Star Trek: Deep Space Nine: Terok Nor: Day of the Vipers:... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Star Trek auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Star Trek: Deep Space Nine: Terok Nor: Day of the Vipers: Star Trek: Terok Nor [Englisch] [Taschenbuch]

James Swallow
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 5,65
Jetzt: EUR 5,61 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 0,04 (1%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,35  
Taschenbuch EUR 5,61  

Kurzbeschreibung

25. März 2008 Star Trek: Deep Space Nine (Buch 1)
Before the Dominion War and the decimation of Cardassia...before the coming of the Emissary and the discovery of the wormhole...before space station Terok Nor became Deep Space 9™...there was the Occupation: the military takeover of an alien planet and the violent insurgency that fought against it. Now that fifty-year tale of warring ideologies, terrorism, greed, secret intelligence, moral compromises, and embattled faiths is at last given its due in the three-book saga of Star Trek's Lost Era...

A seemingly benign visitation to the bountiful world of Bajor from the resource-poor Cardassian Union is viewed with cautious optimism by some, trepidation by others, and a calculating gleam by unscrupulous opportunists. What begins as a gesture of compassion soon becomes something very different. Seen through the eyes of participants on both sides -- including those of a young officer named Skrain Dukat -- the personal, political, and religious tensions between the Bajorans and the Cardassians quickly spiral out of control, irrevocably shaping the futures of both worlds in an emotionally charged and unforgettable tale of treachery, tragedy, and hope.

Wird oft zusammen gekauft

Star Trek: Deep Space Nine: Terok Nor: Day of the Vipers: Star Trek: Terok Nor + Star Trek: Deep Space Nine: Terok Nor: Dawn of the Eagles: Star Trek: Terok Nor + Star Trek: Deep Space Nine: Terok Nor: Night of the Wolves: "Star Trek": Terok Nor
Preis für alle drei: EUR 19,38

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Pocket Books/Star Trek; Auflage: 1st Pocket Books Pbk. Ed (25. März 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1416550933
  • ISBN-13: 978-1416550938
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 10,7 x 2,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 196.133 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"I have found that good novels have a color one can associate with the tone of the story, and in the case of this book that color is Cardassian grey.... Good and evil are not cleanly divided between people in the book. Some of the Cardassians are good, and some of the Bajorans are bad, in other words." -- The-Trades.com

Synopsis

In 1993 -- a decade ahead of its time -- Star Trek: Deep Space Nine began with an eerily prophetic and untold back story: the controversial military occupation of an alien world, and the violent insurgency that fought against it. Now that full shattering saga of warring ideologies, national security, terrorism, greed, secret intelligence, moral compromise and embattled faith is given its due in the epic Terok Nor trilogy. In Day of the Vipers what starts as a benign visitation to the bountiful planet Bajor from the resource-poor Cardassian Union soon becomes a conflict of competing national interests. Seen though the eyes of participants on both sides -- among them an ambitious young Cardassian officer named Skrain Dukat -- the personal, political, and religious struggles between the two peoples quickly spiral out of control, shaping the futures of both heroes and villains in an unforgettable, emotionally wrought and action-packed tale of tragedy and hope.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auftakt einer neuen Trilogie 16. April 2008
Von K. Beck-Ewerhardy TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
In einer Fortsetzung des Konzepts der "Lost-Era"-Reihe wird in dieser Romanreihe berichtet, wie es zur cardassianischen Besetzung Bajors kommen konnte - und vor allen Dingen, wie die ressourcenmäßig stark geschwächten Cardassianer es schaffen konnten, so schnell auf dem Planeten Fuss zu fassen.

Beinahe fünfhundert Seiten bis zum Ende des ersten Teils der Trilogie sind dabei nicht unbedingt schnell zu nennen und so beschreibt dieser BAnd auch Ereignisse, die sich im Verlaufe eines Jahrzehnts entwickeln, von der ersten Ankunft einer cardassianischen Delegation auf Bajor, bis zu vollständigen Übernahme der militärischen Kontrolle. Dabei treffen wir nur relativ wenig alte Bekannte wieder und erfahrne nebenher, warum die Föderation nicht von vornherein auf der Seite der BAjoraner gestanden hat.

Stellenweise ist diese Geschichte ein wenig sehr gedehnt, weswegen der Lesefluss auch ein wenig stocken kann. Davon abgesehen aber durchaus interssant und für Fans Gul Dukats geradezu unverzichtbar.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Episch und tragisch zugleich... 12. August 2010
Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
2328: Die Okkupation Bajors ist im vollen Gange. Der Cardassianer Bennek überlässt einem bajoranischen Mönch eine Glaubensmaske bevor die Cardassianer in das Kloster eindringen und ringt ihm das Versprechen ab, sowohl die Maske als auch die Schriften des Oralianischen Weges zu schützen...
2318: Cardassianer unter dem Kommando von Gul Kell und dessen erstem Offizier Skrain Dukat bringen eine diplomatische Delegation und eine klerische Abordnung des Oralianischen Weges auf Geheiß des Detapa Councils nach Bajor. Dort soll auch ein abgestürztes bajoranisches Schiff und deren tote Crew übergeben werden. Auf Bajor weiß man nicht, was man davon halten soll. Die Regierung ist uneins über die Behandlung der neuen Gäste. Der erste Minister hält den Minister der Provinz nicht für handlungsfähig, jedenfalls nicht für den Bereich, einen Alien-Kontakt zu handeln. Die Cardassianer hingegen sind auch zerstritten. Die Kleriker um den Oralianischen Weg sehen alle Lebensformen als gleich viel wert an. Die Wissenschaftler möchten natürlich das Beste für Cardassia rausholen. Das Militär sieht das ähnlich. Allerdings natürlich auf militärischen Weg. Das Detapa Council ist für sie nichts weiter als eine Marionettenregierung. Der Oralianische Weg ist in ihren Augen ein Anachronismus, den es auszumerzen gilt, da er Jahrhunderte lang den Fortschritt Cardassias aufgehalten hat. So gesehen macht das Militär den Oralianischen Weg auch für die Armut Cardassias verantwortlich. Der schmierige Gul Kell versucht die Bajoraner zum Handel zu überreden. Der Erste Minister ist daran nicht interessiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Guter Auftakt zur Geschichte der Besatzung Bajors 27. Juli 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Achtung - Spoiler!

Inhalt

Deep Space Nine begann und endete mit dem Schicksal des Planeten Bajor. Kaum eine andere Welt im Star Trek-Universum bekam eine so große Bühne bereitgestellt, auf der wir die paradiesgleiche Idylle Bajors ebenso erlebten wie den schier unerschütterlichen Glauben seiner Bewohner. Vor allem aber erhielten wir immer wieder Einblicke in die fünfzig Jahre währende Leidensgeschichte der Bajoraner während der Besatzung durch die Cardassianische Union. Darüber wurde jedoch nie erzählt, welche historischen und politischen Umstände zur Einnahme Bajors führten und welche Gestalten darin verwickelt waren. Eine umfassende Trilogie nimmt sich unter dem Label der Lost Era nun dieser epischen Thematik an.

Der erste Roman stammt aus der Feder des britischen Autors James Swallow und trägt den verheißungsvollen Titel Day of the Vipers. Die Schlangenart, auf die hier angespielt wird, neigt dazu, sich in hohem Gras an ihre Beute heranzupirschen. Und genau so gingen die Cardassianer bei der Eroberung Bajors vor - nicht direkt, sondern geduldig und heimtückisch. Bereits zu Serienzeiten hörten wir Andeutungen, die militärische Präsenz der Union auf dem Planeten am Rande des Wurmlochs sei der offiziellen Einnahme mehrere Jahre vorausgegangen. Jetzt wissen wir auch, wie sich die Ereignisse konkret zugetragen haben.

Alles beginnt anno 2318 mit einer sogenannten diplomatischen Mission eines cardassianischen Kreuzers unter dem Kommando des schmierigen Gul Kell. Er und sein Erster Offizier Skrain Dukat - ein junger, patriotischer und äußerst ehrgeiziger Soldat - sollen auf Geheiß des Detapa-Rats Kontakt mit den Bajoranern aufnehmen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Buch 24. April 2008
Format:Taschenbuch
Ich war anfangs sehr skeptisch, da ich noch nie ein Fan der Bajoraner und ihres Spiritualismus war. Und 500 Seiten darüber zu lesen? Naja, hab's dann doch gemacht und es nicht bereut.

"Day of the Vipers" ist fesselnd geschrieben und zählt sicherlich zu einem der besten ST Bücher der letzten Jahre. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man kann richtig mitfühlen mit den Bajoranern, weil man schon weiß, was ihnen bevorsteht. Außerdem hat das Buch meine Begeisterung für DS9 wiedererweckt und mich dazu bewogen, die Serie wieder mal auf DVD anzusehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.2 von 5 Sternen  18 Rezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Excellent Read 13. Mai 2008
Von Josh Hagy - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
This is an excellent novel that's very well written. It fills a gap most of us who have watched DS9 have wondered about for years. Reading it is a lot like watching one of those old black and white horror movies. You know the monster is coming and you know what's going to happen is going to be bad and the characters have no idea. The threat of the Occupation lingers so heavily over the book and adds another level of intensity. It's also interesting to see a pre-Occupation Bajor and how the Bajorans existed before their world was basically shattered. I can't wait to see how this series ends. Very well done.

I'd recommend picking up A Stitch in Time by Andrew J. Robinson for a bit of background reading about the Oralian Way as well.
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen This Exactly What I've Been Waiting For!!! 22. April 2008
Von William H. Kelsey - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Deep Space Nine is my favourite series of all time, and the Cardassians have become my favourite aliens (sorry Vulcans!). I found the situation of a military based society having to come to a peaceful coexistence (and even being aided by, in the later years) with the very people whom they had occupied and exploited to be endlessly fascinating and insightful in our own culture (this is what Trek has always done, and what many non Trekkers have missed when they deride the series). This book answers all of the questions about the early years of the occupation of Bajor: why it happened, what were the Cardassians' motives towards Bajor and its people and how they changed, the social unrest in Bajor over their caste system prior to the occupation, the evolution of the future Gul Dukat and his career, how many Cardassians opposed the enslavement of the Bajorans, and how a peaceful people like those of Bajor can be transformed into a bloody guerrilla. Everything that DS9 had left you wanting to know more about in concern to the Bajorian Occupation, the cultures of the Cardassian and Bajorian peoples, and the hopes of both for the future are covered here. This is a well written, awesome book that even the most discriminating Star Trek fan will enjoy. I can't wait for the next two in the trilogy!
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen knowing the end doesn't spoil the story 14. April 2010
Von Andrew C. - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
This book explains how the Cardassians came to Bajor and eventually annexed the planet. The Cardassians' plan was crafty from the start - they came under the pretense of peace and mutual understanding, but were secretly planning a takeover the whole time.

The story focuses on people with varied backgrounds. Cardassian characters include Dukat (on the cover), other military personnel with varying degrees of competence, and a priest. Bajorans of interest include a mid-level Bajoran politician, a lawman, and a priest. The different backgrounds help describe the overall situation as the Bajoran way of life is uprooted.

The path from first contact to occupation is filled with deceit, political maneuvering, and oppression, with Bajorans responding in a variety of ways as their peaceful world begins to fall apart. Ultimately the far-reaching Cardassian plan is executed, and Bajor is annexed.

Emotionally this book is on the down side since the themes are negative, but that didn't prevent me from enjoying the book. I particularly enjoyed how the Cardassians used the Bajoran faith as a tool for their ends and succeeded so well.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Juicy Story! 16. Juli 2009
Von W. Chandler - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
I was nervous when I first began to read this because yes, I wanted to know the background, but I was worried that the story wouldn't live up to the hype and imagination build around it from 7 years of DS9 episodes.
It wasn't everything I imagined about the occupation...IT WAS MORE! (Sorry to sound cliche) I couldn't have asked for a better background story - full of intrigue and amazing characters. All this while the reader KNOWS the ending (so it gets really sad).
Amazing. Just amazing.
P.S. The only problem with this book is that S.D. Perry (a great writer himself) doesn't live up to Swallow's writing. Reading books 2 and 3 are good, but not nearly as good as this one. S.D. Perry is a great Star Trek writer, but James Swallow has written something that I believe could stand on its own, even without knowing the series.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A Beautifully Woven Tale of How Cardassia Took Bajor 11. Januar 2011
Von Michael L. Wong - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
Have you ever wondered about the Cardassian occupation of Bajor? Did you ever question how it began, pondered over the mystery of this lost chapter in Star Trek history? Well, now you have an answer. Okay, it's a novel, and thus it doesn't satisfy the stringent regulations required to pass for canon. But in all honesty, this book is good enough to be the real deal, so until evidence to the contrary comes about, that's exactly how I'll be treating it.

The list of characters at the beginning of the book lets you hop right in and start reading. It's extraordinarily helpful because unlike most other Trek novels, this one is not based around a crew that we have gotten to know on screen, so many of the people we meet are brand new. At the back of the book is an appendix that clarifies places and terms. It even draws connections between the book and specific episodes from the on-screen Star Trek universe.

James Swallow does an excellent job painting the delicate tapestry that is Bajor, a devout world that sways in the tenuous waters of a people governed by faith and trusting in politics. Swallow then beautifully crafts a story that tells of how the Cardassians come to Bajor and decompose Bajoran society from the inside out until nothing remains but chaos--ordered only by merciless Cardassian rule. All of the insidious plotting was so tantalizingly thought out, all of the guile and shadow play were so carefully written, all of the characters, both heroes and villains, were so real and so dramatic that I felt absorbed by every page of the book.

However, you should be aware that this book may move slowly at times. It's no thriller. This novel is meant to inform as much as it is to entertain. It's nearly 500 pages long and takes us on a journey that spans 10 years. Also, while Day of the Vipers is superbly written, know that it is a relentlessly sorrowful tale with only a glimmer of happiness at the end.

All in all, I was very pleased with Star Trek: Terok Nor: Day of the Vipers. It's worthy of any Star Trek fan, especially those who have watched Deep Space Nine.
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar