summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Star Wars: The New Essential Chronology (Star Wars Library)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:24,19 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. November 2005
"The NEW essential Chronology" ist ein Buch aus der Reihe "new essential", die das Star Wars Universum nach Kategorien ordnen und das Wichtigste festhalten.
Wie alle Bücher ist die Chronologie, komplett in Farbe und auf Hochglanzpapier als Softcover erhältlich, qualitativ recht hochwertig. Schöne und stilvolle Illustrationen, natürlich in Farbe, verschönern das Buch innen und außen.
Zum Inhalt:
Wie der Name schon sagt erzählt die Chronologie die Geschichte des Star Wars Universums. Und geht dabei weit über die Geschehnisse der Filmreihe hinaus.
Comics, Bücher, Romane, Computerspiele, natürlich die Filme, Fernsehserien und was es noch alles gab werden Inhaltlich abgedeckt.
Zeitlich orientiert sich die chronologische Darstellung an Episode IV, alle Jahresdaten sind relativ zur Schlacht von Yavin angegeben (die Schlacht, in der der erste Todesstern zerstört wurde).
Es beginnt ca 100000 Jahre vor Yavin, der Zivilisation vor der Republik, erzählt den Beginn der Republik, den Verrat der dunklen Jedi, die Entstehung und beinahe Auslöschung der Sith zur Zeit der alten Republik, die Zeit des Imperiums, der Rebellion, der neuen Rebublik und der Zeit danach und den Kampf gegen die Yuuzhan Vong.
Mehr möchte ich Inhaltlich gar nicht verraten.
Die Erzählungen sind im Geschichtsstil geschrieben, sehr informativ, aber nicht weniger spannend. Die Schicksale der Helden und Schurken werden auch dargestellt.
Dabei ist das Werk nicht als Ersatz für die Romane usw. gedacht, diese sind trotz der Chronologie das Lesen wert. Vielmehr dient die Chronologie als (gelungene) Zusammenfassung der Ereignisse, die entscheidend für den Verlauf der Geschichte waren.
Wer die Bücher oder Comics gelesen, die Spiele (wie KotOR 1+2) gespielt hat, wird oft eine Passage lesen und denken "Ja richtig, so war das gewesen.", da man viele Dinge einfach vergessen hat und sich plötzlich wieder erinnert.
Aber auch, wer keine Lust hat, alle Romane zu lesen, Comics zu kaufen, findet an dem Buch seine Freude, denn hier bekommt man das ganze gesammelte Wissen in einem Buch.
Einziges Manko, und das sei nochmal extra erwähnt, es ist auf englisch(!). Wer jedoch etwas Übung im Lesen englischer Texte hat (ich schaue gerne mal englisches Fernsehen und lese auch englische Bücher), hat bestimmt keine Problme, da es recht verständlich geschrieben ist ohne viele Fremdwörter (was selten ist bei Science Fiction Büchern).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2009
Die "New Essential Chronology" ist ein Buch aus der "Essentail Guide"-Reihe und folgt der "Essential Chronolgy" aus dem Jahr 2000 nach. Auf 238 Seiten Hochglanzpapier verschafft diese Chronologie des Star Wars-Universums einen Überblick über mehr als 100.000 Jahre galaktischer Geschichte.
Die Autoren Daniel Wallace und Kevin J. Anderson bürgen für die gute Qualität und den hohen Informationsgehalt der Texte. Wallace gehört zweifellos zu den fleißigsten Autoren des EU, gehen doch mehrere Dutzend Referenzbücher, darunter auch viele "Essential Guides", Kurzgeschichten und Artikel aus "Insider" und "Gamer" auf sein Konto - jüngstes Beispiel ist der "Essential Atlas". Nicht minder eifrig war Anderson, dessen Talente breit gefächert zu seien scheinen, ist er doch nicht nur der Autor zahlreicher Romane (u.a. "Die Jedi-Akademie"-Trilogie und "Young Jedi Knights") und Comics (z.B. "Das goldene Zeitalter der Sith") sondern auch an mehreren Kurzgeschichten (und deren Sammelbänden) sowie zwei weiteren Referenzbüchern beteiligt.
Die Illustratoren Mark Chiarello, Tommy Lee Edwards ("Jedi vs. Sith: The Essential Guide to the Force", "Coruscant and the Core Wordls" u.a.) und John Van Fleet (mehrere Romancover u.a. zu "Der letzte Jedi", "Darth Bane - Die Regel der Zwei" und "Treueschwur") sind meines Wissens nach hingegen eher unbekanntere Gesichter im EU.
Nach einem kurzen Vorwort berichtet die "New Essential Chronology" von den Ereignissen und Personen die im Laufe der Jahrtausende das Schicksal der Galaxis prägten. Beginnend mit dem Imperium der Rakata und der Gründung der alten Republik 25.000 Jahre vor der Schlacht um Yavin, die als Orientierungspunkt genutzt wird, erfährt der Leser hier alles über die Geschichten von Darth Revan bis Darth Sidious, von Bastila Shan bis Obi-Wan Kenobi, von der alten Republik bis zur Galaktischen Allianz und erhält so einen Einblick in die Vielfalt jener weit, weit entfernten Galaxis, die wir doch alle so lieben, bis das Buch schließlich mit dem Schwarmkrieg 36 Jahre nach der Zerstörung des ersten Todessterns endet. Das Problem ist leider, dass die Chronologie mit fortschreitender Zeit naturgemäß immer mehr Lücken aufzuweisen hat, kann sie doch noch nichts von den Ereignissen "gewusst" haben, die in den Romanen, Comics, Serien etc. nach der Veröffentlichung erschienen sind. So geht das Buch (glücklicherweise) immer noch von dem mit "The Clone Wars" offiziell überholten Verlauf der Klonkriege aus, der Anakin erst kurz vor Episode III zum Ritter schlägt und deshalb enthält es auch noch keine Informationen über Reihen wie "Wächter der Macht" und "Fate of the Jedi" oder über Comics wie die der "Legacy"-Reihe. Das ist bedauerlich, aber auch ganz normal.
Unabhängig vom Inhalt selbst sind die Texte auch auf Englisch gut verständlich in einer sachlich erzählerischen Art geschrieben, die flüssiges Lesen möglich macht, ohne das Lesen der Original-Quellen unnötig zu machen. Gemäß ihrer Funktion als Nachschlagewerk ist die Chronologie übersichtlich strukturiert und so muss man nicht lange suchen um schnell eine spezielle Information zu finden.
Der einzige wirkliche Schwachpunkt sind für mich die irgendwie befremdlichen Illustrationen. Zum einen sind die stilistischen Unterschiede zwischen den drei Illustratoren mehr als deutlich,zum anderen hätte ich mir persönlich einen etwas mehr auf realistischer Abbildung und weniger verschwommenen Bildern basierenden Stil gewünscht. Weiter schlimm ist das zwar nicht, liegt das Hauptaugenmerk doch auf den Texten, aber eine Erwähnung ist es mir schon wert.

Fazit:

Als Referenzwerk sei die "New Essential Chronology" jedem Star Wars-Fan ans Herz gelegt, denn die Texte sind gut geschrieben und Struktur sehr übersichtlich. Trotzdem sollte man unbedingt bedenken, dass das Buch mit zunehmendem Alter auch an Aktualität verliert und deshalb hoffe ich in nächster Zeit auf eine Chronologie der dritten Generation - dann ja vielleicht auch mit ein paar kleinen Zitaten wie sie der "Essential Atlas" bietet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2006
Das Buch ist eine chronologische Darstellung der wichtigsten Ereignisse im Zeitraum 100 000 Jahre vor der Schlacht von Yavin (Zerstörung des ersten Todessterns) bis 36 Jahre danach. Lediglich die Informationen zur Vorgeschichte von Han Solo und Lando Calrissian werden separat behandelt.
Man erfährt, wie die ersten Zivilisationen der Galaxie entstanden und die so genannten "Architekten" einzelne Sterne und Planeten künstlich umgestellt haben. Im Laufe der Zeit wird die Macht von mehreren Gruppen entdeckt und die Jedi bilden sich. Später geraten sie mit den dunklen Jedi in Streit, welche dann auf andere Planeten fliehen. Diese werden von Außerirdischen bewohnt, die Sith heißen. Die dunklen Jedi werden die Herrscher dieses Systems und nennen sich fortan "Lord der Sith". Der Republik treten nach und nach immer mehr Systeme bei und die Jedi gründen ihren Orden, der die Republik schützen soll. Trotz vieler Schwierigkeiten wie z. B. dem Dunklen Jahrhundert und den Sith-Kriegen hat die Republik am Ende die Herrschaft über fast die ganze Galaxis (vom Raum der Hutt einmal abgesehen) inne.
Dann kommen die Ereignisse, die in den Filmen erwähnt werden. Darth Plagueis entschließt sich, einen neuen Schüler zu schaffen und wird deshalb von Darth Sidious ermordet. Sidious führt Plagueis' Projekt jedoch weiter: Die Zeugung eines Kindes mit Hilfe der Midichlorianer soll laut Plagueis' Sith-Theorie ein Wesen schaffen, das eine Inkarnation der Macht ist und somit unter Anleitung der Sith diesen für immer die Herrschaft in die Hand geben wird. Das Ergebnis kennen wir ja.
Es ist in diesem Zusammenhang interessant zu erfahren, dass der Sohn von Leia Organa und Han Solo, Jacen Solo, im späteren Verlauf der größte Jedi aller Zeiten wird. Während eines Kampfes wird er vorüber gehend zu einem Lichtwesen aus reiner Macht. Damit hat er das geschafft, was Plagueis eigentlich wollte; anscheinend ist dieses aber den Sith unmöglich. Danach zieht er sich wie Obi-Wan zurück, um sein weiteres Leben dem Studium der (vereinigenden) Macht zu widmen.
Das Imperium endet erst dann endgültig, nachdem der letzte Klon des wieder geborenen Imperators Palpatine getötet und alle weiteren Thronanwärter, Moffs usw. besiegt wurden. Die kümmerlichen Reste gehen eine Allianz mit der Republik ein. (Wie man sieht, konnte sich Palpatine nicht unsterblich machen; die Möglichkeit, ein Geist der Macht zu werden und diesen ggf. auf andere zu übertragen, gab es schon zur Zeit der Sith-Kriege.)
Im Nachhall des Imperiums kommt es zu einer Invasion von außerhalb der Galaxie, welche an das Dominion in "Deep Space Nine" denken lässt. Dabei kommt die Technologie der Architekten wieder ins Spiel, mit deren Hilfe die Invasion abgewehrt wird.
Das Buch ist spannend geschrieben und illustriert. Ich kann es jedem empfehlen, der an Star Wars interessiert ist und vor allem jenen, die nicht jedes Buch der neueren Reihen (Padawans usw.) lesen möchten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Essential Atlas: Star Wars (Star Wars: Essential Guides)
The Essential Atlas: Star Wars (Star Wars: Essential Guides) von Daniel Wallace (Taschenbuch - 18. August 2009)
EUR 20,95

The New Essential Guide to Weapons and Technology: Revised Edition: Star Wars
The New Essential Guide to Weapons and Technology: Revised Edition: Star Wars von Haden Blackman (Taschenbuch - 26. Oktober 2004)
EUR 24,89