EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Star Wars Comics: Bd. 59: The Old Republic I - Bedrohung des Friedens Broschiert – 13. Dezember 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 13. Dezember 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 4,93
54 neu ab EUR 12,95 7 gebraucht ab EUR 4,93 1 Sammlerstück ab EUR 4,96

Wird oft zusammen gekauft

Star Wars Comics: Bd. 59: The Old Republic I - Bedrohung des Friedens + Star Wars Comic, Bd. 61: The Old Republic II - Blut des Imperiums + Star Wars Comics: Bd. 67: The Old Republic III - Verlorene Sonnen
Preis für alle drei: EUR 38,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 100 Seiten
  • Verlag: Panini (13. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866079737
  • ISBN-13: 978-3866079731
  • Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 1 x 25,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.493 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 16. Dezember 2010
Verifizierter Kauf
Ähnlich wie der ebenfalls im Dezember 2010 im Star Wars Classics-Sammelband 5 (DIE WIEDERGEBURT DES BÖSEN) wiederveröffentlichte Comic zu DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK ist auch der The Old Republic Tie-in BEDROHUNG DES FRIEDENS als Webstrip im Grunde gratis zu haben, solange starwars.com und swtor.com online sind. Sogar der zweite auf die Sith zugeschnittene TOR-Comic BLOOD OF THE EMPIRE ist bereits online vollständig nachlesbar, obwohl der Sammelband erst 2011 erscheinen wird. Der vorliegende Sammelband ist also definitiv nur etwas für Sammler, denn inhaltlich ist das ganze schon wenig beeindruckend. Wie bereits der Comic zu THE FORCE UNLEASHED II ist auch THE OLD REPUBLIC I nämlich ziemlich schmal, um das zu verdeutlichen sei auf andere Sammelbände wie KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC oder LEGACY verwiesen, wo bis zu sechs US-Einzelhefte zusammengefasst werden, in den beiden Sonderbänden zu den Games allerdings nur drei. Und diesen sehr eingeengten Spielraum der Handlung merkt man, aber dazu später mehr.

BEDROHUNG DES FRIEDENS beginnt und das ist vielleicht nicht so uninteressant, knapp vor der Unterzeichnung des Vertrags von Coruscant und dem Angriff auf den Jedi Tempel. Während sich die Republik und das Imperium auf Alderaan treffen, um die Möglichkeit eines Friedensvertrages zu sondieren, seit beide Seiten sich nur noch mühselige Stellungskriege im Äußeren Rand liefern, tauchen im Orbit Coruscants unbekannte Schiffe auf. Lieutenant Tavus und Jedi Meister Orgus kehren gerade von einem Senatsbriefing zurück, als sie Zeugen der Invasion werden und geraten dabei mit Lord Angral aneinander.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Merovar am 28. Dezember 2010
Der Krieg zwischen Republik und Sith-Imperium ist in einer Pattsituation erstarrt, in der keine Seite echte Vorteile erringen kann, als die Sith plötzlich Friedensverhandlungen vorschlagen. Während die Gespräche auf Alderaan stattfinden, überfallen die Sith Coruscant, ermorden den Obersten Kanzler und legen den Jeditempel in Schutt und Asche. Erst als die Republik die Bedingungen der Sith akzeptiert, geben diese die Besatzung Coruscants auf und ziehen sich zurück. Der so erpresste Frieden steht auf wackeligen Füßen, weil es auf beiden Seiten Unzufriedene gibt, die ihn sabotieren wollen.

"Bedrohung des Friedens" fasst den im Internet bereits veröffentlichten Comic zusammen, der ganz im Stil der alten Zeitungsstrips gehalten ist. Was aber z.B. bei den Feest Classic-Bänden gut funktioniert hat, geht hier dermaßen in die Hose, dass man den Sammelband nach ein paar Seiten Lektüre beinahe wieder weglegen möchte. Zuviele Personen, zuviele verschiedene Handlungsplätze, zwischen denen stakkatoartig gewechselt wird, machen ein angenehmes Leseerlebnis unmöglich. Abgesehen davon, dass man der Geschichte nicht richtig folgen kann und die Charaktere kaum mehr sind als Schablonen. Ihre Motive bleiben unverständlich und die persönlichen Merkmale bleiben eindimensional. Man bekommt gerade bei Jedi und Sith das Gefühl, dass sie Symbole für verschiedene Ausrichtungen ihres jeweiligen Ordens sind. Da gibt es den besonnenen Diplomaten und den hitzköpfigen Krieger bei den Jedi, während die Sith mit dem verschlagenen Drahtzieher und dem üblichen Psychopathen aufwarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Brandt TOP 500 REZENSENT am 12. Dezember 2011
Verifizierter Kauf
Vorweg und Achtung!: Wer eine umfangreiche, chronologisch organisierte Liste der Star Wars Romane & Comics sucht, findet sie in meiner Rezension zu Die ultimative Chronik.

Wann immer eine neue Comic- oder Romanserie im Star Wars EU einsetzt, gibt es für mich zwei wichtige Fragen: Wer sind die neuen Charaktere und wie ist die Handlung in den gesamten chronologischen Zeitraum eingebettet. Bei diesem Comic sind diese beiden Punkte allerdings von nachrangiger Bedeutung - oder besser: sie werden es zwangsläufig.

300 Jahre nach "Knights of the Old Republic" ist das gesamte Universum Schauplatz eines endlosen Krieges zwischen dem Sith-Imperium und der Republik. Es gibt neutrale Welten, aber eigentlich ist jeder Planet auf gewisse Weise in den Konflikt involviert (praktisch Bedingungen wie im "Kalten Krieg", nur das dieser hier ein heißer ist). Doch scheinbar wollen die Sith tatsächlich einen Frieden schließen. Auf Alderaan finden sich Delegationen beider Mächte ein. Noch bevor überhaupt das diplomatische Manövrieren beginnen kann, ist der Frieden schon wieder gefährdet...

Mit den Charakteren bekommt man keine Fühlung (obwohl ein paar Ansätze und kurze Intermezzos wirklich neugierig machen), jede neue Seite ist man an einem anderen Ort und alles in allem ist die Story gleichsam undurchsichtig und zeigt immer wieder Züge einer plumpen Handlungsführung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen