Star Trek: The Original Series: Ex Machina und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Star Trek: The Original S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von BetterWorldBooksDe
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand aus Schottland, Versandzeit 7-21 Tage. Frueheres Bibliotheksbuch. Geringe Abnutzungserscheinungen und minimale Markierungen im Text. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie Alphabetisierungsprogramme..
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Star Trek: The Original Series: Ex Machina (Englisch) Taschenbuch – 1. Januar 2005


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,96
EUR 5,12 EUR 1,94
8 neu ab EUR 5,12 12 gebraucht ab EUR 1,94
EUR 7,96 Kostenlose Lieferung. Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Star Trek: The Original Series: Ex Machina + Star Trek: The Original Series: The Shocks of Adversity
Preis für beide: EUR 15,78

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Pocket Books/Star Trek; Auflage: Pocket Books Pb. (1. Januar 2005)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0743492854
  • ISBN-13: 978-0743492850
  • Größe und/oder Gewicht: 10,6 x 2,5 x 17,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 170.858 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

Following the events of Star Trek: The Motion Picture the captain and crew of the USS Enterprise found themselves haunted by their extraordinary encounter with the vast artificial intelligence of V'Ger, and by the sacrifice and ascension of their friend and shipmate, Willard Decker. As James T. Kirk, Spock and Leonard McCoy attempt to cope with the personal fallout of their ordeal, a chapter from their mutual past is reopened, raising troubling new questions about the relationship of God, man and A.I. On the recently settled world of Daran IV, the former refugees of the Fabrini worldship Yonada are divided by conflicting ideologies, some clinging to their theocratic past while others envision a future governed by reason alone. Years ago the officers of the Enterprise helped overthrow the Oracle, the machine-god that controlled Yonada. Now confronting the consequences of those actions, together with echoes of their strange encounter with V'Ger, Kirk, Spock and McCoy face choices which will decide the fate of a civilization -- and which may change them forever.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christopher L. Bennett is a lifelong resident of Cincinnati, Ohio, with bachelor’s degrees in physics and history from the University of Cincinnati. He has written such critically acclaimed Star Trek novels as Ex Machina, The Buried Age, the Titan novels Orion’s Hounds and Over a Torrent Sea, the two Department of Temporal Investigations novels Watching the Clock and Forgotten History, and the Enterprise novels Rise of the Federation: A Choice of Futures and Tower of Babel, as well as shorter works including stories in the anniversary anthologies Constellations, The Sky’s the Limit, Prophecy and Change, and Distant Shores. Beyond Star Trek, he has penned the novels X-Men: Watchers on the Walls and Spider-Man: Drowned in Thunder. His original work includes the hard science fiction superhero novel Only Superhuman, as well as several novelettes in Analog and other science fiction magazines. More information and annotations can be found at home.fuse.net/ChristopherLBennett, and the author’s blog can be found at ChristopherLBennett.wordpress.com.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
JIM KIRK WAS LOST in the Enterprise. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver_Arnold am 9. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Kurz nach den Geschehnissen aus "Star Trek - Der Film" müssen Kirk, Spock und McCoy ihr nächstes Abenteuer bewältigen. Auf Daran IV geraten die Bewohnern des früheren Fabrini-Weltschiffs Yonada aufgrund verschiedener Ideologien an den Rand des Bürgerkrieges.
Auf dem Weltschiff Yonada wurde alles vom einem mächtigen Computer genannt "Das Orakel" kontrolliert, der von den Fabrini als Gott betrachtet wurde. Diesen Computer vernichtete Kirk in der TOS-Episode "For the World is Hollow and I Have Touched the Sky" (der wohl längste Episodentitel aller ST-Zeiten... ;-). Viele Fabrini hängen aber an ihrer theokratischen Vergangenheit während die ehemalige Hohepristerin Natira am liebsten jede Religion auf Daran IV vernichten will. Dadurch entsteht ein Spannungsfeld, dass einige religiöse Fanatiker für ihre Zwecke missbrauchen wollen...
Dieser ST-Roman ist einer der absolut besten, die ich je gelesen habe. Im Rahmen der Geschichte wird sehr interessant auf die Frage eingegangen, ob und wie Glaube und Vernunft koexistieren können. Für Stoff zum Nachdenken ist gesorgt. Gleichzeitig ist aber auch die eigentliche Handlung interessant aufgebaut und insbesondere die Charaktere von Kirk, Spock und McCoy sind ausgezeichnet getroffen und haben alle ihre persönlichen Kämpfe auszufechten. Kirk muss mit seinem Ruf als "Gottesmörder" (er hat schließlich so manchen "göttlichen" Computer vernichtet [ein beliebtes Thema in TOS]) fertig werden, Spock erlebt nach seiner Verbindung mit V'Ger (in "ST-Der Film") nun ganz offen Gefühle und McCoy kommt mit den vielen Außerirdischen unter der neuen Enterprise-Besatzung nicht zurecht. Zusätzlich schafft es Christopher L.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. B. am 20. Januar 2010
Format: Taschenbuch
... ist der gute Herr Bennett. Und das merkt man von Anfang an. In jeder Seite glüht sein Wunsch, der Welt von beiden Seiten in ihm zu erzählen.
So trifft er einerseits fast beängstigend gut die einzelnen Charaktere, obwohl mir ein bisschen die affection unter den Freunden gefehlt hat, legt lauter Leckerli für den TOS-Kenner aus und beeindruckt mit (natürlich) wissenschaftlich akribischen Detailwissen.
Aber genau das gibt er nicht nur zur Enterprise und dem STAR TREK Universum zum Besten, sondern fügt gleich mehrfach scheinbare Vortragsauszüge aus seiner Welt als Historiker und Physiker zwischen die Zeilen.
Zu viele verschiedene Alienbeschreibungen für meinen Geschmack aber mir gefällt das Buch trotzdem, weil ich sein sowohl wissenschaftliches als auch emotionales Anliegen verstehe und durchaus gut verbunden sehe. Stimme aber auch zu, dass das Buch dadurch mitunter etwas tröge und langsam wirkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerstin Wiedemann VINE-PRODUKTTESTER am 8. Juni 2010
Format: Taschenbuch
Wer sich auf diesen Roman einlassen möchte, der sollte auf alle Fälle "Star Trek: The Motion Picture" und die TOS-Episode "For the World is Hollow, and I have Touched the Sky" (dt: "Der verirrte Planet") gesehen haben. Am besten nicht schon vor Jahren, sondern direkt vor der Lektüre dieses Buches. "Ex Machina" kann man nämlich als unmittelbare Fortsetzung sowohl des ersten Kinofilms als auch der oben genannten Folge betrachten.

Kurz zur Erinnerung: In "For the World is Hollow..." traf man auf die Bewohner des Asteroiden Yonada. Denen war weder bewusst, dass es sich bei Yonada in Wirklichkeit um ein Generationenschiff handelte, noch dass ihr alles bestimmendes "Orakel" eigentlich ein Computer war. 10000 Jahre zuvor war Yonada von den hochentwickelten Fabrini auf die Reise geschickt worden, um zumindest einen Teil der Bevölkerung vor einer drohenden Supernova zu retten. Wieder einmal kam die Enterprise-Crew vorbei, entlarvte den vermeintlichen Gott als Computer und flog weiter, ohne zu bedenken, dass man das komplette Weltbild der Yonadi erschüttert hatte...
Aber halt - die Geschichte geht ja weiter: Nachdem Yonada endlich das Ziel der Reise, einen Planeten namens Lorina, erreicht hatte, versuchen die Fabrini-Nachkommen unter den wachsamen Augen der Föderation heimisch zu werden. Während sich die ehemalige Hohepriesterin und jetziges Staatsoberhaupt Natira völlig von ihrem religiösen Weltbild losgesagt hat und eine moderne Zukunft einläuten will, wächst unter den Anhängern des Orakels der Widerstand. Der Unmut vergrößert sich noch, als die Enterprise wegen der terroristischen Anschläge auf Lorina zu Hilfe gerufen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 1000 REZENSENT am 21. August 2007
Format: Taschenbuch
In dieser Geschichte geschieht eine ganze Menge – auch im Hinblick auf die weitere Entwicklung einiger Charaktere – und man lernt eine ganze Menge über Religion, Toleranz und die psychologische Entwicklung unserer Helden. Dieser Roman ist hervorragend strukturiert, sehr philosophisch an einigen Stellen, gut erzählt, amüsant und auch für Nicht-ST-Fans ein mögliches Lesevergnügen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Seitz am 3. November 2005
Format: Taschenbuch
Also ich persönlich halte Ex Machina für einen wenn nicht den besten Classic Roman überhaupt. Der Author Christopher L. Bennett schafft es auf gekonnte weise die Ereignisse aus TOS The World is Hollow but I thouched the sky! und ST Der Film miteinander zu verbinden. Spricht dabei interresante Thematiken an und nimmt viele kritische Themen wie z.B. religiösen Fanatismuss dessen Begegnung und vieles mehr unter die Lupe. Dabei bleibt er der Charakterdarstellung jeder Figur authentisch treu ergeben. Man erfährt viel über die Kultur der Fabrini und Gründe und Entstehung des Orakelkultes. Das Buch gibt viel Stoff zum nachdenken und ist vom ersten bis zum letzten Kapitel so spannend, dass man es am ließsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Hoffe von diesem ambitionierte jungen Author der auch perönlichen Kundenkontakt hällt! noch mehr zu hören bzw zu lesen, freue mich jedenfalls schhon Tierrisch auf seine TITAN Roman.
Ex Machina kann ich nur wärmstens weiterempfehlen, besonders an TOS-Fan!
Have a rice read!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen