In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Star Trek: Titan: Absent Enemies auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Star Trek: Titan: Absent Enemies [Kindle Edition]

John Jackson Miller
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Kindle-Preis: EUR 1,33 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

  • Sprache: Englisch
  • Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

A Simon & Schuster eBook. Simon & Schuster has a great book for every reader.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3837 KB
  • Verlag: Pocket Books/Star Trek (24. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B00F8KUJ7Q
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Nicht aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: #28.773 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Amazon Kundenrezensionen TOP 1000 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Vor einigen Jahren, als er noch Cpt. Picards erster Offizier gewesen ist, begleitete Will Riker den Meisterdiplomaten der Föderation auf eine Mission zu einer ehemaligen vulkanischen Förderstation namens Garadius, die wegen Unrentabilität aufgegeben worden war. Kurz danach hat sich ein Volk namens Ekorr auf diesem Planeten angesiedelt und sich einen Teil der zurückgebliebenen vulkanischen Einrichtungen zu Nutze gemacht. Doch kurz darauf tauchte ein weiteres Volk. Die Baladonianer, auf dem Planeten auf, das meinte, dass es einen viel besseren Anspruch auf diese Anlagen hatte – einfach, weil sie es sagten, sie größer waren und auch brutaler. Und so begann ein langandauernder und zermürbender Krieg. Da aber beide Seiten Interesse daran haben, die Anlagen weiter zu nutzen, lassen sie es zu, dass föderale Wartungstechniker diese regelmäßig überholen oder reparieren und ertragen es in diesen Tagen, dass die Föderation versucht einen Frieden zwischen den beiden Parteien zu vermitteln. Einen Frieden, den die beiden Seiten offensichtlich nicht wollen – und bei dessen Aushandlung sie Jean-Luc Picard beinahe in den Wahnsinn treiben.

Nun, Jahre später, soll Admiral Riker wieder nach Garadius, an das er sich mit sehr heftigen Kopfschmerzen erinnert – wie übrigens auch seine Ehefrau -, weil eine der beiden Konfliktparteien um Hilfe gebeten hat. Voll übler Vorahnungen macht er sich auf den Weg, nur um dann vor Ort nur noch die sehr erfreuten Baladonianer vorzufinden. Anscheinend sind die Ekorr nach und nach verschwunden und der Planet gehört jetzt den Baladonianern, die gerne ein wenig Wartung und Reparatur von der Föderation erfahren würde. Und vielleicht auch medizinische Versorgung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.0 von 5 Sternen  64 Rezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great adventure with something for all Star Trek fans! 6. März 2014
Von Brent Frankenhoff - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition
Whether you've been keeping up with the various Star Trek books and television shows or not, John Jackson Miller does a great job of introducing the characters to new readers while not boring longtime Trek fans. Just a few explanatory paragraphs do a great job of bringing everyone up to date on what's going on in the Star Trek universe and the respective characters. A few references might elude newbies, but they'll catch them with just a bit more reading and research.

The aliens speak with distinct "voices" that you can almost hear as you go along. The action is easy to follow and exciting. I found myself engrossed and almost unable to tear myself away from the story as I wanted to see what happened next.

Here's to more Star Trek stories from this accomplished author!
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A nice little novella 2. März 2014
Von Kindle Customer - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
An anti-war fable in the best Star Trek tradition, enlivened by humor and a nifty pseudo-scientific premise derived from a couple of Next Generation episodes. A fun and fast read. Also gives added depth to the Riker character as he adjusts to the demands of his new rank of Admiral. Highly recommended.
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen QUINTESSENTIALLY STAR TREK! 26. Februar 2014
Von Greggorio! - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition
It has been a long time between drinks for me when it comes to reading fiction set in the glorious star trek universe. This novella, as it turns out, is a perfect re-entry point. Whisked away from a potential conflict with the Breen, the crew of the Titan are sent on a diplomatic mission to resolve an issue between two warring, and, dare I say it, immature races. The story from here on gains in entertainment value withe each page turn and the reader will be pleasantly surprised by the plot twists that attack their senses faster than a stray photon missile. Of course in a Star Trek novel, nothing is irrelevant so you will find yourself glued to your kindle screen and grunting in satisfaction as you progress through the book and learn how the story ends.

As I said earlier, this novella is a great way to jump back onboard the Starship Titan and become re-acquainted with old friends that have been waiting for you to rejoin their party. It almost makes me wonder what fun I have been missing out on...

BFN Greggorio!
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great Novella 5. März 2014
Von Jonathan Jacobs - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition
Star Trek novels are hard to come by. Absent Enemies follows the Riker-as-admiral storyline and it does so cogently. I appreciated the storyline as rather simple because this is a short read and thus is not intended to be a mature plot. The action is steady, the writing is expert, and the characters are true.
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Great Star Trek Adventure 25. Februar 2014
Von Skuldren - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Star Trek: Titan – Absent Enemies is the perfect way to spend an evening lost in the realm of sci-fi. Author John Jackson Miller weaves a fun little tale involving Admiral William T. Riker and the crew of the starship Titan as they deal with a situation on Garadius IV. There’s action, mystery, science, flashbacks and humor, providing readers with a little bit of everything. Even if you’re not familiar with The Next Generation or Titan eras, this is a story you can still dive into and enjoy.

Set in the year 2385 after the recall of Titan and the election of the new Federation president, Admiral Riker is sent to put out fires in the Beta Quadrant. Using Titan as his flagship, he’s tasked with a peace mission on Garadius IV. It’s a planet that’s been waging an eternal war between its two species for decades. On one side there’s the diminutive Ekorr with their outrageous demands. On the other, there’s the Baladonians who refuse to even acknowledge the existence of their enemies. It’s a deadlock all previous delegations have failed to resolve. And now it’s Riker’s job to end it.

Along the way, Riker gets a lot of help from his fellow crew mates. There’s his wife, Deanna Troi, Commander Tuvak, Captain Christine Vale, and even cryptolinguist Y’lira Modan. All of them pitch in with the crisis and have moments to shine. As someone who’s not familiar with the characters, I didn’t have any trouble following along. The relationships between the crew all felt natural and fell into place easily. It also helped that the story had a flashback toward the beginning that set the stage for what was to come.

Without spoiling anything, the story has plenty of twists and turns. From one mess to another, the Titan crew stays busy, and transitions keep the adventure fresh. There are moments of action on both the ground and in space. At several points, the storytelling dives into avenues of science, and ties back into existing Star Trek material. But most appreciative of all is the solid through-line of humor that is weaved into the story. It keeps things enjoyable and provides a few good laughs. Altogether, the story has all the elements you would expect to find in a great Star Trek episode.

For readers who aren’t well versed in Star Trek: The Next Generation, be it books, films or television, have no fear, this story stands on its own. I’ve only seen a couple Next Generation films and television shows. On top of that, I’ve never read a Star Trek novel. This being my first Star Trek story I’ve ever dived into, I really liked it, and never felt overwhelmed by the subject matter. John nailed the familiar themes of show and delivered an entertaining story that anyone can pick up and enjoy. I highly recommend it and give Star Trek: Titan – Absent Enemies a five out of five.
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden