Star Trek - Deep Space Nine 8.01: Offenbarung - Buch 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Star Trek - Deep Space Nine 8.01: Offenbarung I Broschiert – Oktober 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,80 EUR 5,00
1 neu ab EUR 11,80 5 gebraucht ab EUR 5,00

Hinweise und Aktionen

  • Erstmals digital erhältlich: Star Wars Episode 1-6 und umfangreiches Bonusmaterial in Star Wars - Die digitale Filmkollektion.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 300 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941248510
  • ISBN-13: 978-3941248519
  • Originaltitel: Star Trek - Deep Space Nine: Avatar I
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,5 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.458 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julian Wangler am 13. November 2009
Format: Broschiert
Vorbemerkung

Trotz mehrerer Einzelbände, die dem nun vorgestellten Roman vorausgingen und die Zukunft von DS9 beleuchteten, fängt der eigentliche Fortsetzungsepos - man könnte auch sagen: die achte Season in Buchform (oder auch DS9-Relaunch) - mit dem Avatar-Zweiteiler an.

Inhalt

Drei Monate sind verstrichen seit dem Ende des Dominion-Kriegs. In dieser kurzen Zeit hat sich viel für die Raumstation Deep Space Nine - ehemals Nexus intergalaktischer Ränke und Verdichtungspunkt von Sieg und Niederlage - verändert. In dem Maße, wie die Sternenflotte sukzessive Mann und Material abberuft, um ihre Kapazitäten dem Wiederaufbau des verwüsteten Alpha-Quadranten zugute kommen zu lassen, kündigt sich auch eine neue Aufgabe für die Station an. Es mag manch einem nicht gefallen, und doch ist es die Aufgabe, der historischen Ironie Genüge zu tun: Cardassia, einer Großmacht mit gebrochenem Rückgrat, allmählich wieder auf die Beine zu verhelfen, freilich unter dem Diktat der Siegermächte stehend.

Um die Geschichte noch ein wenig mehr zu ihrem Recht kommen zu lassen, passt es nur zu gut, dass Colonel Kira Nerys nun in der Verantwortung steht, mit DS9 diesen neuen Weg zu beschreiten. Obwohl sie bereits während des Dominion-Kriegs die Gelegenheit hatte, die Station zu befehligen, hat sie den Weggang Benjamin Siskos ins Reich der ominösen Propheten, immer noch nicht gänzlich verwunden. Diese Hypothek und die Tatsache, dass sie nun selbst Teile des Kommandostabs neu besetzen musste, lassen Kira zunächst als einsame Frau an der Spitze erscheinen.

Währenddessen sind die neuen Gesichter auf DS9 noch damit beschäftigt, sich einzuleben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nostra am 23. März 2012
Format: Kindle Edition
Ich hatte lange überlegt ob ich mir das Ebook wirklich zulege, oder einen Bogen drum mache. Ich habe DS9 wirklich sehr gern geschaut, nur war ich etwas skeptisch was die Fortsetzung als Roman angeht.

Nach langem Überlegen habe ich mich dann aber doch für den Kauf entschieden und ich muß sagen, das ich es wirklich nicht bereut habe.

Das Buch ist wirklich spannend aufgebaut und man hat sofort das Gefühl wieder auf der DS9 zu sein. Die Story schließt sich nahtlos an das Ende der siebten Fernsehstaffel an und führt die Story solide weiter.

Ich kann das Buch allen DS9 Fans nur ans Herz legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Suchanek (Media-Mania) VINE-PRODUKTTESTER am 31. Mai 2010
Format: Broschiert
Der erste Band der "Deep Space Nine"-Reihe knüpft nahtlos an das Ende der Fernsehserie an, die nach der siebten Staffel einen runden Abschluss fand. Daher haben die Autoren, die an der Reihe mitarbeiten, sich für eine ähnliche Nummerierung entschieden. Das Buch trägt die Nummer "8.01": der erste Band der achten Staffel.
Die Autorin legt wert auf eine ausgeglichene Balance zwischen Action und Charaktermomenten. Sie widmet jedem der Protagonisten eine intensive Betrachtung und lässt den Leser an ihren Ängsten, Befürchtungen und Hoffnungen teilhaben. Kein leichtes Unterfangen, haben die Charaktere doch in sieben Jahren Fernsehgeschichte einen beachtlichen Werdegang angehäuft. Stephani Perry gelingt es jedoch, die bekannten Figuren authentisch handeln und vor allem denken zu lassen.
"Offenbarung Buch 1" bietet außerdem ein Wiedersehen mit der Raumschiffscrew der Enterprise. Perry gönnt Captain Picard und seiner Mannschaft einen wichtigen Gastauftritt. Eine nette Idee, startete doch bereits die TV-Serie mit der Anwesenheit des Schiffs auf Deep Space Nine. Mit Verweisen und Rückblicken wird auch nicht gespart. Die Vorkenntnis der Fernsehserie ist aber nicht zwingend zum Verständnis des Buches notwendig, da Erklärungen in den Text eingeflochten sind.
Neben dieser charakterlichen Tiefe kommt es außerdem zu einem spannenden Raumgefecht, das nicht ohne Opfer bleibt. Eingebettet in diese Handlung und gleichzeitig deren Antriebsfeder ist die Mythologie um die bajoranischen Götter, die Fans auch als die "Wurmlochwesen" kennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sim am 17. Mai 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Endlich gibt es - Cross Cult sei Dank! - den großartigen DS9-"Relaunch" auch auf deutsch.

Eins vorweg: "Die Offenbarung, Teil 1" ist, wie der Titel schon sagt, der erste Teil eines (mehr oder weniger) in sich geschlossenen Romans und ergibt erst zusammen mit "Teil 2" eine abgeschlossene Geschichte. Wobei abgeschlossen in diesem Fall relativ ist, weil es sich ja um den "Pilotroman" zum Neustart der Serie als Fortsetzung zur 7. Staffel im TV handelt, so dass natürlich viele neue Aspekte eingeführt werden, ohne gleich zu Beginn einen Abschluss zu erfahren. Da beide Bände nicht allzu umfangreich sind, hätte man sie ohne weiteres als einen Roman veröffentlichen können. Dass dies nicht geschehen ist, dürfte wohl marktpolitische Gründe haben -- schließlich kosten zwei Bände mehr als einer.

Dennoch kann ich deswegen nicht diesen ersten Teil seperat für sich bewerten, sondern meine Bewertung bezieht sich auf den gesamten Roman, Teil 1 und 2 zusammen. Für die Entscheidung der seperaten Veröffentlichung möchte ich keinen Punkteabzug geben.

Zum Inhalt - Die Situation: Der Dominion-Krieg ist vorüber, Ben Sisko wurde von den Propheten ins Wurmloch aufgenommen, Odo ist zurück bei seinem Heimatvolk, ebenso Garak. Worf ging als Botschafter zu den Klingonen, O'Brien zur Sternenflotten-Akademie. Auf der Station verbleiben also nur Kira, Bashir, Ezri Dax, Quark und Nog. Kann auf der Basis eine spannende Fortsetzung entstehen? Und wie sie das kann!

Ohne zuviel über den Inhalt zu verraten sei gesagt, dass die Autorin es schafft, auf grandiose Weise an die offenen Handlungsstränge anzuknüpfen, bzw. den weniger offenen neue Facetten abzugewinnen, die keineswegs gezwungen wirken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen