EUR 29,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von lonely_george
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 39,99
+ EUR 2,93 Versandkosten
Verkauft von: Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
In den Einkaufswagen
EUR 48,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: trueplaya2k
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Star Wars Jedi Knight II: Jedi Academy
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Star Wars Jedi Knight II: Jedi Academy

Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
106 Kundenrezensionen

Preis: EUR 29,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager
Verkauf und Versand durch lonely_george. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
PC
7 neu ab EUR 29,95 11 gebraucht ab EUR 5,56 1 Sammlerstück(e) ab EUR 34,99

Wird oft zusammen gekauft

Star Wars Jedi Knight II: Jedi Academy + Star Wars: Jedi Knight 2: Jedi Outcast + Star Wars - Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords
Preis für alle drei: EUR 69,85

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Plattform: PC
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B00009P50Q
  • Erscheinungsdatum: 2003
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.748 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Produktbeschreibung

Star Wars - Jedi Knight: Jedi Academy ist das neueste Spiel aus der vielfach ausgezeichneten Jedi Knight-Serie. Diesmal übernehmen Sie die Rolle eines neuen Schülers, der begierig darauf ist, die Wege der Macht durch Jedi-Meister Luke Skywalker zu erlernen. Interagieren Sie in einer Vielzahl von klassischen Star Wars-Schauplätzen mit berühmten Star Wars-Charakteren und treffen Sie die wohl wichtigste Entscheidung Ihres Lebens: Kämpfen Sie für die Helle Seite und die Freiheit oder folgen Sie der Dunklen Seite der Macht - und des Bösen...

FEATURES:
- Wählen Sie Aussehen und Geschlecht Ihres Charakters, bevor Sie in der Akademie der Jedi die Kräfte - und Gefahren - der Macht kennenlernen
- Konstruieren Sie Ihr Lichtschwert vom Griff bis zur Klinge. Entdecken Sie die Stärke zweier gleichzeitig geführter Lichtschwerter oder des ultimativen Doppelschwertes, das durch Darth Maul berühmt geworden ist
- Neue Fahrzeuge, Waffen, Machtkräfte und Star Wars-Schauplätze
- Das einzigartige Levelsystem ermöglicht Ihnen, sich Ihre Missionen und Abenteuer auszusuchen
- Zusätzliche Mehrspieler-Modi: Teambasierter Belagerungsmodus und Macht-Duell. Kämpfen Sie in 23 Mehrspieler-Arenen.

Amazon.de

Die erfolgreichen Star Wars-Shooter von Lucas Arts gehen mit Jedi Academy auf dem PC bereits in die vierte Runde. Erstmals in der Serie übernimmt man jedoch nicht die Kontrolle über Söldner Kyle Katarn, sondern über den Frischling Jaden. Und das ist längst nicht die einzige Änderung.

Nur kurze Zeit hat Entwickler Raven Software gebraucht, um nach dem hervorragenden Jedi Outcast einen weiteren Ego-Shooter der Jedi Knight-Reihe zu kreieren. Kein Wunder, dass wiederum die etwas betagte Q3-Engine zum Einsatz kommt, denn mit ihr sind die Level-Designer bestens vertraut. Auch wenn einige Orte, Charaktere und Waffen scheinbar 1:1 aus dem Vorgänger übernommen wurden, bietet Jedi Academy einen ganzen Schub an neuen Missionen.

Dass das Spiel dabei mehr als ein gigantisches Add-on ist, liegt an den weit reichenden Änderungen am Gameplay. War Jedi Outcast trotz aller Lichtschwert- und Macht-Duelle im Kern ein klassischer Ego-Shooter, hat sich der Fokus im Nachfolger deutlich gewandelt: Gleich im ersten Level lernen Sie mit Ihrem Schwert umzugehen und werden dieses im Kampf wesentlich öfter einsetzen, wenngleich Handfeuerwaffen weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Jedi-Kräfte werden Ihnen nicht mehr vorgegeben, sondern sind wie in Jedi Knight über ein Erfahrungssystem wählbar. Schade ist nur, dass diese Wahl keine Auswirkungen auf die Gesinnung ihres Charakters hat: ob Sie der dunklen oder hellen Seite der Macht angehören wollen, entscheiden Sie davon unabhängig.

Neben dem verstärkten Machteinsatz wird das Gameplay vor allem durch die verschiedenen Fahrpassagen aufgelockert: So steigen Sie hinter das Steuer eines Speeder Bikes oder eines AT-ST. Gleichzeitig ist das Missionsdesign wesentlich geradliniger als in den Vorgängern: Die Level sind kleiner, linearer und dichter bevölkert, so dass insgesamt mehr Spannung aufkommt. Sprungpassagen und komplexe Rätsel wurden auf ein Minimum reduziert. Man kann freilich darüber streiten, ob dies eine gute oder schlechte Entscheidung war. Ähnlich die freie Missionswahl: Auf einer Galaxiekarte dürfen Sie ihre Einsätze in freier Reihenfolge wählen, jedoch leidet die Story darunter merklich. Apropos: Anstatt wieder in die Rolle von Kyle Katarn zu schlüpfen, spielen Sie in Jedi Academy als Jaden, einem Erstsemester der Jedi Akademie. Aussehen und Geschlecht Ihres Helden dürfen Sie am Anfang frei wählen, Charaktertiefgang sollten Sie aber nicht erwarten. Pluspunkte erhält die uninspirierte, unpersönliche Story lediglich für die Gastauftritte bekannter Charaktere: Neben Mentor Kyle Katarn treffen Sie auf Filmhelden wie Luke Skywalker oder Chewbacca.

Fazit: Jedi Academy geht in eine etwas andere Richtung als seine beiden Vorgänger und das hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Was unter dem Strich bleibt, ist ein guter Ego-Shooter, der nicht alle Erwartungen erfüllen kann, aber auch keinen Fan richtig enttäuschen sollte. --Patrick Streppel

Pro:

  • Abwechslungsreiche Missionen
  • Wiedersehen mit bekannten Charakteren und Orten
  • Umfangreicher Mehrspielermodus
  • Nicht-lineare Kampagne
Kontra:
  • Langweilige Story
  • Angestaubte Grafik

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. September 2003
Plattform: PC
Als eingefleischter Star Wars Fan war es fuer mich schon fast Pflicht Jedi Knight Akademy zu kaufen.
Nachdem das Spiel letzte Tage dann endlich im Briefkasten lag war es schnell installiert.
Die Aufmachung des Spiels lehnt sich stark an Jedi Knight Outcast an, nur fallen softort zahlreiche Neuerung auf:
Fuer die Singleplayer Kampagne kann man einen von 6 Charakteren auswaehlen denen man sogar mit der Wahl von zahlreichen Kleidungsstuecken und Kopfschmuck das richtige Outfit geben kann.
Leider hat die Wahl des Chrakters keinen Einfluss auf das Spielgeschehen.
Im weiteren Spielverlauf kann man sich dann auch, eine bestimmte Entwicklungsstufe vorausgesetzt, ein neues Laserschwert zusammenstellen.
Dabei hat man die Wahl zwischen einem einfachen normalen Schwert, zwei Schwerter in jeder Hand oder ein Doppellaserschwert (bekannt aus SW: Episode 1) auch Laser-Kampfstab genannt.
Die Wahl des Schwerts wirkt sich allerdings im Gegnesatzt zum Chrakter sehr stark aufs Spielgeschehen aus, da jeder Schwerttyp sein eigenen Kampfstil hat.
Die Wahl will gut ueberlegt sein, denn vergleicht man die Scherttypen einmal (z.B. im Multiplayer Modus), stellt man fest, dass der Umgang doch recht unterschiedlich ist. so kann man z.B. mit zwei einzelnen Schwertern sehr gut gegen mehrere Gegner kaempfen, da man gleichzeitig mit dem einen fechten kann waehrend man das andere durch die Gegend schleudert.
Der Kampfstab hingegen ist extrem stark im Nahkampf, aber auch ihn kann man durch Abschalten der einen Schert-'klinge' zu einem normalen umfunktionieren, mit dem man dann auch den gefuerchteten Schertwurf ausueben kann - wunderbar gemacht!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. September 2003
Plattform: PC
Endlich, nach schier unendlich langem Warten, ist endlich die Demo rausgekommen und ich kann nur sagen: einfach genial!!!
Es werden zwei Missionen präsentiert, in denen man sich schon mal auf das Spiel so richtig einstimmen kann. Nachdem man seinen Charakter (man hat die Wahl aus sechs verschiedenen Spezies/ Geschlechtern, es kommen hoffentlich noch mehr dazu) "gebaut" und sein Lichtschwert ausgewählt hat, gehts auch schon mitten rein in die erste Mission auf Mos Eisley...
Grafisch hat das Spiel gegenüber dem Vorgänger lediglich einige Verfeinerungen zu bieten, nichts wirklich neues, obwohl die Programmierer endlich das Problem mit den absolut schlechten Lippenbewegungen bei Zwischensequenzen in Jedi Outcast in den Griff bekommen haben.
Was jedoch wirklich auffällt, ist der wesentlich bessere Spielfluss. Die Figur bewegt sich noch flüssiger und natürlicher als im Vorgänger, Lichtschwertduelle sind bis aufs kleinste perfektioniert, jede Attacke und Parade sitzt und wirkt flüssig und elegant.
Auch wesentlich mehr Kräfte der Macht stehen zur Auswahl, teilweise selbst Aufwertbar, der Charakter kann sowohl helle als auch dunkle Machtkräfte steigern. Auch sind die einzelnen Kräfte ausgefeilter (z. B. Lichtschwertattacke wird abgestuft, so dass Stufe 1-Charaktere gegen Stufe 3-Charaktere Nachteile im Duell bekommen) und verbessert (man springt noch höher und rennt noch schneller...).
Auch die Auswahl der Lichtschwertarten macht ungeheuer Spaß, obwohl ich nach Ausprobieren aller drei Versionen (Einzelklinge, Doppelklinge und zwei Lichtschwerter) schnell vom Doppelklingenschwert überzeugt war, da es sowohl den anderen beiden überlegen ist als auch optisch am elegantesten und schönsten wirkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
103 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torben Kessler am 7. Juni 2003
Plattform: PC
Den Erfolg von Jedi Outcast zu übertreffen könnte nicht einfach werde, doch wie es bisher aussieht, mach das Spiel der Jedi Knight Reihe alle Ehre, obwohl man in diesem Spiel nicht als Kyle Katarn spielt.
Was für eingefleischte Kyle Katarn Fans schwierig zu verstehen ist, könnte sich doch als Glücksgriff der Programmierer erweisen. Denn bei Jedi Academy kreiert man sich seinen eigenen Jedi Protagonisten von A bis Z. Spezies, Kleidung, etc. ist dem Spieler frei wählbar, und mal ganz ehrlich: Wer wollte denn nicht schon mal als Jedi mit super Jedi Kräften durch dir Galaxie düsen? Vor allem zwei Features, die die Spielfreude erheblich steigern werden:
1: Die freie Wahl des Lichtschwert. Der Spieler kreiert sich sein eigenes Lichtschwert (Griff, Farbe, etc.) und kann außerdem noch wählen zwischen einem einzelnen Lichtschwert, wie es bei den Jedi üblich ist, oder zwei einzelne, wie Anakin am Ende von Episode 2 gegen Count Dooku kämpft, oder einem Lichtschwert
mit 2 Klingen, wie es Darth Maul hatte. Auch wird für jedes Lichtschwert ein eigener Kampfstil entwickelt, was das Kämpfen nicht so schnell langweilig macht.
2:Auch die Story soll etwas ganz besonderes sein. Als Spieler kann man frei den Pfad wählen, den man geht. Also ob man als Hüter des Friedens dem Jedi Orden treu bleibt und die Schwachen beschützt, oder ob man als dunkler Sith sich mit der Macht nur selbst bereichert. Dem Spieler steht im Spiel die Wahl der beiden Seiten offen.
Auch der nicht lineare Spielablauf lässt die Vorfreude steigern. Es ist doch ein viel befreienderes Gefühl, wenn man auswählen kann, wohin und wann man irgendwo hingeht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC