Star Trek - Titan 3: Die Hunde des Orion und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Star Trek - Titan 3: Die ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Star Trek - Titan 3: Die Hunde des Orion Taschenbuch – Mai 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
EUR 12,80 EUR 6,90
68 neu ab EUR 12,80 9 gebraucht ab EUR 6,90
EUR 12,80 Kostenlose Lieferung. Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Star Trek - Titan 3: Die Hunde des Orion + Star Trek - Titan 2: Der rote König + Star Trek - Titan 4: Schwert des Damokles
Preis für alle drei: EUR 38,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1. (Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941248030
  • ISBN-13: 978-3941248038
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,5 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 269.117 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick am 21. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Das neueste Abenteuer der Star Trek Titan-Reihe setzt mit der Story direkt am Ende des letzten Buches ein und führt die Abenteuer um die Besatzung von Captain Riker gelungen fort.
Obwohl es von einem anderen Autor geschrieben ist, als die ersten beiden Bücher, erkennt man die Charaktere wieder und die Story ist erneut spannend und sehr interessant.
Dies kann unter anderem darauf zurückgeführt werden, dass zum ersten Mal in der Reihe der Schwerpunkt der Geschichte auf der eigentlichen Mission der U.S.S. Titan liegt, der Erforschung des Weltraums.
Hier gelingt es dem Autor Christopher L. Bennett eine fesselnde Geschichte zu entwickeln, die insbesondere durch die zahlreichen Verbindungen und Hinweise auf die unterschiedlichen Star Trek-Fernsehserien zu begeistern weiß. Im Rahmen des Romans spielen vor allen Dingen die unbekannten Lebewesen aus dem Pilotfilm von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert "Der Mächtige/Mission Farpoint" eine wichtige Rolle sowie eine Vielzahl an weiteren im Weltraum lebenden Kreaturen. Hier schafft es Bennett mühelos diese Lebewesen plastisch darzustellen und die Einzigartigkeit und Schönheit jeder Spezies sowie des Universums allgemein herauszuarbeiten.
Außerdem gibt es in dem Buch ein Wiedersehen mit Tuvok, der nun offiziell zur Besatzung der Titan gehört. Und natürlich erfährt man mehr über Riker und Troi, Christine Vale und den Bajoraner Jaza, sowie Dr. Ree und viele andere mehr.

Fazit: Wem die ersten beiden Titan-Bücher gefallen haben, der sollte auch dieses auf keinen Fall verpassen. Eine phantastische und spannende Story in wahrer Star Trek-Art machen das Buch zu einem Lesevergnügen!
Auch bei der Auswahl und Übersetzung dieses Romans hat Cross Cult wieder einen guten Geschmack bewiesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Musikliebhaber87 am 28. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Ich fand das Konzept der neuen Roman-Reihe um Will Riker's erstes eigenes Kommando absolut faszinierend und es wird mit jedem einzelnen Roman stetig besser.
Dieser 3. Band der Titan-Saga ist unglaublich spannend, glaubwürdig und führt den Leser wahrlich in Welten, in denen noch kein Star Trek-Roman gewesen ist.

Riker's Besatzung trifft auf alte, ihm und Deanna bekannte Kosmozoane, im All lebende Lebensformen, deren Existenz bedroht wird.
Riker schreitet ein löst damit eine Ereignis-Kette nach der anderen aus.
Wiederum löst er sämtliche Probleme sehr unkonventionell und lässt dem Leser sehr schöne Blicke auf sich und seine Crew werfen, mit der er hoffentlich noch viele viele Abenteuer in den Tiefen des Alls bestehen wird.

Christopher L. Bennett ist ein unglaublicher Schriftsteller und formt die bereits eingeführten Charaktere dieser sehr bunt zusammen gestellten Crew wirklich toll weiter und gibt uns auch neue Mannschaftsmitglieder, mit deren Eigenheiten und Problemen sich der Leser mit befassen muß und auch gerne auseinandersetzt, wem dieses Buch so gut gefällt wir mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Deanna am 1. September 2009
Format: Taschenbuch
Ich habe gerade den 3. Band von Star Trek Titan gelesen und war sehr begeistert. Dieser 3. Band hat mir aus der Star Trek Titan Reihe bisher am besten gefallen. Die Geschichte ist interessant und flüssig erzählt. Alte bekannte werden hier endlich mal näher beleuchtet und ihre Kultur entdeckt. Eine neue Spezies wird entdeckt und mit ihr ein viele Probleme. Die Titan-Crew wird vor viele moralische Probleme gestellt und die man ganz nach Star Trek Manier versucht zu lösen.
Besonders gut haben mir die Charaktere gefallen. Ich habe nach den 3. Bänden wirklich schon das Gefühl alle neuen Charaktere sehr gut zu kennen und die alt bekannten haben sich gut in ihre bisherigen Charakterentwicklungen eingefügt. Man erkennt sie alle sehr gut wieder.

Ich freue mich schon sehr auf die 4. Band!

Ich möchte noch anmerken, dass ich erstaunt war, wieviele Anspielungen es in diesem Buch auf andere Roman gab, die z. B. nach dem Ende der TNG Filme oder dem Ende von DS9 spielen. Mir sind da offensichtlich einige gute Romane entgangen, die ich jetzt nach holen werden. Auch werden einige wohl sehr spannende Veröffentlichungen im Cross/Cult Verlag in nächster Zeit folgen, auf die ich mich schon freue.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NH am 13. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Als dritter Teil der "Titan"-Reihe ist "Die Hunde des Orion" eine sehr starke Eingabe von Christopher L. Bennett und macht das Warten auf Dezember 2010, in dem der nächste Bennett-Roman im "Titan"-Reigen auf Deutsch erscheinen soll, recht unbequem.

In "Die Hunde des Orion" darf die Besatzung der Titan endlich ihren Forschungsauftrag frei ausführen und trifft dabei auf ein Ökosystem von Lebewesen, die im interstellaren Raum der Vela-Assoziation leben. Mit dieser Entdeckung kommt eine heikle politische Situation daher, denn einige dieser Lebewesen werden von einer vogelähnlichen Rasse gejagt, um dann nach dem Tod ihren Einsatz als Raumschiffe abzuleisten. Die telepathischen Sternenquallen, ein interessanter Rückgriff Bennetts auf die Pilotfolge von "Star Trek: The Next Generation", rufen verzweifelt um Hilfe, und die Telepathen an Bord der Titan versuchen, ihren Captain davon zu überzeugen, in die Situation einzugreifen. Nach anfänglich guten Überlegungen und der Entscheidung, nicht einzugreifen, setzen sich aber Ereignisse in Gang, die die Balance des Ökosystems empfindlich stören, und die Titan muss alles daran setzen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Christopher L. Bennett wurde mir erst mit diesem Roman bekannt, aber er hat sich mit seinem Verständnis, Moral, Ethik, Überlebenswille und das Spiel des Lebens zu einer hochinteressanten und spannenden Geschichte zu verknüpfen, gleich zu meinem Lieblingsautor in der "Star Trek"-Reihe gemausert. Bennett schuf (und übernahm zum Teil von "The Next Generation"-Geschichten) Lebewesen, die fast nur aus ihrer Motivation, zu überleben agieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen