Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 26 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.08.2012 11:25:48 GMT+02:00
Mr. Fisch meint:
Nur eine kurze Frage: Ist die überarbeitete Version von Star Trek TNG jetzt im 16:9 Format?

Veröffentlicht am 15.08.2012 16:17:22 GMT+02:00
S. Futoma meint:
glaube nicht

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.08.2012 18:18:15 GMT+02:00
Realgeizt meint:
Nein hier wird von allen geschrieben das es sich um das original 4:3 format handelt. alles andere wäre gestreckt!

Veröffentlicht am 15.08.2012 18:37:54 GMT+02:00
16:9 sind sie schon, ist mW eine Spezifikation für BluRays. Allerdings wird das komplette 4:3 Format der Serie beibehalten, was sich in schwarzen Balken links/rechts äußert. Dadurch gibt es keinen Bildverlust oben/unten bzw. wird das Bild nicht gestreckt.

Veröffentlicht am 17.08.2012 17:44:15 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 22.08.2012 15:10:45 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012 01:24:51 GMT+02:00
"Vielleicht ist es so einfacher: Das Bild wird ANAMORPH wiedergegeben, d.h. 16:9, aber im Format 1,33:1, d.h. mit Balken links und rechts."

Technisch stimmt das leider auch nicht. Anamorph war bei DVD, jede Blu-ray ist so konfiguriert, dass der 16:9 Flachbildschirm ein Videosignal im festen 16:9 Format bekommt. In diesen festen Rahmen kommt das gewünschte Bild, in unserm konkreten Fall das 4:3 Bild der Originalaustrahlung, wobei links und rechts dunkle Flächen verbleiben, da das 4:3 Bild eben nicht so breit ist wie ein formatfüllendes 16:9 Bild.

Hier noch einmal vorsorglich klare Fakten: Im Gegensatz zu Fernsehserien wie FRIENDS oder BABYLON 5 (in 16:9 gedreht aber in 4:3 mit fehlenden Seiten ausgestrahlt) wurde TNG mit einem 4:3 Kameraformat gedreht, wobei der eigentliche und bekannte 4:3 Ausschnitt etwas kleiner ist als das, was im Studio aufgenommen wurde. Theoretisch ist eine Miteinbeziehung dieser Toleranzbereiche links und rechts möglich, bei Totalaufnahmen z.B. der Kommandobrücke steht hier aber Studio-Ausrüstung in diesen Toleranzbereichen. Ein 16:9 Bild ließe sich bei solchen Szenen nur durch Aufzoomen und eine Ausschnittsvergrößerung erzielen, dabei gehen oben und vor allem unten Bildteile verloren. Bei Nahaufnahmen sollten diese Toleranzbereiche nutzbar sein, werden aber auch nicht völlig ohne Bildbeschnitt auskommen.

Da viele Fans und Puristen dies nicht wollen, ist letztes Jahr von CBS Home Entertainment (Leitung des TNG Restaurationsprojektes) entschieden worden, einer 4:3 Originalfassung den Vorzug zu geben. Sinnvoll ist das nicht zuletzt deshalb, weil momentan noch gar nicht absehbar ist, ob für alle Szenen aller 7 Staffeln auch wirklich das Original-Filmkamera-Material noch vorhanden ist. Sollten Aufnahmen nicht mehr existieren, müßte man auf die alten 4:3 Videobänder zurückgreifen. Und die auf 16:9 aufzuzoomen würde einfach nur scheußlich aussehen, das haben ich und andere bei BABYLON 5 schmerzlich zur Kenntnis nehmen müssen.

Veröffentlicht am 18.08.2012 01:43:27 GMT+02:00
Guy Incognito meint:
danke an herrn bitterhof der alles nochmal schön zusammengefasst hat

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012 02:50:49 GMT+02:00
Danke, aber um Mißverständnissen vorzubeugen, möchte ich dennoch darauf hinweisen, dass ich auch weiterhin einer guten und mit Fingerspitzengefühl gemachten 16:9 Reformatierung (also eben das, was die starre Zoom-Taste auf der Fernbedienung nicht kann) aufgeschlossen und wohlwollend gegenüber stehe und langfristig entgegen sehe. Aus vielen verschiedenen Gründen, einen hatte ich ja genannt, ist jetzt wahrscheinlich noch nicht der richtige Zeitpunkt hierfür.

Veröffentlicht am 18.08.2012 08:55:58 GMT+02:00
Und ich hoffe der Zeitpunkt wird nie kommen. Irgendwann gibts 21:9 Fernseher und dann ? Wird dann noch weiter "Reformatiert" ? Ich möchte das Bild schon so sehen, wie es bei der Produktion beabsichtigt war. Da wird einerseits jede Menge Geld und Zeit in die Restaurierung von Filmen gesteckt und dann hat man nichts besseres zu tun, als davon nur einen Teil zu zeigen. Wäre genauso, wenn man Filme wie Metropolis "reformatieren" wollte.
In England wurde die WWII-Doku "World at War" veröffentlicht. In deren Text wurde sehr darauf hingewiesen, dass "Each frame has been painstakingly restored". Und dann hat man nichts besseres zu tun, als das Ganze in 16:9-Formatfüllend zu veröffentlichen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012 22:27:50 GMT+02:00
Was haben Sie eigentlich für ein Problem? Die Erstveröffentlichung von TNG Remastered auf Blu-Ray erfolgt JETZT im 4:3 Format der Erstaustrahlung und deshalb sehen Sie das Bild so, wie es bei der Produktion (und für 4:3 Fernseher) beabsichtigt war.

Jetzt den anderen auch noch eine Nase zu drehen und zu hoffen, dass deren Wünsche langfristig nicht in Erfüllung gehen (16:9) ist einfach nur unverschämt.

Schon deshalb ist es gut, dass Ihre Hoffnung unerfüllt bleiben wird. Die Originaleffekte (Weltraumszenen) wurden mit CGI optimiert und auf der Comic Con in den USA in fast voller Breite dem Publikum vorgestellt. TNG in 16:9 ist keine Frage des ob, sondern des wann und ich wünsche mir, dass man sich dieselbe Mühe gibt, wie man es jetzt bei der 4:3 Fassung getan hat.

Eine Wahlmöglichkeit bei den Bildformaten sollte eigentlich im Interesse aller sein, die sich für TNG interessieren. Wird die Breitbildfassung schlecht, kann man auf die 4:3 Version zurückgreifen - Wird die Breitbildfassung gut, darf man sich freuen, TNG noch einmal in einem anderen Blickwinkel oder besser -format betrachten zu können.

Veröffentlicht am 19.08.2012 08:23:28 GMT+02:00
Ich habe kein Problem, solange nicht am Bildformat rumgeschnippelt wird. Und JA ich WEIS, dass TNG auf BluRay in 4:3/16:9 veröffentlicht wird. Habe ich weiter oben ja schon geschrieben!!
Unverschämt gegenüber den Wünschen anderer ? Das ist keine Einbahnstraße, was ist den mit meinen Wünschen auf das bestehenbleiben des Bildformats ? Ist das weniger wert ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2012 22:44:23 GMT+02:00
Ihre Wünsche sind doch bereits erfüllt worden, Sie und andere erhalten TNG in HD und in 4:3 (mit den dunklen Säulen links und rechts) und können das sofort und augenblicklich kaufen / vorbestellen.

In der nächsten Stufe der Auswertungskette (da wir uns CBS zu Dank verpflichtet fühlen dürfen, dieses mit der Restaurierung verbundene Kostenrisiko eingegangen zu sein - von dem Sie jetzt schließlich profitieren - ist es nur recht und billig, dass die Restaurierungskosten zzgl. Gewinn dort auch wieder eingespielt werden) wird es mittel- bis langfristig eine 16:9 Fassung geben, Bildbeschnitt im Rahmen der Neuformatierung unvermeidlich.

Wer hiermit ein Problem hat, wird jetzt bedient, wer kein Problem damit hat, muss länger warten. Fairer geht's ja nun wirklich nicht.

Veröffentlicht am 22.08.2012 14:20:14 GMT+02:00
J. Haußig meint:
Eine 16:9 Version der Serie vom 35mm Film wäre nach meinen Recherchen möglich gewesen.Das Problem wäre die Bildkomposition.Die Serie ist im damaligen 4:3 Standard Format gedreht u.die Darsteller & Requisiten wurden danach ausgerichtet.
Die Umsetzung auf BluRay ist meines Erachtens mehr als gelungen.Wenn man im Bonus Material sieht,mit wieviel Aufwand die Serie restauriert wurde,dann geht der Preis völlig in Ordnung.
Paramount Home Entertainment hat die Messlatte ziemlich hoch gelegt,was die Auswertung älterer Serien auf BD angeht.

Veröffentlicht am 22.08.2012 22:18:04 GMT+02:00
NX-01 meint:
Ich hoffe nicht dass TNG jemals in 16:9 kommt, obwohl ich sie gerne hätte, denn dann müßte ich ja zum dritten mal kaufen.
Und ich verzichte ja jetzt nicht auf die Steelbooks in der wagen Hoffnung auf ne 16:9 VÖ.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2012 00:50:10 GMT+02:00
Ich hatte eine vage Vorahnung, warum so viele ein Problem mit einer 16:9 Fassung hätten, aber das kann es doch bitteschön nicht sein: Ich möchte TNG nicht in 16:9, weil es mir vielleicht doch gefallen könnte, ich dann aber noch mal kaufen müßte.

Veröffentlicht am 23.08.2012 12:52:22 GMT+02:00
NX-01 meint:
Doch genauso ist es. Ich hätte eine 16:9 VÖ von TNG auf jeden Fall vorgezogen. Natürlich sollte es nicht einfach nur eine 4:3 auf 16:9 gezoomte Variante sein. Das kann auch mein Fernseher und schneidet in Großaufnahmen die Gesichter unschön ab.
Aber eigentlich soll der Kauf der BD Steelbooks meine letzte Investition in TNG sein. Wenn jetzt in 5 - 10 Jahren eine gute 16:9 Version kommt, fühl ich mich verarscht und über den Tisch gezogen ..... wieder einmal.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2012 14:16:02 GMT+02:00
Ich bin überzeugt, dass wir in 5-10 Jahren eine aufwendig reformatierte 16:9 Fassung kaufen (und vorher bei US HDTV-Sendern, vielleicht auch hierzulande, sehen) können. Vielleicht dann sogar eine "Special Edition" mit auswählbaren modifizierten visuellen Effekten (ähnlich RAUMSCHIFF ENTERPRISE Remastered).

Alleine die Restaurierung der ersten TNG-Staffel soll 9 Mio. US $ gekostet haben, der große Erstverkauf auf Blu-Ray-Disc in den USA hat gerade mal die Hälfte wieder eingespielt. CBS / Paramount hat aus naheliegenden wirtschaftlichen Erwägungen ein Interesse daran, sämtliche Ausgaben wieder hereinzuholen und nach Möglichkeit mit Gewinn (was auch unser Interesse sein sollte, wenn wir das Projekt durchgezogen wissen wollen...! Bei zu geringem Interesse halte ich es zwar für unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen, dass nach Staffel Zwei Schluß sein könnte).

Der größte Kostenfaktor war bislang das Finden, Zusammensetzen und Digitalisieren der Original-Filmnegative. Ist diese Herkulesarbeit erstmal bewerkstelligt, ist eine spätere Reformatierung und/oder das Hinzufügen neuer visueller Effekte (wir sprechen von wenigen Sekunden pro Folge) eine vergleichsweise entspannende Arbeit.

Hier wird dann aber niemand verxxxxx. Jeder hat die Wahlmöglichkeit: TNG in HD und 4:3 jetzt, hier und heute zu kaufen (und das Projekt zu unterstützen, die EC-Karte ist der Wahlzettel) oder stattdessen auf eine mögliche 16:9 Fassung und/oder "Special Edition" in der Zukunft warten.

Veröffentlicht am 23.08.2012 14:37:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.08.2012 14:37:57 GMT+02:00
NX-01 meint:
Naja, als Wahlmöglichkeit würde ich es empfinden, wenn man jetzt die Aussage machen würde, in X Jahren können wir eine reformatierte 16:9 Version anbieten.
Da das aber nichts als Spekulation und Wunschdenken ist, kann mir auch nicht von Wahlmöglichkeit sprechen.

Leider hab ich nun drei Möglicheiten:
1. ich kaufe jetzt die BD Steelbooks und nochmal erneute falls es eine reformatierte Version geben sollte
2. ich kaufe jetzt und boykottiere eine spätere 16:9 VÖ
3. ich warte und kaufe die jetzige BD Version wenn sich bis in 10 Jahren nichts bzgl. 16:9 getan hat mit dem Risiko, dann keine Steelbooks mehr ergattern zu können

Das sind zwar meine Möglichkeiten. Aber da ich keine konkreten Versionen gegeneinander abwägen kann, ist es auch keine wirkliche Wahlmöglichkeit.

Veröffentlicht am 23.08.2012 17:13:39 GMT+02:00
Kann mich jetzt nicht daran erinnern, aber wurde irgendwo/irgendwann erwähnt in welchem Format die neuen Effekte hergestellt wurden ?
Für mich selbst, wird dies die letzte Medien-Inkarnation von TNG sein die ich kaufe.

Veröffentlicht am 23.08.2012 18:43:46 GMT+02:00
Die visuellen Effekte oder VFX der Weltraumszenen sind nach diesen offiziell vorgestellten Bildern auf der ComicCon in 15:9 aber zunächst auf die erste Staffel beschränkt:

http://tng.trekcore.com/bluray/130712_tngcomicconimages.html

Technischer Hintergrund: ILM hatte entgegen gut gemeinter Ratschläge damals die VFX mit dem hausüblichen VistaVision Filmformat aufgenommen (um den Qualitätsverlust beim übereinander Kopieren der einzelnen Elemente, also Modell, Beleuchtung, Sternenhintergrund usw. möglichst gering zu halten). Die Aufnahmen für die erste Staffel (und deren Wiederholung in späteren Folgen) liegen also in 15:9 vor, sind jetzt per CGI optimiert worden und werden für volles 16:9 wahrscheinlich leicht aufgezoomt.

Im weiteren Verlauf der Serie hat Image G die VFX hergestellt, höchstwahrscheinlich nur in einem 4:3 Kameraformat. Da nach meinem Kenntnisstand aber auch hier die einzelnen auf Film vorhandenen Elemente quasi beliebig wieder neu zusammen gesetzt werden können, halte ich neue Breitbildkompositionen mit den Originalmodellaufnahmen nicht für ausgeschlossen (CGI macht vieles möglich).

Aber nochmal: Wir reden hier über wenige Sekunden VFX Szenen in einer normalen TNG-Folge. Bei den Studioaufnahmen sind solche Tricks nicht möglich, hier ist Bildbeschnitt oben und unten in unterschiedlichem Ausmaß unvermeidlich.

Immerhin ist auch mit der jetzt auf Blu-Ray-Disc vorliegenden Fassung von Hause aus ein breiteres Bild möglich. Wie bereits die DVD ist der für die Blu-Ray-Fassung gewählte 4:3 Ausschnitt viel zu groß, die Ränder beinhalten die sogenannten Overscan-Bereiche, die unsere 4:3 Fernseher damals einfach abgeschnitten haben (5% oben und 5% unten). Wer einen Flachbildschirm mit Overscan besitzt oder diesen per Fernbedienung rekonstruieren kann, erhält ein TNG-Bild in 1.50:1 (Postkarten bzw. Fotoformat) bzw. 14:9.

Oben und unten fehlt jetzt das, was die Regisseure sowieso niemandem zumuten wollten, links und rechts entfällt der Overscan-Beschnitt. Das wäre ohnehin meine Empfehlung wie man sich TNG auf BD ansehen sollte, das Bild ist etwas breiter und den Wünschen des Regisseurs ist immerhin oben und unten entsprochen worden.

Ich gehe davon aus, dass die maximale Breite eines erträglichen Breitbildes bei 1.66:1 (15:9) liegen würde. Allerdings glaube ich nicht, dass TNG in diesem Format erscheinen wird. Es wird knallhart auf 4:3 oder 16:9 hinauslaufen und 16:9 ist mir dann sogar einen Schritt zu weit.

Natürlich ist das alles unterm Strich Erbsen zählen, aber schließlich legen wir uns jetzt auf ein Format fest, das uns fast 200 Folgen lang begleiten wird...;-)

Veröffentlicht am 23.08.2012 18:48:14 GMT+02:00
"Ich gehe davon aus, dass die maximale Breite eines erträglichen Breitbildes bei 1.66:1 (15:9) liegen würde. Allerdings glaube ich nicht, dass TNG in diesem Format erscheinen wird. Es wird knallhart auf 4:3 oder 16:9 hinauslaufen und 16:9 ist mir dann sogar einen Schritt zu weit."

Das hättest du auch schon vorher erwähnen können ;-). Ich hatte dich schon in die 16:9-Extremistengruppe eingeordnet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2012 19:17:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.08.2012 19:20:19 GMT+02:00
Am Anfang dieser Diskussionen habe ich von "Breitbild" gesprochen und wenn direkt dann zunächst nur von "15:9". Aber wie gesagt, ich halte CBS / Paramount nicht für so feinfühlig oder risikofreudig, dass eine solche Breitbildfassung realistisch zu erwarten ist. Knallharte 16:9 Reformatierung erscheint mir schon deshalb wahrscheinlich, um die jetzigen Käufer von 4:3 nicht zu sehr vor den Kopf zu stoßen, also nenne ich inzwischen das Kind auch beim Namen.

Veröffentlicht am 23.08.2012 19:29:46 GMT+02:00
Naja, Breitbild ist jetzt aber auch ein sehr dehnbarer Begriff und 15:9 erwähnen Sie auch erst seit heute nachmittag. Aber ist eh nur Haarspalterei...

Veröffentlicht am 24.08.2012 16:43:38 GMT+02:00
ThunderBlade meint:
Ich bezweifle, dass in 5-10 Jahren oder überhaupt eine 16:9-Version von TNG kommt. Dazu bräuchte es genug potentielle Käufer. Die wenigsten, die heute die 4:3-Version kaufen, werden dann die 16:9-Version kaufen. Der Unterschied wäre einfach zu gering als Kaufanreiz. Und die jüngeren werden die Serie langweilig finden. Bleiben noch die, die heute nicht die 4:3-Version kaufen, weil sie unbedingt 16:9 wollen. Das werden nicht genug sein, um das ganze finanziell zu rechtfertigen.

Veröffentlicht am 24.08.2012 22:10:51 GMT+02:00
Herr Fuhrer, 15:9 (1.66:1) hatte ich bereits im Februar bei der Next Level BD-Formatdiskussion "vorgeschlagen", aber angesichts der minimalen Unterschiede bleibt es, da haben Sie Recht, unterm Strich Haarspalterei.

ThunderBlade, dann wird es vielleicht die "Special Edition" mit bis dahin überarbeiteten / korrigierten / tatsächlich ursprünglich beabsichtigten visuellen Effekten sein, die uns in 5-10 Jahren angeboten wird, damit auch die jüngeren Interesse finden.

Tatsache ist, dass von den vermeintlichen 9 Mio. $ Restaurierungskosten für die erste Staffel im Juli ein Gewinn von geschätzten 5,5 Mio. $ erzielt worden ist. Die Prognosen von CBS sind mir nicht bekannt (sind das gute oder schlechte Zahlen?) aber die HDTV-Sender in den USA wollen eigentlich nur noch 16:9 Programminhalte und CBS wird schon aus Eigeninteresse diese Wünsche berücksichtigen. Wir trinken jetzt eine Tasse Earl Grey, heiß, und warten das Ganze ab.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  10
Beiträge insgesamt:  26
Erster Beitrag:  15.08.2012
Jüngster Beitrag:  24.08.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen