In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Star Trek - Typhon Pact 3: Bestien auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Star Trek - Typhon Pact 3: Bestien [Kindle Edition]

David R. George III , Christian Humberg
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Broschiert EUR 12,80  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Auf Romulus verfolgt Spock immer noch sein Ziel, Vulkanier und Romulaner wiederzuvereinigen, und findet sich inmitten eines enormen Machtkampfes wieder. Die Romulaner sind in zwei Lager gespalten.Während Imperatorin Donatra ihren im Entstehen begriffenen Imperialen Romulanischen Staat zur Aufnahme politischer Beziehungen mit der Föderation veranlasst hat, wurde das ursprüngliche Romulanische Sternenimperium von Praetor Tal'Aura zum Beitritt des neu entstandenen Typhon-Paktes geführt. Doch zahlreiche Splittergruppen innerhalb dieser beiden romulanischen Staaten konkurrieren um die Macht und ungeteilte Vorherrschaft. Teuflische Verschwörungen nehmen ihren Lauf, als Mächte innerhalb und außerhalb der Imperien hochriskante politische Manöver durchführen.

Zwischenzeitlich haben sich die Umstände für Benjamin Sisko verändert. Vier Jahre nach seiner Rückkehr aus dem himmlischen Tempel beginnt seine Hoffnung zu schwinden, auf Bajor ein friedliches Leben zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter führen zu können. Nachdem er sich der Sternenflotte vorübergehend für eine Schlacht gegen die Borg wieder angeschlossen hatte, soll er nun das Angebot in Betracht ziehen, für eine längere Dienstperiode zurückzukehren. Umgeben von beunruhigenden Ereignissen, sucht er spirituelle Orientierung und stellt sich neuen und alten Dämonen, darunter schmerzhaften Erinnerungen aus seiner Zeit im letzten Krieg zwischen Föderation und Tzenkethi.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1444 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (15. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BQGL1SC
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #51.101 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen An diesem Roman kommt kein Trekkie vorbei 24. August 2013
Von Florian Hilleberg TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
David R. George III verfasste den dritten Band der TYPHON-PACT-Saga und widmete sich in erster Linie den Romulanern, die wohl das populärste Mitglied des Typhon Pacts darstellen dürften. Seit dem zehnten STAR TREK-Kinofilm „Nemesis“ ist Romulus zum Schauplatz politischer Intrigen und subtiler Machtkämpfe geworden, in die letztendlich auch Botschafter Spock verwickelt wird. Dadurch schlägt die Romanreihe einen Bogen von der CLASSIC-Serie bis hin zu STAR TREK: VOYAGER und verleiht dem Science-Fiction-Epos von Gene Roddenberry eine bisher nie dagewesene Komplexität. Auf Seiten der Föderation liegt der Schwerpunkt eindeutig auf den beiden Charakteren Spock und Benjamin Sisko. Letzterer hat seit seiner Zeit als Kommandant von Deep Space Nine eine dramatische Entwicklung hinter sich, die noch lange nicht ihren Zenit erreicht hat. Aus dem willensstarken Sternenflotten-Captain ist ein von Selbstzweifeln geplagter, mürrischer Mann geworden, der seiner Verantwortung als Ehemann, Vater und Abgesandter der Propheten davonzulaufen scheint. Doch auch auf Seiten der Romulaner begegnet der geneigte Leser und Trekkie einigen alten Bekannten, angefangen bei Tomalak, einem alten Gegenspieler von Captain Picard und der Crew der Enterprise-D, sowie Donatra, die gemeinsam mit Picard gegen den Klon Shinzon rebellierte. Dadurch setzt der vorliegende Roman die Romulaner-Saga fort, die mit dem ersten neuen THE NEXT GENERATION-Roman „Tod im Winter“ ihren Anfang nahm.
Doch in dem Roman geht es nicht nur um Romulaner, sondern auch um die Tzenkethi, die in den TV-Serien lediglich namentlich erwähnt wurden. Und selbst die Borg kommen zu Beginn der Geschichte in einer eindrucksvoll geschilderten Schlacht zum Zug.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Broschiert
"Star Trek: Typhon Pact: Bestien" ist als dritter Band dieser Reihe erschienen und spielt dennoch vor den ersten zwei Romanen. Generell verzichtet Autor David R. George III beinahe komplett auf Zeitangaben, wodurch man möglicherweise zu Beginn der Handlung den roten Faden sucht.
Als Leser erleben wir die Gründung des Typhon-Paktes. Genauer gesagt wie die Romulaner nach den verheerenden Angriffen der Borg ("Star Trek Destiny") und der Shinzon-Krise ("Star Trek: Nemesis") reagieren. Auf der einen Seite steht Praetorin Tal'Aura, welche das hungrige Volk auf Romulus eisern regiert. Ihr gegenüber steht Imperatorin Donatra, vom Imperalen Romulanischen Staat. Während letzterer der Großteil des Militärs untersteht, so haben doch beide romulanische Führer dieselben Probleme.
Hier kommt dann ein alter Bekannter ins Spiel: Botschafter Spock. Dieser führt seit bald 20 Jahren ein Leben im Untergrund Romulus, wo er versucht Romulaner und Vulkanier wieder zueinander zu bringen. Doch für den älteren Vulkanier sieht es zu Beginn gar nicht gut aus, da er Opfer eines Attentats wurde. Da der Täter ein Remaner war und diese unter dem Schutz von Donatra (und in weiterer Folge der Klingonen) stehen, bleibt zunächst unklar, welche Auswirkungen dieser Akt für den weiteren Verlauf der Wiedervereinigungsbemühungen hat.
Nach einem Gespräch mit Praetorin Tal'Aura und verschlüsselten Gesprächen bis zur Föderationspräsidentin Bacco, gelingt es Spock die vormals illegale Wiedervereinigungsbewegung aus dem Untergrund zu holen. Immer mehr Romulaner schließen sich der Bewegung an und glauben dadurch einen Weg aus der Krise gefunden zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Unterhaltsam aber viele Schwächen im Details 3. September 2014
Von Serapio
Format:Kindle Edition
Insgesamt liefert der Autor einen unterhaltsamen Roman ab, an dem Freunde der Typhon Pact Serie nicht vorbeikommen werden, da er die wesentlichen politischen Grundlagen für weitere Geschichten legt. Die meisten der auftretenden Charaktere bleiben jedoch blass und viele Details der Geschichte sind unplausibel oder schlecht erzählt.

In der folgenden Diskussion dieser Details finden sich einige SPOILER:

Dies fängt bei Benjamin Sikso an, der mit seinen psychischen Problemen zu einer Gefahr für sich selbst und andere wird, und trotzdem ein Raumschiff kommandieren darf und heikle diplomatische Missionen übernimmt.
Spock ist auf Romulus, aber warum eigentlich? Der Autor selbst lässt immer wieder durch den Mund verschiedenster Romulaner vortragen, wie aussichtslos Spocks Anliegen einer Romulanisch-Vulkanischen Wiedervereinigung ist. Spock erkennt zwar sofort, dass er von den romulanischen Offiziellen nur für deren Zwecke eingespannt wird, stellt sich jedoch bereitwillig zur Verfügung, obwohl er daraus für seine Sache kaum einen Nutzen ziehen kann. Unlogisch!
Gerade von den romulanischen Hauptcharakteren Donatra und Tal'Aura hätte ich ebenfalls mehr erwartet. Beide intrigieren am Anfang noch recht gekonnt, sind im späteren Verlauf jedoch grenzenlos naiv bis in den eigenen Untergang. Auch der sonst brandgefährliche romulanische Geheimdienst scheint einer kollektiven Lethargie anheim gefallen zu sein und hat weder die harmlosen und naiven Dissidenten um Spock, noch die inneren und äußeren Feinde des Imperiums im Blick.

Vom ersten Band der Typhon Pact Reihe, "Nullsummenspiel", war ich noch begeistert, da hier einige innovative Ideen ins Star Trek Universum Einzug hielten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen ein schöner Roman
Er war definitiv etwas anders, als seine Vorgänger (auch wenn ich dieses anders nicht wirklich definieren kann)
Die lesequalität war gut 👍, nie die spannungskurve... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Tobi van Helsinki veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Zeit vergeht, Dinge passieren, Helden werden zahnlos - und trotzdem...
Meines Erachtens hat "Bestien", der Auftaktband des "Typhon Pact"-Zyklus (wenngleich er als 3. Band erschienen ist), ein großes Problem. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Frank Stein veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht wirklich
Hier plätschern mehrere Geschichten die ganz lose verknüpft sind nebeneinander her und keine davon ist wirklich spannend oder vernünftig erzählt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sven veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
Tolles Buch . Spannend und wirklich gut erzählt. Dieses dritte Band ist von mir noch nicht ganz durch gelesen aber ich kann jetzt schon sagen das es sich mit den ersten beiden... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Jochen Sölter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Typhon Pakt erhebt sich
Im dritten Band des Cross-Overs zum Typhon Pact richten sich alle Blicke auf das Romulanische Sternenimperium, das eine große interne Krise zu bewältigen hat. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von A. LOOS veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Solider Polit-Thriller im romulanischen Imperium
Die Geschichten des Typhon Pactes fahren Achterbahn. Ein stabiler Auftakt, dann ein deutlicher Einbruch und schon geht es wieder nach oben. David R. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Andreas Suchanek (Media-Mania) veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Zugegeben, dieser Roman gefällt mir besser als ....
...der vorangegangene, vielleicht weil die romulanische Spezies mir eher zusagt als die der Gorn (von denen mir nicht das über 40-jährige Bild des "Latex-Monsters" aus... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Richelieu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein super Roman!
Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich dieses Buch an einem Stück gelesen! Fesselnd und spannend geschrieben. Für jeden StarTrek Romulaner-FAN ein MUSS!
Vor 16 Monaten von Tigermieze veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselnd, besser als der Vorgängerband
Mittlerweile liegt der dritte Band der serienübergreifenden Reihe des Typhon Paktes vor. Wir erinnern uns: Nach dem Destiny-Massaker in den Alpha und Betaquadranten durch die... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Hemeraner veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden