oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,39 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Medienvertrieb & Verlag In den Einkaufswagen
EUR 79,94 + EUR 3,00 Versandkosten
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Star Trek - Elite Force 2

von Activision
Windows 98 / Me / 2000 / XP
 USK ab 16 freigegeben
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 82,95 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Ihr-Heimkino- und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Wird oft zusammen gekauft

Star Trek - Elite Force 2 + Star Trek Voyager - Elite Force
Preis für beide: EUR 121,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Star Trek Voyager - Elite Force EUR 38,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00008IXMT
  • Erscheinungsdatum: 20. Juni 2003
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.851 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Voyager ist in die Heimat zurückgekehrt, doch die Mission des Hazard-Teams ist noch nicht vorbei: An Bord der USS Enterprise führen Alex Munro und sein Team all jene Aufträge aus, die für ein gewöhnliches Außenteam zu gefährlich sind. Wie sein Vorgänger entpuppt sich Elite Force 2 als ein packender Ego-Shooter -- und als Pflichtkauf für Fans!

Star Trek: Voyager – Elite Force zählt bis heute zu den besten und erfolgreichsten Spielen mit Star-Trek-Lizenz. Ein Nachfolger war also nur eine Frage der Zeit, doch weil Raven Software mit anderen Projekten beschäftigt war, nahm sich Ritual Entertainment (Heavy Metal Fakk 2) Elite Force 2 an. Der Voyager-Teil ist aus dem Namen verschwunden, bis auf die erste Mission spielt Activisions neuer Ego-Shooter im Universum der Next Generation.

Abgesehen von der neuen Storyline hat sich Ritual klar an den Stärken des Vorgängers orientiert: Der Fokus des Spiels liegt ein weiteres Mal klar auf Action, auch wenn Sie zwischendurch einzelne Schalterrätsel lösen müssen. Für solche Fälle haben Ihnen die Entwickler einen Tricorder bereitgelegt, der die zu überbrückenden Schaltungen darstellt. Weiterhin zeigt Ihnen der Tricorder Gegner in der näheren Umgebung, den Weg zum nächsten Missionsziel sowie Schwachstellen in der Level-Geometrie, an denen Sie zum Beispiel ein Loch in die Wand schießen können.

Gleich geblieben ist auch das Grafikgrundgerüst, die etwas betagte Q3-Engine. Ritual hat mit seinen hauseigenen Tools zwar den Detailgrad gegenüber dem Vorgänger drastisch erhöht, einem Unreal 2 muss sich das Spiel aber dennoch geschlagen gegeben. Und obwohl das Design der Level durchaus gelungen ist, hat man des Öfteren ein Déjà-vu-Gefühl.

Richtig punkten kann Elite Force 2 in Sachen Atmosphäre und Story: Wie im ersten Teil dürfen Sie sich zwischen den Einsätzen auf der Enterprise begrenzt bewegen und Dialoge mit Crew-Mitgliedern führen. Hier bahnt sich auch die zarte Romanze zwischen Alex und der schönen Telsia an. Für wichtige Ereignisse blendet das Spiel des Öfteren in eine der langen Zwischensequenzen über, die mit professioneller Sprachausgabe unterlegt sind.

Fazit: Für Fans führt kein Weg an Elite Force 2 vorbei. Obwohl es an Innovationen mangelt, ist Ritual ein würdiger Nachfolger und vor allem ein sehr guter Ego-Shooter gelungen. --Patrick Streppel

Pro:

  • Dichte Atmosphäre
  • Insgesamt gutes Leveldesign
  • Deutlich längere Spielzeit
  • Professionelle Sprachausgabe
Kontra:
  • Wenig neue Ideen

Produktbeschreibungen

Beschreibung:
Windows 2000 / 95 / 98 / Me / XP

  • Zustand Verpackung: 2-3
  • Zustand Datenträger: 2-3
  • Zustand Anleitung: 2

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Game und das nicht nur Fans! 22. Juni 2003
Etwas mehr als drei Jahre hat es gedauert bis Munro mit seinen Hazard Team für Rasante Action im Alpha Quadranten sorgt und dieses mal an der Seite von Capt. Picard und der Enterprise. Die Geschichte Beginnt mit der Befreiung der Voyager aus den Händen der Borg und die Rückkehr in den Alpha Quadranten. Schon im inneren der Borgsphäre (erste Mission) geht es richtig zur Sache, doch Stupides Ballern ist nicht die einzige Vorgehensweise wenn man die Borgverbindungsknoten gezielt ausschaltet kommt man mit wenig Schießen auch an sein Ziel. Der Puzzlefaktor bzw. Minispiel ist mit dem Tricorder wieder mal eine Originelle Idee, den einige Hürden lassen sich nur mit dem Tricorder überwinden, so muss man eine Feedbackschleife an einigen Borginstrumenten erzeugen, doch ich will nicht zu viel Verraten :-)
Das Waffenarsenal ist auf das dopellte angewachsen, doch dabei wurde das Waffendesign nicht vernachlässigt, Neben den Federationstypischen Waffen wie Phaser und Sturmgewehr finden sich eine Menge Alienwaffen.
Das Spiel geizt nicht mit Ingame-sequenzen und bietet eine Einzigartige Atmosphäre für die nicht nur Fans der Serie zu begeistern sind.
Der Sound ist sehr gut, die Waffen haben einen guten Klang und überzeugen durch den Star Trek typischen Effekt :-).Alle gängigen Soundkarten und deren Vorzüge wie EAX 2 und 3 werden selbstverständlich ebenfalls unterstützt. Die Musik ist nie aufdringlich und untermalt das ganze Spielgeschehen bei Schlüsselereignissen und den Ingame Sequenzen recht nett.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klassen Spiel!! 26. Dezember 2003
Ich habe EF2 ca. vor einem Monat das erste Mal gespielt. Bis zum heutigen Tag habe ich es 4 weitere Male durch gespielt, was ich noch nie vorher bei einem Spiel getan habe. Und das will was heißen...
Zur Grafik: Mit den technischen Einzelheiten kenne ich mich nicht aus, aber optisch ist Elite Force 2 ein echter Leckerbissen. Eundeutig besser als beim Vorgänger.
Story: Von beiden Teilen war die Story super, nur bei EF2 kann man auch Herr seiner privaten Beziehungen werden und sich zwischen einer gut gebauten Blonden oder der langzeit Kameradin Telsia entscheiden. Das fand ich persönlich echt super. Nur das ich für C. Picard in den kampf ziehen musste fand ich nicht so klasse. Die Voyager war mir lieber.
Multiplayer: Den Multiplayer fand ich im ersten Teil besser, noch heute zocke ich immer noch mit meiner Family mit dem Alten.
Alles in allem ist Elite Force 2 eine gelunges Spiel, was unbedingt empfehlenswert ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action-Highlight, das auf Star-Trek-Pazifismus pfeift 4. November 2003
Nach dem extrem kurzen Vorgänger sollte Teil 2 von allem mehr bieten: mit durchschlagendem Erfolg. Das Spiel ist grob geschätzt um die Hälfte länger und dennoch intensiver. Die 10 abwechslungsreichen Missionen führen unter anderem in eine Borg-Sphäre, die Sternenflottenakademie, Außenposten der Klingonen und Romulaner und natürlich auf die Enterprise E.
Leider sind Picard, Barkley und Tuvok die einzigen Serienfiguren, denen man dort begegnet. Die wissen dafür mit ihren bekannten Synchronstimmen und passabel animierter Mimik gut zu gefallen.
Die Level selbst kitzeln nochmal den Rest aus der alten Engine heraus, die aber gerade bei Wassereffekten und Texturdetails nicht mehr in der Oberliga mitspielen kann. Sehr gut gefallen haben mir dagegen die erstklassig designten und animierten Gegner. Sämtliche Typen der Exomorphe wirken wunderbar stimmig und aus einem Guß. Immer wieder brechen sie überraschend durch Wände und lassen schreckhafte Naturen schnell zusammenzucken. In diesen Skriptereignissen liegt die wahre Stärke von Elite Force 2. Die Level wirken dadurch unheimlich dynamisch und gefährlich. Jeder Effekt der großartigen Soundkulisse kann Vorankündigung einet bösen Überraschung sein. Vor allem die Erkundung des gestrandeten Föderationsschiffs Dallas jagt mit seiner gespenstischen Stimmung den Adrenalinpegel in die Höhe.
Die Exomorphe sind jedoch nicht die einzigen Feinde: Klingonen, Romulaner und andere bekannte Star-Trek Völker sorgen mit reichlich Feuerkraft ebenso für Abwechslung wie eine diskrete Undercovermission, ein Weltraumspaziergang.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Länger und Besser als Teil 1 Eins 7. Juli 2003
Im Alpha - Quadranten angelangt wird das angeblich überflüssige Hazard - Team aufgelöst. Captain Picard sieht allerdings Verwendung für die Eliteeinheit und holt sie auf die USS Enterprise. Das Team muss daraufhin unbekannte Angreifer abwehren und deren Herkunft untersuchen...
Das wichtigste vorweg: Das Spiel dauert um einiges länger als der Vorgänger und überzeugt graphisch, obwohl die Außenansicht der Schiffe etwas besser hätte sein können.
Elite Force 2 bietet, wie auch Teil eins, eine gut gelungene Story, die zwischen den einzelnen Außenmissionen durch Filmsequenzen weiter getragen wird. Dass die original Synchronstimmen von Picard und Co. verwendet wurden, vermittelt Star Trek - Atmosphäre. Während der Spielzeit wird darüber hinaus eine dichte und teilweise auch unheimliche Atmosphäre aufgebaut, die der aus dem ersten Teil sehr ähnlich ist. Dazu tragen auch die abwechslungsreichen Schauplätze, wie Planetenoberflächen oder gar die Außenhülle der Enterprise, bei. Zwischen den einzelnen Einsätzen hat der Spieler die Möglichkeit die USS Enterprise in begrenztem Umfang zu erkunden, wobei die Betonung auf „begrenztem Umfang" liegt.
Der Spieler kann ebenfalls Dialogtexte auswählen und so Einfluss auf einzelne Passagen der Geschichte nehmen.
Bei Elite Force 2 wurde, wie es für einen Ego - Shooter nun einmal üblich ist, verstärkt auf Action gesetzt, was der beliebten Star Trek - Philosophie einen herben Genickschlag versetzt hat. Dies rechtfertigt in meinen Augen aber keinen Sternabzug, denn durch die erhöhte Bedeutung des Tricorders bieten sich viele neue Möglichkeiten. So muss der Spieler auch nachdenken und kleine Puzzles lösen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen 2014 - und immer noch genial!
Ich habe seit über einem Jahrzehnt schon nicht mehr gezockt. Da mein Rechner aus dem Jahre 2006 ist suchte ich ein Game kurz davor. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Dr. Marko Rocznik veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für Star Trek Funs
Als Star Trek Fun ein Muss. Die Grafik ist unter aller sau, aber wir haben schon Teil 1 und als Fun muss man das einfach haben.
Vor 4 Monaten von cechacek2 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lang gesucht endlich gefunden
Super Spiel ein muss für alle Star Trek Fans. Leider war es super schnell durchspielt oder ich war einfach so im Spiel versunken dass ich es gar nicht gemerkt habe wie schnell... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Pauro veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nostalgie für Star Trek Fans
Also zu aller erst: Nach dem Reboot des ST-Francises 2009 war diese Spiel schon lange ein Musst-Have-Objekt. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Andreas Wächtler veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannendes Spiel mit guter Story!
Star Elite Force 2 ist ein spannendes Game, dass auf verschiedenen Planeten mit den bekannten Rassen des Star Trek Universums arbeitet. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Preacher veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ja es ist eine hinreichende Fortsetzung
aber der Charme des Orginals geht etwas verloren.
Gute Ballerei aber mann vermisst den Humor.
Vielleicht liegt es auch nur daran dass ich Biessman vermisse?
Vor 17 Monaten von Dr. Thomas Fink veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Traum von einem Star Trek Spiel
Ich habe Star Trek Elite Force 2 jetzt zum 2. mal durchgespielt und muss sagen, dass es mit seinem Vorgänger Elite Force 1 das wohl beste Star Trek Shooterspiel aller Zeiten... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Oliver Kühn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tipp - Win 7 64 Bit
Lange Zeit konnte ich dieses Spiel nicht mehr spielen, weil meine Rechner (Vista, Win 7 32 Bit) die Installation nicht hin bekamen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. August 2012 von Hunter
5.0 von 5 Sternen Alles im Grünen Bereich!
Schnelle Lieferung und ein klasse Spiel.
Die CD war nur ein wenig zerkratzt, aber das Spiel funktioniert einwandfrei und für diesen Preis war alles TIP TOP. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. August 2011 von Malgorzata Jamroz
5.0 von 5 Sternen zu kurz
Die Kampagne ist zu kurz. Wenn man die letze Mission gespielt hat, hat man Lust auf mehr. Im goßen und ganzen ist das Spiel ganz gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2011 von herz25
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden