EUR 25,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von filmspass
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 8,00 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (2 DVDs)


Preis: EUR 25,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch filmspass. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 25,95 17 gebraucht ab EUR 12,90

LOVEFiLM DVD Verleih



Entdecken Sie jetzt die Aktion DVD- & Blu-ray-Angebote zum Jahreswechsel.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (2 DVDs) + Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2 DVDs) [Special Edition] + Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2 DVDs)
Preis für alle drei: EUR 63,69

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Liam Neeson, Ewan McGregor, Natalie Portman, Jake Lloyd, Pernilla August
  • Komponist: John Williams
  • Künstler: David Tattersall, Rick McCallum, George Lucas, Martin Smith, Gavin Bocquet, Trisha Biggar, Nick Dudman, John Midgley, Fred Hole, Dennis Muren, Scott Squires, John King, Rod McLean, Phil Harvey, Ben Scott
  • Format: Dolby, PAL, THX, Widescreen, Anamorph
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 17. September 2004
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 127 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (376 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005MIVY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.181 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Mitglieder der Handelsföderation haben den friedlichen Planeten unter der Herrschaft von Prinzessin Amidala besetzt. Sie macht sich mit Hilfe der Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi auf den Weg, beim Senat der Föderation vorzusprechen. Über Umwege nehmen sie den neunjährigen Anakin Skywalker auf und geraten bei ihrer Rückkehr in einen kosmischen Krieg.

Amazon.de

16 Jahre hat es gedauert, bis George Lucas 1999 mit der Dunklen Bedrohung den ersten neuen Star-Wars-Film seit Die Rückkehr der Jedi-Ritter in die Kinos brachte. Kaum ein Film ist von den Fans weltweit derart sehnsüchtig erwartet und von den Medien mit so enormen Presserummel begleitet worden. Die Erwartungen, die von allen Seiten an das Prequel der erfolgreichsten Film-Saga aller Zeiten gestellt wurden, waren dementsprechend hoch. Über 2.000 aufwendig am Computer erstellte Spezialeffekte (zum Vergleich: Independence Day brachte es auf ca. 600 Effektszenen) ließen böse Zungen von Star Wars: The Animated Movie sprechen. Doch Lucas schaffte es erneut, auch in Star Wars: Episode 1, nie zuvor gesehene Bilder auf die Leinwand zu bringen und -- allen Unkenrufen zum Trotz -- die fantastischen visuellen Welten in eine spannende Geschichte einzubinden.

Die Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) und Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) befinden sich auf einer diplomatischen Mission zum Planeten Naboo, der von der Handelsföderation belagert wird. Sie werden Zeuge der Invasion des Planeten und retten Königin Amidala und ihr Gefolge aus der Gefangenschaft. Auf ihrem Weg nach Coruscant, wo sie dem Senat der Republik die Ereignisse vortragen wollen, stranden sie auf dem Wüstenplaneten Tatooine. Dort erhalten sie unerwartet Hilfe von dem Jungen Anakin Skywalker, der über Jedi-Kräfte zu verfügen scheint. Doch das Böse in Gestalt des unheimlichen Sith-Lords Darth Maul ist ihnen bereits auf der Spur...

Auf den ersten Blick nicht so dunkel wie Das Imperium schlägt zurück -- für viele immer noch der beste Film der Saga -- ist die Geschichte für einen Star-Wars-Film beinahe ungewohnt verschachtelt angelegt. An der Oberfläche scheint es um nicht viel mehr als Handelsstreitigkeiten zu gehen. Doch der Eindruck täuscht: Im ersten Teil der neuen Trilogie werden die Grundsteine für den Untergang der Republik sowie bitteren Verrat gelegt -- und nicht zuletzt werfen dunkle Gestalten ihren mächtigen Schatten voraus. Figuren wie der computeranimierte Jar Jar Binks sind sicherlich Geschmackssache, haben allerdings als Comic Relief auch in der alten Trilogie ihren festen Platz. Und für Fans der Saga ist es einfach ein Genuss, nach den ganzen versteckten Anspielungen und Zitaten zu suchen. Wem das Geschehen auf der Leinwand viel zu schnell vorbeigerauscht ist, kann nun auf Video in aller Ruhe nach den Wookies und den E.T.s suchen (kleiner Tipp: den Szenen im Senat besondere Aufmerksamkeit schenken), sich davon überzeugen, ob es tatsächlich Indiana Jones ist, der als Zuschauer beim Pod Race die Treppenstufen erklimmt oder die obligatorischen Anspielungen auf Lucas' Debütfilm THX 1138 ausfindig machen. Und nicht vergessen: Ein Film ist erst mit dem Abspann zu Ende... --Birgit Schwenger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von aMADZon am 31. Oktober 2008
Format: DVD
Es ist recht offensichtlich, dass George Lucas diese neue Trilogie nicht für den alten Krieg der Sterne Fan produziert hat, sondern weil er damit eine neue Generation von Zuschauern und Spielzeugkäufern gewinnen wollte. Davon ausgehend ist "Star Wars - Die dunkle Bedrohung" noch recht ordentlich geworden. Viele Figuren sind wiederzuerkennen (was allerdings teilweise etwas übertrieben wurde). Kleiner Darth Vader, kleiner Greedo, kleiner bzw. neuer C3PO, R2, jüngerer Jabba, Joda u.s.w. - war froh, dass nicht noch ein kleiner Han Solo aufgetaucht ist.
Die Story ist etwas simpel aber das war bei den alten Teilen ja auch so und ist nicht weiter schlimm. Schlimm dagegen sind neue Figuren wie Jar Jar oder Qui Gon. Während die nervige Echse wohl für Stimmung bei Haushalten mit unter sechsjährigen Kindern sorgen sollte, war der weise Jedi-Meister von Obi Wan irgendwie einfach aus dem Himmel der Star Wars Welt geplumpst. Zumindest ich habe diesen Namen nie in Verbindung mit den alten Krieg der Sterne Filmen gehört. Aber nicht so schlimm, schließlich besser, als wenns noch ein paar "alte" junge Figuren mehr gegeben hätte. So plätschert der Film erst einmal so vor sich hin. Spezialeffekte werden untergebracht, wo man nur kann - EIN superriesiger Killerfisch im See hätte ja auch nicht gereicht - und alles wirkt eigentlich gar nicht bedrohlich - trotz des Filmnamens. Der einzig wirklich gelungene dunkle Gegner ist Darth Maul - wahrscheinlich weil der nichts sagt und auch noch einen guten Kampf mit packendem Abgang bietet. Das wars denn auch erst mal, denn die bösen Kampf-Roboter sind einfach nur lächerlich und blabbeln stets Schwachsinn a la "roger" oder "okey dokey" - für Kinder eben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
88 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Scamander Riker am 2. Mai 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Star Wars - Episode 1 gehört zu den am meisten missverstandenen Filmen aller Zeiten. Fans der Original-Trilogie sehen in ihm meist nur einen handlungsarmen, effektüberladenen Kinderfilm. Ist er das? Ja und nein...
Zunächsteinmal zu meiner Wertung. Natürlich bekommt von mir jeder Star Wars - Film 5 Punkte; für die anderen müssten es halt 6 oder 7 sein...
Episode 1 ist immernoch ein großartiger Film und inzwischen ein echter Klassiker für mich geworden. Aber man muß ihn auch richtig verstehen wollen...
Mit Episode 1 hat Lucas den mutigen Versuch gewagt, ein jüngeres Zielpublikum anzusprechen um eine neue Generation von Star Wars - Fans zu rekrutrieren. Wer 1999 10 bis 12 Jahre alt war, ist nun bei Episode 3 im perfekten Alter! Genau diese Generation sollte Episode 1 ansprechen. Deshalb das Kind Anakin, der "alberne" Jar Jar Binks oder der fliegende Schrott-Händler...
Doch neben diesem Marketing-Effekt hat der Stil von Episode 1 auch eine künstlerisch-kreative Dimension...Der Film stellt ganz bewußt die bunte und relativ heile Welt der alten Republik dar um einen Kontrast für die späteren Filme zu schaffen.
Der Clou hinter Episode 1 ist eben, dass diese spaßige, kindliche, bunte Welt des kleinen Anakin Skywalker bald in ein giantisches Schlachtfeld verwandelt wird. Gerade weil Episode 1 so unschuldig und unbedarft daherkommt, schockieren die Ereignisse von Episode 2 und vorallem Episode 3 ganz besonders.
In Episode 1 ist die dunkle Bedrohung noch im Hintergrund verborgen. Alles wirkt - mit Absicht - noch recht nichtssagend und unspektakulär, ein kleines Scharmützel eben! Soll es auch, denn so hat es Darth Sidious gewollt. Niemand ahnt eben, was wirklich dahinter steckt.
Deshalb ist Episode 1 ein integraler und würdiger Bestandteil dieser großen Sternensaga. Schade, dass dies viele "alte Fans" einfach nicht verstanden haben.
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Niclas Grabowski TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. September 2008
Format: DVD
Eigentlich soll das inhaltlich der erste Film der Reihe sein. Der, mit dem die Geschichte beginnt. Der Stil des Films und seiner Geschichte knüpft jedoch eher an den inhaltlich letzten Teil der Serie an: An "Rückkehr der Jediritter". Denn merkwürdigerweise erscheint diese Geschichte doch überraschend jugendfrei. Kindgeeignet. Und so wie die Ewoks in "Rückkehr der Jediritter" dafür sorgten, dass Kinder ein "ach wie süß" ausrufen konnten, hat man hier gleich auch für eine Identifikationsfigur gesorgt. Anakin Skywalker darf jeden Jungen unter zwölf davon träumen lassen, das Universum zu retten. Leider verliert der Film für die erwachsenen Fans dadurch sehr. Den "Krieg der Sterne" und "Das Imperium schlägt zurück" waren nun wirklich Filme für Erwachsene. Man bekam Gewalt zu sehen, nicht nur gegen irgendwelche Roboter, sondern auch gegen Menschen. Ein bisschen Erotik durfte es auch sein. Vor allem aber Ironie. Und die fehlt in diesem Kinderfilm fast völlig.

Ebenfalls fehlt die Ästhetik eines technologisch fortgeschrittenen, aber irgendwie auch verstaubten, fast vergammelten Universum. Der "Rasende Falke" war vielleicht das schnellste Raumschiff im Universum - aber gleichzeitig auch eine Schrottmühle. Hier, in "Die dunkle Bedrohung" ist alles clean, jeder Rasen hier ist perfekt gemäht. Das hier auch ein Schrotthändler auftaucht, ist nicht mehr als ein Zitat besserer Zeiten.

Am schlimmsten Misslungen ist jedoch der Kitsch, den wir hier zu sehen bekommen. Nein, ich habe beim Abschied von Annakin von seiner Mutter nicht geweint. Ich war genervt, weil mir diese Story künstlich erschien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen