhan Vong begeleitet: Dem Propheten Yu'shaa, dessen
wahre Identität als gestürzter Exekutor Nom Anor niemand kennt, dabei sind
ferner die Gestalterin Nen Yim, die nicht mehr vom richtigen Weg ihres
Oberlords Shmirra überzeugt ist sowie der Priester Harrar. Sie reisen mit
einem Schiff, das von Zonoma Sekot stammt und teils pflanzlich, teils
technisch ist. Doch Nom Anor hat es nur auf die Zerstörung des lebenden
Planeten angesehen.

Inzwischen entwickelt sich General Wedge Antilles zum strategischen
Schrecken der Vong: mit einem Scheinangriff auf Duro lenkt er die Vong ab,
während ihr eigentliches Ziel der Rückeroberung von Bilbringi gilt. Doch
die Allianz sieht sich mit einem neuen Problem konfrontiert: Eine neue
Gestaltung der Vong hat fast sämtliche Langstreckenrelais zerstört, eine
galaxisweite Kommunikation ist nicht mehr möglich, was zum Verhängnis von
Wedges Plänen zu werden droht.

Keyes hat einen weiteren spannenden Roman geschaffen, bei dem sowohl
globalgalaktische Weltraumschlachten als auch die Einzelaktionen einiger
Personen die Handlung bilden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden